Sie sind hier:

Jahrgang 2019

Ausgabe Januar 2019

Ausgabe Februar 2019

Ausgabe März 2019

Ausgabe April 2019

Ausgabe Mai 2019

Ausgabe Juni 2019

Ausgabe Juli 2019

Ausgabe August 2019

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017

Jahrgang 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Esta Euroimmun Evotech GF Machining Solutions Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Sato Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik Zecha






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


GF Machining Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von Maschinen, Automationslösungen und Serviceleistungen für den Formen- und Werkzeugbau sowie für die Fertigung von Präzisionsteilen.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Evo Tech Laser konstruiert und produziert in Deutschland modernste Laserbeschriftungsanlagen und Gravursysteme für die Beschriftung von Metallen und vielen anderen Laser-geeigneten Werkstoffen. In diesem Bereich ist das Unternehmen einer der innovativ führenden Hersteller.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Die Index-Gruppe zählt mit ihren Marken ›Index‹ und ›Traub‹ zu den weltweit führenden Herstellern von CNC-Drehmaschinen. Mit sechs Produktionsstandorten und fünf internationalen Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 80 Vertretungen ist die Esslinger Unternehmensgruppe weltweit vertreten.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Dr. Erich TRETTER GmbH + Co. mit Sitz in Rechberghausen liefert seit über 45 Jahren Maschinenelemente für alle Bereiche des Sondermaschinenbaus. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Kugelgewindetriebe, Kugelrollen oder Toleranzhülsen.






Anzeige


ESTA ist einer der führenden Hersteller von Absaugtechnik. Mit Sitz im bayerischen Senden bei Neu-Ulm vertreibt das Familienunternehmen sein umfangreiches Entstauber- und Anlagensortiment mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit.






Die Welt der Erfindungen

Hier bieten Erfinder Rechte oder Lizenzen für interessante Produkte an. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Interessante Links aus aller Welt

Lesenswert: Interview mit Frau Dr. Wendland zur Atomkraft
Erdbebengefahr: In den Straßen von Los Angeles sprudelt der Naturasphalt
Wandel: China wird zum Herrscher über die Meere
Zwangsentschlüsselung: Warnung vor Seehofers Plänen
Supereruption: Die Sonne könnte uns gefährlich werden
Mond: Gewaltige Metallmasse unter der Mondoberfläche entdeckt
Pluto: Ammoniak auf der Oberfläche nachgewiesen
Verblüffend: Bienen können Symbole mit Zahlen verknüpfen
Rätselhaft: Neues Teleskop soll Mondblitzphänomen erklären helfen
Südafrika: Spuren außerirdischer organischer Stoffe entdeckt
Bankenunion: Mit billigen Tricks will die EU-Kommission solide wirtschaftende Länder schädigen
Prof. Sinn: Deutschland ist zum Selbstbedienungsladen geworden
Baumsterben: Grüne Ideologie hat immense Raupenvermehrung zu verantworten
ZDF: Peinlicher Umgang mit Umfragewerten
Dürre: Zusammenhang mit Windkraftanlagen sehr wahrscheinlich
Studie: E-Motorrad von BMW
NATO: Auf Krieg im Weltraum eingestellt
Rauschsperre: EU will Digitalradio in Neuwagen zur Pflichtausstattung machen
DSGVO: Schwarz-Rot schwächt Pflicht für Betriebsdatenschutzbeauftragte ab
Klimaneutral: Wissenschaftler erzeugen aus Sonnenlicht und Luft flüssigen Treibstoff
Klimawandel-Agenda: ein gigantischer Betrug
Propagandamärchen: Früher wurde vor einer Eiszeit gewarnt, heute vor einer Heißzeit
Auswirkungsfrage: Was ist, wenn die grüne Energie nicht in die Zukunft führt?
Merkel: CO2-Steuern sind geplant!
Klarstellung: IPCC gibt zu, dass eine langfristige Voraussage des Systems Klima nicht möglich ist
Graphik: die Auswirkungen von CO2 sind minimal
CO2-Betrug: 25 Punkte, die beweisen, dass CO2 keine globale Erwärmung verursacht
Wechselwirkung: Küstenstädte versinken, (auch) weil das Geld statt­dessen zur CO2-Reduktion hinausgeworfen wird
USA: Nationalpark-Verwaltung läßt Klimapanik-Warnschilder verschwinden
Grönland: Gletscher wachsen
Manipulation: Das „Klima“ beginnt in der Mainstream-Berichterstattung immer erst um 1880
Lehrbuchfakten: Was Co2wirklich bewirken kann
Aufklärung: Warum und wie ändert sich das Erdklima?
Klimawandel: Die Ursachen sind nicht im Menschen zu suchen
Nachjustiert: NASA dreht an historischen Temperaturdaten
Selbstbetrug: Der Wohlstand ist in Gefahr
Öko-Diktatur: Der Gang in die Knechtschaft hat begonnen






Doppelkontakt-Spindelsystem von Big Kaiser

Big-Plus-fähige Spindeln überzeugen mit ihrer Leistung und sind abwärtskompatibel zu Standard-Werkzeugaufnahmen. Das wissen auch die 170 Maschinenhersteller, die sich bereits dazu entschieden haben, diese Spindeln zu verbauen – und es werden immer mehr.


Es wundert, dass Big-Plus-Spindeln vielerorts zwar in den Fertigungshallen stehen, dass ihr Potenzial aber längst noch nicht voll ausgenutzt wird.

Einer, der das erkannt und gehandelt hat, ist Thomas Nöth, Geschäftsführer des Sportwaffenherstellers Hera aus dem Spessart. Für ihn steht die effiziente Fertigung seiner Premiumprodukte im Vordergrund. Seinen hohen Qualitätsanspruch will er aber auf keinen Fall dafür aufgeben. Das muss er auch nicht, denn die Produktion wird mittels modernster CAD- und CAM-Technologie in CNC-gesteuerten Fertigungsprozessen so umgesetzt, dass sowohl Qualität als auch Prozesssicherheit gewährleistet werden.

Aktuell werden dazu in der Fertigung zwei Milltap 700 und eine DMU 50 von DMG Mori eingesetzt. Erstere mit einer BIG-PLUS BT30-Werkzeugaufnahme, letztere mit einer Werkzeugaufnahme vom Typ BIG-PLUS SK40. Alle drei Maschinen sind mit Werkzeugen des Präzisionsherstellers BIG KAISER ausgestattet. Zu finden sind sie in der Werkshalle von Hera, dem Reich von Daniel Krüger.

40 Prozent Zeitersparnis

Der Marktheidenfelder ist mit 25 Jahren für einen Fertigungsleiter noch recht jung. Aber er hat bereits viel Erfahrung gesammelt, denn er ist mit dem Unternehmen gewachsen. Sowohl die Entscheidung für die DMG-Maschinen als auch für die Werkzeuge von BIG KAISER beeinflusste er maßgeblich. Ausschlaggebend für die Neuerung war dabei vor allem eine durchgehende 25,4 mm Bohrung. Diese findet sich in dem AR-15-Gehäuseoberteil, einem Teil eines halbautomatischen Gewehrs: Seine große Tiefe stellt die Steifigkeit des Werkzeuges vor große Herausforderungen, wenn es darum geht, die Genauigkeit sicherzustellen und die Oberflächenqualität zu wahren.

„Bei uns kommen die AR-15-Gehäuseoberteile als Rohteile an und werden dann gefräst. Dabei ist für uns vor allem die Präzisionskette entscheidend. Von der Spindel über die Werkzeugaufnahme durch das Werkzeug und das Werkstück in die Einspannung und zurück in die Maschine muss alles stimmen. Mir nützt das steifste Bearbeitungszentrum nichts, wenn meine Werkzeugaufnahme nicht mithalten kann“, erläutert Daniel Krüger. „Die DMG-Maschinen sind da sehr gut geeignet, denn deren speedMASTER-Spindeln verfügen über das BIG-PLUS System. So können neben den herkömmlichen BT- bzw. SK-Werkzeughaltern auch solche für BIG-PLUS BT und BIG-PLUS SK eingesetzt werden.“

Der Vorteil: Im Gegensatz zu anderen Maschinenspindelkonstruktionen bietet BIG-PLUS eine simultane Kegel- und Plananlage zwischen Maschinenspindel und Werkzeughalter. Das sorgt für eine extrem stabile Verbindung zwischen Maschine und Werkzeug.

„Das System hat mich wirklich überzeugt. Wir können nicht nur unsere Qualitätsanforderungen erfüllen, sondern durch erhöhten Vorschub im Vergleich zu vorher auch noch 40% Bearbeitungszeit einsparen.“

Doch wie funktioniert BIG-PLUS?

Armin Salbaum aus dem Bereich Anwendungstechnik & Fertigungsoptimierung von BIG KAISER klärt auf: „Im Vergleich zur normalen Steilkegel-Schnittstelle ermöglicht das BIG-PLUS System einen gleichzeitigen Kontakt am Kegel und an der Planfläche der Aufnahme, wodurch eine vielfach höhere Stabilität entsteht. Das Werkzeug wird dann so weit in die Spindel gezogen, bis die Planfläche des Werkzeugs die Oberfläche der Spindelnase erreicht. Deswegen ist es auch so wichtig, dass die Aufnahmen in der Toleranz liegen.

Tun sie das nicht, wie es bei nicht-lizensierten Plananlagewerkzeugaufnahmen vorkommen kann, kann die Spindel schwer beschädigt werden. Jedenfalls ergibt sich durch das BIG-PLUS System eine verbesserte Vibrationsdämpfung und Steifigkeit, die die Bearbeitungsgenauigkeit und Wiederholbarkeit erhöht und so Schwerzerspanen und hohe Schnittgeschwindigkeiten bei gleichzeitig erhöhter Standzeit ermöglicht. Und für Anwender wie Hera ist das von großem Vorteil.“

„Kurz gesagt kann ich mit einer 30er-BIG PLUS-Maschinenspindel arbeiten wie mit einer herkömmlichen 40er und die BIG-PLUS SK40 ist von der Steifigkeit her sogar eher mit einer SK50 vergleichbar“, meint Daniel Krüger. „Mal abgesehen davon, dass diese kostengünstiger ist, hätte eine größere Maschine gar nicht in unsere Halle gepasst und unser Stromanschluss ist auch schon am Limit. Außerdem gibt es Situationen, in denen die kleinere Spindel von Vorteil ist, da sie durch ihre geringeren Abmaße näher an schwierige Bauteiltopologien fahren kann. Seit dieser Erfahrung verwenden wir ausschließlich BIG-PLUS Aufnahmen.“

Modular ist wunderbar

Mit ihrer CK-Schnittstelle von BIG KAISER bieten diese Werkzeugaufnahmen einen einfachen Wechsel des Werkzeughalters. Er kann mit nur einer Schraube µm-genau ausgetauscht werden. „Gerade für einen kleineren Betrieb wie Hera ist das wichtig“, erklärt Daniel Krüger: „Mit der CK-Schnittstelle kann ich Verlängerungen und Reduzierungen einfügen und benutze sie mit Vollbohrern, Feinbohrköpfen und sogar Bohrfuttern. Das Ganze kann ich in eine beliebige Werkzeugaufnahme einspannen und so zwischen den Maschinen wechseln, obwohl sie verschiedene Maschinenspindeln haben. Die Modularität, die ich damit erreiche, und die Anzahl von Werkzeugen, die ich so einspare, ist einfach super. So kann beim Wechseln nichts schiefgehen und wir können nicht nur Zeit einsparen, sondern auch Fehler vermeiden.“

Einfach mehr Qualität

Auch für Details konnte Hera interessante Lösungen finden. „Das Schöne an den BIG KAISER Werkzeugen ist die Handhabung. Zum Beispiel sind seit dem Wechsel alle Wendeplatten gleich. Ich betreibe mehrere Anlagen und noch mehr Werkzeuge mit nur einer Wendeplatte. Das ist einfach effektiv. Ich muss nicht so viel Verschleissmaterial vorhalten und habe außerdem ein deutlich geringeres Fehlerpotenzial. Abgesehen davon erzielen wir nun mit einem einschneidigen Feinbohrkopf, der sofort verfügbar ist, bessere Ergebnisse als mit der Sonderreibahle, die mit Beschaffungs- und Lieferzeit verbunden war. Bei gleicher Bearbeitungszeit habe ich nun eine bessere Oberfläche und weniger Ausschuss“, erzählt Daniel Krüger.

„Als große Hilfe hat sich auch der Chip Fan erwiesen. Dieser wird wie ein Werkzeug in die Maschine eingespannt und entfernt als Teil des CNC-Programms durch den Luftstrom, optional durch Kühlmittel, erst die Späne und dann das Kühlmittel vom Werkstück. Es steht ja nicht immer ein Bediener vor der Maschine, der beim Abschluss des Bearbeitungsvorgangs gleich mit der Druckluftpistole alles reinigt. Wir hatten vorher Probleme mit Fleckenbildung, das ist jetzt Vergangenheit. Außerdem sparen wir Zeit und Luft. Das manuelle Entfernen der Späne birgt auch immer die Gefahr, dass man sich durch umherfliegende Späne verletzt – das kann uns jetzt auch nicht mehr passieren.

Deutsche Qualitätsprodukte

Als 2008 die Firma Hera gegründete wurde ahnte man noch nichts von dem Erfolg, den die Produkte haben würden. Allein in den letzten Jahren ist Hera so stark gewachsen, dass fast jedes Jahr ein neues Bearbeitungszentrum angeschafft wurde. „Als Chef eines kleinen Unternehmens stand ich den ambitionierten Anschaffungsplänen von Herrn Krüger erst ein wenig skeptisch gegenüber. Aber da wir immer das Preis-Leistungs-Verhältnis betrachten, haben wir uns letztlich für Premiumwerkzeuge entschieden und bis dato damit Recht gehabt: Alles rentiert sich. Mittlerweile haben wir ein Verteilerzentrum in den USA etabliert“, erklärt Thomas Nöth. In Salt Lake City beschäftigen wir mehrere Mitarbeiter, die unsere Produkte dort vertreiben. Generell würden wir gerne am Produktionsstandort in Deutschland weiter expandieren – deswegen haben wir auch schon weitere Gewerbegrundstücke erworben, auf denen mittelfristig neue Produktions- und Lagerhallen geplant sind. Ich sage immer gern: Der einzige Grund, warum wir noch keine Robotik haben, sind Stromverbrauch und Platzmangel.“

Mehr Informationen zu Big Kaiser:

Kontakt  Herstellerinfo 
BIG KAISER GmbH
Allmendstrasse 12
72189 Vöhringen
Tel.: +49 (7454) 96033 60
Fax +49 (7454) 96033 80
E-Mail: info@de.bigkaiser.com
www.bigkaiser.com/de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 180.