Sie sind hier:

Jahrgang 2019

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017

Jahrgang 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Ausgabe Februar 2010

Ausgabe März 2010

Ausgabe April 2010

Ausgabe Mai 2010

Ausgabe Juni 2010

Ausgabe Juli 2010

Ausgabe August 2010

Ausgabe September 2010

Ausgabe Oktober 2010

Ausgabe November 2010

Ausgabe Dezember 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Esta Euroimmun Evotech GF Machining Solutions Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Sato Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik Zecha






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


GF Machining Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von Maschinen, Automationslösungen und Serviceleistungen für den Formen- und Werkzeugbau sowie für die Fertigung von Präzisionsteilen.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Evo Tech Laser konstruiert und produziert in Deutschland modernste Laserbeschriftungsanlagen und Gravursysteme für die Beschriftung von Metallen und vielen anderen Laser-geeigneten Werkstoffen. In diesem Bereich ist das Unternehmen einer der innovativ führenden Hersteller.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Die Index-Gruppe zählt mit ihren Marken ›Index‹ und ›Traub‹ zu den weltweit führenden Herstellern von CNC-Drehmaschinen. Mit sechs Produktionsstandorten und fünf internationalen Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 80 Vertretungen ist die Esslinger Unternehmensgruppe weltweit vertreten.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Dr. Erich TRETTER GmbH + Co. mit Sitz in Rechberghausen liefert seit über 45 Jahren Maschinenelemente für alle Bereiche des Sondermaschinenbaus. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Kugelgewindetriebe, Kugelrollen oder Toleranzhülsen.






Anzeige


ESTA ist einer der führenden Hersteller von Absaugtechnik. Mit Sitz im bayerischen Senden bei Neu-Ulm vertreibt das Familienunternehmen sein umfangreiches Entstauber- und Anlagensortiment mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit.






Die Welt der Erfindungen

Hier bieten Erfinder Rechte oder Lizenzen für interessante Produkte an. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Interessante Links aus aller Welt

Waterloo: Napoleon hätte siegen können
Dashcam: Als Beweismittel zugelassen
Exotisch: Materialprobe lässt Wissenschaftler aufhorchen
Lichtsegel: Eine neue Technik erobert das All
Fehldatierung: Turiner Grabtuch muss neu datiert werden
Mond: Auf dem Erdtrabanten ist vermutlich viel mehr Wasser als gedacht vorhanden
Rätselhaft: 20 Tonnen schwere Steingefäße auf Laos gefunden
Sensation: Nachwachsende Zähne aus körpereigenen Zellen gezüchtet
Klimadebatte: Die Deutschen haben die Neigung zur Beschwörung der Apokalypse
Sozialismus: Die üblen Propaganda-Tricks der Marxisten
Ex-US-Präsident: Nichts geschieht in der Politik zufällig
Klimawandel: Die Agenda totalitärer Kontrolle
Klimawandel-Klarstellung: Das wichtige Video von Naomi Seibt
Petition: 90 italienische Wissenschaftler gegen Klimaalarm
Trend: Die Erde wird grüner!
BMW: Niemand will E-Autos!
Trickreich: Ein „Klimaprofessor“ auf den Spuren eines Magiers
China: Atom-Reaktor Taishan-1 in Betrieb genommen
Erziehung: Wie Kinder vor Klima-Indoktrination geschützt werden
Teuer: Die Kosten des Umweltaktivismus
Kostenexplosion: Merkels Klimaziele kosten Steuerzahler Unsummen
Medien: Wenig Interesse an der Wahrheit
Durchbruch: Wissenschaftler findet handfeste Beweise, dass kosmische Strahlung das Erdklima beeinflusst
CO2: Der Mensch ist eine kleine Nummer
Dokumentarfilm: Eine Unwahrheit zum Walross-Selbstmord
Studie: Es gibt keinen Nachweis für einen signifikanten anthropogenen Klimawandel
Energiewende: Viele unbequeme Wahrheiten
Denkanstoß: Fakten für Lehrer und Eltern
Greenpeace-Mitbegründer: Die Mahnung vor einer globalen Erwärmung ist die größte Lüge seit der Überzeugung der Menschen, dass die Erde im Zentrum des Weltalls steht
Meinungsterror: Der Präsident des evangelischen Kirchentages unter Beschuss
Elektrobusse: Zweifel wachsen
Klima-Vergangenheit: 15.000 Jahre in die richtige Perspektive gebracht
Fakten: Es gibt keine Erderwärmung durch CO2-Emissionen
E-Auto: Einen Nutzen hat nur die Autoindustrie
Windräder: DieTötungsmaschinen der „Umweltschützer“
Meinungsmanipulator: Nur ein einziger Autor verfasst auf Wikipedia nahezu im Alleingang die Einträge zu „Klimaleugner“, „Energiewende“ und „Reto Knutti“
97 Prozent: Eine Falschbehauptung zu einem angeblichen Klima-Konsens wird beleuchtet






Bohrungsfeinbearbeitung von 0,2 mm bis 100,6 mm

Wenn zwei Spezialisten, einer für die Bearbeitung zwischen zwei Flanken und einer für das Ausdrehen, kooperieren, kann der Markt innovative Lösungen erwarten. So geschehen bei den Firmen Horn und Urma, die ihr Know-how zur Entwicklung von Werkzeugsystemen zum Ausspindeln, Reiben und zur Axialbearbeitung gebündelt haben.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Passgenaue Bohrungen mit hoher Oberflächengüte lassen sich auf Bearbeitungszentren nicht immer herstellen. So muss zum Ausspindeln oder Reiben häufig auf eine Drehmaschine ausgewichen werden. Diesen umständlichen und teuren Weg wollten viele Kunden vermeiden und erwarteten von der Firma Horn geeignete Lösungen. Trotz der bereits erfolgreich eingesetzten Horn-Sonderaufnahmen für verstellbare Köpfe engte deren „Bohrstangenprinzip“ die Entwicklungsmöglichkeiten zu sehr ein. Es wurde deshalb ein Partner gesucht, mit dem gemeinsam ein zukunftssicheres Produktspektrum für diese Bedarfsfälle entwickelt werden sollte.

Zeitgleich war auch die Firma Urma AG in Rupperswil, Kanton Aarau, auf der Suche nach einem Weg, um die Anfragen ihrer Kunden nach einem Werkzeugsystem zum axialen Einstechen von Nuten auf Bearbeitungszentren zu realisieren. Da das Schweizer Unternehmen bereits seit längerem mit der Firma Horn zusammenarbeitete, war es nur nahe liegend, dass die gemeinsamen Berührungspunkte vertieft, die jeweiligen Stärken konzentriert und in neue, anforderungsgerechte Entwicklungen umgesetzt wurden.

Ausspindeln von Bohrungen ab 0,2 mm Durchmesser
Beim Ausdrehen von Bohrungen ab 0,2 mm Durchmesser hat sich das Werkzeugsystem Supermini von Horn weltweit bestens bewährt. Die diesem Erfolg zugrunde liegenden Produktvorteile nutzt auch Urma und offeriert das System seit Jahren als Zubehör für den Feinbohrkopf 05. Ausgehend von den mittlerweile über 800 Schneidenvarianten zur Innenbearbeitung wurde die Produktkombination weiterentwickelt, so dass heute beide Firmen die zahlreichen neuen Bedarfsfälle wirtschaftlich abdecken können.

Der Urma-Feinbohrkopf 05 lässt sich in der Standardausführung um 3 mm im Radius in Schritten von 0,001 mm verstellen. Zusammen mit den Supermini-Klemmhaltern und -Schneidplatten Typ 105 und 110 können so Bohrungen ab 0,2 mm Durchmesser ausgespindelt sowie Nuten mit einem Außendurchmesser ab 5 mm und einer Tiefe bis 30 mm axial eingesenkt werden. Für gegossene Werkstücke, gehärtete Werkstoffe sowie Aluminium sind für Bohrungen ab 3 mm Durchmesser CBN- und für Bohrungen ab 4 mm Durchmesser PKD-bestückte Schneidplatten lieferbar.

Flexibel durch modulare Bauweise
Die Präzision der Feinbohrköpfe 05 mit innerer Kühlmittelzufuhr basiert vor allem auf dem einfachen Wuchten. Beim mechanischen Auswuchten für Drehzahlen bis 20.000 1/min wird jede Klemmhalter-Schneiden-Kombination nach Tabelle eingestellt. Bei Köpfen mit integriertem Ausgleichmechanismus erfolgt der Wuchtausgleich automatisch.

Besonders anwenderfreundlich ist die modulare Bauweise. Sie erlaubt den Einsatz des Feinbohrkopfes 05 in Maschinenaufnahmen wie SK, HSK und MAS-BT. Diese Aufnahmen bieten gleichzeitig die passenden Schnittstellen für das Horn-Reibsystem DR.

Hochleistungsreiben mit System DR
Bei der Feinbearbeitung von Bohrungen ab 11,9 bis 100,6 mm Durchmesser, dem oft letzten Bearbeitungsschritt nach einer langen Werkstücklaufzeit, setzt das patentierte Reibsystem DR, Lizenz Urma, neue Maßstäbe. Seine extrem steifen, nur 4,3 mm breiten Reibschneiden nehmen die Radialkräfte verformungsfrei auf. Ihre Befestigung und Positionierung auf dem Grundträger erfolgt mittels einer präzisionsgeschliffenen, HSK-ähnlichen Kurzkegelaufnahme, bei welcher der nicht verformbare Teil in der Schneide sitzt und der Außenkegel am Werkzeugschaft platziert ist. Dadurch kann sich der Außenkegel beim Festschrauben der Schneidenscheibe elastisch verformen. Dieser einfache und präzise Spannvorgang sichert eine auf den Rundlauf bezogene Wechselgenauigkeit < 3 µm. Da die Schneidenscheibe mit wenigen Schrauben auf dem Grundträger befestigt ist, kann das Werkzeug beim Schneidenwechsel in der Spindel des Bearbeitungszentrums bleiben.Kombinationsvielfalt durch Schneiden- und Schaftvarianten

Die zahlreichen Varianten des Systems DR erzeugen in allen Ausführungen passgenaue Bohrungen mit feinstgeschlichteter Oberfläche, hoher Zylindrizität und Rundheit. Für Bohrungen von 11,9 bis 35,6 mm Durchmesser stehen zylindrische Reibschäfte aus Stahl oder Hartmetall zur Verfügung. Die Schäfte aus Hartmetall lassen nahezu keine Verformung zu und wirken schwingungsdämpfend auf den Reibprozess. Die Werkzeugschäfte für Bohrungen von 35,6 mm bis 100,6 mm Durchmesser verfügen über eine integrierte Ausrichtschnittstelle, welche sowohl in der Direktaufnahme als auch mit Verlängerungen eine optimale Werkzeugauslegung erlaubt. Alle Schäfte sind mit innerer Kühlmittelzufuhr ausgestattet.

Hartmetall- oder Cermetschneiden in beschichteter und unbeschichteter Ausführung erlauben in Verbindung mit dem steifen Klemmhalter und der speziellen Schneidengeometrie Schnittgeschwindigkeiten und Vorschübe, die nicht nur deutlich über den bisher bekannten Werten liegen, sondern auch bis zu 50 Prozent längere Standzeiten erreichen. Insbesondere die Mehrschneidenreibtechnik bietet gegenüber einschneidigen Reibwerkzeugen einen erheblichen Zeitvorteil und somit eine deutliche Reduzierung der gesamten Prozesszeit. Alle Reibschneiden sind mit gerader oder links schrägverzahnter Schneidengeometrie für Durchgangs- und Sacklochbohrungen und je nach dem zu reibenden Werkstoff mit verschiedenen Anschnittgeometrien lieferbar. Gepaart mit den Beschichtungsvarianten ist damit für nahezu jede Reibaufgabe die optimale Kombination von Substrat, Geometrie und Beschichtung wählbar.

Axial-Plansenken von Nuten mit 5 bis 152 mm Außendurchmesser
Urma liefert das System IntraMax zur Axial-Nutbearbeitung mit eigenen Schneidplatten für Durchmesser von 49 bis 88 mm und von 87 bis 207 mm. Im Horn-Programm sind die Arbeitsbereiche beider Ausführungen auf das Werkzeugsystem Supermini abgestimmt. Sie werden bei Nutaußendurchmessern von 6 bis 18 mm direkt auf die Grundaufnahme gespannt, bei größeren Werkstücken erweitert eine Konsole den Arbeitsbereich auf 18 bis 31 mm und auf 31 bis 45 mm Durchmesser. Ihre Aufnahmen sind für alle gängigen Maschinenschnittstellen wie SK, HSK oder MAS-BT ausgelegt.In Verbindung mit einer Supermini-Schneidplatte und einem Einbauhalter Typ BKT105 können in der Horn-Variante Axialnuten ab 5 mm Außendurchmesser plan gesenkt werden. Je nach Axialschneidplatte sind ab 16 mm Nutaußendurchmesser zwei Schneidplatten einsetzbar. Dabei lassen sich Innen- und Außendurchmesser unabhängig voneinander durch eine Stellschraube innerhalb 7,5 mm auf 0,05 mm genau einstellen und Passungen im Toleranzbereich von 5 µm drehen.

Die größere Ausführung des IntraMax-Systems ist je nach Einbauhalter für Axialnuten ab 31 Nutaußendurchmesser konzipiert. Die Innen- und Außendurchmesser werden wie bei dem kleineren System mit einem Weg von 15 mm getrennt eingestellt. Da die Einbauhalter des größeren Typs BKT 110 außerdem axial um +/- 0,02 mm einstellbar sind, lassen sich je nach Durchmesserkonsole Axialnuten bis 152 mm Außendurchmesser und 30 mm Tiefe erzeugen.

Standardwerkzeuge senken Kosten
Standardmäßig sind die Horn-Werkzeuge ab einem Durchmesser von 5 mm mit einer Schneidbreite von 1 mm und einer maximalen Stechtiefe von 2 mm lieferbar. Ab einem Außendurchmesser von 20 mm und Schneidbreiten von 3 mm kommt die Schneidplatte A110 mit einer maximalen Stechtiefe von 30 mm zum Einsatz. Ausspindeln ist dabei sogar ab einem Durchmesser von 0,2 mm mit µm-genauer Einstellung möglich.

Durch die spezielle Tropfenform der Supermini-Schneidplatten sind bei der Axialbearbeitung nach oben keine Grenzen im Durchmesser gesetzt. Die Adaption der Schneidplatten erfolgt über Horn-Klemmhalter, die in Verbindung mit dem Werkzeugsystem Urma-IntraMax die stufenlose Axialbearbeitung von Durchmessern mit 5 bis 150 mm ermöglichen.

Mit verschiedenen Durchmesserkonsolen kann der Arbeitsbereich kostengünstig und einfach erweitert werden − ein besonderer Vorteil bei kleineren Losgrößen. So lassen sich beispielsweise O-Ring-Einstiche in einem größeren Durchmesserbereich mit diesen flexiblen Standardwerkzeugen sehr einfach und kostengünstig herstellen.

Gemeinsame Marktbearbeitung
Mit den neuen Werkzeugsystemen zum Ausspindeln und Reiben kann der Anwender für Durchmesser von 0,2 bis 100,6 mm in μm-genauer Abstufung das passende Werkzeug wählen. Als besonders wirtschaftlich erweist sich dabei auch das modulare Konzept der Feinbohrköpfe sowie der Reibwerkzeugträger mit der einheitlichen Werkzeugaufnahme. Da der Kunde im Rahmen der Komplettbearbeitung fertige und erprobte Lösungen erwartet, vor allem wenn es sich um eine so komplexe Aufgabenstellung wie die Feinbearbeitung von Bohrungen handelt, offerieren beide Partner das jeweilige komplette System. An der Optimierung der Systeme wird intensiv gearbeitet. So sind in der zweiten Hälfte des Jahres beim System Supermini Schneidplatten für neue Werkstoffe zu erwarten, beim Reiben werden die Arbeitsbereiche nach unten und oben erweitert, und das System IntraMax erhält eine Durchmesser-Feinverstellung von radial 2 µm.

 

Mehr Informationen zur Paul Horn GmbH

Kontakt  Herstellerinfo 
Paul Horn GmbH
Unter dem Holz 33-35
72072 Tübingen
Telefon: 07071 7004-0
Fax: 07071 7289-3
E-Mail: info@phorn.de
www.phorn.de
 

Bitte bewerten Sie diesen Artikel.

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.