Sie sind hier:

Anbieter

Besondere Welt

Bunte Welt

Events

Fachbücher

Firmenadressen

Gastkommentare

Gedanken zur Zeit

Goodies

Additive Fertigung

Automation

Blechbearbeitung

Datenschutz

CAD/CAM

Entsorgung

Gewindeherstellung

Handwerkzeuge

Kennzeichnen

Lasertechnik

Logistik

Maschinenbau

Messtechnik

Schleiftechnik

Schweißtechnik

Sicherheitstechnik

Spannmittel

Steuerungen

Tribologie

Wassertrahltechnik

Zahnradfertigung

Zerspanungswerkzeuge

Sonstiges

Interviews

Kaufmannswissen

Messeunterkünfte

Stellenbörse

Technische Museen

Lernen

VIP

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Euroimmun Evotech Halder Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


Boschert ist ein konzernunabhängiger, mittelständischer Maschinenbauer mit Sitz in Deutschland. Ziel des Unternehmens ist es, die technische Kompetenz und Verantwortung in der eigenen Hand und auf höchstem Niveau zu halten. Die Maschinen werden im eigenen Hause geplant, projektiert und zusammengebaut.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Die VÖLKEL GmbH ist ein global agierender Hersteller von Gewindeschneidwerkzeugen und Gewindereparatur-Systemen. Produkte werden unter den Marken VÖLKEL und V-COIL vertrieben.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Erwin Halder KG ist ein mittelständisches Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Normalien, Modularen Vorrichtungssystemen und Spannmitteln, Handwerkzeugen und Luftfahrtprodukten spezialisiert hat. Gefertigt werden nicht nur Katalogartikel, sondern auch kundenspezifische Produkte.






Anzeige


Die RAZIOL Zibulla & Sohn GmbH steht seit 75 Jahren für Qualität in der Schmierungstechnik. Rollenbandöler, Sprühsysteme, Befettungssteuerungen, Dosiergeräte sowie leistungsstarke Umformöle gehören zu den in Eigenfertigung entwickelten und konstruierten Produkten.






Die Welt der Erfindungen

Hier bieten Erfinder Rechte oder Lizenzen für interessante Produkte an. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Vogt Ultrasonics ist seit 1983 ein Spezialist in der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung. Das Unternehmen bietet hochleistungsfähige Ultraschallprüfsysteme und -geräte sowie alle zerstörungsfreien Prüfmethoden in Dienstleistung im eigene Prüfzentrum oder beim Kunden vor Ort.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Interessante Links aus aller Welt

Verdacht: Werden in China PC-Boards mit eingebauten Spionage-Chips produziert?
Thunderbird: Enigmail verschickt Krypto-Mails unverschlüsselt
DSGVO: Ominöse Firma startet Abzockversuche
Tödlich: Russische Waffe bekämpft autonom Ziele
Entdeckung: Astronomen finden neuen, weit entfernten Himmelskörper
Überraschung: Neutrino-Signale widersprechen der Teilchenphysik
Studie: Roundup trägt zum Bienensterben bei
Clever: Mittelalterliche Baumeister sorgen für wiederkehrende Lichterscheinung im Straßburger Liebfrauenmünster
Saturn: Cassini liefert neue Erkenntnisse
ADAC: Die Kosten für Elektroautos belaufen sich auf mehrere hundert Euro pro Kilometer Reichweite
Rätselhaft: Gewaltiges Bauwerk auf dem Mars entdeckt?
Wikipedia: Offener Brief weist auf Gefahr hin
Klimaschutz: Gegen den Klimawandel und CO2 der Natur kann der Mensch nichts ausrichten
Erneuerbare: Die USA steigen aus
Stromversorgung: Die Länge der Ausfälle nimmt zu
Energiehunger I: China baut im Wochentakt Kohlekraftwerke
Rodungsverbot: Eine richterliche Retourkutsche?
Energiehunger II: Nigeria, Kenia und Senegal bauen neue Kohlekraftwerke
Schildbürgerstreich: Polizei kann nicht mit neuen Sturmgewehren wegen bleihaltiger Munition üben
Cum-Ex-Deals: Schaden liegt im zweistelligen Milliardenbereich
Danheimer: Alternativer Klimabericht
Diesel: Messung auf dem Prüfstand
Reaktortechnik: Innovatives aus den USA
Experte: CO2 war noch nie die Ursache für Temperaturänderungen auf der Erde
CO2-Berichterstattung: Tarnung eines wirtschaftlichen Geschäftsmodells
Entlarvt: Fake-Schadstoff-Messungen an gesperrter Straße
Meeresspiegelanstieg: Die Malediven sind immer noch da
Mahnung: Verbot des Verbrennungsmotors würde die Welt wirtschaftlich um mehr als ein Jahrhundert zurückwerfen
Deutschland: Durchgeknallte übernehmen das Ruder
E-Auto: Blindenverbände erstreiten Warnton
Klimawandel: Zugrundeliegende Temperaturdaten sind völlig unzulänglich






Maschinen von Trumpf für Profis

Vielfach werden immer noch Muster- beziehungsweise Kleinserienteile aus Blech durch manuelles Anreißen, Ausschneiden und Biegen hergestellt. Dies dauert nicht nur lange, sondern lässt häufig auch bezüglich der Genauigkeit der gefertigten Teile Wünsche offen. Besser fährt, wer sich für ein Tandem, bestehend aus den Maschinen ›TruPunch 1000‹ sowie ›TruBend 7036‹ von Trumpf entscheidet.

Biegemaschine ›TruBend 7036‹


Nach wie vor werden Muster- und Prototypen-Blechteile auf traditionelle Weise durch viel Handarbeit hergestellt. Dazu kommen manuell bediente Abkantpressen und Schwenkbiegemaschinen sowie beispielsweise Feile, Bügelsäge, Reißnadel und ein Anreißlineal zum Einsatz. Ist die benötigte Stückzahl größer, so werden schon einmal Blechpakete gebildet, um die Abwicklung der einzelnen Bleche etwa durch gemeinsames Fräsen, Schlitzen oder Bohren herauszuarbeiten.

Dabei ist häufiges Umspannen die Regel. In diesem Prozess kann es passieren, dass die einzelnen Bleche des Blechpakets sich verschieben, daher eine zeitaufwendige Korrektur nötig wird. Dies ist ein teurer Weg, Musterteile und Kleinserien herzustellen, der dringend überdacht werden sollte.

Moderne Blechbearbeitungsmaschinen sind heute dank einfacher Handhabung und rascher Programmierbarkeit eine oft bessere Alternative, Blechteile bereits ab Losgröße 1 herzustellen. Natürlich ist es nicht sinnvoll, sich nach solch einer Alternative umzusehen, wenn nur alle paar Monate die Anfertigung eines einzelnen Blechteils ansteht. In diesem Fall wäre jedoch die Auftragsvergabe an einen externen Dienstleister mit entsprechendem Maschinenpark die bessere Alternative, da der Stundenlohn eines beauftragten Facharbeiters sicher dazu beiträgt, dass ein umständlich, händisch angefertigtes Blechteil wohl weit über dem Preis liegen wird, den ein spezialisiertes, mit modernem Maschinenpark ausgestattetes Unternehmen für seine Dienste verlangt.

Inhousefertigung oft sinnvoller

Sind Musterteile und Kleinserien aus Blech jedoch das tägliche Brot eines Unternehmens, so zeigt eine genaue Kostenbetrachtung sicher rasch auf, dass die Inhousefertigung preiswerter kommt, als diese Teile extern fertigen zu lassen. Diese Rechnung wird zudem eine erfreuliche Größe auf der Haben-Seite annehmen, wenn diesbezüglich moderne, leistungsstarke Blechbearbeitungsmaschinen in die Kalkulation einbezogen werden.

Unternehmen, die noch über einen veralteten Maschinenpark verfügen, sind gut beraten, diesen zur Disposition zu stellen, wenn nicht nur hin und wieder Blechteile zugeschnitten und gebogen werden müssen. Ein Blick auf die leistungsstarken Maschinen von Trumpf offenbart, dass dieser Hersteller sein ganzes Wissen in Sachen ›Blechbearbeitung‹ bereits in der kleinen Klasse in die Waagschale wirft. Mit der ›TruPunch 1000‹ sowie der ›TruBend 7036‹ werden zwei Maschinen angeboten, die mit pfiffigen Detaillösungen aufwarten und sich ganz hervorragend ergänzen.

Produktives Team

Während mit der TruPunch 1000 bis zu 6,4 Millimeter dicke Bleche mit bis zu 600 Hüben pro Minute ausgestanzt werden, können diese anschließend auf der TruBend 7036 mühelos und rasch gebogen werden. Zu beachten ist allerdings, dass die maximale Presskraft die Biegelänge sowie die Blechdicke limitiert, auch die Materialart spielt diesbezüglich eine Rolle. Beide Maschinen sind für Einzelteile ebenso geeignet, wie für Kleinserien. Dank ihrer extrem praxisgerechten Konstruktion sind sie rasch gerüstet und programmiert.

Die TruPunch 1000 verfügt beispielsweise über ein Werkzeugmagazin, das je nach Modell zwischen 18 und 21 Stanzwerkzeuge aufnehmen kann. Zum Einsatz kommen dabei RTC-Werkzeugkassetten, die aus faserverstärktem Kunststoff bestehen. Daher besitzen diese ein geringes Gewicht von nur 600 Gramm, was sehr hohe Beschleunigungswerte erlaubt. Im Fall einer Kollision aufgrund einer Fehlprogrammierung verhindert der Kunststoff, dass teure Maschinenkomponenten in Mitleidenschaft gezogen werden, da die Werkzeugkassetten in diesem Fall als Sollbruchstelle dienen.

Trumpf bietet eine ganze Reihe von Stanzwerkzeugen an, die sich gerade für die Einzelteilfertigung hervorragend eignen. So ist es beispielsweise mit dem ›MultiTool‹ möglich, bis zu zehn verschiedene Einsätze in einer einzigen Werkzeugaufnahme unterzubringen, was jede Menge Rüst- und Werkzeugwechselzeiten erspart. Das ›MultiShear‹-Werkzeug hingegen ermöglicht es, ansatzfreie Schnitte in beliebigen Winkeln, ganz ohne störende Nibbelmarken auszuführen.

Die Trumpf-Experten haben sogar ein Werkzeug entwickelt, das es erlaubt, gratfreie Kanten zu erzeugen, was vielfach das manuelle Nacharbeiten von Kanten durch Feilen oder Abziehwerkzeuge überflüssig macht: das Rollenentgratwerkzeug. Dieses Werkzeug besteht aus speziell geformten Rollen, die hervorstehenden Grat einfach umlegen und somit dessen Scharfkantigkeit beseitigen. Dadurch, dass Unter- und Oberwerkzeug getrennt voneinander verfahrbar sind, ergeben sich neue Bearbeitungsmöglichkeiten und erhöht sich die Prozesssicherheit. Diese große Flexibilität erreicht die TruPunch 1000 dank einer besonderen Konstruktion: dem ›Delta Drive‹.

Bei diesem Konstruktionsprinzip setzen zwei Kugelrollspindeln den Stanzkopf in Bewegung. Solange sich die Spindeln gleichgerichtet bewegen, wird dieser vor- beziehungsweise zurückbewegt. Sobald sich jedoch die eine Spindel nach links und die andere nach rechts dreht, wird eine Kraft erzeugt, die dafür sorgt, dass die schräg eingebauten Linearlager, an denen das Aufnahmegehäuse für den Stanzkopf befestigt ist, sich aufeinander zubewegen, was den Stanzkopf nach unten auslenkt und eine Stanzung bewirkt.

Ausgestanzte, kleinere Teile können dank einer programmierbaren, auf der Unterseite angebrachten Klappe in Kisten sortiert werden. Wer es bequemer möchte, kann optional ein Förderband ordern. Größere Teile können natürlich auch separiert werden. Allerdings werden diese auf der linken Seite über eine Klappe entsorgt, die den größeren Maßen angepasst ist. Die TruPunch 1000 besitzt ein besonderes Merkmal, das für eine Stanzmaschine nicht selbstverständlich ist: Sie kann jederzeit zu einer Lasermaschine aufgerüstet werden, sobald dazu Bedarf besteht. Eine Lösung, die der Maschine weitere Einsatzfelder erschließt.

Liegen alle Blechteile vor, erhalten diese mittels der Biegemaschine ›TruBend 7036‹ ihre endgültige Form. Diese Maschine ist ein echter Quantensprung, verglichen mit manuell bedienbaren Abkantpressen und Schwenkbiegemaschinen. Sie ist dank der leistungsstarken Steuerung rasch programmiert, sehr ergonomisch konstruiert und mittels einer automatischen Klemmung der Werkzeuge – die zudem über eine Einhänge-Verriegelung verfügen – schnell von vorne gerüstet.

Stets sicher arbeiten

Die Biegemaschine verfügt über ein Laser-Sicherheitssystem, das zuverlässig verhindert, dass während der Bedienung Finger oder Hände der Bedienperson gequetscht werden. Es wurde derart ausgelegt, dass es selbst bei höchsten Verfahrgeschwindigkeiten des Pressbalkens zuverlässig funktioniert. Die ausgesprochen einfach programmierbare Steuerung sorgt dafür, dass das Einrichten und Programmieren der Maschine nicht zu einer Tortur ausartet. Sie kann 2D- und 3D-Zeichnungen aus unterschiedlichen CAD-Systemen direkt einlesen und daraus die Biegereihenfolge zur korrekten Biegung des Teils ableiten.

Dabei werden selbstverständlich die im Werkzeugspeicher vorhandenen Biegewerkzeuge berücksichtigt und Fehlermeldungen ausgegeben, wenn eine Biegung nicht möglich ist. Dies kann nicht nur an einem unpassenden Werkzeug liegen, sondern auch der Tatsache geschuldet sein, dass das Teil für eine Biegekonstruktion nicht korrekt konstruiert wurde. Die Überprüfung zieht sogar die Kontur der Maschine mit ein und meldet einen Fehler, wenn beim Biegevorgang Maschinenkomponenten im Weg stehen. Die TruBend 7036 besitzt eine Presskraft von 360 kN, was genügt, um drei Millimeter dicke, maximal 1020 Millimeter lange Teile präzise umzubiegen.

Je kürzer die Teile sind, desto dicker dürfen die Bleche sein, um diese mit der zur Verfügung stehenden Presskraft umzubiegen. Daher sind auch 20 Millimeter dicke Bleche aus Baustahl bis zu einer Biegelänge von 220 Millimeter durchaus bearbeitbar, wenn ein Biegewerkzeug mit einer Maulweite von 150 Millimeter eingesetzt wird. Diesbezüglich gibt die Steuerung Auskunft, ob die gewünschte Biegung möglich ist. Damit die Biegung hinsichtlich der Ergonomie optimal ausgeführt werden kann, sind Fuß- und Armauflage einstellbar.

Sinnvolle Unterstützung

Ein Biegelinienlaser unterstützt den Bediener bezüglich der Biegelinienlage. Dies gibt Sicherheit, ehe der Biegevorgang gestartet wird. Darüber hinaus werden hinten angebrachte, in jeder Position per LED-Licht optimal beleuchtete Anschläge CNC-gesteuert positioniert, sodass die Biegung von bis zu 500 Millimeter tiefen Blechlaschen sicher gelingt. Sollte sich herausstellen, dass etwa ein Biegewinkel noch außerhalb der Toleranz liegt, so kann dieser Mangel durch einfachen Eingriff in das CNC-Programm und nochmaligem Nachbiegen behoben werden.

Zwar besitzen die TruBend 7036 sowie die TruPunch 1000 jeweils sehr leistungsstarke Steuerungen, doch gibt es mit ›TruTops Boost‹ von Trumpf eine Software, die es ermöglicht, die CNC-Programme für beide Maschinen in ruhiger Umgebung zu programmieren. Diese Software hat zudem den Vorteil, dass man damit über Module weitere Maschinen von Trumpf einbinden kann, wenn das eigene Unternehmen wächst und eine Erweiterung mit neuen Maschinen ansteht.

Der besondere Vorzug dieser Software liegt darin, dass nicht nur eine bequeme Programmerstellung, sondern auch eine umfassende Simulation der erzeugte Programme möglich ist. Damit wird sichergestellt, dass nur sicher lauffähige Programme den Weg in die Maschinensteuerung finden, wo sie der Bediener abrufen kann. TruTops Boost eignet sich zudem, um Angebote zu kalkulieren, da mit den gewonnen Simulationsdaten auch Laufzeitdaten zur Verfügung stehen, die für die Kalkulation herangezogen werden können.

Wer also immer noch mit veralteten Maschinen und Verfahren seine Blechteile produziert, sollte auf der nächsten Blechbearbeitungsmesse unbedingt das innovative Portfolio von Trumpf in Augenschein nehmen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass die Demos überzeugen, diesen Zustand baldmöglichst Geschichte werden zu lassen.

 

Mehr Informationen zur TRUMPF Lasertechnik:

Kontakt  Herstellerinfo 
TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH
Postfach 1450
71252 Ditzingen
Johann-Maus-Straße 2
71254 Ditzingen
Telefon +49 (0) 7156-303-0
Telefax: +49 (0) 7156-303-670
E-Mail: info@trumpf-laser.com
www.trumpf-laser.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 562.