Sie sind hier:

Jahrgang 2019

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017

Jahrgang 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Ausgabe Februar 2010

Ausgabe März 2010

Ausgabe April 2010

Ausgabe Mai 2010

Ausgabe Juni 2010

Ausgabe Juli 2010

Ausgabe August 2010

Ausgabe September 2010

Ausgabe Oktober 2010

Ausgabe November 2010

Ausgabe Dezember 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Esta Euroimmun Evotech GF Machining Solutions Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Sato Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik Zecha






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


GF Machining Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von Maschinen, Automationslösungen und Serviceleistungen für den Formen- und Werkzeugbau sowie für die Fertigung von Präzisionsteilen.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Evo Tech Laser konstruiert und produziert in Deutschland modernste Laserbeschriftungsanlagen und Gravursysteme für die Beschriftung von Metallen und vielen anderen Laser-geeigneten Werkstoffen. In diesem Bereich ist das Unternehmen einer der innovativ führenden Hersteller.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Die Index-Gruppe zählt mit ihren Marken ›Index‹ und ›Traub‹ zu den weltweit führenden Herstellern von CNC-Drehmaschinen. Mit sechs Produktionsstandorten und fünf internationalen Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 80 Vertretungen ist die Esslinger Unternehmensgruppe weltweit vertreten.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Dr. Erich TRETTER GmbH + Co. mit Sitz in Rechberghausen liefert seit über 45 Jahren Maschinenelemente für alle Bereiche des Sondermaschinenbaus. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Kugelgewindetriebe, Kugelrollen oder Toleranzhülsen.






Anzeige


ESTA ist einer der führenden Hersteller von Absaugtechnik. Mit Sitz im bayerischen Senden bei Neu-Ulm vertreibt das Familienunternehmen sein umfangreiches Entstauber- und Anlagensortiment mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit.






Die Welt der Erfindungen

Hier bieten Erfinder Rechte oder Lizenzen für interessante Produkte an. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Interessante Links aus aller Welt

Lesenswert: Interview mit Frau Dr. Wendland zur Atomkraft
Erdbebengefahr: In den Straßen von Los Angeles sprudelt der Naturasphalt
Wandel: China wird zum Herrscher über die Meere
Zwangsentschlüsselung: Warnung vor Seehofers Plänen
Supereruption: Die Sonne könnte uns gefährlich werden
Mond: Gewaltige Metallmasse unter der Mondoberfläche entdeckt
Pluto: Ammoniak auf der Oberfläche nachgewiesen
Verblüffend: Bienen können Symbole mit Zahlen verknüpfen
Rätselhaft: Neues Teleskop soll Mondblitzphänomen erklären helfen
Südafrika: Spuren außerirdischer organischer Stoffe entdeckt
Bankenunion: Mit billigen Tricks will die EU-Kommission solide wirtschaftende Länder schädigen
Prof. Sinn: Deutschland ist zum Selbstbedienungsladen geworden
Baumsterben: Grüne Ideologie hat immense Raupenvermehrung zu verantworten
ZDF: Peinlicher Umgang mit Umfragewerten
Dürre: Zusammenhang mit Windkraftanlagen sehr wahrscheinlich
Studie: E-Motorrad von BMW
NATO: Auf Krieg im Weltraum eingestellt
Rauschsperre: EU will Digitalradio in Neuwagen zur Pflichtausstattung machen
DSGVO: Schwarz-Rot schwächt Pflicht für Betriebsdatenschutzbeauftragte ab
Klimaneutral: Wissenschaftler erzeugen aus Sonnenlicht und Luft flüssigen Treibstoff
Klimawandel-Agenda: ein gigantischer Betrug
Propagandamärchen: Früher wurde vor einer Eiszeit gewarnt, heute vor einer Heißzeit
Auswirkungsfrage: Was ist, wenn die grüne Energie nicht in die Zukunft führt?
Merkel: CO2-Steuern sind geplant!
Klarstellung: IPCC gibt zu, dass eine langfristige Voraussage des Systems Klima nicht möglich ist
Graphik: die Auswirkungen von CO2 sind minimal
CO2-Betrug: 25 Punkte, die beweisen, dass CO2 keine globale Erwärmung verursacht
Wechselwirkung: Küstenstädte versinken, (auch) weil das Geld statt­dessen zur CO2-Reduktion hinausgeworfen wird
USA: Nationalpark-Verwaltung läßt Klimapanik-Warnschilder verschwinden
Grönland: Gletscher wachsen
Manipulation: Das „Klima“ beginnt in der Mainstream-Berichterstattung immer erst um 1880
Lehrbuchfakten: Was Co2wirklich bewirken kann
Aufklärung: Warum und wie ändert sich das Erdklima?
Klimawandel: Die Ursachen sind nicht im Menschen zu suchen
Nachjustiert: NASA dreht an historischen Temperaturdaten
Selbstbetrug: Der Wohlstand ist in Gefahr
Öko-Diktatur: Der Gang in die Knechtschaft hat begonnen






Roboter bedrängen herkömmliche Werkzeugmaschinen

Die Entwicklung der Roboter ist hochinteressant. Immer mehr Funktionen und Fähigkeiten sind ihnen in den letzten Jahren beigebracht worden. Das Unternehmen A-Quadrat stattet seine Roboter gar mit Fähigkeiten aus, die sonst Werkzeugmaschinen vorbehalten sind.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Automation wird vielfach als Bedrohung für den eigenen Arbeitsplatz angesehen. Doch ist diese Sichtweise grundfalsch, wie unser mittlerweile erreichter, hoher Lebensstandard zeigt. Am Beginn der Automation legten per Lochkarten programmierbare Webstühle den Weg zu Produkten, die sich auch ärmere Schichten leisten konnten. Darüber hinaus schufen diese Maschinen Arbeitsplätze, die diesen Menschen ein gutes Einkommen ermöglichten. Industrienationen, wie sie in Europa dicht an dicht zuhause sind, haben gute Chancen, ihren Wohlstand zu halten, wenn die Automation weiterhin klug eingesetzt wird. Selbst zurückgehende Bevölkerungszahlen sind damit beherrschbar, was langfristig der Natur und der Lebensqualität in Europa zugutekommt. Ein Zuzug nach Europa ist aus arbeitsmarktpolitischen Gründen daher nicht notwendig und global betrachtet eher kontraproduktiv.

Automation ist das Mittel der Wahl, um europäische Produkte trotz hoher Löhne und Nebenkosten zu konkurrenzfähigen Weltmarktpreisen anbieten zu können. An neuen Maschinengattungen wie etwa Dreh- Fräszentren werden die Vorteile sichtbar: Automation drückt einerseits die Stückkosten und steigert anderseits die Präzision der Teile. Daher werden immer mehr Technologien in eine einzige Maschine gepackt.

Auch außerhalb des Maschinenraums tut sich viel in Sachen Automation. Insbesondere Roboter machen sich auf, den Kuchen des Automationsmarktes neu zu verteilen. Haben die Entwickler dieser Maschinengattung es doch geschafft, ihren Produkten nicht nur das Lackieren und Punktschweißen beizubringen, sondern ihnen zusätzlich den souveränen Umgang mit Fräser und Bohrer zu vermitteln.

Was bereits jetzt alles möglich ist, demonstriert das Unternehmen A-Quadrat. Die Roboter-Spezialisten haben mit Rob-Quadrat ein Baukastensystem entwickelt, das es möglich macht, Fertigungslösungen für Bauteile aller Größenklassen zusammenzustellen. Ausgehend von einem Musterteil bekommt der Abnehmer einer Rob-Quadrat-Zelle ein exakt abgestimmtes Konzept, das Roboter, Programme, Werkzeuge, Schnittdaten, Spannmittel et cetera enthält. Die Maxime lautet: Bestellen, aufstellen, arbeiten.

A-Quadrat verwendet für seine Rob-Quadrat-Zelle nur das Feinste, das der Markt bieten kann. Die Roboter kommen etwa von ABB, Kuka oder Fanuc. Zubehör unter anderem von Schunk oder Sommer. Und die Frässpindeln für den Roboter liefert das Hightech-Unternehmen Diebold. Dazu Manfred Drewitz, Leitung Versuch/Verfahrenstechnik von A-Quadrat: „ Es gibt viele Hersteller von Spindeln, aber die Diebold-Spindeln sind einfach Klasse. Sie sind hochpräzise, langlebig und unheimlich robust. Die Kosten zwar etwas mehr, aber das ist es uns wert.“ Rainer Lechner, Geschäftsführender Gesellschafter von A-Quadrat ergänzt: „Unsere Anlagen laufen unter widrigen Umständen rund um die Uhr. Nur die besten Komponenten garantieren, dass sich Ausfälle auf ein absolutes Minimum beschränken und die geforderte Werkstückqualität stets eingehalten wird. Wesentliche Erfolgs-Komponente unseres Rob-Quadrat sind daher die Motorspindeln der Firma Diebold.“

Rob-Quadrat ist ein wahrer Tausendsassa. Mit ihm kann gebohrt, gefräst oder gesägt werden. Selbst das Gewindeschneiden ist ihm nicht fremd. Er eignet sich zum verputzen von Getriebe-Gussteilen ebenso wie für den fix und fertigen Zuschnitt von Fensterprofilen. Auch Produzenten von Flugzeugbauteilen oder großen Prototypen sollten sich Rob-Quadrat mal etwas näher ansehen. Ist es mit ihm doch möglich, etwa langlaufende Flügelteile zunächst mit der preisgünstigen Roboterlösung billig vorzufräsen, um diese dann auf der teuren Portalfräsmaschine auf das exakte Maß zu schlichten. Selbst den Weitertransport des Teils kann Rob-Quadrat übernehmen. So sind satte Kosteneinsparungen möglich, die die Wettbewerbsfähigkeit stärken. In diesen Überlegungen kommt dem Interessent zugute, dass das Unternehmen A-Quadrat Teil eines Unternehmensverbunds, bestehend aus U-Quadrat, V-Quadrat und A-Quadrat ist. Derartige Fertigungsfragen und deren kostenoptimale Umsetzung werden von den jeweiligen Experten im Verbund gelöst.

Dank der Power dieses Teams wird sich in der nächsten Zeit ein weiteres Feld für das Arbeiten mit Robotern auftun. Durch die Zusammenarbeit mit Steuerungsherstellern wird die bis dato nicht ganz einfache Roboter-Programmierung signifikant vereinfacht, zudem werden die Satzzykluszeiten extrem verkürzt, was noch geschmeidigere Bewegungen des Roboters ergibt. Als Highlight wird A-Quadrat demnächst die 7. Achse für Roboter einführen, was die Möglichkeit eröffnet, besonders große Teile, etwa Windradflügel, noch einfacher zu bearbeiten. Darüber hinaus wird es möglich sein, Modellbauer-Prototypenteile besonders rasch zu fertigen. Es lohnt sich also, A-Quadrat ab Mitte August diesbezüglich zu kontaktieren.

Bleibt nur noch festzuhalten, dass A-Quadrat liefern kann! Viele Unternehmen haben in der Wirtschaftskrise ihre Produktion per Kurzarbeit nach unten gefahren. Im nun beginnenden Aufschwung ergeben sich daher lange Lieferzeiten. Dank kluger Geschäftspolitik ist dies bei A-Quadrat nicht der Fall. Von der Bestellung bis zur Endabnahme vergehen nur wenige Wochen und nicht Monate.

 

Mehr Informationen zur A² GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
A² Anlagentechnik & Automation GmbH
Verwaltung / Vertrieb
Schillerstr. 18
63512 Hainburg
Tel. +49 (0) 6182 820 3485
Fax +49 (0) 6182 820 3487
E-Mail: info@a-quadrat.ag
www.a-quadrat.ag
 

Bitte bewerten Sie diesen Artikel.

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.