Sie sind hier:

Jahrgang 2018

Ausgabe Januar 2018

Ausgabe Februar 2018

Ausgabe März 2018

Ausgabe April 2018

Ausgabe Mai 2018

Jahrgang 2017

Jahrgang 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Wichtige Info!

Die Welt der Fertigung wird seit Ende 2016 nicht mehr gedruckt, sondern als multimediale PDF-Ausgabe zum freien Download veröffentlicht. Hier geht´s zu den PDF-Ausgaben. Mehr Infos zur Welt der Fertigung finden Sie hier.






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


Boschert ist ein konzernunabhängiger, mittelständischer Maschinenbauer mit Sitz in Deutschland. Ziel des Unternehmens ist es, die technische Kompetenz und Verantwortung in der eigenen Hand und auf höchstem Niveau zu halten. Die Maschinen werden im eigenen Hause geplant, projektiert und zusammengebaut.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Die VÖLKEL GmbH ist ein global agierender Hersteller von Gewindeschneidwerkzeugen und Gewindereparatur-Systemen. Produkte werden unter den Marken VÖLKEL und V-COIL vertrieben.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Erwin Halder KG ist ein mittelständisches Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Normalien, Modularen Vorrichtungssystemen und Spannmitteln, Handwerkzeugen und Luftfahrtprodukten spezialisiert hat. Gefertigt werden nicht nur Katalogartikel, sondern auch kundenspezifische Produkte.






Anzeige


Die RAZIOL Zibulla & Sohn GmbH steht seit 75 Jahren für Qualität in der Schmierungstechnik. Rollenbandöler, Sprühsysteme, Befettungssteuerungen, Dosiergeräte sowie leistungsstarke Umformöle gehören zu den in Eigenfertigung entwickelten und konstruierten Produkten.






Die Welt der Erfindungen

Hier bieten Erfinder Rechte oder Lizenzen für interessante Produkte an. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Vogt Ultrasonics ist seit 1983 ein Spezialist in der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung. Das Unternehmen bietet hochleistungsfähige Ultraschallprüfsysteme und -geräte sowie alle zerstörungsfreien Prüfmethoden in Dienstleistung im eigene Prüfzentrum oder beim Kunden vor Ort.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Interessante Links aus aller Welt

Experte: Die Stickoxid-Konzentrationen über die man jetzt beim Diesel redet, sind vollkommen ungefährlich
Schein-Award: DUH erhält Preis ›Goldener Engel der Scheinheiligkeit‹
Ideologie: Deutschlands Industrie soll massiv geschädigt werden
Ehemaliger Ministerialdirektor: Der Grenzwert von 40 Mikrogramm NO2 wurde relativ willkürlich gewählt
Reparaturanfällig: Offshore-Windkraftwerke halten Nordseeklima nicht aus
Phobos: Europäische Sonde liefert neue Fotos von Mars-Mond
Entdeckung: Riesenvirus wirft viele Fragen auf
EuGH-Urteil: Private Schiedsgerichte sind unzulässig
Entwicklungssprung: Neuer Akku funktioniert sogart bei minus 70 Grad Celsius
Techniktreiber: Deutsche Unis wollen autonom fahrendes Elektroauto entwickeln
Schadstoffwerte: In Deutschland wird oft nicht nach EU-Vorgaben gemessen, weshalb zu hohe Werte gemeldet werden
Peak Oil: Warum uns seit 144 Jahren bald das Öl ausgeht
Mahner: Der ehemalige UK-Minister für Handel und Industrie, Peter Lilley, warnt vor der Erneuerbaren-Industrie
Experte: Ein großer Teil der „Wissenschaft“, die eine Schädigung des Great Barrier Reef behauptet, ist entweder falsch oder stark übertrieben
Dauersubvention: In 18 Jahren ist keine Erneuerbaren-Anlage ans Netz gegangen, die ohne Subventionen auskommen würde
Wasserstoffauto: Hyundai bringt den Nexo auf den Markt
Rekord: Zauberwürfel in nur 0,38 Sekunden in die Lösungsposition gebracht
Entdeckung: Hat Mars-Rover Lebensspuren fotografiert, die Wissenschaftler aus dem Ordovizium kennen?
Unheimlich: Künstliche Intelligenz ist in der Lage, Abbildungen von Gedanken zu gewinnen
Kugelblitz: Haben Forscher das Rätsel entschlüsselt?
Sensationsfund: Forscher finden Material, dass sich normalerweise im Erdmantel befindet
Samsung: Stromausfall ruiniert Teil der Flash-Speicher-Produktion
Sennheiser: Kopfhörer werden künftig auch in Rumänien gebaut
Gasantrieb: VW setzt verstärkt auf Alternativen zum Benzin- und Dieselmotor
Blaulicht: Handy-Nutzung vor dem Schlafengehen ist kritisch
Überlastung: Patentprüfer beklagen Auftragsflut
Skandal: Archäologe als Fälscher entlarvt
Revolutionär: NASA hat neues Antriebskonzept für Satelliten erfolgreich getestet
MH370: Wurde das Flugzeug abgeschossen?
Experte: Linke nutzen den Islam, um die kommunistische Idee zu verbreiten
Lengsfeld: Das Betreuungskartell macht mit der ungebremsten Einwanderung beste Geschäfte
Staatsanwalt: Der eigene Wahlzettel darf selbst fotografiert und veröffentlicht werden
Gerechtigkeitslücke: 40 Jahre eingezahlt und doch nicht mehr Rente als ein Hartz IV-Empfänger
Fachkräftemangel: Deutsche warten immer länger auf Handwerker
Experten: Es gibt keine Zunahme an Hitzewellen
Klartext: Kein einziger Toter, der dem Diesel geschuldet sei, ist nachweisbar
Hörenswert: Dr. Spaniel zum Klima im Bundestag
Dieselmotor: Über Stickoxide und Grenzwerte
Durchleuchtet: Was die Grünen antreibt






Bearbeitungszentren von Hedelius

Dass im Maschinenbau exzellente Technik keine Frage der Unternehmensgröße ist, dokumentiert das 190 Mitarbeiter starke, inhabergeführte Familienunternehmen Hedelius, das im Emsland Bearbeitungszentren von ausgesuchter Qualität baut. Ob Dreiachs- oder Fünfachsmaschine, ob Einzelteil- oder Kleinserienfertigung, ob Pendelbetrieb oder die Bearbeitung überlanger Bauteile – Hedelius hat die passende Maschine im Portfolio.

Highlight: Die ›Tiltenta 9‹ von Hedelius


1967 von Werner Hempelmann und Reinhold Dettmer zur Produktion von Kreis- und Bandsägen sowie Abricht- und Dickenhobel gegründet, wurde Hede­lius von der zweiten Gründergeneration – namentlich von Jürgen und Gerhard Hempelmann – im Jahre 1993 auf die Herstellung von Bearbeitungszentren für die Metallbearbeitung ausgerichtet. Konsequent wurde die Idee verfolgt, Bearbeitungszentren mit einer völlig neuen Bauart auf den Markt zu bringen.

Die Wirkung dieser Idee ließ nicht lange auf sich warten: Das damals in Halbportalbauweise ausgeführte Modell ›BC 30‹ konnte erfolgreich am Markt platziert werden, was zur Serienproduktion dieser Baureihe führte.Beflügelt vom Erfolg der BC-Reihe machten sich die Meppener daran, weitere Innovationen nachzuschieben. Bereits 2002 wurde ein kombiniertes Drei- und Fünfachs-Bearbeitungszentrum vorgestellt: die bemerkenswerte Rotaswing-Baureihe.

Diese Reihe verfügt sowohl über einen festen Maschinentisch, als auch über einen Dreh-Schwenktisch. Maschinen aus der Rotaswing-Serie erkennt man am Kürzel ›RS‹ in der Produktbezeichnung. Diese Baureihe ermöglicht eine Sechsseiten-Komplettbearbeitung, mithin die Produktion komplexer Werkstücke auf nur einer Maschine.

Die Tiltenta 9-Hauptspindel bietet 35 kW Leistung

Praxisgerechte Ausstattung

Die drehmomentstarke Hauptspindel mit bis zu 18 000 Umdrehungen pro Minute sowie flüssigkeitsgekühlte Torque-Direktantriebe garantieren Dauergenauigkeit und rasantes Zerspanen. Optional kann im Frästisch sowie im Dreh- Schwenktisch jeweils ein Nullpunktspannsystem planeben eingebaut werden, was Rüstzeiten deutlich reduziert und für das wiederholgenau präzise Fertigen von Serienteile sorgt. Zusätzliche T-Nuten erlauben zudem den Einsatz herkömmlicher Spannmittel. Beim Modell ›RS 605 K20‹ ist sogar das Einschieben einer Trennwand möglich, um den Arbeitsraum zu teilen. Auf diese Weise wird es möglich, auf der einen Maschinenseite zu zerspanen und auf der anderen Seite zu rüsten.Für das besonders flexible und kräftige Zerspanen größerer Werkstücke hat Hedelius einige Jahre später die Tiltenta-Baureihe auf den Markt gebracht.

Deren besonderes Merkmal ist die stufenlos schwenkbare Hauptspindel, aber auch der integrierte NC-Rundtisch, der zusammen mit dem Frästisch eine ebene Fläche bildet. In Kombination mit der schwenkbaren Hauptspindel können damit Fünfachswerkstücke präzise und mit hoher Zerspanungsrate gefertigt werden. Durch den Einbau einer Arbeitsraumtrennwand können zwei separate Teile produziert werden. Während in einem Raum die Späne fliegen, kann der Maschinenbediener im anderen Arbeitsraum das fertige Teil ausspannen beziehungsweise ein neues Rohteil einspannen. Dies kann sehr ergonomisch erfolgen: Obwohl die Maschine vollständig gekapselt ist, können Werkstücke problemlos via Kran eingebracht werden.

Die Schwenkbarkeit ist von -5 bis +98 Grad möglich

Innovative Baureihe

Die im Jahre 2017 auf den Markt gebrachte ›Tiltenta 9‹ ist das aktuell neueste Modell aus dieser Reihe. Mit Verfahrwegen von 2 600 x 900 x 900 Millimeter ist die ›T9 2600‹ ideal auf die Bearbeitung großer und langer Werkstücke bis zu drei Tonnen Gewicht ausgelegt. Durch den großen Schwenkbereich der Hauptspindel von -5 bis +98 Grad (-98 bis +98 Grad optional) lassen sich aber auch kubische Teile mit einem Störkreis bis 1250 mm und 1 800 kg Werkstückgewicht hochpräzise fünfachsig bearbeiten. Die spezielle Maschinenkonstruktion, insbesondere der Y- und der vertikalen Z-Achse, sowie der konstante Abstand der Hauptspindel zu den Führungen der Y-Achse und Z-Achse über den gesamten Verfahrbereich sind Garanten für eine hochgenaue Fertigung.

Dieser Aufbau eliminiert die Nachteile vieler herkömmlicher Fünfachs-Bearbeitungszentren. Die Spindeln ermöglichen Drehzahlen bis 18 000 U/Min., besitzen eine Leistung von 35 kW und stellen ein Drehmoment von bis zu 183 Nm zur Verfügung. Ein Werkzeugmagazin mit 60 Plätzen sollte für viele Zwecke ausreichend sein. Wird mehr benötigt, so kann das von Hedelius angebotene Standby-Magazin geordert werden, das weitere 190 Werkzeugplätze bietet.

2015 schließlich wurde, aufbauend auf dem Tiltenta-Fahrständerkonzept, die Forte-Baureihe entwickelt, die kraftvolles Dreiachsfräsen erlaubt. Diese Baureihe ist prädestiniert für Teile, die dreiachsig herzustellen sind. Wie bei der Tiltenta-Baureihe kann eine Arbeitsraumtrennwand eingebaut werden, um im Pendelbetrieb zu arbeiten: Während auf der einen Maschinenseite aus einem Rohteil das Fertigteil herausgearbeitet wird, kann der Maschinenbediener ein fertiggestelltes Teil aus der anderen Maschinenseite entnehmen und ein neues Rohteil zur Bearbeitung einspannen. Die Tiltenta-Reihe wird mit verschiedenen Tischlängen produziert, die zwischen 1 600 und 4 200 Millimeter liegen.

2016 stellte Hedelius die Acura-Baureihe vor, die zur fünfachsigen Bearbeitung von Teilen über einen Dreh-Schwenktisch verfügt. Die Acura ist in Fahrständerbauweise konstruiert und verfügt über einen festen Ausleger für die Y-Achse. Der beidseitig gelagerte Dreh-Schwenktisch verfügt über eine hydraulische Klemmung an der Dreh- und Schwenkachse. Dadurch ist eine Leistungszerspanung möglich. Für die Fünfachs-Simultanbearbeitung kann per M-Funktion diese Klemmung jedoch auch deaktiviert werden. Großes Augenmerk wurde bei der Entwicklung der Acura darauf gelegt, dass Maschinenbediener direkten Zugang zum Werkstück erhalten. Dazu wurde eine große Schiebetüre installiert und die Maschinenbetthöhe niedrig gehalten. Die Planscheibe ist zudem für eine verbesserte Zugänglichkeit nach vorne gelegt. Selbstverständlich ist eine Kranbeladung möglich.

Das Modell ›Acura‹ verfügt über einen Schwenktisch

Zukunftssicher

Auch an eine Aufrüstung haben die Konstrukteure gedacht: Unter dem Kürzel ›EL‹ wird die Acura-Reihe als automatisierbare Version angeboten, die das Anbinden von Palettenhandlingssystemen und Robotern erlaubt. Die Beladung der Maschine erfolgt von der linken Maschinenseite durch eine rund 900 Millimeter große Beladetüre hindurch. Durch diese Lösung bleibt der Arbeitsraum von vorne voll zugänglich. Wie die Standard-Acura verfügt diese Maschine über Verfahrwege von 700 x 650 x 600 Millimeter sowie einen Dreh- Schwenktisch mit den Abmessungen 650 x 540 Millimeter. 65 Werkzeuge können im Magazin untergebracht werden, dennoch benötigt die Maschine nur eine Grundfläche von 2 680 x 2 850 Millimeter. Mit einer Bauhöhe von lediglich 2 545 Millimeter passt die Acura wohl in fast jede Werkhalle.

Dank der speziellen Maschinenkonstruktion ist die Acura nicht nur besonders kompakt, sondern wartet auch mit hoher Präzision auf. Beispielsweise reduzieren massiv verrippte Vorschubschlitten aus Grauguss entstehende Vibrationen und schützt eine Verkleidung die Z-Achse vor Wärmeeinstrahlung und Zugluft. Dadurch wird der Wärmegang reduziert, was dem Bearbeitungsergebnis zugutekommt. Hydraulik, Pneumatik, Zentralschmierung, Schaltschrank und Kühlaggregate sind in die Maschinenverkleidung integriert und von der rechten Maschinenseite zugänglich, was die Wartungsfreundlichkeit erhöht.

Die Acura bietet Automatisierungsschnittstellen

Mehrwert ist Serie

Es kann festgestellt werden, dass Hedelius über eine sehr interessante Produktpalette verfügt, die sich insbesondere an Produzenten von Einzelteilen und Kleinserien wendet. Die Maschinen verfügen über Ausstattungsdetails, die anderswo unter Umständen extra zu bezahlen sind. Beispielsweise verfügen viele Maschinen über eine Vollverkleidung, die eine Kranbeladung zulässt. Eine optional integrierbare Absaugung ermöglicht das Abscheiden des während der Produktion entstehenden Öls aus dem Ölnebel, das über eine Schlauchleitung dem Kühlmittelkreislauf wieder zugeführt wird.

Besonders interessant auch das ebenfalls optional orderbare Nullpunktspannsystem, das werkseitig in den Maschinentisch eingebaut wird, daher in der Y-Achse keinen Platz beansprucht. Wird mehr Platz für Werkzeuge benötigt, so können die serienmäßigen Magazine durch Pick-up-Magazine für Winkelfräsköpfe oder durch ein Standby-Magazin für bis zu 190 Werkzeuge ergänzt werden. Die Automation ist klever gelöst: Im Fall des Standby-Magazins entnimmt ein Greifer aus einem drehbar gelagerten Hubgerüst die Werkzeuge aus dem Speicher und setzt diese in das Magazin des Bearbeitungszentrums ein, von wo es in die Arbeitsspindel eingewechselt wird.

Die RS ist perfekt für die Sechsseitenbearbeitung

Steuerungen vom Feinsten

Die verfügbaren Steuerungen sind der hohen Leistungsfähigkeit der Hedelius-Maschinen angepasst: Serienmäßig wird an die Maschinen eine ›TNC 640‹ von Heidenhain adaptiert, optional kann jedoch auch eine ›Sinumerik 840 D Solutionline‹-Steuerung gewählt werden. Beide Varianten sind mit CNC-Volltastatur, 19 Zoll Farbmonitor, Spindelvorschub-Overdrive sowie selbstverständlich der Original-Software ausgestattet. Hedelius bietet zudem Schulungen an, damit der Umgang mit der jeweiligen Steuerung beziehungsweise der georderten Maschine rasch in Fleisch und Blut übergeht.

Direkte NC-Messsysteme, basierend auf Glasmaßstabtechnik mit optischer Abtastung, sorgen in allen Achsen für höchste Präzision. Doch dies ist noch nicht alles: Über dreihundert Prüf- und Abnahmeschritte garantieren während der Produktion dafür, dass jede Hedelius-Maschine mit maximaler Präzision hergestellt wird. Dies bildet die Basis für die spätere präzise Fertigung von Werkstücken auf diesen Maschinen. Drehmomentstarke Motorspindeln mit Hybrid-Lagertechnik und hydromechanischem Werkzeugspannsystem garantieren in Verbindung mit der HSK-Schnittstelle höchste Rundlaufgenauigkeit.

Etwas ganz Besonderes sind auch die High-end-Servomotoren, die dank schräggenuteter Schalenmagnete praktisch keine Drehmoment-Welligkeit kennen und in Verbindung mit flüssigkeitsgekühlten Celox-Motorspindeln für eine erhöhte Laufruhe der Fahrständer-Bearbeitungszentren sorgen.Natürlich verfügen die Hedelius-BAZs über einen Eco-Mode, der alle nicht benötigten Verbraucher im Leerlauf automatisch in den Standby-Modus versetzt. Innerhalb weniger Sekunden stehen diese Komponenten auf Knopfdruck wieder zur Verfügung. Auf diese Weise können pro Jahr viele hundert Kilowattstunden eingespart werden.

Option: ein integriertes Nullpunktsystem

Wohlüberlegte Fertigung

Bei so viel Liebe zum Detail wundert es nicht, dass Hedelius über eine große Fertigungstiefe verfügt. Sogar die Kühlanlage für die Maschinen wird selbst produziert. Auf diese Weise können diese optimal an die jeweilige Maschine angepasst werden.

Und wer genau hinsieht, entdeckt, dass die Achsenangaben auf der Hauptspindel nicht nur aufgedruckt, sondern unveränderbar vertieft eingearbeitet sind. Wichtige Details, die nur Maschinenhersteller bieten, die ihr Handwerk verstehen.

 

Mehr Informationen:

Kontakt  Herstellerinfo 
HEDELIUS Maschinenfabrik GmbH
Sandstraße 11
49716 Meppen
Telefon: ++49 (0) 59 31 / 98 19-0
Telefax: ++49 (0) 59 31 / 98 19-10
E-Mail: info@hedelius.de
www.hedelius.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 198.