Sie sind hier:

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017

Jahrgang 2016

Ausgabe Januar 2016

Ausgabe Februar 2016

Ausgabe März 2016

Ausgabe April 2016

Ausgabe Mai 2016

Ausgabe Juni 2016

Ausgabe Juli 2016

Ausgabe August 2016

Ausgabe September 2016

Ausgabe Oktober 2016

Ausgabe November 2016

Ausgabe Dezember 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Die nächste Ausgabe erscheint am 1. Februar 2016

 

Gedanken zur Zeit

Die EU auf dem Weg
zum Überwachungsstaat


Im Windschatten der Paris-Attentate hat sich die EU-Kommission aufgemacht, schon lange in der Schublade liegende Pläne umzusetzen und ehrliche Großkaliber-Sportschützen für das Versagen der politisch Handelnden in die Pflicht zu nehmen. Ihnen soll künftig das Schießen

mit bestimmten Waffengattungen untersagt werden. Genutzte Waffen werden ersatz- und entschädigungslos eingezogen. Die EU outet sich somit als diktatorisch organisiertes Konstrukt, in dem der gesetzestreue Bürger gegängelt und schikaniert wird. Dieser Plan ist einer Demokratie unwürdig und eine Schande ohnegleichen. Mehr...

 

Offener Brief an Bundeskanzlerin Merkel

 

Medizintechnik der Spitzenklasse

Spannende und informative Fachzeitschriften, wie die Welt der Fertigung, werden nicht selten gesammelt, um interessante Beiträge stets im Zugriff zu haben. Wem der Regalplatz zu schade ist, nimmt zumindest einzelne Beiträge aus dem Heft. Mit dieser zeitraubenden Sammelarbeit ist nun Schluss. Die Welt der Fertigung gibt es nun auch im PDF-Format zum Download.

Ein Abo für die Heft-Version der Welt der Fertigung kostet im Jahr nur 27.- Euro und kann hier bestellt werden.

In Heft 6/2015 liegt der Fokus auf innovativer Medizintechnik. Hier werden unter anderem die Biochips vorgestellt, eine Erfindung des Unternehmens Euroimmun. Damit sind Ärzte in der Lage, in kürzester Zeit Krankheiten aufzuspüren. Im Interview erläutert der Gründer von Euroimmun, Prof. Dr. Winfried Stöcker die Vorteile der Biochips. Eine gefährliche Narrenfreiheit beim Naturschutz und bei Bio-Produkten prangert Prof. Dr. H.-J. Jakobsen in seinem Gastkommentar an. Sichere CNC-Schleifprogramme für Zerspanungswerkzeuge verspricht das Programmiersystem ›Numroto‹ von NUM. Sensationell sind die Möglichkeiten des Technischen Origami, das Dr. Yves Klett an der Universität Stuttgart entwickelt hat. Der besondere Tipp für einen Familienausflug ist diesmal das Optische Museum der Ernst-Abbe-Stiftung in Jena. Mehr…

 
Messeführer 2016
Sehr geehrte Leser,
hier finden Sie einen Messeführer, der Ihnen hilft, Ihre Messebesuche zu planen.

26. bis 29. Januar 2016 in Hamburg

Die Nortec ist deutschlandweit die erste Fachmesse der geraden Jahre für industrielle Produktionstechnik und Metallbearbeitung. Auf der Messe wird die gesamte Prozesskette der industriellen Produktion abgebildet, von der Prototypenfertigung bis zum geprüften Endprodukt.

23. bis 27. Februar 2016 in Düsseldorf

Der Kernbereich der METAV umfasst die gesamte Wertschöpfungskette mit den Schwerpunkten Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme, Präzisionswerkzeuge, automatisierter Materialfluss, Computertechnologie, Industrieelektronik und Zubehör. Angereichert wird die Messe um vier sogenannte „Areas“: Quality Area, Moulding Area, Rapid Area und Medical Area.

24. bis 25. Februar 2016 in Dortmund

Die Maintenance ist eine erfolgreiche Fachmesse für industrielle Instandhaltung. Sie wird von easyFairs organisiert und wird in mehreren Städten Deutschlands abgehalten, darunter in Dortmund.

16. bis 19. März 2016 in Augsburg

Die GrindTec 2016 ist eine internationale Fachmesse für Schleiftechnik. Präsentiert werden: Werkzeugbearbeitungssysteme, Schleifmaschinen, Technologie, Maschinenperipherie, Prozesstechnik, Prozessperipherie, Management und Planung, Bildung, Forschung & Entwicklung, Dienstleistung/ Service. Mehr zur Grintec erfahren Sie hier.

 

Kurzmeldungen

Brammer: Verbrauchsgüter-Ausgabe per Automat. Mehr...

Cemecon: Leistritz setzt auf Sputter-Beschichtungen. Mehr...

Durcrete: Ultrahochfester Beton für den Maschinenbau. Mehr...

Ganter: Nivellieren noch einfacher. Mehr...

Heidenhain: Hohe Teileverfügbarkeit, schnelle Lieferung. Mehr...

Igus: 14 neue iOS-Apps. Mehr...

Maplan: Schwingungsdämpfer für Jaguar. Mehr...

Roehmheld: Effizienter Wechsel von Spritzgießwerkzeugen. Mehr...

Roth: Geringe Toleranzen haben höchste Priorität. Mehr...

Schuler: Schulungen rund um die Umformtechnik. Mehr...

 

Branchen-Spotlight

Azubis sorgen für das Mittelhessen von morgen Jedes Jahr schickt die Friedhelm Loh Group ihre Azubis aus dem zweiten Lehrjahr ins Kloster. In Gnadenthal lernen die Jugendlichen im Team gemeinsam Projekte zu entwickeln, zu planen und erfolgreich umzusetzen.

Voxeljet liefert 100sten 3D-Printer aus Ein Jubiläum der besonderen Art feierte der 3D-Druckpionier voxeljet aus dem bayerischen Friedberg.

Kern Microtechnik startet 2016 in der Schweiz Ab sofort wird die KERN Microtechnik GmbH mit ihrer neuen Niederlassung den Schweizer Markt direkt betreuen.

Schmalz ausgezeichnet Große Freude bei Schmalz in Glatten: Der Weltmarktführer für Vakuumtechnik wurde beim renommierten "Innovationspreis deutsche Industrie" für das "Beste Innovationssystem" ausgezeichnet.

Yaskawa wird 100. Mit zahlreichen Feiern und Events weltweit feierte Yaskawa sein 100. Firmenjubiläum. So auch in der Europazentrale in Eschborn bei Frankfurt.

 

Menschen und Meinungen

Das Unternehmen ›Euroimmun‹ ist ein führendes Unternehmen im Bereich medizinische Labordiagnostik und wurde 1987 von Prof. Dr. Winfried Stöcker gegründet. Der unerschrockene Vorzeigeunternehmer hat viel Interessantes dazu zu erzählen. Doch auch zu anderen Themen, etwa zur Zuwanderung, nimmt er kein Blatt vor den Mund. Mehr...
Vor gefährlicher Narrenfreiheit bei Bio-Produkten warnt Prof. Dr. Hans-Jörg Jakobsen, Leiter der Abteilung ›Pflanzenbiotechnologie‹ am Institut für Pflanzengenetik, Hannover. Mehr...
Dritter offener Brief von Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof zur Flüchtlingsproblematik, der diesmal an die Bundestagsabgeordneten gerichtet ist. Mehr...

Wortmeldungen von Prof. Ehlefurt

 

Übersetzungen aller Art einfach berechnet

Drehmomente können auf verschiedene Weise übertragen werden. Das kann über Seile, Ketten oder Zahnräder geschehen. Oft soll dies jedoch kontrolliert erfolgen. Beispielsweise soll das Drehmoment vergrößert und dabei auch gleich eine große Strecke überwunden werden. Konstrukteure benötigen daher eine gut gefüllte Lösungstruhe, um zu jeder Aufgabe das passende Rezept anzuwenden. Mehr...

 

Highlights aus der Fertigungswelt

Mit LIMBO stellen Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT eine bahnbrechende Neuheit vor. Die Aachener Forscher präsentieren eine völlig neue laserbasierte Fügetechnik, die für Schwung in der Elektronikproduktion sorgen soll. Mehr...
Das von Linde und Maximator entwickelte System ›PLASTINUM GIM C‹ zum Einsatz von Kohlendioxid (CO2) beim Spritzgießen mit Gas-Innendruck-Technik (GID) kommt erstmals in der Serienproduktion zum Einsatz. Mehr...
Ingenieure von Kinova haben die Software ›Maple‹ dazu eingesetzt, komplizierte Matrizengleichungen, die den komplexen Algorithmen zur Steuerung des Roboterarms JACO zugrundeliegen, abzuleiten und zu bearbeiten, um die Funktion des Arms zu verbessern. Mehr...
 

Die Fräs- und Drehwelt

Bimatecs zukunftsorientierte Innovationen Im Rahmen der 24. Technologietage präsentierte BIMATEC SORALUCE seine Technologien, Entwicklungen und Trends.

OPS: Maschinenkonzept auf Gantry-Basis Mit der ›High Speed Eagle V9‹ hat OPS-INGERSOLL eine leistungsfähige Maschine entwickelt. Ein Doppel-Gantry-Antrieb bringt in Sachen Dynamik und Steifigkeit erhebliche Vorteile.

OKK-BAZ in der Kleinserien-Zerspanung Für eine flexible Zerspanung sorgt bei der KB Schmiedetechnik GmbH das horizontale Vier-Achs-Bearbeitungszentrum ›HM 630‹ des japanischen Werkzeugmaschinenherstellers OKK.

 

Die Schneidstoff- und Werkzeugwelt

Die Franz Kattner GmbH & Co. KG setzt die patentierte Kühlung ›ACS‹ von ARNO zum Ein- und Abstechen ein. Höhere Standzeiten und eine einwandfreie Prozesssicherheit steigern die Produktivität. Mehr...
Ob extrem glatte PVD-Beschichtungen dank Sputtertechnologie oder patentierte ultraharte Multilayer-Diamantschichten – CemeCon steht für wegweisende Innovationen. Gerade bei der Bearbeitung schwer zerspanbarer Materialien setzt CemeCon mit Hochleistungsbeschichtungen weltweit Maßstäbe. Mehr...
In einer Zeit zunehmender Produktionskomplexität kann eine unkomplizierte Lösung, die hervorragend funktioniert und Kosten spart, erfrischend neue Möglichkeiten bringen. Zum Stechdrehen ist ›Beyond Evolution‹ von Kennametal genau diese Lösung. Mehr...
Die neuen Stechklingen-Aufnahmen von Walter für BMT/DO-Maschinen zeichnen sich durch zwei entscheidende Neuerungen aus: den Kühlmittelfluss im Inneren der Aufnahme und die Übergabe des Kühlmittels direkt in die Schnittzone. Beides trägt entscheidend zu einer durchgehend optimalen Kühlung von Stecheinsatz und Stechklinge bei. Mehr...
Wer ein umfangreiches Bohrerprogramm aus präzisen und standhaften Werkzeugen für nahezu jeden Werkstoff sucht, ist bei der Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH genau richtig. Mehr...
 

Geboren aus sehr feinem Staub

Die zerspanende Fertigung war lange Zeit vorherrschend wenn es darum ging, mechanische Bauteile hoher Qualität und Maßgenauigkeit zu produzieren. Immer bessere generative Verfahren schicken sich an, die Dominanz von Fräsmaschine & Co. aufzubrechen. Mit dem selbstentwickelten Laserschmelzverfahren ist das Unternehmen ›Concept Laser‹ ganz vorne zu finden, wenn es darum geht, Teile aus Metallpulver herzustellen. Mehr...

 

Die Spannwelt

Problemlöser für anspruchsvolle Spannaufgaben Mithilfe leistungsfähiger Spannmittel und standarisierter Spannbacken lässt sich ein breites Spektrum der Werkstückspannung abdecken. Und doch gibt es zahlreiche Anwendungen, die mit Katalogprodukten nicht zu bewerkstelligen sind. Insbesondere in der Verzahnungsbearbeitung, bei Pumpen-, Ventil-, Gehäuse- und Gussteilen, bei Armaturen sowie bei Schneidrohlingen gelten Sonderbacken von Schunk als Geheimtipp und effektive Problemlöser.

Die flexible, kostengünstige Alternative Die Jakob Müller AG, globale Herstellerin von Maschinen für Band- und Schmaltextilien, optimiert die Produktion ihrer leistungsbestimmenden Komponenten und Baugruppen. Nach dem Vergleich verschiedener Maschinen- und Automatisierungslösungen für die anspruchsvolle Kleinserienfertigung fiel die Entscheidung zugunsten einer Chiron FZ 12, deren Wechseltisch auf jeder Seite mit einem CNC-Drehtisch EA-510.L rotoFIX von pL Lehmann bestückt ist.

 

Die CNC-CAD-CAM-ERP-Welt

Mit der M800/M80-Serie präsentierte Mitsubishi Electric zur EMO 2015 seine neue Generation von CNC-Steuerung erstmals in Europa. Mehr...
Das Unternehmen Lewa setzt auf technischen Fortschritt – mit kosteneffizienten Lösungen wurden Prozesse beschleunigt und das Qualitätsmanagement optimiert. CAD-Prüfzeichnungen werden digital mit Prüfstempeln versehen und Prüfmerkmale extrahiert. Auf deren Basis erfolgt automatisch die Erstellung von CNC-Programmen für 3D-Koordinatenmessmaschinen, entsprechende Prüfpläne werden automatisch im SAP erzeugt. Mehr...
Zukunftsfähiges Werkzeugdatenmanagement und Industrie 4.0 gehen Hand in Hand. Die TDM Systems GmbH, führender Softwarehersteller und Prozessberater für Werkzeugdaten, hat die Weichen für Digitalisierung und Vernetzung bereits gestellt. Die Optimierungen im TDM-Release 4.8 führen den Weg vom Tool Data zum Tool Lifecycle Management (TLM) konsequent weiter. Mehr...
Die OPEN MIND Technologies AG stellt hyperMILL Version 2016.1 vor. Die neuen Versionen von hyperMILL und hyperCAD-S enthalten zahlreiche Verbesserungen und Erweiterungen. Die Attraktion unter den Highlights ist eine Bearbeitungsstrategie, die das Ebenenschlichten so stark beschleunigt, dass bis zu 90 Prozent Zeit eingespart werden kann. Mehr...
 

Die Welt der Blech-, Bänder- und Rohrbearbeitung

Plasmaschneidelektrode mit langer Standzeit Wie alle Ausführungen der SilverPlus-Elektroden hat auch die neueste Elektrode von Hypertherm eine doppelt so lange Standzeit wie eine Standard-Kupferelektrode.

VW nimmt Pressenlinie von Schuler in Betrieb Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover hat eine neue Servo-Pressenlinie von Schuler in Betrieb genommen. Die Anlage besteht aus sechs Einzelpressen und hat eine Gesamtpresskraft von 91.000 Kilonewton.

Biegen statt Schweißen Gebogene Rohrsysteme bieten gegenüber geschweißten Leitungen, die traditionell aus geschweißten Einzelkomponenten wie Einschweißbögen und geraden Rohrstücken hergestellt werden, einige Vorteile. Schwarze-Robitec hat dazu passendes im Portfolio.

Aggressiv und präzise Ob beim Nass- oder Trockenschnitt: Die HCS 160 MF von Behringer Eisele überzeugt mit neuem Maschinengestell und optimierter Späneabfuhr.

 

WdF: Vorteile für Leser und Anzeigenkunden

 

Die Schleifwelt

Für die Volumenproduktion von Hochleistungswerkzeugen sind leistungsstarke Schleifmaschinen ein absolutes Muss. Bewährt hat sich in diesem Bereich die MX7 von ANCA. Mehr...
Mit der ›Gemini NMG‹ hat die Schneeberger AG eine starke und vielseitige Hightech-Werkzeugschleifmaschine für unzählige Produktionsaufgaben im Portfolio. Mehr...
 

Die Welt der Messtechnik

Mit den High-Speed 3D-Sensoren der SpecGAGE3D-Produktfamilie von Isra werden spiegelnde Oberflächen in wenigen Sekunden dreidimensional erfasst und evaluiert. Mehr...
Der 3D-Infrarot-Scanner ›R3Dscan‹ von Aimess ist auch in einer robotergeführten Variante erhältlich. Damit lässt sich der Scanner direkt in die Fertigungslinie integrieren, um Form, Lage und Position von Objekten im Produktionstakt zu prüfen. Mehr...
Bei G.RAU in Pforzheim werden Lasermesssysteme zur Werkzeugmessung, Werkstück-Messtaster und die zugehörige Software ›FormControl‹ von Blum-Novotest eingesetzt, um mit einem Fräszentrum optimale Qualität zu produzieren. Mehr...
Creaform hat die Version 3.2 von ›Pipecheck‹ veröffentlicht. Diese Software verbindet die Fähigkeiten von ZFP- und ZFB-Systemen, wie beispielsweise 3D-Scandaten und Ultraschallprüfung, und fügt diese in ihre intuitive und leistungsstarke Softwareplattform zur Beurteilung der Integrität von Rohrleitungen ein. Mehr...
Schnelle und hochpräzise kontaktfreie Messungen lassen sich nun ganz einfach mit einem einzigen Mausklick absolvieren – mit dem neuen Quick Image 2D-Bildverarbeitungs-Messsystem von Mitutoyo in Verbindung mit der ebenfalls neu entwickelten QIPAK v5-Software. Mehr...
 

Der Wasserstrahl als Werkzeug

Das Wasserstrahlschneiden hat in den letzten Jahren immer mehr Fans gefunden, da es mit dieser Technik möglich ist, filigranste Konturen in nahezu alle Materialien herzustellen, ohne dass die Gefahr besteht, durch Hitzeeintrag eine Gefügeveränderung hervorzurufen. Das Unternehmen Innomax hat mit der Omax-Baureihe diesbezüglich ganz besondere Champions im Portfolio. Mehr...

 

Die Kühlmittel- und Tribologiewelt

Formaldehydfreie Kühlschmierstoffe Die Rechtslandschaft im Bereich ›Gefahrstoffe‹ ist im stetigen Wandel begriffen. Zum 01.06.2015 ist eine vereinheitlichte, neue Kennzeichnung von Gemischen in Kraft getreten, zu denen die Kühlschmierstoffe gehören. Bantleon klärt auf.

Speziell für die Eisenbahn entwickelt Für einen extrem niedrigen Reibwertkoeffizienten und damit maßgebliche CO2-Einsparungen hat Rhenus Lub das Produkt ›rhenus LKO 2‹ im Portfolio.

 

Die Reinigungs- und Entsorgungswelt

Die geballte Kraft der Natur nutzen Wenn Oberflächen aus Metall und Kunststoff von fettigen beziehungsweise öligen Anhaftungen befreit werden müssen, überlässt man besser nichts dem Zufall: Dafür wurde von Klever der neue acetonfreie Bremens- und Teilereiniger entwickelt.

Anlagenverfügbarkeit langfristig gewährleisten Die Teilereinigung muss planbar laufen und das geforderte Reinigungsergebnis reproduzierbar sein. Dürr Ecoclean hat dafür ein Produktportfolio entwickelt, das bedarfsgerecht zusammengestellt werden kann.

 

Reinigung mit purer Wasserkraft

Das Reinigen von Bauteilen, an deren Oberfläche sich sehr fest anhaftende Fremdkörper oder Oxidationen befinden, ist alles andere als einfach. Es gilt, die Originaloberfläche unbeschädigt zu lassen und zudem die Reinigung in möglichst kurzer Zeit zu erledigen. Genau für dieses Problemfeld hat die Waterjet Technologies AG die passende Lösung im Portfolio. Mehr...

 

Die Laser-, Wasserstrahl- und Funkenerosionswelt

Bei der Funkenerosion geht es neben größeren Bauteilen immer häufiger auch um präzise Detailbearbeitung. Diesen Anforderungen wird das Unternehmen OPS-INGERSOLL mit der Senkerodiermaschine ›Gantry Eagle 1400‹ gerecht. Mehr...
Symmedia und die Hochschule Ostwestfalen-Lippe forschen gemeinsam an einer Assistenzplattform zur automatischen Erkennung von fehlerhaften Maschinenzuständen. Grundlage des Projekts ist die Servicelösung symmedia SP/1 des Bielefelder Unternehmens. Im Rahmen der Forschung wird diese zur Sammlung von Daten und zur Analyse von Betriebszuständen in Hochdruckpumpen eingesetzt. Mehr...
 

Die Welt der Automation

Anca Motion sorgt für Leistung Motoren für CNC-Maschinen sollen gleichmäßige Achsbewegungen und hohe Leistung ermöglichen. Für diese Anforderungen konstruierte ANCA Motion die LinX-Linearmotoren.

Für den schnellen und sicheren Datentransfer Igus präsentiert die weltweit ersten Ethernet-Busleitungen speziell für dreidimensionale Bewegungen, die nach dem CAT6A- beziehungsweise CAT7-Standard qualifiziert wurden.

Industrial Ethernet jetzt auf dem Raspberry Pi2 Kalycito hat openPOWERLINK-Master und -Slave mit Linux auf der zweiten Generation des Raspberry Pi2 implementiert.

Innenausbau - schnell und mit viel Platz Im Tagesgeschäft ist es wichtig, dass der Innenausbau des Schaltschranks zügig vonstatten geht und gleichzeitig möglichst viele Komponenten in den Schaltschrank passen. Rittal hilft.

Anwendungsspektrum für Sinamics V90 erweitert Siemens hat sein Basis-Servoantriebssystem, bestehend aus dem Umrichter Sinamics V90 und dem Servomotor Simotics S-1FL6, für ein deutlich breiteres Anwendungsspektrum ausgebaut.

Extrem geringe Ströme präzise messen Mit den hochpräzisen Stromzangen CP030A und CP031A erweitert Telemeter Electronic GmbH das bisherige Angebot von Stromzangen.

Maschinen auf der ganzen Welt im Griff Mit der neuen Fernwartungslösung von B&R können Maschinen und Anlagen einfach diagnostiziert und gewartet werden.

One Cable Automation für die Feldebene EtherCAT P integriert in einem Kabel die EtherCAT-Kommunikation sowie die System- und Peripheriespannung. Darüber hinaus ermöglicht EtherCAT P eine Stromversorgungsweiterleitung direkt über die Teilnehmer.

Schnellere automatisierte Kabelkennzeichnung Der Brady Wraptor Druckapplikator für die Leitungs- und Kabelkennzeichnung bietet nun noch mehr Automatisierungsmöglichkeiten.

 

Unterhaltungstechnik mit Klasse

In Deutschland wird nach wie vor hochwertige Unterhaltungselektronik produziert. Insbesondere ein Unternehmen ist seit vielen Jahren sehr erfolgreich, wenn es um ausgereifte Satellitenempfangsgeräte, Fernseher und Radios geht. Sein Name: Technisat. Mehr...

 

Die Welt der Handwerkzeuge

Das Untgernehmen Fein stellt neue Compact-Winkelschleifer mit 1.700 Watt Leistung für die Metallbearbeitung vor. Die Winkelschleifer vereinen hohe Leistung mit kompakter, ergonomischer Bauform. Mit einem Gewicht ab 2,3 Kilogramm sind sie mit die leichtesten ihrer Klasse. Mehr...
Wachsenden Anforderungen an Flexibilität, Leistungskraft und Reichweite in allen Lebensbereichen treiben die Entwicklung der Akku-Technologien immer weiter voran. Doch nicht jeder Lithium-Ionen-Akku bringt die gleiche Leistung – und nicht jedes mittels Akku betriebene Gerät die gewünschte Performance. Flex kennt die Lösung. Mehr...
 

Die Welt der Sicherheitstechnik

Pfiffiger Sicherheitsgriff Die patentierte Griffkonstruktion ›Click4‹ orientiert sich an einem wichtigen Gebrauchsgegenstand – dem Auto. Was für den PKW-Fahrer das höhenverstellbare Lenkrad und der individuell einstellbare Sitz sind, ist für die Transportprofis der höhen- und neigungsverstellbare Sicherheitshandgriff für Aluminium-Stapelkarren von Expresso.

Immer in Bestform Jung, sportlich, abwechslungsreich – diese Erwartungen der heutigen Generation qualifizierter Fachkräfte an Workwear erfüllt Kübler Activiq par excellence. Durch körpernahe Passform und dynamisch designte Kontrasteinsätze lässt die zweifarbige Kollektion Frauen und Männer immer gut aussehen. Hinzu kommen die für Kübler typischen ergonomischen Features.

Scherenhubbühnen sorgen für Sicherheit Im Viertelstundentakt rollen beim Stuttgarter Fashion- und Lifestyle-Unternehmen Breuninger die Lkw an. An zwei nebeneinander gelegenen Laderampen werden diese be- und vor allem entladen. Dass dieser logistische Prozess schnell, sicher und effektiv vonstatten gehen kann, stellen zwei mit 12 Tonnen überfahrbare Scherenhubbühnen von Ventzki sicher.

Modulare Signalsäulen mit modernster Technik Werma Signaltechnik hat mit der ›KombiSIGN 40‹ eine völlig neue Generation an modularen Signalsäulen im Programm. Diese Signalsäulenfamilie richtet sich an Maschinenbauer und Automatisierer, die nicht nur sicher und zuverlässig signalisieren wollen, sondern auch die Kosten für Montage, Logistik und weltweite Teileversorgung im Blick haben.

 

Der Geburtsort der Leistungsoptik

Mikroskope wurden anfangs durch Probieren zusammengesetzt, da es noch keine Berechnungsverfahren gab, den Strahlengang in Linsen zu berechnen. Schwankungen bezüglich Brechzahl und Dispersion waren die Folge. Das änderte sich erst mit Prof. Ernst Abbe, der für Carl Zeiß Formeln zur Optik fand. Im Optischen Museum der Ernst-Abbe-Stiftung in Jena kann man die Folgen des physikalischen Durchbruches bewundern. Mehr...

 

Die Welt der Fachbücher

Das Geldmonopol als Katastrophe Das staatliche Geldmonopol wird oft als normal angesehen und nicht hinterfragt. Andreas Marquart und Philipp Bagus haben in ihren Buch ›Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden‹ jedoch Fakten zusammengetragen, die zeigen, dass der Bürger in diesem System zum Opfer wird.

Die Wahrheit ist auf dem Rückzug Aktuell werden zahlreiche Zeitungen, Zeitschriften und der öffentliche Rundfunk von vielen Bürgern unter dem Sammelbegriff ›Lügenpresse‹ eingeordnet. Peter Denk hat sich in seinem gleichnamigen Buch aufgemacht zu ergründen, ob diese Vorwürfe zutreffen und wurde in zahlreichen Fällen fündig.

Zuwanderung ist keine Lösung Massive Zuwanderung wird als Königsweg zur Bewältigung des Demographieproblems insbesondere Deutschlands angesehen. Herwig Birg legt in seinem Buch ›Die alternde Republik und das Versagen der Politik‹ jedoch Zahlen und Fakten vor, die zeigen, dass dies ein grober Irrglaube ist.

Plädoyer gegen die Erbschaftsteuer Natürlich ist Erben gerecht. Erben ist ein stabilisierendes Element für das Wohlergehen einer Gesellschaft. Gerd Maas legt in seinem Buch ›Warum Erben gerecht ist‹ zahlreiche Fakten auf den Tisch, die klar darlegen, dass der von interessierter Seite geschürte Sozialneid gegenüber Erben kontraproduktiv ist. Er plädiert für die Abschaffung der Erbschaftsteuer, um das Lebenswerk tüchtiger Menschen und Familien zu schützen, was nicht zuletzt der Allgemeinheit nützen würde.

Helfer fürs Maschinenbaustudium Wer sich entschließt, Maschinenbau zu studieren, sollte bezüglich der Lehrbücher auf absolute Qualität setzen, um es erfolgreich abzuschließen. Diesbezüglich ein heißer Tipp ist das Buch ›Maschinenelemente 2‹ vom Pearson-Verlag, das umfassend über Getriebe, Verzahnungen und Lagerungen informiert.

Der gute Weg zur Welt der Technik Das selbstständige Erarbeiten der Lösung einer anspruchsvollen Aufgabe ist ohne Unterstützung eines Fachlehrers mit herkömmlich aufgemachten Büchern eine echte Hürde. Anders beim Buch ›Technische Mechanik‹ aus dem Europa-Verlag, in dem zahlreiche farbige Bilder, Beispiele und Lösungen für raschen Lernfortschritt sorgen.

Unternehmen Barbarossa neu beleuchtet Bis heute wird behauptet, Hitler habe die damalige Sowjetunion in einem überraschenden Angriffskrieg überfallen. Diese These wird im Buch ›Der Eisbrecher‹, das von Wladimir B. Resun unter dem Pseudonym Viktor Suworow geschrieben wurde, klar wiederlegt. Demnach war Stalin 1941 auf dem Sprung, ganz Europa zu erobern. Hitler konnte diesen Plan knapp vereiteln, da er dem sowjetischen Angriff um nur zwei Wochen zuvorgekommen ist.

Wichtige Zukunftstrends im Blick Technische Innovationen sind Garanten für wirtschaftliches Wachstum. Viel zu oft beschäftigen sich Unternehmen jedoch nicht oder nur unzureichend mit künftig denkbarer Technik. Sie haben schlicht kein Zukunftsmanagement und werden dann ein Opfer ihrer Versäumnisse. Wer dem vorbeugen will, greife daher zum Buch ›Wie wir uns morgen bewegen werden‹, in dem 88 Innovationen vorgestellt werden, die womöglich schon morgen real sind.

Bürgers schleichende Enteignung Vordergründig ist mit einer Bargeldabschaffung kein Nachteil verbunden. Ulrich Horstmann und Gerald Mann stellen in ihrem Buch ›Bargeldverbot‹ jedoch klar, dass dem nicht so ist und massive Nachteile auf den Bürger warten.

US-Präsidenten als Pokerspieler Wer wissen will, warum die Welt aktuell wieder einem großen Krieg nähergekommt, der findet die Antwort im Buch ›Sie sagten Frieden und meinten Krieg‹ vom US-Autor John V. Denson. Auf 240 Seiten erfährt der Leser, dass US-Präsidenten mit Unterstützung bestimmter Kreise sich am Volk vorbei zu Cäsaren aufschwingen können, die die Welt immer wieder ins Unglück stürzen.

Der Zertifizierungswahn am Pranger Mit Qualität wird irrtümlich das Einhalten einer Norm, etwa der DIN 9000, verbunden. Der Erfinder des Qualitätsgedankens, der Amerikaner Philip B. Crosby, warnt jedoch vor diesem Irrtum und spricht klar aus, dass in aller Regel unqualifizierte „Prüfer“ sich hier nur eine goldene Nase verdienen möchten.

Der Weg zum weit besseren Geld Obwohl wir in der Bundesrepublik keine Währungsreform mit ausdrücklicher Entwertung des Geldes hatten und die Bundesbank beziehungsweise die Europäische Zentralbank stets betonen, die Kaufkraft des Geldes stabil zu halten, hat sich die Kaufkraft unseres Geldes über die letzten sechs Jahrzehnte um unglaubliche 95 Prozent verringert. Thomas Mayer deckt in seinem Buch ›Die neue Ordnung des Geldes‹ Fakten auf, die gerne verdrängt werden. Er nennt Ursachen der Schieflage und mahnt einen Systemwechsel an.

Zum Grafcet im Selbststudium Grafcet ist eine bildliche, neutrale Veranschaulichung, auf welche Weise eine Anlage steuerungstechnisch zu funktionieren hat. Ohne umfassende Einweisung findet man sich hier jedoch nicht zurecht, weshalb das Lehrbuch ›Grafcet‹ aus dem Europa-Verlag ein absolutes Muss ist.

Infamer Kampf um unser Gold Mit Gold unterfütterte Währungen sind wesentlich werthaltiger und stabiler als Währungen, die lediglich vom Glauben an ihre Werthaltigkeit leben. Aktuell besteht jedoch die Gefahr, dass Deutschlands Gold aus der Bilanz der Bundesbank ausgebucht wird. Peter Boehringer kennt die Hintergründe und legt sie in seinem Werk ›Holt unser Gold heim‹ dar.

Wesentliches als Informationsziel Keine Frage, jeder hat seinen Beruf gelernt und kommt im Arbeitsalltag in der Regel zurecht. Kritisch wird es dann, wenn E-Mails, Telefonate oder Meetings eine Informationsflut erzeugen, die sich nicht mehr adäquat bewältigen lässt. Zeit für das Buch ›Überleben in der Informationsflut‹ von Sigrid Hess, um der Herausforderung wirksam zu begegnen.

Gutes Geld gibt´s nur vom Markt Wo kein Wettbewerb stattfindet, breiten sich sehr schnell Willkür und Unrecht aus. Dies gilt auch für Währungen. Thorsten Polleit und Michael von Prollius treten daher in Ihrem Buch ›Geldreform‹ für eine Beendigung des Staatsgelds, hin zu einem Marktgeld ein.

Ein Genozid, der sprachlos macht Von der Türkei, Rechtsnachfolgerin des Osmanischen Reiches, wird der Völkermord an den Armeniern, der während des 1. Weltkriegs stattfand, vehement bestritten. Michael Hesemann weist in seinem Buch anhand im Vatikan gefundener Dokumente jedoch zweifelsfrei nach, dass diese Ungeheuerlichkeit mitnichten eine Begleiterscheinung des Krieges und schon gar nicht die Folge angeblicher Aufstände der Armenier war.

Das MTM-System als Chance Große Unternehmen, wie etwa Miele, Deutsche Bahn, Bosch oder Volkswagen arbeiten schon seit Jahren nach dem MTM-System. Deren Erfolg in der Produktionsplanung bis hin zur instandhaltungsfreundlichen Produktgestaltung dokumentiert den großen Wert dieser Lehre. Das Handbuch ›Industrial Engineering‹ aus dem Schäffer-Poeschel-Verlag ist daher Pflichtlektüre für alle, die ihr Unternehmen ebenfalls auf die Überholspur bringen möchten.

Die Illusion von der heilen Welt Nach einem harten Arbeitstag ist Entspannung bei einem guten Buch sehr erwünscht. Wer Sinn für hintergründigen, politischen Humor hat, dem sei die herrliche Fabel ›Das Parlament der Tiere‹ von Thomas Böhm empfohlen. Hier wird auf köstliche Art und Weise die Demokratie und deren Politbetrieb auf die Schippe genommen.

Servopressen und ihr Potenzial Herkömmliche Pressen sind auf große Stückzahlen, geringe Produktionskosten und einen hohen Durchsatz ausgelegt. Anpassungen auf kleinere Losgrößen oder häufige Produktwechsel sind wegen teils enormer Rüstzeiten mit hohen Kosten verbunden. Abhilfe bieten Servopressen, die sich anschicken, die Blechbearbeitung zu revolutionieren. Diesbezüglich ist das Buch ›Wandlungsfähige Blechumformung‹ aus dem Log_X-Verlag eine lohnende Quelle, um die Vorteile dieser Maschinengattung kennenzulernen.

Eine große Industrienation wankt Deutschland ist schon lange nicht mehr die starke Lokomotive, für die dieses Land immer noch gehalten wird. Hartmut Bachmann gestattet in seinem Buch ›Deutschland - ein Sanierungsnotfall‹ Einblicke hinter die baufällige Fassade eines einstmals kraftstrotzenden Landes.

Ein echtes Juwel für Blender-Fans Die Open-Source-Software ›Blender‹ ist ein extrem leistungsfähiges 3D-Programm, mit dem sich sogar umfangreiche Animationsfilme erstellen lassen. Leider ist der Einstieg in dieses edle Stück Software alles andere als einfach. Da kommt das Buch ›Blender 2.7‹ von Thomas Beck gerade recht.

Die Soziale Marktwirtschaft als Zukunftsmodell Der Grund, warum das heutige Deutschland von der Mehrheit der Bewohner als zu wenig gerecht sowie als nicht mehr sozial empfunden wird, liegt in der Tatsache begründet, dass die Soziale Marktwirtschaft nach den Vorstellungen von Ludwig Erhardt nicht mehr existiert. Gottfried Heller mahnt in seinem Buch ›Zurück zur Sozialen Marktwirtschaft‹ eine Rückkehr zu diesem System an, da nur dieses in der Lage ist, Wohlstand für alle zu erzeugen.

Freihandel ist kein Königsweg Bundeskanzlerin Merkel sowie viele gewichtige Persönlichkeiten der hiesigen Industrie sind für ein rasches Freihandelsabkommen mit den USA. Sie übersehen dabei die Struktur der Europäischen Union. Warum derartige Abkommen für EU-Mitgliedsländer mit nur rudimentär entwickeltem Industriesektor in Katastrophen münden, ist im Buch ›Warum manche Länder reich und andere arm sind‹ von Erik S. Reinert ausführlich nachzulesen.

Das Alpenklima im Zeitenwandel Der Mensch ist laut den Aussagen des IPCC die treibende Kraft hinter dem Klimawandel. Prof. Dr. Gernot Patzelt unterstützt diese These jedoch nicht und stellt mit seiner Broschüre ›Die nacheiszeitliche Klimaentwicklung in den Alpen im Vergleich zur Temperaturentwicklung der Gegenwart‹ klar, dass die gegenwärtige Temperaturentwicklung überwiegend natürliche Ursachen haben muss.

Langsamer Selbstmord in Grün Mit seinem Buch ›Öko-Nihilismus 2012‹ ist Edgar L. Gärtner die Kunst gelungen, dem Leser unaufgeregt zu vermitteln, dass aktuell ein schleichender Prozess von interessierter Seite gestartet und am Laufen gehalten wird, der Europa erneut in eine gigantische Katastrophe durch Überfremdung, Energiemangel sowie Kultur- und Freiheitsberaubung seiner Bürger stürzen wird.

Süchtigmachende Produkte erschaffen Dinge, die unkompliziert in der Handhabung sind und helfen, Probleme zu lösen, sind stets Absatzrenner geworden. Ein sehr gutes Beispiel für den Wahrheitsgehalt dieser These ist das iPhone von Apple. Mit seinem Buch ›Hooked‹ tritt Nir Eyal den Beweis an, dass es mit cleveren Produkten zu jeder Zeit möglich ist, den Konsumenten dauerhaft an den „Haken“ zu bekommen. Gerade aus dem Online-Bereich präsentiert er dazu viele Beispiele.

Warum Europa scheitern wird Unser Geld ist zu einer politischen Waffe verkommen die genutzt wird, um politische Ziele zu erreichen. Während die damalige Bundesbank unabhängig von den Begehrlichkeiten einer deutschen Regierung agieren konnte und dadurch die D-Mark zu einem weltweit begehrten Zahlungsmittel machte, wird der Euro heute für größenwahnsinnige Experimente missbraucht. Frank Schäffler warnt in seinem Buch ›Nicht mit unserem Geld‹ vor den Folgen dieser Politik.

Der gute Weg zum Top-Verkäufer Die Verkaufsabteilung ist eine Schlüsselposition eines jeden Unternehmens. Hier müssen Menschen beschäftigt werden, die sich nicht vom täglich oft gehörten Wort ›Nein‹ entmutigen lassen und die dies sogar noch als Ansporn auffassen, noch mehr Ehrgeiz zu entwickeln, um doch noch zum Abschluss zu kommen. Mit seinem Buch ›Nicht gekauft hat er schon‹ spricht Martin Limbeck all diejenigen an, die mehr aus sich herausholen möchten und die Kunst des Verkaufens beherrschen wollen.

Deutschland einig Propagandaland Wer sich schon immer wunderte, dass sich die Meldungen vieler Zeitungen und des Öffentlichen Rundfunks immer öfters gleichen, der findet die Antwort im Buch ›Gekaufte Journalisten‹ von Dr. Udo Ulfkotte. Hier ist beispielsweise zu lesen, dass Bundeskanzlerin Merkel am 8. Oktober 2008 wichtige Medienvertreter sowie Verlagsleiter einlud und diese aufforderte, nicht die volle Wahrheit über die Staatsfinanzen und die Wirtschaftskrise zu berichten. Udo Ulfkottes Buch ist voll von weiteren Beispielen, die man in Deutschland nicht für möglich gehalten hat.

Dank Provision in den Untergang In einem gesättigten Markt sind Geschäfte schwierig. Dennoch werden Unternehmen nicht müde, jährlich utopische Wachstumsvorgaben zu verkünden und anzustreben. Eine provisionsgesteuerte Verkaufsabteilung soll dann dafür sorgen, dass die Prognosen eintreffen. In ihrem Buch ›Vorsicht Vermittler‹ legen Jens Hagen, Dörte Jochims und Thomas Schmitt aufrüttelnd dar, dass das Provisionssystem der Grund dafür ist, dass sich insbesondere die Versicherungs- und Finanzbranche mittlerweile immer mehr dem Gebaren der "Ehrenwerten Gesellschaft" angleicht.

Der Hexentanz in der Asse Im Mittelalter wusste jedes Kind, dass Hexen gefährlich sind. Schließlich reiten diese auf Besen und verbreiten üble Krankheiten. Aberglauben spielt auch heute noch eine Rolle. Nur Unwissenden kann man Märchen erzählen, die diese dann als bare Münze nehmen. Gerade beim Thema ›Atom‹ laufen in der BRD viele Märchenerzähler durch die Lande. Da kommt das Buch "Das Märchen von der Asse, Gorleben und anderen Endlagern" von Dr. Hermann Hinsch gerade recht, um die Scharlatane in Sachen Atom zu entzaubern.

Algorithmen – die neue Bedrohung Die überwiegende Mehrheit der deutschen Unternehmen, etwa 82 Prozent, fühlt sich sicher vor Spionage. Angesichts der Enthüllungen der Spionagetätigkeiten alleine des amerikanischen Nachrichtendienstes NSA eine erschreckende Feststellung. Hubert-Ralph Schmitt beschreibt in seinem spannenden Buch ›Raubzug der Algorithmen‹, dass zu Sorglosigkeit wahrlich kein Anlass besteht.

Deutschland in der Hand Irrer Zur Schande Deutschlands ist das Aussprechen von politisch unkorrekten Wahrheiten hierzulande wieder zu einer Mut erfordernden Handlung geworden, bei der man Gefahr läuft, wirtschaftlich und als Mensch unter die Räder zu kommen. Akif Pirinçci hat diesen Mut und kämpft mit seinem Buch ›Deutschland von Sinnen‹ gegen eine Entwicklung an, an deren Ende für Deutschlands Bürger erneut ein Desaster wartet, wie es schon vorherige Generationen erleben mussten.

Tiefgründiges Zaubern mit Zahlen Mit dem Excel-Zauberbuch haben die Autoren J.Fleckenstein, W.Fricke und B.Georgie einen Knüller auf den Fachbuchmarkt gebracht, der zeigt, dass Excel-User auch ohne Einsatz von VBA ans Ziel kommen können.

Europa in kalter Verbrecherhand Das Projekt ›Europa‹ sollte den hier lebenden Menschen Frieden und Wohlstand bescheren. Stattdessen ist ein Abbau demokratischer Strukturen, steigende Verarmung, zunehmende Kindersterblichkeit und der Verfall staatlicher Ordnung zu beobachten. Selbst ein Krieg scheint in Europa wieder in greifbare Nähe zu rücken. Erfolgsautor Jürgen Roth ist den Ursachen auf den Grund gegangen und weist in seinem Buch ›Der stille Putsch‹ nach, dass als treibende Kraft hinter dieser Entwicklung die sogenannte ›Troika‹ steht.

Der Krieg, der nicht nur Hitler zum Vater hatte In der offiziellen Geschichtsschreibung wird erzählt, dass der Zweite Weltkrieg nur deshalb ausbrach, weil damals Deutschland über Polen hergefallen ist, Polen nur das Opfer sei, Frankreich und England dem bedrängten Polen helfen und die USA die Helfer unterstützten. Der ehemalige Bundeswehrgeneral Gerd Schultze-Rhonhof räumt mit diesem Mythos gründlich auf und belegt mit seinem Buch ›Der Krieg, der viele Väter hatte‹, dass die wahre Geschichte sich ein wenig anders darstellt.

VBA-Programmierung ohne Hürden Office-Programme von Microsoft glänzen mit starken Funktionen, deren Zahl Legion ist. Dennoch gibt es immer wieder Aufgabenstellungen, die noch keinen Niederschlag in einer passenden Funktion gefunden haben. Da kommt das Buch ›VBA-Programmierung‹ von Bernd Held gerade recht. Auf leicht verständliche Art wird erklärt, wie man selbst die vermisste Funktion programmiert.

Inmitten eines Energie-Sees Raus aus der Atomkraft, rein in Wind- und Solarenergie. Weg vom Benzin- und Dieselmotor, hin zum Elektromotor. Was sich ganz vernünftig anhört, entpuppt sich als Schuss in den Ofen, wie steigende Energiepreise zeigen. Dabei ist extrem preiswerte Energie im Überfluss vorhanden. Andreas von Rétyi zeigt in seinem Buch ›Energie ohne Ende‹ auf, wo diese zu finden ist.

Form- und Lagetoleranzen im Griff Form- und Lagetoleranzen werden oft nicht in allen Ausprägungen verstanden. Zu allem Übel werden diese aus Unsicherheit vielmals inflationär verwendet. Die Folge: Werkstücke werden unnötig teuer produziert. Zur Prophylaxe sei das Buch ›Form- und Lagetoleranzen‹ von Dr.-Ing. Walter Jorden empfohlen.

Der Weg zum Kundenverständnis Selbst allerbeste Produkte verkaufen sich nicht von alleine. Ihre Vorteile müssen herausgestellt und dem potenziellen Käufer vermittelt werden. Doch dieser reagiert nicht immer so, wie es erwartet wird. Selbst altgediente Marketingspezialisten haben oft keine Erklärung dafür. Der Grund liegt in ihrer Ausbildung, die vom Modell des ›Homo oeconomicus‹ geprägt war. Dieses Modell ist auch heute noch in den Hörsälen zugegen. Das Buch ›Der unvernünftige Kunde‹ zeigt ein besseres Modell auf, das Marketing-Spezialisten unbedingt kennen sollten.

Ein Schwindel fürs große Geschäft Eine angebliche Klimaerwärmung soll schon bald alles Eis der Pole und Gletscher schmelzen lassen, sodass Staaten, wie etwa Holland und Dänemark oder Teile von Schleswig-Holstein aufhören würden zu existieren. Dieses Szenario wird niemals eintreffen. Den Beweis tritt Hartmut Bachmann an, der in seinem Buch ›Die Lüge der Klimakatastrophe‹ nachweist, dass das Wort ›Klimakatastrophe‹ lediglich von mafiösen Kreisen in Geiselhaft genommen wurde, um ein langandauerndes, großes Geschäft anzustoßen.

Wahrheiten zum Ersten Weltkrieg Der Historiker Christopher Clark hat mit dem Buch ›Die Schlafwandler‹ ein Meisterwerk abgeliefert. Er legt dar, dass Deutschland mitnichten alleine Schuld am Ersten Weltkrieg hat, sondern mehrere Nationen, die im Buch beim Namen genannt werden, teils wesentlich mehr Schuld an diesem Drama hatten. Das geschichtlich wertvolle Meisterwerk sollte zur Pflichtlektüre an deutschen Schulen werden.

Gut geplant ist gut gesteuert Die Steuerungstechnik ist heutzutage ein selbstverständlicher Bestandteil moderner Berufe. Selbst Kraftfahrzeugmechaniker müssen entsprechendes Wissen haben, um komplizierte Motoren warten zu können. Egal ob Auszubildender oder angehender Ingenieur, ohne fundierte Kenntnisse der Steuerungstechnik kein Einstieg in eine lukrative Arbeitsstelle. Das dazu nötige Rüstzeug liefert das Buch ›SPS - Theorie und Praxis‹ aus dem Europa Lehrmittel-Verlag.

Die Wahrheit über das Erdöl Seit Jahrzehnten wird dem Bürger erzählt, dass das Maximum der Ölförderung bald erreicht sei. ›Peak Oil‹ lautet das Zauberwort, das die Angst vor dem kalten Heim und dem stehenden Auto wach hält. Die Wahrheit ist, dass es noch nie so viele neue Ölfunde gibt, wie derzeit. Selbst das angeblich arme Griechenland sitzt auf Unmengen von Erdöl. Sogar leegepumpt geglaubte Ölfelder geben auf geheimnisvolle Weise wieder Öl. Warum das so ist und ›Peak Oil‹ daher als Irrtum durch die Lehrbücher geistert, beweist Hans Joachim Zillmer in seinem Buch ›Der Energie-Irrtum‹. (Mit Video!)

Big Data - Nutzen und Risiken Wer denkt, dass er bedenkenlos seine Daten via Facebook, Twitter & Co. veröffentlichen kann, da er schließlich nichts zu verbergen habe, begeht einen fatalen Fehler, wie das Buch ›Big Data‹ von Viktor Mayer-Schönberger und Kenneth Cukier auf erschreckende Weise aufzeigt. Das massenhafte Sammeln von Daten ist für jeden Einzelnen bedrohlich. Schließlich erschließt sich mit Big Data der wesentliche Wert von Informationen nicht im Zweck, für den sie gesammelt wurden, sondern in deren vielfachen Wiederverwendung.

Kompetent in Sachen Werkstoffe Kein Maschinenbau ohne Kenntnis der dazu nötigen Werkstoffe. Ob Eisenwerkstoffe, Nichteisenmetalle, Kunststoffe oder keramische Werkstoffe, im Buch ›Werkstofftechnik Maschinenbau‹ vom Verlag Europa-Lehrmittel wird das weite Feld der Werkstoffe gründlich erläutert und ausgeleuchtet. Von den Grundlagen der Metallkunde über die Wechselwirkung zwischen Werkstoffeigenschaften bis zur Werkstoffprüfung reicht das Spektrum, dem sich das hervorragende Buch widmet.

Aktiv die Zukunft gestalten Wer meint, dass die Zukunft stets mit unabwendbaren Ereignissen aufwartet, hat keine Chance, je ein mächtiges Instrument in Händen zu halten, das es ermöglicht, die Zukunft nach persönlichen Wünschen zu gestalten. Heiko von der Gracht zeigt in seinem Buch ›Survive‹ Wege zu dem Werkzeug auf, das die Zukunft formt.

Tatsachen zum Klimawahn Dr. Wolfgang Thüne, ein Diplom-Meteorologe, den ältere Zuschauer noch als Wettermoderator beim ZDF in Erinnerung haben, stellt in seinem Buch ›Propheten im Kampf um den Klimathron‹ auf knapp 580 Seiten klar, dass in der Klima-Frage ganz andere Interessen im Vordergrund stehen, als das Wohl der Menschheit. Ein aufrüttelndes Buch, das zu lesen sich mehr als lohnt.

Eine Bibel für den Maschinenbau Wer Maschinenbau studiert, sollte dafür Sorge tragen, dass er Arbeitsmittel und Bücher verwendet, die helfen, die knappe Studiumszeit optimal zu nutzen. Alfred Böges Werk ›Handbuch Maschinenbau‹ präsentiert auf über 1500 Seiten Wichtiges und Nützliches, rund um die Welt des Maschinenbaus.

Die Lügen der Migrationsindustrie Der Facharbeiterbedarf lässt Unternehmen nach Zuwanderern rufen. Dieser Wunsch wird mittlerweile politisch missbraucht. Mahnende Bücher zum Thema werden nicht selten wegen angeblicher Volksverhetzung verboten oder geschwärzt. Eine Schande für eine Demokratie! Es lohnt daher ein Blick auf Bücher, die bereits vor vielen Jahren geschrieben wurden und die heutige Miesere voraussagten. Dazu gehört das Buch ›Ausländer - Die wahren Fakten‹ von Bernhard Barkholdt.

Faszination Sonnenuhren Sonnenuhren sind ein faszinierendes Stück Technik. Sie finden sich zahlreich an Kirchengebäuden oder öffentlichen Plätzen. Wer sich selber so einen Hingucker bauen möchte, steht vor besonderen Herausforderungen mathematischer und astronomischer Art. Arnold Zenkert zeigt in seinem Buch Wege auf, unüberwindlich geglaubte Hindernisse zu meistern.

Hartz IV als Geschäftsmodell Der Buchtitel ›Reich durch Hartz IV‹ lässt befürchten, dass die Rede hauptsächlich von arbeitslosen Faulenzern ist, die auf Kosten der Fleißigen kräftig absahnen. Weit gefehlt! Im Fadenkreuz des Buches steht überwiegend eine krebsartig wuchernde Sozialindustrie, die mittlerweile zwei Millionen Beschäftigte zählt.

Z88Aurora Schritt für Schritt erklärt Mit der Freeware Z88Aurora hat die Universität Bayreuth ein leistungsstarkes FEM-Programm auf den Markt gebracht, das primär für die Ausbildung von Ingenieuren gedacht ist, jedoch auch zur Produktentwicklung bestens geeignet ist. Mit dem Buch ›Finite Elemente Analyse für Ingenieure‹ fällt der Einstieg in dieses Programm leicht.

Deutschland auf dem Wühltisch Während die Befürworter eines EU-Superstaates Stück für Stück dabei sind, die Vaterländer zugunsten einer Zentralregierung zu schwächen, werden in der gleichen Zeit still und leise wichtige europäische Industrien an indische, russische, arabische oder chinesische Käufer verkauft. Insbesondere Deutschland ist im Fadenkreuz von Unternehmen, die zumeist nur am jahrzehntelang aufgebauten Know-how interessiert sind.

Ordnung für die ganze Welt Moderne Technik ist ohne Normung nicht denkbar. Nur wenn Maße eingehalten werden, ist garantiert, dass defekte Bauteile problemlos gegen neue Teile ersetzt werden können. Das Buch ›Einführung in die DIN-Normen‹ ist ein kompetenter Ratgeber in Sachen Norm. Über 1000 Seiten stehen bereit, um Fragen zu beantworten, die nicht nur bei der Konstruktion von Maschinen anfallen.

Die China-Falle Wer dachte, dass China einen akzeptablen Weg zwischen Kommunismus und Kapitalismus gefunden hat, der es auch Mittelständlern erlaubt, das gewaltige Potenzial des Riesenreichs für sich zu nutzen, wird mit dem Buch ›Die China-Falle‹ von Jürgen Betram wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

Skalarwellentransponder Wellen, die Energie übertragen, begegnen uns auf Schritt und Tritt. Ob Rundfunk, Handy, RFID-Chip oder Mikrowellengerät, überall wird Feldenergie genutzt, um Sprache und Daten zu übertragen oder Speisen zu erwärmen. Wenn es möglich wäre, Wellen zu finden, die große Energiemengen über große Distanzen transportieren, wäre eine große Hürde für die Energiewende beseitigt. Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meyl kennt den Schlüssel zur sorgenfreien Energieversorgung: die Skalarwellentechnik.

Kopf schlägt Kapital Wer ein Unternehmen auf Schulden aufbaut, hat in der Regel schlechte Karten, die nächsten Jahre wirtschaftlich zu überleben. Wie es weit besser geht, schildert Prof. Dr. Günter Faltin in seinem Buch ›Kopf schlägt Kapital‹. Der Professor, der an der Freien Universität Berlin lehrt und dort den Arbeitsbereich ›Entrepreneurship‹ betreut, weist anhand realer Beispiele nach, dass es nicht nötig ist, ein prall gefülltes Bankkonto zu haben, um sehr erfolgreiche Unternehmen aus dem Nichts zu erschaffen.

Die Wärmebehandlung des Stahls Moderne Technik ist ohne Stahl undenkbar. Kein Flugzeug würde fliegen, wenn es keine hitzebeständigen Stähle gäbe, die in Triebwerken den hohen Verbrennungstemperaturen trotzen. Moderne Autos wären unbezahlbar, wenn es keine hochbelastbaren Stähle gäbe, die sich zur Produktion verwindungssteifer Fahrwerke eignen. Prof. Dr.-Ing. Volker Läpple zeigt, was im Stahl steckt und klärt umfassend über seine Eigenschaften auf.

Titanic - warum sank das Schiff im Eismeer? Der Untergang der Titanic ist auch nach hundert Jahren mit vielen Fragezeichen versehen. Jennifer Hooper McCarty und Tim Foecke begeben sich in ihrem Buch auf Spurensuche im Kosmos des Materials, aus dem die Titanic erbaut wurde und weisen nach, warum die Titanic untergehen musste.