Sie sind hier:

Jahrgang 2019

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017

Jahrgang 2016

Ausgabe Januar 2016

Ausgabe Februar 2016

Ausgabe März 2016

Ausgabe April 2016

Ausgabe Mai 2016

Ausgabe Juni 2016

Ausgabe Juli 2016

Ausgabe August 2016

Ausgabe September 2016

Ausgabe Oktober 2016

Ausgabe November 2016

Ausgabe Dezember 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Die M800/M80-Serie von Mitsubishi

Mit der M800/M80-Serie präsentierte Mitsubishi Electric zur EMO 2015 seine neue Generation von CNC-Steuerung erstmals in Europa.


Anwender schätzen seit jeher die Produktivität, intuitive Bedienung und Funktionalität der Mitsubishi Electric Steuerungen. Die Neuentwicklung basiert auf der gesamten Bandbreite der Kompetenzen des Unternehmens. Um beispielsweise einen relevanten Sprung in der Verarbeitungsgeschwindigkeit zu erzielen, reichte eine Optimierung des Halbleiter-Produktionsprozesses nicht aus. Also griff Mitsubishi Electric auf die hausinterne Halbleiterkompetenz zurück und entwickelte von Grund auf neue und innovative Technologien.

Es waren viele Hürden zu überwinden, um das Prozessorpotenzial zu maximieren, doch jetzt ist das Ziel erreicht: eine neue CNC-spezifische CPU, die eine beispiellose Hochgeschwindigkeitsverarbeitung ermöglicht. Die neue CPU erhöht nicht nur die Verarbeitungsgeschwindigkeit, sondern reduziert auch die Anzahl der erforderlichen Bauteile. Dies wiederum verringert mögliche Fehlerquellen und steigert so die Produktqualität.

Die deutlich erhöhte Feinsegment-Verarbeitungsqualität erlaubt kürzere Zykluszeiten in der Programmverarbeitung. Die Kommunikationskapazität zwischen CNC und Antrieb über optische Glasfaserkabel wurde optimiert und ist nun erheblich höher. Die dadurch gesteigerte Reaktionsfähigkeit des Systems ermöglicht eine deutlich präzisere Bearbeitung.

Intuitive Bedienung durch modernes Design

Neben der neuen CPU wurde auf der EMO erstmals in Europa auch das neue 19 Zoll Touch-Display der M800W-Steuerung präsentiert. Der besondere Aufbau des kapazitiven Touchscreens, wie er bei Smartphones und Tablets weit verbreitet ist, ermöglicht durch ein flaches Profil mit einer Einbautiefe von nur 9,5 Millimetern ein neues, modernes Maschinendesign.

Der eigentliche Vorteil ist das zweigeteilt aufgebauten Display (Split-Screen-Touch-Display): In der oberen Hälfte wird der Standard-CNC-Bildschirm angezeigt, während sich die untere Hälfte für benutzerdefinierte Anwendungen verwenden lässt. Durch diese Flexibilität lässt sich der Mehrwert der Werkzeugmaschine weiter steigern, indem der Maschinenbauer die Anzeige gezielt nach den eigenen Wünschen oder den Wünschen seiner Kunden gestaltet.

Zudem kann der Bildschirm zweigeteilt verschiedene Anzeigefenster darstellen, zum Beispiel eine Softwaretastatur, eine Dokumentenanzeige oder andere Anwendungen. Verschiedene Funktionen und Bedienmenüs werden als leicht zuweisbare Symbole dargestellt, und mit einer einfachen Wischgeste kann der Anwender ohne zeitaufwendiges Tastendrücken einen gewünschten Programmabschnitt aufrufen oder ein Menü auswählen. Werkzeugsymbole zeigen dabei den Werkzeugtyp, Schnittseite links oder rechts, Betriebsdauer und andere Informationen auf einen Blick.

Spezifische Werkzeugsymbole geben auf einen Blick unter anderem Informationen zu Werkzeugtyp, Werkzeuglage und Standzeit wider. Durch Anzeigen von Werkzeuggeometrie und Schneidenrichtung vereinfacht sich die Bedienung auch für unerfahrene Anwender erheblich. Der erweiterte 3D-Grafiktest unterstützt sowohl die Dreh- als auch die Fräsbearbeitung, sodass auch komplexe Bearbeitungsprogramme mithilfe der 3D-Simulation getestet werden können.

Die M800/M80-Serie verfügt mit der zugriffsberechtigungsbasierten Datensicherheit über eine zusätzliche Funktion, über die individuelle Zugriffsrechte für jeden einzelnen Bediener eingerichtet werden können. Somit kann sichergestellt werden, dass jeder Bediener nur Zugriff auf für ihn tatsächlich relevante Daten erhält. Dadurch lässt sich nicht nur die Systemsicherheit verbessern, sondern auch Bedienfehler vermeiden.

Neue SSS-4G-Steuerung für extrem schnelles und präzises Schneiden in höchster Qualität

Die M800/M80-Serie ist mit der SSS-Steuerung der vierten Generation (SSS-4G) für hochpräzise Bearbeitung bei höchster Geschwindigkeit und Qualität ausgestattet. Die SSS-4G-Regelung reduziert effizient die Bearbeitungsdauer, indem sie unter anderem den Beschleunigungs-/Bremsvorgang den Eigenschaften der einzelnen Achsen entsprechend optimiert. Zudem kann SSS-4G die Maschinenschwingungen bei Hochgeschwindigkeitsanwendungen reduzieren.

Darüber hinaus bietet Mitsubishi Electric eine Reihe nützlicher Software-Tools für die Entwicklung, Bedienung und Simulation an. ›NC Designer 2‹ bietet eine Entwicklungsumgebung, die den Werkzeugmaschinenbauer maßgeblich bei der Erstellung kundenspezifischer Anwendungen unterstützt. Für die Oberflächenentwicklung stehen zwei Verfahren zur Verfügung: ein Interpreter-System (Programmierung ohne C++) für die Entwicklung von Bedienoberflächen und ein Compiler-System über C++-Programmierung.

NC Trainer2 plus unterstützt die Oberflächenentwicklung. Das Entwicklungstool unterstützt den Maschinenbauer bei Entwicklung und Debuggen der Kontaktplanprogrammierung für die Anwender-SPS und prüft die Funktionen der kundenspezifischen Benutzeroberfläche. Die Anwendung bringt den CNC-Bildschirm und die Bearbeitungsprogramme auf einen PC und kommt ohne CNC-Steuerung oder spezielle Anzeigekomponenten aus. Zudem kann die Software zum Erlernen der CNC-Funktionen und zur Überprüfung der Bearbeitungsprogramme verwendet werden. Umgekehrt lassen sich mithilfe von NC Trainer2/NC Trainer2 plus erstellte Bearbeitungsprogramme direkt in den CNCs verwenden.

 

Mehr Informationen zu Mitsubishi Electric Europe:

Kontakt  Herstellerinfo 
Mitsubishi Electric Europe
Gothaer Straße 8
40880 Ratingen
Tel.: 02102 486612-0
Fax 02102 48670-90
E-Mail: edm.sales@meg.mee.com
www.mitsubishi-edm.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

".$mytext."

"); } else { $digits=substr("00000000".$counttotal,-8); echo("

"); if ($myplaintext==0) { for ($i=0;$i<8;$i++) { $digit=substr($digits,$i,1); echo ("\"".$digit."\"/"); } } else { echo($digits); } echo("

\n"); } } if ($myunique) { echo(''); } $fp=fopen($myfile,"w"); if ($fp) { flock($fp,2); fputs($fp, substr("0000000000".$counttotal,-10)." ",11); fputs($fp, substr("0000000000".$counttoday,-10)." ",11); fputs($fp, $today,10); flock($fp,3); fclose ($fp); } ?>