Sie sind hier:

Jahrgang 2019

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017

Jahrgang 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Ausgabe Februar 2010

Ausgabe März 2010

Ausgabe April 2010

Ausgabe Mai 2010

Ausgabe Juni 2010

Ausgabe Juli 2010

Ausgabe August 2010

Ausgabe September 2010

Ausgabe Oktober 2010

Ausgabe November 2010

Ausgabe Dezember 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Esta Euroimmun Evotech GF Machining Solutions Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Sato Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik Zecha






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


GF Machining Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von Maschinen, Automationslösungen und Serviceleistungen für den Formen- und Werkzeugbau sowie für die Fertigung von Präzisionsteilen.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Evo Tech Laser konstruiert und produziert in Deutschland modernste Laserbeschriftungsanlagen und Gravursysteme für die Beschriftung von Metallen und vielen anderen Laser-geeigneten Werkstoffen. In diesem Bereich ist das Unternehmen einer der innovativ führenden Hersteller.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Die Index-Gruppe zählt mit ihren Marken ›Index‹ und ›Traub‹ zu den weltweit führenden Herstellern von CNC-Drehmaschinen. Mit sechs Produktionsstandorten und fünf internationalen Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 80 Vertretungen ist die Esslinger Unternehmensgruppe weltweit vertreten.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Dr. Erich TRETTER GmbH + Co. mit Sitz in Rechberghausen liefert seit über 45 Jahren Maschinenelemente für alle Bereiche des Sondermaschinenbaus. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Kugelgewindetriebe, Kugelrollen oder Toleranzhülsen.






Anzeige


ESTA ist einer der führenden Hersteller von Absaugtechnik. Mit Sitz im bayerischen Senden bei Neu-Ulm vertreibt das Familienunternehmen sein umfangreiches Entstauber- und Anlagensortiment mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit.






Die Welt der Gelegenheiten

Hier sind immer mal wieder besondere Kaufgelegenheiten zu finden. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Die Welt von Geogebra






Interessante Links aus aller Welt

Skandal: Merkel mischte sich bezüglich Neuwahlen in Italien ein und versprach Schuldenerleichterungen
US-Professor: Klimamodelle können die Erdtemperatur nicht vorhersagen
Verdacht: USA liefern Waffen an „Islamischen Staat“
9/11: Studie deutet auf Sprengung von WTC 7 hin
Selbstbedienungsladen: EU-Kurzzeit-Kommissare können nach wenigen Wochen Dienst mit 10.000 Euro monatliche Rente rechnen
Raumfahrt: Neuer Raketenantrieb soll Mars-Reise verkürzen
Entdeckung: Rätselhafte Substanz auf dem Mond sorgt für Aufregung
Sensation: Mars-Sonde findet Hinweise für gewaltigen Grundwasserspiegel auf dem Mars
Preiskampf: Intel halbiert Preise für neue High-End-Prozessoren
Datenschutz: Nicht alle Cookies benötigen eine Einwilligung
Brexit: Autoindustrie flüchtet aus Großbritannien
EU-Zukunft? Zentralisierung, undemokratische Entscheidungsstrukturen und Machtbündelung führten 3.700 v. Chr. zum Untergang der Tripolye-Kultur
Armutsbekämpfung: Indien setzt auf Kohlekraftwerke
Zukunftsaussicht: Deutschland versinkt in Stromausfällen
Experten-Studie: Windräder erwärmen das lokale Klima
Schwabe-Zyklus: Die Sonne beeinflusst unser Klima
Geldvernichtend: Die Angst vor dem CO2
US-Windräder: Bereits 2900 Königsadler und 600.000 Fledermäuse als Opfer
Messfehler: Der DWD unterliegt einem Irrtum hinsichtlich der Emsland-Sommertemperaturen
Lächerlich: Politiker verbreiten sozialistische Prozentwerte
Crash: Merkel ruiniert deutsche Wirtschaft
Verhoben: Der tiefe Fall von Nature communications
CO2: Ein Gas, das für das Leben notwendig ist
Forschung: Alter See erlaubt Einblicke in früheres Europa-Klima
Strafzahlung: Uni beachtete intellektuelle Freiheit eines ihrer Professoren nicht
McKinsey: Erneuerbare bedrohen die deutsche Ökonomie und die Energieversorgung
Google: Wie eine Suchmaschine ihre Macht ausspielt
Experte: Klimamodelle sind infrage zu stellen
Interview: Petteri Taalas warnt eindringlich vor der aktuellen „Untergangs-Hysterie“ aufgrund des Klimas
Pat Frank: Klimamodellierer sind nicht darin ausgebildet, die physikalische oder prognostische Zuverlässigkeit ihrer eigenen Modelle zu evaluieren
Experte: Im Prinzip stehen Milliarden teure Windräder zu mehr als 80 % des Jahres still und liefern keinen Strom
Keine Satire! Ein Wirtschaftsprofessor aus Schweden will den Kannibalismus einführen, um das Klima zu retten
Windatlas: Gefälschte Winddaten schädigen Betreiber
Klima-Krise: Betrug oder tragischer Irrtum?
Bedrohte Meinungsfreiheit: Viele „Angepasste“ achten inzwischen penibel darauf, den politisch gewünschten Meinungskorridor nicht zu verlassen






Die nächste Ausgabe erscheint am 1. September 2010

 

Gedanken zur Zeit

Der Mensch, die Niete
in Sachen Gefahren


Jedes Jahr sterben im Winter Menschen, weil sie die Tragfähigkeit von dünnem Eis unterschätzen. Der Mensch ist generell nicht besonders gut talentiert, wenn es um das Erkennen von Gefahren

geht. Augenfällig war dies besonders beim Tsunami 2004 im indischen Ozean mit etwa 250.000 Toten. Leider lernt der Mensch auch nicht aus der Geschichte, sonst wäre die EU in dieser Form schon längst verschwunden. Mehr...

 

Kurzmeldungen

Infochtech: Lizenzen locker handhaben. Mehr...

Corosave: Fachmesse für Korrosionsschutz parallel zur parts2clean. Mehr...

Fraunhofer: Zerstörungsfreie Prüfung per Bildverarbeitung. Mehr...

Fraunhofer: Haifischhaut zum Lackieren. (F) Mehr...

Pfuderer: Lebenszykluskosten per Software ermitteln. Mehr...

BASF: Neue Produktsuche jetzt online. Mehr...

Hypertherm: Umbau für noch bessere Schulungen. Mehr...

Technifor: Markierungslösung mit Berührungssensor. Mehr...

GF Messtechnik: 3D-Messung von Form, Ebenheit und Mikrostrukturen. Mehr...

Mitutoyo: 3D-Koordiantenmessgerät in XXXL. Mehr...

Rasoma: Endenbearbeitung in neuem Design. Mehr...

Hahn+Kolb: Per Mausklick zum richtigen Werkzeug. Mehr...

Alfred Jäger: Innovation der Krise zum Trotz. Mehr...

Rofin: Neuer Matrixcode zur industriellen Markierung. Mehr...

Romai: Überarbeitete Winkelköpfe in neuen Größen. Mehr...

Althen: Bauwerke unter strenger Kontrolle. Mehr...

Siemens: Digitale Fabrikplanung spart Zeit und Geld. Mehr...

SSAB: Toolox 44 als Schmiede- und Rundmaterial. Mehr...

 

Branchen-Spotlight

Auszeichnung für die Karl Roll GmbH Die Robert Boch GmbH, weltweit führender Automobilzulieferer, hat der Karl Roll GmbH den Status „Preferred Supplier 2010“ verliehen. Für Roll ist es nach der Verleihung des Supplier Award „best machinery & equipment“ in den Jahren 2005/2006 bereits die zweite Auszeichnung durch Bosch.

Prof. Erich Greipl redet Klartext zur Verschuldung Die Maßnahmen der Bundesregierung, die Staatsverschuldung zurückzufahren, reichen nicht aus. Dies kritisierte IHK-Präsident Prof. Erich Greipl beim IHK-Empfang vor rund 220 geladenen Gästen. Bei der Haushaltskonsolidierung müsse man an der Ausgabenseite ansetzen, nicht bei den Einnahmen, forderte Greipl. Wie Gastredner Wolfgang Spindler, Präsident des Bundesfinanzhofes, setzte sich Greipl für ein transparentes Steuersystem ein.

Euro-Rettungsschirm belohnt die Spekulanten Der Rettungsschirm für den Euro widerspricht deutschen Interessen. Das geht aus einer Analyse hervor, die das ifo Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München jetzt vorgelegt hat. In dem Papier zu dem so genannten Gewährleistungsgesetz, mit dem der Rettungsschirm in deutsches Recht umgesetzt werden soll, kommt das Institut zu dem Schluss, dass entgegen anders lautender Behauptungen keine Systemkrise des Euro vorliegt. Gemessen an der Kaufkraft ist der Euro im Gegenteil immer noch überbewertet. Der faire Kurs läge demnach bei etwas 1,14 Dollar (Kaufkraftparität). Auch die Inflationsrate gibt keinen Anhaltspunkt für die Gefährdung der Währung. Sie liegt mit aktuell 1,5 Prozent deutlich unter der durchschnittlichen Inflationsrate der DM.

Elektroingenieure heiß begehrt Deutsche Unternehmen befinden sich im Wettbewerb um hoch qualifizierte Ingenieure. Allerdings variiert der Bedarf je nach Fachrichtung, wie der Arbeitsmarkt-Report 2010 der DEKRA Akademie zeigt. Elektroingenieure führen derzeit die Liste der am häufigsten gesuchten Ingenieure an, gefolgt von Archi- tekten und Bauingenieuren sowie Maschinen- und Fahrzeugbauingenieuren. Dabei gehen die Verantwortungsbereiche der Positionen oft über rein technische Aufgaben hinaus und schließen Führungsverantwortung ein.

BVM-Präsident Mader fordert völliges Umdenken Auf dem KMU-Finanzforum der Europäischen Kommission in Brüssel sprach BVM-Präsident Peter Mader über die Schwierigkeiten, die deutsche Handwerksbetriebe seit der Krise mit ihrer Finanzierung haben. Er war der einzige Vertreter des deutschen Handwerks auf dieser Konferenz, deren Teilnehmer überwiegend aus dem Europäischen Finanzsektor kamen. Der BVM engagiert sich seit 2009 für eine bessere Unternehmensfinanzierung.

SCHMOLZ + BICKENBACH AG baut Vertrieb aus Die SCHMOLZ + BICKENBACH AG baut ihre weltweiten Vertriebsaktivitäten für hochwertige Spezialstahllösungen weiter aus. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden künftig an nahezu allen internationalen Distributionsstandorten mit Spezialisten für die Produkte und Neuentwicklungen der Konzerntöchter Deutsche Edelstahlwerke, Ugitech, Sorel Forge, Finkl und Swiss Steel.

Auf die Menschen kommt es an Laut Deloitte Global Manufacturing Competitiveness Index 2010, der über 400 Repräsentanten der produzierenden Industrie aus Europa, Asien sowie Amerika befragte, sind Talente der wichtigste Treiber für die internationale Konkurrenzfähigkeit von Standorten, Ländern und Wirtschaftsregionen. Zwar spielen Faktoren wie Arbeits- und Energiekosten ebenfalls eine zentrale Rolle – auf lange Sicht ist aber die Verfügbarkeit qualifizierter Mitarbeiter entscheidend. Im direkten Ländervergleich liegt Deutschland auf dem achten Platz. Industrieländer wie USA, Japan und die westeuropäischen Staaten verlieren an Boden, während sich die aufstrebenden Länder Asiens an der Spitze etablieren. Industrienationen sollten deswegen als Differenzierungsmerkmal vor allem auf Nachhaltigkeit setzen.

Schlüsselkompetenzen der Zukunft Welche Erwartungen haben Unternehmen an Vertriebsmitarbeiter und Führungsnachwuchskräfte? Welche Kernkompetenzen sollten beherrscht werden? Eine neue Studie der Fachhochschule Gießen-Friedberg ermittelte, worauf es in Vertriebs- und Führungspositionen zukünftig vermehrt ankommen wird.

Nearshoring auf dem Vormarsch Marktdaten von MFG.com belegen den Trend zum Nearshoring: Sowohl in Nordamerika als auch in Europa verlagern Unternehmen ihren Einkauf wieder zurück ins eigene Land oder die nähere Region.

 

Motorradtreffen wieder ein voller Erfolg

Wer neben Top-Qualität zu vernünftigen Preisen auch noch seine besondere Wertschätzung im Portfolio vorhält, legt den Grundstein zu langandauernden Geschäftsbeziehungen. Die Zukunft gehört nicht den Wertevernichtern, die sich aus Luft Profit ergaunern, sondern grundehrlichen Geschäftsleuten, für die auch moralische Werte wichtig sind. Hermann Diebold, Geschäftsführer der Helmut Diebold GmbH ist einer dieser Vorzeigeunternehmer. Mehr...

 

Highlights aus der Fertigungswelt

Um mit leichteren Autos den CO2-Ausstoß zu vermindern und die Umwelt zu schonen sind neue, hochfeste Stähle für Karosserien begehrt. Doch ohne dass ein Stahl im Computer simuliert werden kann, wird ihn heutzutage kein Autohersteller einsetzen. Das Freiburger Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM hat nun eine neue Computersimulation für so genannte TWIP-Stähle entwickelt, mit der ihre Eigenschaften besser vorhergesagt werden können. Mehr...
Immer öfter suchen Hersteller von Verzahnteilen und Kegelrädern nach Alternativen zu den klassischen Verfahren. Bei der Entscheidung für eine Maschine ist ein Maximum an Flexibilität gefragt, man will sich nicht mehr auf das spezifische Bearbeitungssegment Zahnräder eingrenzen lassen. Die Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH hat nun gemeinsam mit dem Unternehmen Voith ein Verfahren entwickelt, das sowohl das Vorfräsen als auch das Verzahnungsfräsen auf einer Maschine weitaus produktiver ermöglicht. Mehr...
 

Die Fräs- und Drehwelt

2,7 g Beschleunigung für schnelle Fertigung Die neue HDC Serie von MAP bietet exzellente Eilgänge von 120 m/min in allen drei Wegachsen und dabei Beschleunigungen von bis zu 2,7 g (X-Achse). Diese Features prädestinieren die linearangetriebene Fünf-Achsen-Serie für alle Bereiche der Fertigung, die bei kurzen, schnell wechselnden Fräsbearbeitungen besonders davon profitieren, wie etwa die Medizin- und insbesondere Dentaltechnik, Mikrobearbeitung und der Formenbau.

iQ+ für Gravograph-Graviermaschinen Das neue elektronische Überwachungs- und Steuerungssystem iQ+ für Gravograph-Graviermaschinen steigert ihre Geschwindigkeit um bis zu 50 Prozent. iQ+ bietet auch neue Funktionen, wie die sichere Steuerung von zusätzlichen Komponenten, die «Point n'Shoot»-Positionierhilfe und die automatische Integration der neusten Gravograph-Innovation für die Herstellung von Braille-Schrift. iQ+ wird als Standard für die Gravograph M- und IS-Serie seit März 2009 ausgeliefert.

Kompakt, schnell und preisoptimiert Bisher ist der Maschinenbauer Handtmann A-Punkt Automation vor allem als Hersteller von Bearbeitungszentren für große Bauteile bekannt. Mit seiner innovativen Neuentwicklung - der HBZ CompactCell - erweitert Handtmann sein Produktportfolio nun für Bauteile bis 2 x 1 Meter. Und das Ganze enorm wirtschaftlich und zu einem erstklassigen Preis-Leistungsverhältnis.

Mehr Flexibilität bei der Rohrendenbearbeitung Seit etwa 30 Jahren gibt es Maschinen zur Rohrendenbearbeitung, bei denen das Werkstück fest fixiert ist und sich das Werkzeug drum herum bewegt. Seit kurzem ist der Chemnitzer Werkzeugmaschinenhersteller Unitube mit einer neuen Variante dieser Bearbeitungsform auf dem Markt, die durch separat steuerbare Werkzeugschlitten die Bearbeitungszeiten weiter verkürzt und noch mehr Flexibilität ermöglicht.

 

Die Schneidstoff- und Werkzeugwelt

„Top Quality, Top Preise“ – unter diesem Motto startet der Werkzeughersteller Inovatools seine „Bohreroffensive 2010“. Mit innovativem Hartmetall, speziellen Geometrien und eigenen Beschichtungen sind die neuen VHM-Bohrer noch leistungsfähiger als bisher. Mehr...
Die Herstellung hochwertiger Werkzeugsysteme hat die Firma Horn nun auch auf die ganzheitliche Bearbeitung von Ölfeldrohren ausgedehnt. Das Ergebnis sind auf Standardprodukten aufbauende Werkzeugsysteme für den drehenden oder stehenden Einsatz, die die Endenbearbeitung von Ölfeldrohren bis 25" Durchmesser auf Maschinen unterschiedlicher Bauart ermöglichen. Mehr...
Die kürzlich von INGERSOLL vorgestellte EvoTec Fräserserie mit kleineren Wendeschneidplatten wird durch Walzenstirnfräser ergänzt. Mehr...
Mit einer Weiterentwicklung des erfolgreichen PENTA 34-Schneideinsatzes stellt ISCAR seine Kernkompetenz im Bereich Abstechen und Einstechen erneut unter Beweis. Mehr...
Kennametal hat mit Mill 1-10 ein Werkzeugsystem entwickelt, mit dem sich alle gängigen Fräsbearbeitungen durchführen lassen. Anwendungen wie Plan-, Schulter-, Taschen- und Tauchfräsen in den Werkstoffen Stahl, Aluminium und hochwarmfesten Legierungen, können somit durch nur eine Werkzeugplattform bearbeitet werden. Mehr...
Der neue modulare Bohrer TOP DRILL M1 von WIDIA vereint die wirtschaftlichen Vorteile modularer Bohrsysteme mit der Zerspanungsleistung und Bohrungsqualität von Vollhartmetallwerkzeugen. Mehr...
Gerade bei komplexen Drehteilen gewinnt das Formbohren für die Innenbearbeitung kontinuierlich an Bedeutung. Um bei den immer härter werdenden Marktbedingungen erfolgreich zu bestehen, nutzt das Unternehmen H. J. Dieckmann GmbH mit Sitz in Lampertheim alle Effizienzpotentiale von Schwanog-Formbohrwerkzeugen für die Fertigung seiner Drehteile. Mehr...
Der Werkzeughersteller Tungaloy will bei der Zerspanung von Superlegierungen bestehende Märkte ausweiten und neue erschließen. Ein schwieriges Feld, handelt es sich doch um Werkstoffe wie etwa Inconel 718, Hastelloy X oder Titanlegierungen. Die Zerspanwerkzeuge sind hohen thermischen und mechanischen Belastungen ausgesetzt, bei denen auch die bisher leistungsstärksten Wendeschneidplatten nur kurze Standzeiten haben. Mit der neuen Schneidstoffserie AH905 und innovativer HMM 3-D-Spanformstufe verspricht Tungaloy eine Revolution. Mehr...
Das Gewindeformen ist seit Jahren auf dem Vormarsch, immer mehr Unternehmen nutzen die Vorteile dieser extrem prozesssicheren Technologie. Auf die steigende Nachfrage reagiert Walter durch mehrere Sortimentserweiterungen bei den Gewindeformern Walter Prototyp Protodyn S plus und Walter Protodyn S ECO plus. Mehr...
Werkzeuglösungen mit Mehrfachfunktionen führen zu enormen Einsparungen – ein Werkzeug erledigt dieselbe Aufgabe, die sonst mehrere erledigen. Das bedeutet kürzere Bearbeitungszeiten und weniger unproduktive Nebenzeiten. Eine solche Lösung ist der neue Vollhartmetall-Bohrgewindefräser Walter Prototyp TMD. Mehr...
Mit der CUT-Line von Applitec S. A. Moutier (Schweiz) stellt der Werkzeugspezialist Schwartz ein äußerst starres Werkzeugsystem zum Ab- und Einstechen von kleinsten Durchmessern bis max. 42 mm für Drehautomaten zur Verfügung. Ein neues Spannsystem ist Garant für die gesteigerte Stabilität. Das macht sich positiv in der Standzeit bemerkbar. Mehr...
Beim Aufbohren sieht Walter noch reichlich Optimierungspotenzial. Daher hat der Tübinger Werkzeughersteller für die Aufbohrsysteme Walter Boring Medium und Walter Boring Maxi eine neue Wendeplatte mit der Aufbohrgeometrie E47 ins Programm aufgenommen. Mehr...
Schon der Name bringt es auf den Punkt: Der neue Walter Prototyp Proto·maxST zielt auf maximale Spanmengen, beim Schruppen wie auch beim Schlichten. Der Zusatz ST steht für den Einsatzbereich – Stahl (ISO-P), in der Nebenanwendung auch nichtrostender Stahl (ISO-M). Mehr...
Wer den Umstieg von Kupfer- auf Graphitelektroden wagt, muss seinen kompletten Workflow umstellen. Doch wer dabei auf die Kooperation mit Profis setzt, profitiert schnell von kürzeren Bearbeitungszeiten und höchster Präzision. So wie die Color Metal GmbH aus Heitersheim bei Freiburg. Sie vertraut mit Erfolg auf die Kompetenzen der Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation und deren Vertriebspartner CF-Tools. Mehr...
 

Der Laser, das facettenreiche Wesen

Die Technik der Bearbeitung von Metall mit Hilfe eines Laserstrahls hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten in vielen Bereichen etabliert. Entsprechend der Vielzahl an unterschiedlichen Laserapplikationen wurden im Lauf der Zeit verschiedenste Laserquellen entwickelt, die sich in ihrer Bauweise und Funktionalität differenzieren und nicht in gleicher Weise bekannt sind. Zeit, Laserlicht ins Wissensdunkel zu bringen. Mehr...

 

Die Spannwelt

Enorme Kapazitätserweiterung Mit 40 Mitarbeitern im Schnitt 25 Spritzgusswerkzeuge im Monat herstellen, das ist eine beachtliche Leistung. Zumal hier Präzision und Qualität ständig auf höchstem Niveau stattfindet. Ein solcher Durchsatz ist selbst bei Losgröße 1 ohne entsprechende Automatisierung nicht möglich. Für die ModellTechnik Rapid Prototyping GmbH in Waltershausen war deshalb die Investition in Erowa-Spanntechnik die einzig richtige Entscheidung, um weiter effizient und wettbewerbsfähig zu bleiben.

Neues Spannsystem für die Mikrobearbeitung Der industrielle Bedarf an immer kleineren Bauteilen steigt stetig. Dabei hat die Mikrozerspanung eigene Gesetze. Toleranzabweichungen sind nicht erwünscht und die Anforderungen an die Zerspanwerkzeuge entsprechend hoch. Exakter Rundlauf und Reproduzierbarkeit der Prozesse sind Schlüssel zum Erfolg. Das erreicht der Anwender mit dem neuen REGO-FIX ER Mikrosystem. Die innovative Werkzeugspannung des Schweizer Werkzeugspann-Experten überzeugt durch beste Ergebnisse und beschert dem Gesamtsystem höchste Rundlaufgenauigkeit sowie optimales Schwingungsverhalten.

Flachteile spannen leicht gemacht Selbst wenn ein Anwender für die Bearbeitung kubischer Werkstücke ein modernes CNC-Bearbeitungszentrum zur Verfügung hat, ist damit das Ratio-Potenzial der mechanischen Fertigung noch lange nicht ausgereizt. Erst die perfekte Kombination aus Werkzeugmaschine, Werkzeugspannung, Werkzeugen und vor allem Werkstück-Spanntechnik führt zum Erfolg. Dies gilt vor allen Dingen im weiten Feld der Einzel- und Kleinserienfertigung, sprich dann, wenn häufig Umrüsten angesagt ist. Der Blick in das Gressel-Portfolio lohnt.

Spannzylinder machen das System komplett Nicht nur in der Bundesliga sind Teamplayer gefragt, auch der Spannmittelhersteller HAINBUCH aus Marbach setzt jetzt auf eine eingespielte Mannschaft, die das Optimum aus den Maschinen herausholt. Mit energieeffizienten Spannzylindern will sich das Unternehmen jetzt als Komplettanbieter positionieren, der die gesamte »Spannmittelkette« abdeckt. Im Angebot sind Normaldruck-, Hochdruck- und lagerlose Hochdruckspannzylinder.

Mit Großdrehfutter zu mehr Flexibilität Lohnzerspaner stehen gegenwärtig vor zwei Herausforderungen: Zum einen sind viele ihrer Kunden bei immer komplexeren Teilen auf eine immer höhere Genauigkeit angewiesen. Zum anderen steigt der Termindruck, weil die Kunden ihre Aufträge immer später erteilen und zugleich immer kürzere Lieferzeiten fordern. Ein Blick in einen Präzisionsbetrieb bei Dresden zeigt, wie moderne Drehfutter von Schunk entscheidend dazu beitragen, beide Anforderungen gleichzeitig in den Griff zu bekommen.

Neue Vorrichtungsvarianten Witte Bleckede präsentiert zwei neue Vorrichtungssysteme: Aluquick SOLID and Alufix ECO. Damit reagiert der Hersteller mehrerer Werkstückspannsysteme auf die stetig fortschreitenden Anforderungen im Vorrichtungsbau. Die beiden Systeme richten sich an unterschiedliche Anwendungsbereiche. Aluquick SOLID ist besonders für komplexe Vorrichtungen im Pkw-, Lkw- und Aircraftbereich geeignet, während Alufix ECO parallel zum Alufix Classic System eingesetzt werden kann. Beiden gemeinsam sind erhebliche Kosteneinsparungen und die Kompatibilität zum Alufix Classic-System. Zudem können beide Systeme kombiniert eingesetzt werden.

 

Die CNC-CAD-CAM-ERP-Welt

Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg. In Anbetracht dessen, dass nahezu 90 Prozent der Produktkosten in der Planungsphase entstehen, ist dieser Faktor von substantieller Bedeutung für ein erfolgreiches Unternehmen. So lassen sich durch einen ständigen und lückenlosen Informationsfluss nicht nur Fehler frühzeitig erkennen und beheben, sondern auch ganze Entwicklungsprozesse deutlich straffen. Und genau hier setzt HELiOS 2011 – die neue Version der erfolgreichen PDM-Lösung – an, deren Erscheinen die ISD Group für die zweite Jahreshälfte angekündigt hat. Mehr...
Ab sofort ist eine neue Version der KeyCreator-Software von Kubotek verfügbar ist. KeyCreator ist eine praktische, bewährte und komplette Lösung für die 3D Direktmodellierung. Als Vorreiter im Bereich der 3D Direktmodellierung hat KeyCreator heute den größten bestehenden Kundenstamm weltweit. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von KeyCreator sind ideal für Entwurfslösungen und schnelle Konstruktion bei anspruchsvollsten Konstruktionsprojekten. Mehr...
Missler Software, Herausgeber der CAD-CAM-Lösung TopSolid’Mold für den Formenbau, und die Simcon kunststofftechnische Software GmbH, ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für die Spritzgießsimulation, haben ihre strategische Zusammenarbeit bekannt gegeben. So wurde in der Version 2010 von TopSolid’Mold eine direkte Schnittstelle zur Simulationssoftware Cadmould von Simcon eingerichtet. Sie ermöglicht dem Anwender eine effiziente Machbarkeits- und Qualitätsanalyse des Spritzgießprozesses bereits während der Konstruktion. Mehr...
Die DataCAD Software & Services GmbH, ein Anbieter von innovativen Softwarelösungen, hat bekannt gegeben, dass ab sofort GrafiCalc Professional 2010 des Herstellers Geomate verfügbar ist. GrafiCalc 2010 ermöglicht es Ingenieuren der Produktentwicklung kritische Konstruktionsparameter zu bewerten, zu validieren und zu optimieren, bevor sie sich auf das endgültige Design festlegen. Mehr...
Die neue Version der Schleifsoftware HELITRONIC ToolStudio von WALTER ist noch leistungsfähiger und erleichtert das Schleifen komplexer Werkzeuggeometrien. Noch vor wenigen Jahren gehörten Werkzeuge mit mehrfach unterschiedlichen Spiralen, Ungleichteilung zwischen den einzelnen Schneiden und dabei konstanter Stollenbreite am Rücken zu den absoluten Sonderwerkzeugen. Heute gehören solche komplexen Geometrien längst zum täglichen Brot vieler Produktions- und Nachschärfbetriebe. Mehr...
Um gerade Teilefertigern einen Weg zu ebnen, einfach und somit preisgünstig zu NC-Programmen zu kommen, wurden von Siemens Tools für die werkstattorientierte Programmierung entwickelt. Dass diese Programme für das Fräsen und Drehen praxisgerecht funktionieren, zeigt das Beispiel der MSK Maschinenbau Wende GmbH im unterfränkischen Kleinrinderfeld. Mehr...
 

Die Welt der Blech-, Bänder- und Rohrbearbeitung

HCS-Baureihe weiterentwickelt Die neue HCS 160 von Behringer Eisele ist die konsequente Antwort, wenn es um das Trennen hochlegierter, wärmebeständiger Stähle größer als 1200 N/qmm; sowie mittels hartmetallbestückter Sägeblätter geht. Sie bildet die ideale Mischung aus vielfach bewährter Sägetechnologie, verbunden mit einem hohen Maß an Variabilität und Anpassungsfähigkeit. Entsprechend der Bearbeitungsaufgabe und den Bedürfnissen des Sägeschnitts bieten sich spezielle Möglichkeiten: Von der Werkstückkühlung mittels Emulsion, über die Verwendung verschiedenster Mikrosprüheinrichtungen bis hin zur aktiven Sägeblattkühlung im Trockenschnitt.

Kostenreduzierung durch Gewindefurchen Die neue Generation der gewindefurchenden Schraube Taptite 2000 der Arnold Umformtechnik GmbH & Co. KG leistet einen elementaren Beitrag zur Kostensenkung bei Schraubverbindungssystemen. Erfahrungsgemäß lassen sich bei der Schraubmontage Einsparungen bis zu 88 Prozent realisieren.

Intelligente Sägekonzepte für den Anlagebau Das Sägen von Stahl und Edelstahl als einer der ersten Schritte in der Wertschöpfungskette trägt einen erheblichen Teil zur Qualität des Endproduktes bei. Grundlage dafür ist die richtige Sägetechnik. Ebenso bedeutend ist der Faktor Wirtschaftlichkeit - auch hier kommt es auf das passende Werkzeug an. Im modernen Anlagenbau setzt man zunehmend auf den Stellhebel „intelligentes Sägen für eine hochwertige Endqualität“ und das bei maximaler Produktivität. Meba hat dazu Passendes im Portfolio.

Umformteile für Bau und Acker Stählerne Karosserie- und Gehäuseteile für Bau-, Land- oder Forstmaschinen fallen grundsätzlich eine Spur dicker, robuster und langlebiger aus als zarte Bleche für normale Pkw. Allerdings erhöht sich auch in diesem Segment des Fahrzeugbaus die Diversifizierung der Modellpaletten. Immer häufiger fordern die Hersteller daher von ihren Zulieferern die Bereitstellung kleinerer Stückzahlen. Im Hause Rübsamen ist man darauf bestens eingestellt.

 

Die Schleifwelt

Die in Erbach ansässige HABRAMA GmbH ist ein spezialisierter Anbieter von Profilschleifmaschinen und Profilfräsmaschinen, in denen bis zu 10.200 mm lange Zahnstangen mit einer Verzahnungsgröße bis Modul 36 bearbeitet werden können. Durch die robuste Bauweise wird eine lange Haltbarkeit bei maximaler Präzision erreicht. Modernste Linearantriebstechnik ermöglicht höchste Dynamik und dadurch ein Plus an Produktivität. Mehr...
Gleason hat eine neue Baureihe von TITAN-Schleifmaschinen auf den Markt gebracht, die die Bearbeitungszeiten beim Fertigschleifen von Zylinderrädern mit einem Durchmesser bis 1.500 mm um bis zu 50 Prozent verkürzen. Mehr...
 

Die Welt der Messtechnik

Hexagon Metrology kündigte die sofortige Verfügbarkeit von DEA GLOBAL Advantage 15.xx.14 und 20.xx.15 Brücken-Koordinatenmessgeräten mit verbesserten Leistungen an. Mehr...
Die Leitz Reference Koordiantenmessgeräte erfahren eine Neuausrichtung. Während die bestehenden Leitz Reference Koordinatenmessgeräte fortan unter dem Namen Leitz Reference HP geführt werden, erweitert sich das Angebot um die beiden völlig neuen Baureihen Leitz Reference Xi und Leitz Reference XT. Ihnen gemein ist ihre Flexibilität. Leitz Reference Koordinatenmessgeräte decken eine ganze Bandbreite an Applikationen ab. Mehr...
Hexagon Metrology hat die Vertriebsfreigabe von PC-DMIS 2010, der neuesten Version seiner marktführenden CAD-basierten Messtechnik-Software, angekündigt. PC-DMIS wurde von Wilcox Associates Inc., einem Unternehmen von Hexagon Metrology, entwickelt. Bei PC-DMIS 2010 handelt es sich um eine Familie von Softwareprodukten, die eine Vielzahl messtechnischer Hardware-Plattformen und Lösungen abdeckt, die unter der Bezeichnung Enterprise Metrology Solutions (EMS) im Handel sind. PC-DMIS 2010 umfasst verbesserte Versionen der Software-Produkte PC-DMIS CMM, PC-DMIS Portable und PC-DMIS Vision. Darüber hinaus führt das Release neue Produkte wie PC-DMIS Planner und die Produktsuite DataPage+ ein. Mehr...
Der Hersteller EZset GmbH & Co. KG präsentiert das neue EZgo Werkzeugvoreinstellgerät: Ein einfach zu bedienendes Tischgerät mit starker Bildverarbeitung, das die wichtigsten Messfunktionen zu einem Preis beinhaltet, der weltweit konkurrenzfähig ist – „Made in Germany“ wie es für EZset selbstverständlich ist. Der Kunde profitiert von Einsparungen durch die Werkzeugvoreinstellung von bis zu 15 Prozent, die wichtigsten Faktoren sind die Produktivitätssteigerung und Einsparungen bei Werkzeug-, Material und Maschinenkosten. Das EZgo amortisiert sich so in nur wenigen Monaten. Mehr...
Mit der Software EasyForm vereinfacht Mahr die Formmessung in der Produktion und reduziert die Arbeitsschritte auf ein Minimum. Dank der Software erfolgt das Steuern von Formmessgeräten bequem und präzise über einen Touchscreen-Monitor. Jetzt hat Mahr die Version EasyForm 3.0 auf den Markt gebracht - und die Formmessung weiter beschleunigt. Mehr...
Der Messgeräteanbieter Mitutoyo hat für seine Bezugsebenenmesssysteme der Hochleistungsklasse neue Programmwerkzeuge zur Erstellung und Archivierung professioneller Prüfberichte entwickelt. Mehr...
Mit dem NC-ToolChecker der NC-Automation GmbH aus Kempten wird eine neue, einfache Werkzeugbrucherkennung für CNC-Maschinen vorgestellt. Der ToolChecker lässt sich flexibel auf dem Maschinentisch oder in der Maschine fixieren und einfach in die Steuerung bzw. in den Programmablauf einbinden. Mehr...
Renishaw hat die Markteinführung eines Nachfolgemodells seines im Markt weit verbreiteten QC10 Kreisformtest-Systems vollzogen: Ein Messgerät, das weltweit für die Überprüfung der Positioniergenauigkeit von Werkzeugmaschinen und der Leistungsfähigkeit von Servoantrieben eingesetzt wird. Mehr...
Die transportablen Messgelenkarme vom Typ AMPG mit bis zu acht Achsen sind auf Grund der großen Flexibilität primär außerhalb von Messräumen nutzbar. Dem Bedarf an solchen Messgelenkarmen zollt die ZETT MESS Technik GmbH, Messmaschinen nun durch eine erweiterte Produktpalette des Modells AMPG Tribut. Neben den bereits weltweit verkauften Messgelenkarmen vom Typ AMPG Winkel und vom Typ AMPG Knick wird nun der neue Messgelenkarm vom Typ AMPG Gabel als weitere echte Alternative zu einer stationären Maschine präsentiert. Mehr...
Die OGP Messtechnik GmbH – weltweit führender Hersteller von berührungsfreien Multisensormessgeräten – stellt mit der neu aufgelegten SmartScope ZIP Lite ein automatisches CNC Video-Mess-System vor, das die stabile Granitbasis für den Messtisch mit der bewährten AccuCentric-Zoomoptik für höchste Messgenauigkeit und vielfältigen Beleuchtungsmöglichkeiten vereint. Dieses Mess-System ist der kostengünstigste Weg, um die Vorteile eines vollständig automatischen Koordinatenmessgeräts auf Videobasis mit denen der fortgeschrittenen ZIP Zoomoptik zu verbinden. Videobasiertes Messen ist berührungsfrei und bietet eine Fülle detaillierter Daten über das Prüfobjekt im Gegensatz zu taktilen Mess-Systemen. Mehr...
Zwick Roell hat mit testXpert einen Standard für intelligente Materialprüfsoftware geschaffen. Sie unterscheidet sich von anderen Softwareprogrammen durch ein einheitliches Bedienkonzept für alle Applikationen. Mehr...
 

Die Kühlmittel- und Tribologiewelt

Minimalmengen-Schmierung birgt Einspar-Potenziale Bielomatik präsentiert ein Minimalmengen-Schmiersystem, das in der spanenden Metallverarbeitung höchste Produktivität mit enormen ökologischen und gesundheitlichen Vorteilen verbindet: Dr.-Ing. Michael Hager, Operations Director Lubrication Technology bei bielomatik, stellt fest: „Unsere feinst dosierbaren Minimalmengen-Schmiersysteme ermöglichen neben optimierten Zerspanprozessen auch längere Werkzeugstandzeiten. Je nach Fertigungsaufgabe kommt zum deutlich verringerten Fluid-Einsatz die Reduzierung bzw. der komplette Wegfall des Aufwands für die Teilereinigung. Der minimierte Ölverbrauch, die trockenen Späne und entfallende Fluid-Entsorgungskosten sowie verlängerte Reinigungsintervalle des Maschinenraums tragen zusätzlich zur hohen Umweltfreundlichkeit bei.“

Durchschlagende Vorteile Nach langjähriger Forschung stellt oelheld eine völlig neue „durchschlagende“ Dielektrikumskonzeption vor: IonoPlus IME-MH. Im Gegensatz zu konventionellen Mineraloelranaten wird hier eine Kombination hochreiner Syntheseprodukte durch ein spezielles Blendingverfahren mit Satellitenelektroden angereichert.

 

Die Reinigungs- und Entsorgungswelt

Leistungsoptimierung durch neues Antriebskonzept Ob Schleifen, Entgraten, Verrunden von Kanten, Reinigen, Polieren und Kugelpolieren – kein anderes Verfahren erledigt diese Aufgaben so effizient wie die Gleitschlifftechnik. Dafür spricht auch, dass Hunderte der Gleitschliff-Linear-Durchlaufanlagen R 650/6600 DA in der Guss-, Schmiede, Stanz- und zerspanenden Industrie im Einsatz sind. Durch die konsequente Weiterentwicklung der bewährten Technik ermöglicht Rösler Anwendern eine noch bessere Schleifleistung in kürzerer Zeit. Realisiert wurde dies durch die weitere Optimierung des Antriebskonzepts der Gleitschliff-Linear-Durchlaufanlagen.

Maxflow besteht Härtetest bei Werkzeughersteller Im Bereich der Sonderwerkzeuge betreibt die Gühring OHG seit zwei Jahren umfangreiche Tests zur Umstellung der Kühlschmiermittelfiltration an den Spiralnutenschleifmaschinen auf filterhilfsmittelfreie Filtersysteme. Diese sollen zudem variabel mit Öl oder Emulsionen einsetzbar und möglichst kompakt sein. Angesichts der Tragweite der Entscheidung wurden die am Markt befindlichen Anlagentypen einem komplexen Praxistest unterzogen. Besonders überzeugt hat das ohne Filterhilfsmittel arbeitende Maxflow Kompaktfiltersystem der GKD – Gebr. Kufferath AG.

Reinigung im Umfeld der Luft – und Raumfahrt Gerade im Umfeld der sehr sicherheitsbewussten Unternehmen der Luft – und Raum-fahrttechnik werden an das Thema Reinigung sehr hohe Anforderungen in Hinsicht auf das Ergebnis und die Sicherheit gestellt. Dies sowie die teilweise ausgesprochen schwierigen Geometrien der zu reinigenden Teile bei gleichzeitig vorliegenden Verschmutzungen mit allen erdenklichen organischen wie anorganischen Verschmutzungen stellen die mit den Reinigungsaufgaben betrauten Mitarbeiter immer wieder vor die schwierige Frage nach dem geeignetsten Reinigungsverfahren. In aller Regel steht Ihnen ein Kaltreinigerwaschtisch sowie die übliche Palette der mechanischen, händischen Reinigungsverfahren zur Verfügung. Die Niederdruck Heißreinigungsgeräte der Firma ph-cleantec stellen hier eine sinnvolle Alternative dar.

Das Einsteigermodell in die Luftfiltertechnik Mit dem neuen Einsteigermodell UNIFIL 15 von ILT, einem der deutschen Marktführer für bedarfsgerechte Luftreinhaltung, wird bereits für 2.480 Euro (zzgl. MwSt.) in der Werkshalle für reine Luft gesorgt. UNIFIL 15 ist preiswert, schnell montiert, einfach zu warten und sicher in der Anwendung - dafür sorgt die moderne Ausstattung, die mehr leistet als die üblichen Zentrifugalabscheider.

 

Die Laser-, Wasserstrahl- und Funkenerosionswelt

Der Einsatz des Lasers zum Endlosschweißen von Edelstahlrohren und -profilen hat sich auf Grund seiner technologischen Vorteile im Markt seit Jahren etabliert. Durch Optimierung der prozessbestimmenden Randbedingungen, wie das Einformen des Rohres, ihre Schweißkantenvorbereitung und eine geeignete Strahlqualität des Lasers, ist die Produktivität und Qualität im Vergleich zu konventionellen Fügeverfahren deutlich höher. Mehr...
Die gütegeschalteten Festkörperlaser der neuen PowerLine L Serie wurden speziell für Anwendungen konzipiert, die hohe Laserleistung und Pulsenergie erfordern. Beispiele dafür sind das Abtragen von Dünnschichten auf Glas oder flexiblen Materialien, das Abtragen dielektrischer Schichten und die Bearbeitung von Silizium, inklusive Bohren und Schneiden. Mehr...
Ein Unternehmen, das millionenfach elektrische Kontakte und ähnliche Metallteile herstellt, muss darauf achten, dass seine Stanz- und Folgeverbundwerkzeuge in Bezug auf Genauigkeit und Standmenge höchsten Ansprüchen genügen. Die bisher gewohnten Ergebnisse beim Schneiderodieren (Drahterodieren) von Aktivteilen wie Stempeln und Matrizen aus Hartmetall lassen sich verbessern, wenn auf einer Maschine mit Ölbad gearbeitet wird. Dies geschieht seit wenigen Monaten bei SFT auf einer Maschine von GF AgieCharmilles. Mehr...
 

Die Welt der Automation

Optische Sensoren mit IO-Link Baumer erweitert sein Angebot an IO-Link-fähigen messenden Sensoren. Der messende Rotlicht-Distanzsensor FADK 14 bietet nun viele neue Features, die die Sicherheit der Prozesse erhöhen.

Perfekte Produkt-Rückverfolgbarkeit Mit steigender Tendenz wird der jährliche weltweite Schaden durch Produktplagiate auf über 500 Milliarden € geschätzt. Neben dem entgangenen Umsatz und Gewinn kommen noch die negativen Folgen am Image von Produkten und Unternehmen hinzu. Bei sicherheitsrelevanten sowie pharmazeutischen und medizinischen Produkten sind im extremsten Fall noch folgenreiche Auswirkungen auf die Gesundheit der Endverbraucher gegeben. Der Markenschutz und die präzise lückenlose Warenverfolgbarkeit bis zum Endkunden sind globale Herausforderung. Die sichere, dauerhafte und fälschungssichere Codierung von Waren aller Art und das fehlerfreie Lesen und Verifizieren von Codes sind deshalb von eminenter Bedeutung. Der 2D-Matrix-Code erweist sich dabei als eine besonders wichtige und erfolgreiche Technologie.

SmartAir Master optimiert die Leistung CompAir präsentiert mit der SmartAir Master seine neue übergeordnete Kompressorsteuerung, die einfach zu installieren ist und Druckluftbetreiber durch detaillierte Managementberichte dabei unterstützt, die Leistung und Effizienz ihres kompletten Druckluftsystems zu steigern.

Ferrocontrol stellt neuen Box-IPC vor Ferrocontrol und Eckelmann haben ihr gemeinsames Produktportfolio an Industrie-PC erweitert. Der neue, kompakte Box-IPC für den Einbau in Schaltschränken ist wahlweise mit einem Intel® Celeron™ oder Core™2 Duo ausgestattet und bietet eine vielseitige Plattform für die Automatisierung von Maschinen und Anlagen. Der FIPC 11.4 verfügt über einen Arbeitsspeicher von 2 GB und eine S-ATA-Festplatte größer 80 GB. Die optionale IDE Compact Flash Disk mit 4 GB kann zur Datensicherung oder als Fallback-System genutzt werden.

Neue MLine Profile von FIPA Noch mehr Flexibilität im Greiferbau: Das gewährleisten die neuen MLine Profile in 25 mm der FIPA GmbH aus Ismaning. Die leichten und gleichzeitig stabilen MLine Profile passen zu allen auf dem Markt gängigen Profilsystemen und Greiferkomponenten. Unternehmen erhalten so größtmögliche Freiheit bei der Konstruktion ihres Greifersystems; verschlissene Einzelteile lassen sich schnell austauschen.

Absolute Längenmessgeräte LIC 4000 Das absolute Längenmessgeräte der Baureihe LIC 4000 von HEIDENHAIN zeichnet sich neben der absoluten Positionserfassung durch die hohe Auflösung von 1 Nanometer und der schnellen, rein seriellen Schnittstelle EnDat 2.2 aus.

Teilesammler Rota-Rack Auf der Zufuhrseite von Bearbeitungsmaschinen bieten Lademagazine beste Voraussetzungen für eine automatische Beschickung und damit für einen mannlosen Fertigungsablauf. Allerdings können dann auf der Abfuhrseite Probleme beim Sammeln und Bereitstellen der Fertigteile entstehen. Handhabungsgeräte, Sortiereinrichtungen und andere Hilfsmittel für einen automatischen Materialfluss sind aus verschiedenen Gründen nicht immer teilegerecht und rentabel einzusetzen. Eine einfache, leicht zu installierende und äußerst wirtschaftliche Lösung bietet in solchen Fällen der neue, autark arbeitende und an jede Bearbeitungsmaschine anschließbare Teilesammler Rota-Rack. Als preiswerte Ergänzung zum Lademagazin schließt er durch das schonende Sammeln von Fertigteilen mit Durchmessern ? 6,5 mm und Längen bis 250 mm die Automatisierungskette.

Elektronisches Handrad für die Automatisierung Umrüst- und Einrichtvorgänge an Anlagen der Automatisierungstechnik mit zahlreichen Achsen werden häufig noch per Handrad durchgeführt, um Formate zu verändern oder Objekte zu positionieren. Elektronische Handräder erleichtern hier das Einrichten.

Neues Konzept für Antriebsentwicklungen PDP ist eine konkurrenzfähige Alternative zu Kugelgewindetrieben mit hervorragenden Leistungen. PDP ist die erste Palette von «vorgespannten Doppelritzeln» für hochgenaue Zanhstangen-Applikationen. PDP besteht aus zwei WMH-Ritzeln, die mit einem patentierten Vorspannsystem verbunden sind, um dasSpiel von Ritzel und Zahnstange deutlich zu reduzieren. Bei dem System greifen die Zähne der Zahnräder genau ineinander, wenn die Kopplung hergestellt ist.

Fehlbohrung ausgeschlossen Ein Zahnarztbesuch gehört nicht zu den beliebtesten Pflichten, vor allem nicht, wenn dabei der gefürchtete Bohrer zum Einsatz kommt. Damit der Zahnarzt diesen nicht auch noch mit einem gröberen oder feineren Bohrer verwechselt, verfügen moderne Dentalbohrer über Farbkodierungen, die eine schnelle Erkennung ermöglichen und so „Fehlbohrungen“ vermeiden. Zur Kontrolle dieser Farbkodierungen setzt ein führender Hersteller zahntechnischer Instrumente die Bildverarbeitungslösung EYESIGHT auf Basis des Vision-Sensors FA 45 von SensoPart ein.

Zukunftssicherer Standard SERCOS Neue, geräteklassenübergreifende Funktionen in der Applikationsschicht und eine immer größere Anzahl von Steuerungen, elektrischen, hydraulischen und pneumatischen Aktoren sowie zahlreiche Peripheriegeräte erweitern das Anwendungsspektrum von SERCOS III zum universell einsetzbaren Netzwerk für die Automatisierung. Damit vereinfacht der international akzeptierte Echtzeit-Standard auf Ethernetbasis den Einsatz in komplexen Anwendungen wie der Halbleiterfertigung und kompletten Produktionslinien in der Nahrungsmittel- und Verpackungsindustrie.

Automatisierungsstrukturen für künftige Maschinen Die Anforderungen einer globalisierten Welt an die industrielle Fertigung wachsen rasant. Prozesse, Kommunikationsstrukturen und die Normungs- und Standardisierungswelt werden immer komplexer, der Kostendruck steigt kontinuierlich, gleichzeitig wächst die Erkenntnis, das Rohstoffe und Energie nicht unbegrenzt zur Verfügung stehen. Zudem haben junge Leute, die in Kontakt mit der Maschinenwelt kommen, eine völlig andere Herangehensweise an die Technik als ihre Väter. Die Generation der „digital natives“ ist selbstverständlich mit PC, iPhone und iPod und dem „Überall“-Internet aufgewachsen. Sie geht mit Digitaltechnik wesentlich ungezwungener um. Auf der anderen Seite steigen aber auch die Erwartungen an Bedien- und Nutzungsmöglichkeiten vom nicht erfahrenen Benutzer bis hin zum „Power-User“.

Funkbasierte Abstandssensorik für die Logistik Mit seiner neuen Produktlinie LPR-1DXi durchbricht der Hersteller Symeo GmbH nun die Preismauer für präzise 1-D-Abstandssensorik. Möglich wird dies, weil das Symeo-1DXi-Modul Antenne und Auswerte-Elektronik in ein nur 190 x 190 x 80 mm großes, kompaktes Gehäuse integriert. Als wartungsfreie, zuverlässige Antwort auf laserbasierende Sensoriken bietet die Produktlinie Systeme zwischen 100 und 500 m Reichweite und 5 bis 50 cm Messgenauigkeit. Darüber hinaus lassen sich die Module dank Symeo-Wizard einfach parametrieren.

Kosteneffektive Sensoriklösungen Präzise Distanzmessung, Positionserfassung und Antikollision: Auf der TOC Europe 2010 präsentiert die Symeo GmbH ihr umfassendes Portfolio an vielseitigen, hochverfügbaren Sensoriklösungen. Durch Einsatz verschiedener Messverfahren – einzeln und Kombination – ermöglicht der Lösungsanbieter lückenlose Positionserfassung und Entfernungsmessung selbst in problematischen Terminalbereichen. Auf seinem Stand A34 stellt Symeo auch sein neues LPR-System im 61-GHz-Frequenzband vor. Das System kann nicht nur den Abstand zwischen zwei Einheiten messen, sondern auch Distanzen zu beliebigen Objekten ermitteln. Neue Maßstäbe für Kosteneffektivität und einfache Installation setzt Symeo jetzt außerdem mit seiner Produktlinie LPR-1DXi. Bei diesen Sensormodulen zur Abstandsmessung sind Sender und Antenne in einem einzigen, kompakten Gehäuse integriert.

Magnetostriktive Wegemessung Einfachheit und zugleich hohe Präzision sind die wichtigsten Eigenschaften der ultraschallbasierten magnetostriktiven Wegmessung von Gefran. Die Wegaufnehmer mit der Bezeichnung ONDA (Welle) arbeiten mit einem neuen Sensorelement für die Erfassung der magnetischen Positionsgeber. Der Name dieser Sensoren spielt an auf das physikalische Prinzip, auf dem die Magnetostriktion beruht und soll die Einfachheit und Robustheit dieser Technik unterstreichen. Der Aufbau des Sensorelements wurde durch von Gefran entwickelte und patentierte Technologien vereinfacht und optimiert.

 

Die Welt der Handwerkzeuge

FEIN, der führende Hersteller oszillierender Elektrowerkzeuge, ergänzt die MultiMaster Sets TOP und SELECT durch zusätzliches Zubehör. In engem Kontakt zu den Anwendern werden die leistungsstarken FEIN Oszillierer „Made in Germany“ und das Zubehörsortiment seit über 40 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und erweitert. Mehr...
Die GARANT Crimppistole kombiniert sehr gute Ergonomie mit hoher Präzision: Die innovative Pistolenform bietet dem Benutzer eine optimale Ergonomie für ermüdungsfreies und effizientes Arbeiten. Die Vierkantverpressung sorgt für ein Plus an Präzision. Mehr...
 

Die Welt der Sicherheitstechnik

Lebensversicherung für Schweißer Oberstes Gebot für Schweißarbeiten ist die optimale Sicherheit des Mitarbeiters. Eine Schutzkleidung hat daher außergewöhnlich hohe textile Anforderungen zu erfüllen. Sie muss besonders reißfest und widerstandsfähig gegen Funkenflug, Metallspritzer oder UV-Strahlen sein. Der Textil-Dienstleister Bardusch aus Ettlingen erfüllt all diese Vorraussetzungen mit seiner Weltneuheit "Steelproof".

Direktwirkende Druckbegrenzungs- ventile Der breit aufgestellte Industrieproduzent Eaton Corporation brachte neue, direktwirkende Vickers-Druckbegrenzungsventile in Kegelausführung (DARV) auf den Markt. Sie bieten eine kompakte und kostengünstige Lösung bei hohem Druck und großen Volumenströmen in industriellen Anwendungen.