Sie sind hier:

Anbieter

Besondere Welt

Buntes

Events

Fachbücher

CAD/CAM/FEM

EDV

Elektronik

Energiewende

Geschichte

Ingenieurwissenschaften

Klimawandel

Materialkunde

Mathematik

Schulung

Sozialwissenschaften

Steuerungstechnik

Unternehmensführung

Wirtschaft

Zeitgeschichte

Sonstiges

Firmenadressen

Gastkommentare

Gedanken zur Zeit

Goodies

Interviews

Kaufmannswelt

Messeunterkünfte

Stellenbörse

Technische Museen

Lernen

VIP

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Esta Euroimmun Evotech GF Machining Solutions Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Sato Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik Zecha






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


GF Machining Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von Maschinen, Automationslösungen und Serviceleistungen für den Formen- und Werkzeugbau sowie für die Fertigung von Präzisionsteilen.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Evo Tech Laser konstruiert und produziert in Deutschland modernste Laserbeschriftungsanlagen und Gravursysteme für die Beschriftung von Metallen und vielen anderen Laser-geeigneten Werkstoffen. In diesem Bereich ist das Unternehmen einer der innovativ führenden Hersteller.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Die Index-Gruppe zählt mit ihren Marken ›Index‹ und ›Traub‹ zu den weltweit führenden Herstellern von CNC-Drehmaschinen. Mit sechs Produktionsstandorten und fünf internationalen Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 80 Vertretungen ist die Esslinger Unternehmensgruppe weltweit vertreten.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Dr. Erich TRETTER GmbH + Co. mit Sitz in Rechberghausen liefert seit über 45 Jahren Maschinenelemente für alle Bereiche des Sondermaschinenbaus. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Kugelgewindetriebe, Kugelrollen oder Toleranzhülsen.






Anzeige


ESTA ist einer der führenden Hersteller von Absaugtechnik. Mit Sitz im bayerischen Senden bei Neu-Ulm vertreibt das Familienunternehmen sein umfangreiches Entstauber- und Anlagensortiment mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit.






Die Welt der Erfindungen

Hier bieten Erfinder Rechte oder Lizenzen für interessante Produkte an. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Interessante Links aus aller Welt

Waterloo: Napoleon hätte siegen können
Dashcam: Als Beweismittel zugelassen
Exotisch: Materialprobe lässt Wissenschaftler aufhorchen
Lichtsegel: Eine neue Technik erobert das All
Fehldatierung: Turiner Grabtuch muss neu datiert werden
Mond: Auf dem Erdtrabanten ist vermutlich viel mehr Wasser als gedacht vorhanden
Rätselhaft: 20 Tonnen schwere Steingefäße auf Laos gefunden
Sensation: Nachwachsende Zähne aus körpereigenen Zellen gezüchtet
Klimadebatte: Die Deutschen haben die Neigung zur Beschwörung der Apokalypse
Sozialismus: Die üblen Propaganda-Tricks der Marxisten
Ex-US-Präsident: Nichts geschieht in der Politik zufällig
Klimawandel: Die Agenda totalitärer Kontrolle
Klimawandel-Klarstellung: Das wichtige Video von Naomi Seibt
Petition: 90 italienische Wissenschaftler gegen Klimaalarm
Trend: Die Erde wird grüner!
BMW: Niemand will E-Autos!
Trickreich: Ein „Klimaprofessor“ auf den Spuren eines Magiers
China: Atom-Reaktor Taishan-1 in Betrieb genommen
Erziehung: Wie Kinder vor Klima-Indoktrination geschützt werden
Teuer: Die Kosten des Umweltaktivismus
Kostenexplosion: Merkels Klimaziele kosten Steuerzahler Unsummen
Medien: Wenig Interesse an der Wahrheit
Durchbruch: Wissenschaftler findet handfeste Beweise, dass kosmische Strahlung das Erdklima beeinflusst
CO2: Der Mensch ist eine kleine Nummer
Dokumentarfilm: Eine Unwahrheit zum Walross-Selbstmord
Studie: Es gibt keinen Nachweis für einen signifikanten anthropogenen Klimawandel
Energiewende: Viele unbequeme Wahrheiten
Denkanstoß: Fakten für Lehrer und Eltern
Greenpeace-Mitbegründer: Die Mahnung vor einer globalen Erwärmung ist die größte Lüge seit der Überzeugung der Menschen, dass die Erde im Zentrum des Weltalls steht
Meinungsterror: Der Präsident des evangelischen Kirchentages unter Beschuss
Elektrobusse: Zweifel wachsen
Klima-Vergangenheit: 15.000 Jahre in die richtige Perspektive gebracht
Fakten: Es gibt keine Erderwärmung durch CO2-Emissionen
E-Auto: Einen Nutzen hat nur die Autoindustrie
Windräder: DieTötungsmaschinen der „Umweltschützer“
Meinungsmanipulator: Nur ein einziger Autor verfasst auf Wikipedia nahezu im Alleingang die Einträge zu „Klimaleugner“, „Energiewende“ und „Reto Knutti“
97 Prozent: Eine Falschbehauptung zu einem angeblichen Klima-Konsens wird beleuchtet






Die Mafia an der Staatsspitze

Das Projekt ›Europa‹ sollte den hier lebenden Menschen Frieden und Wohlstand bescheren. Stattdessen ist ein Abbau demokratischer Strukturen, steigende Verarmung, zunehmende Kindersterblichkeit und der Verfall staatlicher Ordnung zu beobachten. Selbst ein Krieg scheint in Europa wieder in greifbare Nähe zu rücken. Erfolgsautor Jürgen Roth ist den Ursachen auf den Grund gegangen und weist in seinem Buch ›Der stille Putsch‹ nach, dass als treibende Kraft hinter dieser Entwicklung die sogenannte ›Troika‹, bestehend aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank und Internationalem Währungsfonds (IWF) steht.


Westliche Demokratien haben einen schweren Systemfehler. Dem Souverän, also dem Volk, ist es nicht möglich, unmittelbare Kontrolle über das Handeln der gewählten Volksvertreter auszuüben. Durch diese fehlende Kontrolle ist es dem „Volksvertreter“ möglich, enge Bindungen mit zwielichtigen Unternehmen und Gruppierungen zum Nachteil der Bürger einzugehen. Jürgen Roth hat in seinem Buch ›Der stille Putsch‹ atemberaubende Beispiele zusammengetragen, die zeigen, dass die gegenwärtige Wirtschaftskrise ein bewusst herbeigeführtes Szenario ist, um Staaten zum Schuldenmachen zu zwingen und in dieser Folge selbst satten Reibach durch Provisionen und Zinszahlungen zu machen.

›Round Table of Industrialist‹, ›European Financial Service Round Table‹ oder ›Entrepreneurs´ Roundtable‹ nennen sich die Zirkel, in denen sich die Spitzen der Wirtschaft, Banken und Medien treffen, um die Marschrichtung ganzer Staaten festzulegen. Während die einen die öffentliche Meinung diktieren, sorgen die anderen mit dicken Geldbündeln für die Tilgung der eigenen Meinung bei Parlamentariern. Wer diesem Werben auch nur einmal erlegen ist, kann sich fortan nie mehr zurückziehen. Ab sofort ist die Person für alle Zeiten erpressbar. Dadurch haben es außerparlamentarische Kräfte einfach, ihre Vorstellungen verwirklicht zu sehen.

Jürgen Roth geht zum Beispiel der Frage nach, welche Rolle die „Freundschaft“ zwischen José Manuel Barroso und dem Milliardär Spiros Latsis bei einer insgesamt 4,2 Milliarden Euro großen Finanzhilfe spielte, die 2012 in der Amtszeit Barrosos als EU-Präsident an Latsis floss. Auch EZB-Präsident Mario Draghi, der Italiener mit dem listigen Gesichtsausdruck, wird beleuchtet und dessen Wirken auf vielen Seiten dokumentiert. Man bekommt Einblick in eine Welt, in der Unsummen zwischen „Freunden“ umverteilt werden, während ganze Staaten an diesem Gebaren zusammenbrechen.

„Gute Geschäfte“ werden zahlreich in den elitären „Männerklubs“ geboren. So wird auch immer mal wieder der deutsche Fiskus zum Opfer: Um mehr als eine Milliarde Euro wurde der deutsche Staat etwa vom Schweizer Geldhaus Sarasin betrogen, das der Hypovereinsbank half, für nie bezahlte Aktiendeals Kapitalertragssteuern vom Fiskus zurückzuverlangen. Ein weiteres Beispiel: Im Jahre 2008 wurde die portugiesische Bank BPN verstaatlicht und für 2,4 Milliarden Euro gestützt, um eine Pleite zu verhindern. 2011 wurde diese Bank für schlappe 40 Millionen Euro an den „Investor“ Américo Amorim verkauft. Der Klubbeitrag in diesen „Männerklubs“ lohnt sich wahrlich.

Wie tief das organisierte Verbrechen bereits in den Parlamenten Fuß gefasst hat, kann man auch an einem Beispiel Griechenlands sehen. Dort wurde 2003 ein äußerst wertvolles Gebiet mit Bodenschätzen wie Gold, Silber, Kupfer, Blei und Zink für lediglich 11 Millionen Euro an das Unternehmen Hellas Gold verkauft, obwohl alleine die Goldvorkommen einen Wert von aktuell 16 Milliarden Euro repräsentieren. Natürlich wurde das Unternehmen auch von allen Reparationsauflagen bezüglich der Beseitigung von Umweltschäden befreit, die im Zuge des Goldabbaus entstehen. Der größte Teil des Besitzes wurde 2012 für satte 2,5 Milliarden US-Dollar an den kanadischen Konzern Eldorado Gold verkauft. Der griechische Staat, der so dringend auf Einnahmen angewiesen ist, erhält von den Erträgen des Goldabbaus keinen einzigen Cent. Hier kann man sehr schön sehen, wie ganze Länder zum Nutzen einiger weniger ausgeplündert werden.

Kein Wunder, dass die Akteure natürlich an Public-private-Partnership-Projekten interessiert sind, da hier ebenso das schnelle Geld lockt. Über Geheimverträgen geht der Staat langfristige Verpflichtungen ein, die dem Bürger, aber selbst den Parlamentariern verheimlicht werden. Solche Praktiken sind einer Demokratie unwürdig. So wurde beispielsweise in der portugiesischen Gemeinde Pacos de Ferreira nach der Privatisierung der Wasserversorgung der Wasserpreis um 400 Prozent angehoben. In London sind nach der Privatisierung der Wasserversorgung die Leitungen und Kanäle in einem katastrophalen Zustand, weshalb nun Wassermangel herrscht.

Nicht nur in Portugal rekrutieren Unternehmen Regierungsmitglieder für hohe Posten in ihren Konzernen. Darunter insbesondere diejenigen, die zuvor in den Ministerien die Privatisierung durchgeführt haben. Da nimmt es nicht Wunder, dass europäische Regierungen Aufträge an Anwaltskanzleien vergeben, die Gesetzestexte für Bereiche wie Städtebau, Stadterneuerung und öffentliche Auftragsvergabe ausarbeiten. Ein Geschäft mit Mehrwert, denn die Kanzleien formulieren nicht nur die entsprechenden Vorlagen, sondern liefern später einträgliche Gutachten darüber an große Unternehmen, um ihnen die darin enthaltenen Schlupflöcher aufzuzeigen.

Größtes Unheil droht mit TTIP, einem Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA. Keine Parlamentarier, sondern hauptsächlich Banken, Versicherungen und Konzerne bringen hier hinter verschlossenen Türen ihre diesbezüglichen Vorstellungen zu Papier. Arbeitgeberverbände, Gewerkschaften oder NGOs sind im kleinen Rahmen vertreten. Unverständlich ist, dass nach Inkrafttreten des Abkommens keine ordentlichen Gerichte, sondern private Schiedsgerichte nach Mafia-Art für die Beilegung von Streitigkeiten sorgen sollen. Dadurch wird eine parallele Rechtsstruktur jenseits jeder demokratischen Kontrolle geschaffen.

Angesichts der von Jürgen Roth zusammengetragenen Tatsachen ist es nicht übertrieben, von einem stillen Putsch zu sprechen. Europa ist zu einem großen Teil in der Hand einer korrupten Schicht, die ganze Staaten destabilisiert, um selbst Reibach zu machen. Wer diesbezüglich mitreden will, wird mit dem Werk von Jürgen Roth bestens informiert. Das Buch hat eine große Leserschaft verdient, damit der Kreis kritischer Geister rasch groß genug wird, um den Wahnsinn durch das eigene Wahlverhalten zu stoppen.

Download:

Diesen Artikel können Sie hier im PDF-Format herunterladen.

 

Mehr Informationen:

Kontakt  Herstellerinfo 
Titel: Der stille Putsch
Autor: Jürgen Roth
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-20027-2
Jahr: 2014
Preis: 19,99 Euro
www.heyne.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 4577.