Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2013 » Ausgabe Januar 2013

Winzige Bohrer sicher Spannen

Mikro-Bohrfutter als Problemlöser

Die zunehmende Miniaturisierung erfordert entsprechend angepasste Werkzeuge. Gerade in Sachen Bohren wurde mangels Alternativen oft zu Hilfslösungen gegriffen. Diebold macht mit seinem Mikro-Bohrfutterprogramm damit Schluss.

Mikro-Bohrfutter von Diebold


Facharbeiter stellen ihre hohe Fachkompetenz immer wieder unter Beweis, wenn es gilt, knifflige Aufgaben zu lösen. Nicht zuletzt das Thema ›Spannen‹ ist immer wieder eine Spielwiese, wo sich Fachkräfte austoben, wenn es gilt, etwa besonders kleine Bohrer sicher zu spannen. Da werden dann schon einmal kleine Bohrungen in Rundmaterial eingebracht, um winzige Bohrer mit dem Rundmaterial zu verlöten. Sinn des Ganzen ist mangels Spannalternative die sichere Aufnahme in ein Bohrfutter, da herkömmliche Bohrfutter nur bis etwa Durchmesser 2,5 mm einen Bohrer sicher halten können.

Mit diesen zeitraubenden und wenig produktiven Hilfsmitteln ist nun Schluss, da das Unternehmen Diebold die MC Mikro-Bohrfutter-Reihe auf den Markt gebracht hat, das je nach Modell in der Lage ist, Bohrer von nur 0,2 Millimeter Durchmesser sicher zu spannen. Die sehr schlanken Modelle haben nur kleine Störkanten und besitzen ein sehr geringes Eigengewicht. Darüber hinaus glänzen die Bohrfutter mit einer außergewöhnlich hohen Rundlaufgenauigkeit. Für alle, die in kritischen Umgebungen, etwa dem Lebensmittelbereich ihrem Handwerk nachgehen: die Mikro-Bohrfutter liefert Diebold auch in einer Edelstahlausführung.

 

Mehr Informationen zu Diebold:

Kontakt  Herstellerinfo 
Diebold Goldring Werkzeuge GmbH & Co.
An der Sägmühle 4
72417 Jungingen
Telefon 07477 871-0
Fax 07477 871-30
E-Mail: kontakt@hsk.com
www.hsk.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2142.