Sie sind hier:

Jahrgang 2017

Jahrgang 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Ausgabe Januar 2014

Ausgabe Februar 2014

Ausgabe März 2014

Ausgabe April 2014

Ausgabe Mai 2014

Ausgabe Juni 2014

Ausgabe Juli 2014

Ausgabe August 2014

Ausgabe September 2014

Ausgabe Oktober 2014

Ausgabe November 2014

Ausgabe Dezember 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Impressum

Kontakt

Anzeige


Die Index-Gruppe zählt mit ihren Marken ›Index‹ und ›Traub‹ zu den weltweit führenden Herstellern von CNC-Drehmaschinen. Mit sechs Produktionsstandorten und fünf internationalen Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 80 Vertretungen ist die Esslinger Unternehmensgruppe weltweit vertreten.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


Die Hydropneu GmbH produziert Hydraulikzylindern, Hydraulikaggregaten und hydraulische Steuerungen. Neben der Fertigung von Norm- und Standardzylindern ist die Konstruktion von maßgeschneiderten Hydraulik-Zylindern nach Kundenvorgaben ein Spezialgebiet des Unternehmens.






Wichtige Neuheit!

Die Welt der Fertigung wird ab sofort nicht mehr gedruckt, sondern als multimediale PDF-Ausgabe zum freien Download veröffentlicht. Hier geht´s zu den PDF-Ausgaben. Mehr Infos zur Welt der Fertigung finden Sie hier.






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


Boschert ist ein konzernunabhängiger, mittelständischer Maschinenbauer mit Sitz in Deutschland. Ziel des Unternehmens ist es, die technische Kompetenz und Verantwortung in der eigenen Hand und auf höchstem Niveau zu halten. Die Maschinen werden im eigenen Hause geplant, projektiert und zusammengebaut.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige







Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Biegen


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


EMUGE-FRANKEN ist ein Unternehmensverbund der Präzisionswerkzeug-Hersteller EMUGE-Werk Richard Glimpel GmbH & Co.KG in Lauf und der FRANKEN GmbH & Co. KG in Rückersdorf. Seit nahezu 100 Jahren zählt das Unternehmen zu den weltweit führenden Herstellern von Produkten der Gewindeschneid-, Prüf-, Spann- und Frästechnik.






Anzeige


Die RAZIOL Zibulla & Sohn GmbH steht seit 75 Jahren für Qualität in der Schmierungstechnik. Rollenbandöler, Sprühsysteme, Befettungssteuerungen, Dosiergeräte sowie leistungsstarke Umformöle gehören zu den in Eigenfertigung entwickelten und konstruierten Produkten.






Die Welt der Erfindungen

Hier bieten Erfinder Rechte oder Lizenzen für interessante Produkte an. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Vogt Ultrasonics ist seit 1983 ein Spezialist in der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung. Das Unternehmen bietet hochleistungsfähige Ultraschallprüfsysteme und -geräte sowie alle zerstörungsfreien Prüfmethoden in Dienstleistung im eigene Prüfzentrum oder beim Kunden vor Ort.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Interessante Links aus aller Welt

Kostenfalle: WhatsApp kann Unternehmen teuer kommen
Richtigstellung: Hurrikan Irma war stark, doch nicht der jemals stärkste atlantische Ozean
Diesel: Der Bürger wird in die Irre Geführt
Klangstark: Autolautsprecher werden mit neuem Soundsystem überflüssig
Brennelementsteuer: Die Chronik eines Versagens
E-Auto: Wenig hilfreich im Fall von Naturkatastrophen
IPCC: Kurz vor der Pleite?
Klimawandel: Wo sind die Daten der vorindustriellen Zeit?
Energiewende: Zurück in das Mittelalter
Thyssen-Krupp: Deutschland wird Kohlenstoffbefreit
Elektroauto: Die Physik lässt sich nicht überlisten, weshalb dem Autogas die Zukunft gehört
Nachgerechnet: Industrienationen sind mit Windenergie nicht zu versorgen
Innovation: Russische Ingenieure entwickeln Hoverbike
Datensicherheitstechnik: Nextcloud führt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ein
Weltraumfahrt: Russland will an NASA-Mond-Raumstation mitbauen
Freigabe: Die von der EU-Kommission bislang zurückgehaltene Studie zur Musikpiraterie ist nun veröffentlicht worden
Lufttaxi: Volocopter hebt in Dubai ab
Handys: Argumente für den Wechsel zu Apple
Tunnelbau: Mikrowellen sollen den Vortrieb erleichtern
Europa: Die Lebenserwartung wird sinken
Sensation: Eislager am Marsäquator entdeckt
Elektroauto: Der Hype in Dänemark und den Niederlanden ist vorbei
Statistik: Wohin geht der Weg für Deutschland?
Drohnen: Führeschein ist seit 1. Oktober für große Drohnen Pflicht
EU-Richtlinie: Open-Source-Software vor dem Aus?
Pluto: Erklärung für klingenartige Strukturen gefunden
Studie: Homo sapiens ist viel älter als gedacht






Energieknappheit ist ein Mythos

Raus aus der Atomkraft, rein in Wind- und Solarenergie. Weg vom Benzin- und Dieselmotor, hin zum Elektromotor. Was sich ganz vernünftig anhört, entpuppt sich als Schuss in den Ofen, wie steigende Energiepreise zeigen. Dabei ist extrem preiswerte Energie im Überfluss vorhanden. Andreas von Rétyi zeigt in seinem Buch ›Energie ohne Ende‹ auf, wo diese zu finden ist.


Wer wissen will, warum sich in Sachen Energie nichts Weltbewegendes mehr durchsetzt und wir seit über 100 Jahren immer noch Öl durch unsere Auspuffrohre und Hauskamine jagen, wird im Buch ›Energie ohne Ende‹ zahlreiche Aha-Erlebnisse erfahren. Hier ist zu lesen, dass sich gewisse Kreise in den USA nicht nur bemühen, die Wahrheit über die Entstehung von Erdöl zu verschleiern, sondern auch alles daran setzen, das Erdölzeitalter möglichst lange aufrechtzuerhalten, da alles andere bedeuten würde, zahlreiche Nationen aus ihrer Abhängigkeit und somit der Einflussphäre der Ölförderländer beziehungsweise der USA zu entlassen.

US-Interessenvertreter haben 2003 beispielsweise versucht, über den damaligen Chef von Yukos Oil, Mikhail Khodorkovsky an Yukos zu kommen. Es wäre damit gelungen, die Geologen und Ingenieure unter Kontrolle zu bekommen, die in der Lage sind, Öl aus großen Tiefen zu fördern. Tiefenöl entsteht nicht aus Tierkörpern, sondern aus Methan, das aus dem Erdinnern strömt.

Somit ist Peak-Oil ein Irrtum. Der Schwindel wird ausgeschlachtet, um satte Gewinne abzuschöpfen. Wer daher in der Lage ist, die Kontrolle über die Ölfelder auszuüben und wahrheitswidrig behauptet, das Öl gehe zu Neige, hat die Lizenz zum Gelddrucken und ist selbstverständlich nicht daran interessiert, dass sich am Status quo etwas ändert.

Schon die Erkenntnisse aktueller Raumfahrt zeigen, dass Methan weit verbreitet ist. Auf dem Saturnmond Titan gibt es beispielsweise einen See mit dem Namen ›Kraken Mare‹, der sich über 400.000 Quadratkilometer erstreckt und mit purem Methan gefüllt ist. Dort oben leben mit Sicherheit keine Organismen, die das Methan erzeugt haben, wie die gängige Lehrmeinung zur Methanentstehung auf der Erde erzählt. Öl entsteht aus Methan, daher ist klar, dass es Öl auf der Erde im Überfluss gibt, da auch hier riesige Methanmengen aus dem Erdinneren strömen.

Doch es gibt noch viel mehr Möglichkeiten, an Energie zu kommen. Der Nachteil ist lediglich, dass dann heutige Energiekonzerne auf Zwergenformat schrumpfen oder gleich ganz aus dem Markt verschwinden würden. Kein Wunder, dass aktuell eine lächerliche Energiewende als Feigenblatt die wahren Absichten verschleiern soll, nämlich das Ölzeitalter in die Länge zu ziehen. Während Atomkraftwerke abgeschaltet werden, müssen Braunkohle- und Gaskraftwerke die Grundlast schultern. Gern gesehener Nebeneffekt: Gegnerische Industrienationen werden durch ein knapperes Energieangebot geschwächt.

Wenn es diese kontraproduktiven Kräfte, die sich des Planeten Erde bemächtigt haben, nicht gäbe, könnten tolle Techniken für saubere und preiswerte Energie sorgen. Zum Beispiel hat der Biomediziner Dr. Gerald Pollock entdeckt, dass Wasser nicht nur die Zustände fest, flüssig und gasförmig besitzt, sondern dass es einen vierten Zustand gibt, der sich an den Oberflächen von mit Wasser wechselwirkenden hydrophilen Stoffen zeigt. Hier wurden elektrische Ladungen festgestellt. Dieses Phänomen könnte als Batterie genutzt werden. Das Tolle: Geladen wird sie per Licht!

Die Natur als Vorbild

Auch Viktor Schauberger hat die Natur genau studiert und festgestellt, dass diese nicht mit Explosionen und Druck arbeitet, sondern mit Implosion und Zugkraft. Entsprechend waren seine Erfindungen auf diesen Erkenntnissen aufgebaut.

Während unsere Verbrennungsmotoren über die Explosion funktionieren, wendete sich Schauberger der Erkenntnis zu, dass Wirbel, wie sie etwa in Galaxien, Wirbelwinden oder Wasserstrudeln auftreten, wesentlich besser zur Energiegewinnung geeignet sind. Er war sogar in der Lage, Energie aus dem sogenannten Nullpunktfeld zu gewinnen und diese Erkenntnis in ein reales Produkt umzusetzen. Das Aggregat wurde für den Antrieb deutscher U-Boote und Flugzeuge verwendet, indem es einen Sog erzeugte.

Während die Erfindungen Schaubergers wohl in den Archiven der Siegermächte verstauben, hat sich Randell L. Mills mit seinem Unternehmen Blacklight Power Inc. aufgemacht, die Energiewirtschaft zu revolutionieren. Er hat ein Verfahren entwickelt, das in der Lage ist, mehr Energie zu erzeugen, als zum Betrieb investiert wird. Das Prinzip fußt auf einem unerwarteten Zustand des Wasserstoffatoms. Wasser ist also wieder einmal der Dreh- und Angelpunkt in einer wichtigen Entdeckung.

L. Mills erklärt, dass der Energieüberschuss dadurch entsteht, da das den Kern umkreisende Elektron unter Energieabgabe auf eine niedrigere Bahn fällt, sobald ein von ihm nicht namentlich benannter Stoff unter kontrollierten Bedingungen mit dem atomaren Wasserstoff reagiert. Bei diesem Prozess entsteht ein Plasma, das UV-Licht abstrahlt. Übrig bleibt ein ungewöhnlich kleines H-Atom, das Mills als Hydrino bezeichnet. Interessenten finden weitere Infos unter www.blacklightpower.com.

Nicht minder interessant sind die Mikroperlen, die das Unternehmen Cella Energy erstmals im Jahre 2011 vorstellte. Dies sind wasserstoffhaltige Verbindungen, die problemlos in Benzin und Dieselfahrzeuge gefüllt werden können. Die Polymerhüllen besitzen Nanopartikelformat und haben wegen der winzigen Ausdehnung sämtliche Eigenschaften eines flüssigen Treibstoffs. Dieser Treibstoff ist bereits von der NASA mit Interesse aufgenommen worden. Das Unternehmen ist unter der Adresse www.cellaenergy.com zu kontaktieren.

Das Buch ›Energie ohne Ende‹ ist eine absolut lesenswerte Lektüre, um mitreden zu können, wenn es darum geht, welchen Weg Deutschland nehmen soll, um wieder Energiesicherheit zu bekommen. Es sind noch viel mehr Ideen und Erfinder aufgeführt, die real existierende Verfahren entwickelt haben, um die Menschheit von allen Energiesorgen zu befreien. Darunter beispielsweise Andrea Rossi mit seinem E-Cat oder Prof. Dr. Claus W. Turtur, der wichtige Grundlagenforschung zur Raumenergie tätigt.

Download

Diesen Artikel können Sie hier im PDF-Format [283 KB] herunterladen.

 

Mehr Informationen:

Kontakt  Herstellerinfo 
Titel: Energie ohne Ende
Autor: Andreas von Rétyi
Verlag: Kopp
ISBN: 978-3-86445-089-1
Jahr: 2013
Preis: 19,95 Euro
www.kopp-verlag.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 3496.