Sie sind hier:

Jahrgang 2018

Ausgabe Januar 2018

Ausgabe Februar 2018

Ausgabe März 2018

Ausgabe April 2018

Ausgabe Mai 2018

Ausgabe Juni 2018

Ausgabe Juli 2018

Ausgabe August 2018

Ausgabe September 2018

Ausgabe Oktober 2018

Ausgabe November 2018

Ausgabe Dezember 2018

Jahrgang 2017

Jahrgang 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Euroimmun Evotech Halder Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


Boschert ist ein konzernunabhängiger, mittelständischer Maschinenbauer mit Sitz in Deutschland. Ziel des Unternehmens ist es, die technische Kompetenz und Verantwortung in der eigenen Hand und auf höchstem Niveau zu halten. Die Maschinen werden im eigenen Hause geplant, projektiert und zusammengebaut.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Die VÖLKEL GmbH ist ein global agierender Hersteller von Gewindeschneidwerkzeugen und Gewindereparatur-Systemen. Produkte werden unter den Marken VÖLKEL und V-COIL vertrieben.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Erwin Halder KG ist ein mittelständisches Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Normalien, Modularen Vorrichtungssystemen und Spannmitteln, Handwerkzeugen und Luftfahrtprodukten spezialisiert hat. Gefertigt werden nicht nur Katalogartikel, sondern auch kundenspezifische Produkte.






Anzeige


Die RAZIOL Zibulla & Sohn GmbH steht seit 75 Jahren für Qualität in der Schmierungstechnik. Rollenbandöler, Sprühsysteme, Befettungssteuerungen, Dosiergeräte sowie leistungsstarke Umformöle gehören zu den in Eigenfertigung entwickelten und konstruierten Produkten.






Die Welt der Erfindungen

Hier bieten Erfinder Rechte oder Lizenzen für interessante Produkte an. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Vogt Ultrasonics ist seit 1983 ein Spezialist in der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung. Das Unternehmen bietet hochleistungsfähige Ultraschallprüfsysteme und -geräte sowie alle zerstörungsfreien Prüfmethoden in Dienstleistung im eigene Prüfzentrum oder beim Kunden vor Ort.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Interessante Links aus aller Welt

Verdacht: Werden in China PC-Boards mit eingebauten Spionage-Chips produziert?
Thunderbird: Enigmail verschickt Krypto-Mails unverschlüsselt
DSGVO: Ominöse Firma startet Abzockversuche
Tödlich: Russische Waffe bekämpft autonom Ziele
Entdeckung: Astronomen finden neuen, weit entfernten Himmelskörper
Überraschung: Neutrino-Signale widersprechen der Teilchenphysik
Studie: Roundup trägt zum Bienensterben bei
Clever: Mittelalterliche Baumeister sorgen für wiederkehrende Lichterscheinung im Straßburger Liebfrauenmünster
Saturn: Cassini liefert neue Erkenntnisse
ADAC: Die Kosten für Elektroautos belaufen sich auf mehrere hundert Euro pro Kilometer Reichweite
Rätselhaft: Gewaltiges Bauwerk auf dem Mars entdeckt?
Wikipedia: Offener Brief weist auf Gefahr hin
Klimaschutz: Gegen den Klimawandel und CO2 der Natur kann der Mensch nichts ausrichten
Erneuerbare: Die USA steigen aus
Stromversorgung: Die Länge der Ausfälle nimmt zu
Energiehunger I: China baut im Wochentakt Kohlekraftwerke
Rodungsverbot: Eine richterliche Retourkutsche?
Energiehunger II: Nigeria, Kenia und Senegal bauen neue Kohlekraftwerke
Schildbürgerstreich: Polizei kann nicht mit neuen Sturmgewehren wegen bleihaltiger Munition üben
Cum-Ex-Deals: Schaden liegt im zweistelligen Milliardenbereich
Danheimer: Alternativer Klimabericht
Diesel: Messung auf dem Prüfstand
Reaktortechnik: Innovatives aus den USA
Experte: CO2 war noch nie die Ursache für Temperaturänderungen auf der Erde
CO2-Berichterstattung: Tarnung eines wirtschaftlichen Geschäftsmodells
Entlarvt: Fake-Schadstoff-Messungen an gesperrter Straße
Meeresspiegelanstieg: Die Malediven sind immer noch da
Mahnung: Verbot des Verbrennungsmotors würde die Welt wirtschaftlich um mehr als ein Jahrhundert zurückwerfen
Deutschland: Durchgeknallte übernehmen das Ruder
E-Auto: Blindenverbände erstreiten Warnton
Klimawandel: Zugrundeliegende Temperaturdaten sind völlig unzulänglich






Ungeahnte Potenziale freisetzen

Mit Qualität allein können Presswerke heute nicht mehr punkten, diese ist eine Grundvoraussetzung. Mittlerweile gilt es vielmehr, die geforderte Flexibilität – kurzfristige Bestellungen und sinkende Losgrößen – zu erfüllen, und das nicht auf Kosten der Profitabilität. Um Effizienz im Presswerk nachhaltig zu steigern, führt an einer ganzheitlichen Optimierung einschließlich des kompletten Materialflusses kein Weg vorbei.


Die Optimierung der Pressen ist natürlich ein wichtiges Handlungsfeld. Durch die Untersuchung von Verfügbarkeit, Effizienz und Qualität lässt sich die „Gesamtanlagen-Effektivität„ (Overall Equipment Effectiveness, OEE) ermitteln. Durch die Steigerung des OEE mittels verschiedenster Maßnahmen können die vorhandenen Potenziale genutzt und die Produktivität erhöht werden.

Eine Maßnahme ist die Unterstützung durch Software. „Die Spezialisten von Schuler optimieren dann die Werkzeug- und Produktionsparameter digital„, sagt Schuler-Vorstandsvorsitzender Domenico Iacovelli, der mit seinem Amtsantritt die konzernweite Verantwortung für Technologie übernommen hat. „Mit Hilfe von Software-Tools können wir die Bewegungskurven von Stößel und Transfer exakt auf das jeweilige Werkzeug abstimmen und die Möglichkeiten der Pressen voll ausreizen.„

Eine deutliche Steigerung der Hubzahl oder eine erhebliche Rüstzeitverkürzung setzen auf Jahressicht eine große Anzahl an Produktionsstunden Kapazität frei. Mit dieser zusätzlichen Zeit sind mehr Teile mit gleichem Equipment herstellbar, eine Verringerung der Losgrößen möglich, oder die gewonnene Zeit kann für präventive Wartung eingesetzt werden. Somit lassen sich ungeplante Stillstände verhindern, und die Verfügbar- sowie Lieferfähigkeit hoch halten.

Mit Variantenvielfalt und großen Losen steigt die Kapitalbindung

Eine ganzheitliche Betrachtung des Presswerks entlarvt schnell verbreitete Denkweisen wie die, dass häufiges Rüsten die Wirtschaftlichkeit senkt. Denn mit höherer Variantenvielfalt und großen Losen steigt auch das Lagervolumen und damit die Kapitalbindung stark an. Um Losgrößen zu verkleinern, muss das interne Rüsten verkürzt werden. Durch eine verbesserte Methodik und Vorbereitung sowie durch eine entsprechende Qualifikation der Mitarbeiter sind beim Rüsten häufig enorme Potenziale vorhanden. Genauso wichtig ist es, die Werkzeuge gewartet zu lagern, um auch auf kurzfristige Änderungen im Produktionsplan flexibel reagieren zu können.

Schuler als Anlagenhersteller und Prozessberater bietet gemeinsam mit der Lean-Management-Beratung Staufen AG eine tiefgreifende Analyse des Presswerks an. Die Grundlage bildet der sogenannte Quick Check, der
die individuelle Leistungsfähigkeit im Vergleich zu den Besten der Branche sichtbar macht. Die Analyse umfasst die komplette Wertstromaufnahme des Materialflusses vom Wareneingang bis zum Warenausgang und gibt detaillierte und individuelle Handlungsempfehlungen zur Steigerung der Effizienz.

Darüber hinaus können auf Basis von Ist- und Soll-Wertstrom neue Ideal- beziehungsweise Real-Layouts des Presswerks entwickelt werden, sowohl für ein neues Presswerk (Greenfield) als auch für bestehende Werkshallen (Brownfield).

Ausschlaggebend für die Optimierung ist das Bestellverhalten der internen und externen Kunden. Im Idealfall produziert das Presswerk im Kundentakt und kann auch ohne große Lagerbestände flexibel auf Schwankungen der Nachfrage reagieren. Arbeiten aufeinanderfolgende Stationen möglichst im gleichen Takt, bauen sich keine großen Bestände auf und die Durchlaufzeit bleibt kurz.

Eine nachhaltige Steigerung der Effizienz hat grundsätzlich gegenüber kurzfristigen Einmaleffekten immer Vorrang. Große Potenziale liegen oftmals nicht nur in der Produktion, sondern auch in administrativen Bereichen wie Produktionsplanung und -steuerung sowie Behälter- und Shopfloor-Management. Bei letzterem sind Führungskräfte nicht nur gefragt, eine Regelkommunikation aufrecht zu erhalten, sondern auch mit Kennzahlen zu führen und die Prozesse zu steuern. „Der größte Nutzen entsteht immer dann, wenn sich Prozess- und Führungsexzellenz parallel entwickeln„, so Schuler-CEO Domenico Iacovelli abschließend.

Mehr Informationen:

Kontakt  Herstellerinfo 
Schuler AG
Bahnhofstr. 41
73033 Göppingen
Tel.: +49 (71 61) 66-0
Fax: +49 (71 61) 66-233
www.schulergroup.com

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 63.