Sie sind hier:

Jahrgang 2017

Jahrgang 2016

Ausgabe Januar 2016

Ausgabe Februar 2016

Ausgabe März 2016

Ausgabe April 2016

Ausgabe Mai 2016

Ausgabe Juni 2016

Ausgabe Juli 2016

Ausgabe August 2016

Ausgabe September 2016

Ausgabe Oktober 2016

Ausgabe November 2016

Ausgabe Dezember 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Impressum

Kontakt

Anzeige


Die Index-Gruppe zählt mit ihren Marken ›Index‹ und ›Traub‹ zu den weltweit führenden Herstellern von CNC-Drehmaschinen. Mit sechs Produktionsstandorten und fünf internationalen Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 80 Vertretungen ist die Esslinger Unternehmensgruppe weltweit vertreten.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


Die Hydropneu GmbH produziert Hydraulikzylindern, Hydraulikaggregaten und hydraulische Steuerungen. Neben der Fertigung von Norm- und Standardzylindern ist die Konstruktion von maßgeschneiderten Hydraulik-Zylindern nach Kundenvorgaben ein Spezialgebiet des Unternehmens.






Wichtige Neuheit!

Die Welt der Fertigung wird ab sofort nicht mehr gedruckt, sondern als multimediale PDF-Ausgabe zum freien Download veröffentlicht. Hier geht´s zu den PDF-Ausgaben. Mehr Infos zur Welt der Fertigung finden Sie hier.






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


Boschert ist ein konzernunabhängiger, mittelständischer Maschinenbauer mit Sitz in Deutschland. Ziel des Unternehmens ist es, die technische Kompetenz und Verantwortung in der eigenen Hand und auf höchstem Niveau zu halten. Die Maschinen werden im eigenen Hause geplant, projektiert und zusammengebaut.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige







Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


EMUGE-FRANKEN ist ein Unternehmensverbund der Präzisionswerkzeug-Hersteller EMUGE-Werk Richard Glimpel GmbH & Co.KG in Lauf und der FRANKEN GmbH & Co. KG in Rückersdorf. Seit nahezu 100 Jahren zählt das Unternehmen zu den weltweit führenden Herstellern von Produkten der Gewindeschneid-, Prüf-, Spann- und Frästechnik.






Anzeige


Die RAZIOL Zibulla & Sohn GmbH steht seit 75 Jahren für Qualität in der Schmierungstechnik. Rollenbandöler, Sprühsysteme, Befettungssteuerungen, Dosiergeräte sowie leistungsstarke Umformöle gehören zu den in Eigenfertigung entwickelten und konstruierten Produkten.






Die Welt der Erfindungen

Hier bieten Erfinder Rechte oder Lizenzen für interessante Produkte an. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Vogt Ultrasonics ist seit 1983 ein Spezialist in der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung. Das Unternehmen bietet hochleistungsfähige Ultraschallprüfsysteme und -geräte sowie alle zerstörungsfreien Prüfmethoden in Dienstleistung im eigene Prüfzentrum oder beim Kunden vor Ort.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Interessante Links aus aller Welt

Innovation: Materialforscher bringen organische Substanz zum Leuchten
Kapazitätssprung: HGST stellt Festplatte mit 14 TByte vor
Bestätigt: Mars hatte vor vier Milliarden Jahren eine dichte Atmosphäre
Laderekord: Toshibas Akku wird in sechs Minuten geladen. Damit kommt ein E-Auto 320 km weit
Knebelung: Warum die Wissenschaft nicht frei ist
Zivilisationswiege: Im Sudan schlug einst das Herz des Fortschritts
Siedlungsfund: Archäologen graben versunkene Siedlung an der Elbmündung aus
Nachgerechnet: Mit Fahrradstrom in die Nahrungskrise
Zurückgerudert: Klimaforscher geben zu, dass ihre Wettercomputer falsche Daten lieferten
Meinungserstickung: Kanada ermittelt gegen Klima-Skeptiker
CO2: Höhere CO2-Werte haben die Erde ergrünen lassen
Fakten: Über Stickoxide und den Dieselmotor
Klima: Die Wahrheit und die Politik
Arbeitszeit: Runden an der Stempeluhr ist nicht zulässig
Streetscooter: Die Post will autonom fahrende Fahrzeuge auf die Straße schicken
Sensation: Der Mond hatte einst eine dichte Atmosphäre
Lebensraum: Auf dem Mars gab es Meeresboden mit hydrothermalen Quellen
Ernüchterung: „Starchild-Schädel“ doch kein Alien-Hybrid
Ratgeber: Die SIM-Karte auf die richtige Größe bringen
Entgiftung: Kleines Unternehmen hat die Lösung für Dieselmotoren
Skandal: Japanischer Konzern fälschte die Daten einige seiner Aluminium- und Kupferprodukte
Entleitung: Wie die Commerzbank versucht, ihre Führungskräfte loszuwerden
Studie: Viele Grundschüler haben im Vergleich zu früheren Schülern ein weit geringeres Bildungsniveau
Lebensversicherungen: Sparer müssen Abzüge hinnehmen
Richtigstellung: Die globale Maximaltemperatur ist gesunken und nicht gestiegen
Unbezahlbar: Strom wird zu einem Luxusgut
Eisbohrkernbeweis: Aus der Wostok-Perspektive ist unser Klima derzeit etwa zwei Grad Celsius kälter als das wärmste der letzten 420.000 Jahre
Quantensprung: Via Gravitationswellen können Astronomen die Kollision von Neutronensternen messen
Archäologie: Überreste eines Gebäudes aus der Römerzeit in Jerusalem gefunden
Fund: Die Große Sphinx hat in Blickweite möglicherweise eine Schwester
Marsforschung: Wissenschaftler halten flüssiges Wasser mit darin existierendem Leben für möglich
Protest: Forschungseinrichtungen laufen gegen Urheberrechts-Pläne der EU-Kommission Sturm
Treibstoffe: Wasserstoff als Benzin-Alternative
Streichung: Australien will Förderung für erneuerbar Energien beenden
Teuerung: Wird der Klimawandel Frankenwein teurer machen?
Ceres: Gibt es Leben auf dem Zwergplaneten?
Dramatisch: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Mini-Satelliten: Das Raumfahrtgeschäft wird sich dramatisch wandeln
Korrektur: Landgericht Hamburg hält nicht länger am strengen Haftungsmaßstab für Verlinkungen fest
Straßenkampf: US-Armee will künftig große Drohnenschwärme einsetzen
Unangreifbar: Russland arbeitet an einer atomwaffenfähigen Rakete, die alle Abwehrsysteme überwinden kann
Tracking: EU-Parlament will User besser schützen
Klimanormalität: Schwere Hurrikane hat es schon immer gegeben
Erneuerbare-Energien-Gesetz: Eine unsoziale Umverteilung von unten nach oben
BBC: Es fehlt an einer genauen und objektiven Berichterstattung zum Thema ›Klimawandel‹
Feuer: Teile des Archivs von Hewlett Packard vernichtet
Unsicher: Smarte Haushaltsgeräte können zu fiesen Spionen werden
Wachstum: Kuka will in China die Roboterproduktion verdoppeln
SSD: Im Fall eines Ausfalls sind Daten unwiederbringlich verloren
Genverändert: In den USA kommen Äpfel auf den Markt, die nicht mehr braun werden






Peiselers neue Meisterstücke

Manuell betätigte Teilapparate sind in der Handhabung sehr umständlich und in der mit ihnen möglichen Arbeitsgeschwindigkeit eher langsam. Weit Besseres hat das Unternehmen Peiseler im Portfolio: CNC-Teilapparate der ATC-Reihe. Damit sind Teilkreisbohrungen fix eingebracht, Wendelnuten in kurzer Zeit gefräst und Zahnräder ohne lange Teilscheibenberechnung herstellbar.


Jeder altgediente Facharbeiter hantiert mühelos mit wohlbekannten, manuell bedienbaren Teilapparaten aus grauer Vor-CNC-Zeit. Mühsam sind allerdings das Berechnen der passenden Teilscheibe mit der korrekten Löcherzahl sowie das Mitzählen der Teilkurbelumdrehungen bei jedem Teilschritt. Nicht zu vergessen das Nachschlagen der Teilschere im Anschluss jeder erfolgten Kurbeldrehung, um die nächste Teilposition einzunehmen.

Durch die nötige Handarbeit ist der Arbeitsforschritt eher langsam, die so produzierten Teile durch den hohen Zeitaufwand daher entsprechend teuer.Dank moderner CNC-Technik hat sich das Bild schon lange gewandelt, wie nicht zuletzt die neue ATC-Reihe von Peiseler zeigt. Bei diesen NC-Teilgeräten erfolgt per Knopfdruck eine motorische Weiterdrehung des auf der Planscheibe montierten Spannmittels. Das geht nicht nur viel schneller vonstatten, sondern ist auch für den Bediener wesentlich entlastender, da die Gefahr des Verzählens, wie es beim manuellen Kurbeln möglich war, wegfällt. Ebenso entfällt die Gefahr des Herausreißens des Werkstücks durch versäumtes, manuelles Klemmen der Spindel, da der Klemmvorgang in allen ATC-Modellen automatisch erfolgt.

Für jeden Bedarf

In Sachen ›Klemmung‹ kann der Anwender zwischen ­einer hydraulischen und einer pneumatischen Lösung wählen. Bemerkenswert ist, dass die Klemmkraft der 60 bar-Hydraulik- sich nicht von der Klemmkraft der 6 bar-Pneumatikvariante unterscheidet, die in beiden Fällen 4000 N/m beträgt. Dies ist der Konstruktion geschuldet, die Hebelkräfte clever zum Einsatz bringt. Die Pneumatikversion ist sogar eher im Vorteil, da diese besonders schnell reagiert, weniger Verschlauchungsaufwand erfordert und für ein ölfreies Arbeitsumfeld sorgt.

Wie es sich für ein modernes Werkzeugmaschinenzubehör gehört, ist Peiselers ATC-Reihe jedoch für weit mehr Anwendungsfälle ausgelegt, als nur für einfache Indexieraufgaben, die noch dazu manuell gestartet werden. Die NC-Teilapparate sind mühelos in der Lage, dreiachsige Werkzeugmaschinen um eine vollwertige vierte und gar fünfte Achse zu erweitern. Dazu werden die NC-Teilapparate an die maschineneigene CNC-Steuerung angeschlossen. Danach ist das vollautomatische Bohren auf der Zylindermantelfläche oder das Fräsen von Wendelnuten ebenso möglich, wie das Fräsen von Freiformflächen.

Erfahrener Profi

Dieser anspruchsvolle Bereich ist für Peiseler kein Neuland, schließlich liefert das Unternehmen seit Jahrzehnten komplette Schwenkeinrichtungen für Fünfachsmaschinen an namhafte Hersteller von Fünfachsbearbeitungszentren. Die gleiche dort verbaute Technik findet sich auch in der ATC-Reihe, was Präzision ohne Abstriche an Lebensdauer oder Zuverlässigkeit bedeutet.

So kommt beispielsweise das patentierte Präzisions-Schneckengetriebe vom Typ ›Ott‹ zum Einsatz. Dieses Getriebe zeichnet sich dadurch aus, dass durch eine Zweiteilung der Schnecke das Zahnflankenspiel eliminiert werden kann. Dadurch wird eine Richtungsänderung des Antriebsmotors, der übrigens von Siemens stammt und als Servomotor ausgeführt ist, unmittelbar und verzögerungsfrei auf das Schneckenrad übertragen, was im Endeffekt zu präzisen Konturen und makellosen Werkstückoberflächen führt.

Altbewährte Qualität

Nicht unerwähnt darf bleiben, dass die Werkstoffkombination von Schnecke und Schneckenrad nach traditioneller, jahrzehntelang bewährter Maschinenbautradition in Stahl und Bronze ausgeführt ist. Im Gegensatz zu so manch alternativen Konstruktionen ergibt sich eine große Kontaktfläche zwischen Schnecke und Schneckenrad, weshalb Kräfte sehr gut aufgenommen werden können.

Hinzu kommt die hohe Servicefreundlichkeit des Getriebes, die es erlaubt, Verschleißteile kostengünstig zu ersetzen, sollte dies nach jahrelangem, intensivem Einsatz nötig werden. Die Lager der Schnecke sind sehr leicht einstellbar, sodass nach der Reparatur die Genauigkeit des überholten Teilapparats sich nahezu nicht von einem neuen Gerät unterscheidet.

Die ATC-Reihe überrascht durch ihren kompakten Aufbau, der mit hoher Leistungsfähigkeit einhergeht. Bereits das kleinste Modell mit der Bezeichnung ›ATC 125‹ erlaubt es, ohne Stützlager gespannte Werkstücke mit einem Gewicht von 60 Kilogramm mit 166 U/min zu drehen beziehungsweise in nur 0,26 Sekunden um 90 Grad neu zu positionieren. Das größte Modell vom Typ ›ATC 350‹ ist sogar in der Lage, fliegend gespannte Teile mit einem Gewicht von 450 Kilogramm mit 42 U/min zu drehen und in nur 0,7 Sekunden um 90 Grad neu zu positionieren.

Über eine von Peiseler beziehbare Steuerung sind Winkel mit einer Teilung von 2,5 Sekunden problemlos programmier- und mit einer Wiederholgenauigkeit von nur einer Sekunde indexierbar. Während des Betriebs hält eine Sperrlufteinrichtung Späne und Wasser fern, sodass das Gehäuseinnere während der spanenden Bearbeitung trocken bleibt.

Präzision ist Serie

Das Design der NC-Teilapparate wurde hinsichtlich Wärmeentwicklung optimiert, was eine wichtige Voraussetzung für Dauergenauigkeit ist. Eine sorgfältige Drehmomentoptimierung im Konstruktionsprozess erlaubte es, Motoren zu verwenden, die eine bis zwei Nummer kleiner sind als üblich.

Durch deren geringeren Energieverbrauch entsteht weniger Wärmeverlust, was nicht nur die Einschaltdauer erhöht, sondern auch zur bereits erwähnten geringen Erwärmung der Teilapparate im Betrieb führt. Beispielsweise wird der Typ ›ATC 125‹ im Dauerbetrieb nicht wärmer als 34 Grad Celsius, was sich auf die Genauigkeit herzustellender Teile positiv auswirkt.

Neben der Verwendung kleinerer Motoren haben die Konstrukteure von Peiseler darauf geachtet, die ATC-Baureihe modular aufzubauen. Auf diese Weise sind viele Bauteile in gleichen Größen verwendbar, sodass die CNC-Teilapparate zu sehr wettbewerbsfähigen Preisen angeboten werden können.

Doch das ist noch nicht alles: Werden die Betriebs- und Wartungskosten über den ganzen Lebenszyklus betrachtet, zeigt sich, dass die ATC-Reihe eine absolut unschlagbare Kombination aus Hochwertigem, Effizientem und Ressourcenschonendem ist, die zum angemessenen Preis zu erwerben ist.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.
 

Mehr Informationen:

Kontakt  Herstellerinfo 
Peiseler GmbH & Co. KG
Morsbachtalstraße 1 u. 3
42855 Remscheid
Tel.: +49 – (0) 2191 - 913 0
Fax: +49 – (0) 2191 - 913 164
E-Mail: peiseler.rs@peiseler.de
www.peiseler.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 2047.