Sie sind hier:

Anbieter

Besondere Welt

Bunte Welt

Events

Fachbücher

Firmenadressen

Gastkommentare

Goodies

Interviews

Kaufmannswissen

Messeunterkünfte

Stellenbörse

Technische Museen

Lernen

VIP

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Edles aus dem Bayerischen Wald

Selbst so manch eingefleischter Nichtraucher legt die Nase wohlwollend in den Wind, wenn sich der Duft einer Zigarre ausbreitet. Zigarren hat schon immer die Aura von Besonderem und Heimeligem umgeben. Zigarren werden, ebenso wie ein Festmal, nicht täglich konsumiert, da sonst ihr besonderer Genuss keiner mehr wäre. Echte Kenner der Szene gönnen sich zudem besonders edle Exemplare aus dem Bayerischen Wald, wo die kleine Manufaktur ›Wolf & Ruhland‹ erlesene Rohstoffe zu wohlschmeckenden Raritäten veredelt.


Anders als viele Zigarettenraucher sind Zigarrenraucher in der Regel besondere Genussmenschen, die sich immer mal wieder etwas außergewöhnlich Gutes gönnen. Sie greifen in Sachen Rauchwaren gerne zu Produkten aus Cuba, Honduras oder der Dominikanischen Republik. Dies muss jedoch nicht sein, denn auch in Deutschland wird diesbezüglich Edles produziert.

Ganz besonders hochwertige Zigarren stellt das Perlesreuter Familienunternehmen Wolf & Ruhland her, das inmitten des Bayerischen Waldes beheimatet ist. Die Produkte dieses Unternehmens werden ausschließlich aus besten Zutaten produziert. Hier werden zum Beispiel nur sogenannte ›Sandblätter‹ und ›middle leave‹-Blätter verwendet. Dies sind Blätter, die an der Tabakpflanze, die je nach Sorte weit über zwei Meter hoch wird, an bestimmten Stellen wachsen.

Wachsen sie ganz unten, dann werden sie ›Sandblatt‹ genannt. Reifen sie in der Mitte der Pflanze heran, bringt ihnen dies den Namen ›middleleave‹-Blatt ein. Die obersten Blätter einer Tabakpflanze, die ›topleave‹-Blätter genannt werden, werden von Wolf & Ruhland nicht verarbeitet, da in diesen Blättern der höchste Nikotingehalt vorhanden ist, was dem Raucher schadet. Nichtdestotrotz sind diese Blätter nicht minderwertig und werden etwa für Zigaretten oder Wasserpfeifentabak verwendet, da diese Konsumenten einen höheren Nikotingehalt bevorzugen.

Der Nikontingehalt in den Blättern der Pflanze wird von der Sonnenstrahlung im Laufe des Pflanzenwachstums abgebaut, weshalb die Sandblätter den geringsten Nikontingehalt ausweisen. Im Gegenzug wird durch die Reife in den Blättern ein ungemein intensives Aroma aufgebaut. Zigarren von Wolf & Ruhland zeichnen sich daher durch besonderen Geschmack bei niedrigen Nikotinwerten aus. Damit dies so bleibt, wird nur Rohware bester Qualität aus Sumatra, Java, Kentucky, Brasilien, Virginia und anderen Ländern bezogen. Tabak ist eben nicht gleich Tabak. Ähnlich wie beim Tee gibt es große Qualitätsunterschiede. Daher ist nicht jede Sorte für hochwertige Rauchwaren geeignet.


Die bereits im Ernteland fermentierten, also gereiften Blätter werden von einer eigens konstruierten Maschine von der harten Rippenstruktur befreit. Dies ist ein Vorgang, der sich einfacher anhört, als es ist, denn es gilt, kleinste Stängel zuverlässig vom Blatt zu entfernen. Die großen Tabakblätter werden dabei in kleine Stücke gerissen, was gewollt ist, denn die so gewonnenen Blätterschnipsel werden als Einlage für die Zigarren verwendet. Die harten Rippenteile, die für die Zigarrenproduktion untauglich sind, sind jedoch kein Abfall, sondern finden bei der Schnupftabakherstellung eine weitere Verwendung.

Zigarren ohne Chemie

Dadurch, dass Wolf & Ruhland ausschließlich beste Rohstoffe für die Zigarrenproduktion verwendet, sind chemische Geschmacksverstärker oder Parfümierungen völlig überflüssig. Der Grund ist, dass jedes Tabakblatt so viel Geschmack durch die lange Reife und die sorgfältige Weiterbehandlung in sich aufgebaut beziehungsweise behalten hat, dass der Geschmack beim Rauchen direkt aus dem Blatt kommt.

Wenn man so will, bekommt man also die pure Natur für sein Geld. Wie so oft im Fall anderer Produkte zeigt sich auch hier, dass Verbraucher gut beraten sind, etwas mehr für Qualitätsprodukte auszugeben, um unnötigen Risiken bezüglich Giftstoffen aus dem Weg zu gehen.

Jeder Zigarrensorte von Wolf & Ruhland liegt eine Mischung von Tabaken zugrunde, die nach einer geheimen Rezeptur zusammengestellt wird. Diese geschmacklich fein abgestimmte Rezeptur garantiert den harmonischen Duft und Geschmack, wie er für Wolf & Ruhland-Produkte typisch ist.

Feingefühl ist gefragt

Die Herstellung einer Zigarre ist auf dem ersten Blick einfach, wer es jedoch selbst probiert stellt fest, dass sehr viel Fingerspitzengefühl gefragt ist, damit eine Zigarre an jeder Stelle straff und fest ist. Es gilt, die Einlageblätter akkurat in eine Form zu legen und mit einem Umblatt zu umhüllen. Was anderswo Maschinen machen, wird in Perlesreut von Hand erledigt. Handarbeit ist eben immer noch das Maß der Dinge, sollen edle Rohstoffe zur geschmacklichen Höchstform auflaufen.

Nachdem die Zigarre mit einem Umblatt, das vorher zum Schutz vor Rissen einige Stunden angefeuchtet wurde, eingerollt ist, ist die Zigarre noch lange nicht fertig. Nun wird die Zigarre zunächst einmal in eine Holzform gelegt und zusammen mit vielen anderen Exemplaren in einer Presse viele Stunden gepresst, um ihnen so ihre Form zu geben.

Nach dem Pressen werden die Überstände mit einem Messer abgeschnitten und die Zigarren mit einem Deckblatt bezogen. Dieses Deckblatt muss mit besonderer Sorgfalt ausgewählt werden, da es für das Aussehen verantwortlich ist und der Zigarre die erste charakteristische Duft- und Geschmacksnote verleiht. Dem Kenner verrät das Deckblatt zudem, um welche Zigarrensorte es sich handelt.


Wolf & Ruhland produziert eine ganze Reihe edler Zigarren, die sich alleine schon optisch unterscheiden lassen, ohne das Deckblatt groß zu beachten. Da gibt es beispielsweise die Virginia-Reihe, mit der ›Edelweiss-Virginia‹, die 21 cm lang ist und die ›Kleine-Herren-Virginia‹, die deutlich kürzer ist. Zudem gibt es noch die ›Gezöpfelte‹, die alleine schon durch ihre ungewöhnliche Form auffällt.

Cigarillos sind angesagt, wenn der Tag lang war und endlich die Zeit zum Abschalten gekommen ist. Auch diese Sorten werden in Handarbeit sowie der gleichen Qualität wie alle Zigarren von Wolf & Ruhland produziert.

Kenner des Traditionellen werden sich immer mal wieder die besondere ›Kentucky darkfired‹ anzünden, denn bei dieser Sorte hält der Rauchgenuss durch die Länge der Zigarre besonders lange an. Kein Wunder, dass diese Sorte von Zigarrenfreunden auch als ›Lagerfeuerzigarre‹ betitelt wird.

Etwas ganz Besonderes ist die ›Toccata Torpedos‹. Diese Zigarre ist bezüglich Größe, Geschmack und Rauchgenuss ein außergewöhnlich edles Stück Zigarrenkunst. Wolf & Ruhland liefert dieses Prachtstück einzeln in einer Holzkiste verpackt mit handgeschriebener Banderole. Genau das richtige Geschenk für Rauchfreunde, die mit dem ganz Besonderem überrascht werden sollen.

Es lohnt sich, einmal im Bayerischen Wald Urlaub zu machen und sich selbst von der hohen Kunst der Zigarrenfertigung bei Wolf & Ruhland zu überzeugen. Das Familienunternehmen ist bis auf den Freitag an jedem Wochentag vormittags für Besucher zu besichtigen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass man danach nicht nur mit neuen Eindrücken, sondern auch mit einer gut gefüllten Schachtel edler Rauchwaren wieder nach Hause fährt.

 

Mehr Informationen:

Kontakt  Herstellerinfo 
Wolf & Ruhland Cigarrenmanufaktur
Marktplatz 15
94157 Perlesreut
Tel.: 08555/ 941086
Fax: 08555 / 941654
E-Mail: mail@wolf-und-ruhland.de
www.wolf-und-ruhland.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

".$mytext."

"); } else { $digits=substr("00000000".$counttotal,-8); echo("

"); if ($myplaintext==0) { for ($i=0;$i<8;$i++) { $digit=substr($digits,$i,1); echo ("\"".$digit."\"/"); } } else { echo($digits); } echo("

\n"); } } if ($myunique) { echo(''); } $fp=fopen($myfile,"w"); if ($fp) { flock($fp,2); fputs($fp, substr("0000000000".$counttotal,-10)." ",11); fputs($fp, substr("0000000000".$counttoday,-10)." ",11); fputs($fp, $today,10); flock($fp,3); fclose ($fp); } ?>