Sie sind hier:

Anbieter

Besondere Welt

Buntes

Events

Fachbücher

Firmenadressen

Gastkommentare

Gedanken zur Zeit

Goodies

Interviews

Kaufmannswelt

Messeunterkünfte

Stellenbörse

Technische Museen

Lernen

Blender

CAD_CAM

CNC-Technik

Elektronik

Mathematik

Office & mehr

Steuerungstechnik

Turbo CAD

Z88 (FEM)

VIP

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Esta Euroimmun Evotech GF Machining Solutions Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Sato Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik Zecha






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


GF Machining Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von Maschinen, Automationslösungen und Serviceleistungen für den Formen- und Werkzeugbau sowie für die Fertigung von Präzisionsteilen.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Evo Tech Laser konstruiert und produziert in Deutschland modernste Laserbeschriftungsanlagen und Gravursysteme für die Beschriftung von Metallen und vielen anderen Laser-geeigneten Werkstoffen. In diesem Bereich ist das Unternehmen einer der innovativ führenden Hersteller.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Die Index-Gruppe zählt mit ihren Marken ›Index‹ und ›Traub‹ zu den weltweit führenden Herstellern von CNC-Drehmaschinen. Mit sechs Produktionsstandorten und fünf internationalen Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 80 Vertretungen ist die Esslinger Unternehmensgruppe weltweit vertreten.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Dr. Erich TRETTER GmbH + Co. mit Sitz in Rechberghausen liefert seit über 45 Jahren Maschinenelemente für alle Bereiche des Sondermaschinenbaus. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Kugelgewindetriebe, Kugelrollen oder Toleranzhülsen.






Anzeige


ESTA ist einer der führenden Hersteller von Absaugtechnik. Mit Sitz im bayerischen Senden bei Neu-Ulm vertreibt das Familienunternehmen sein umfangreiches Entstauber- und Anlagensortiment mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit.






Die Welt der Erfindungen

Hier bieten Erfinder Rechte oder Lizenzen für interessante Produkte an. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Interessante Links aus aller Welt

Lesenswert: Interview mit Frau Dr. Wendland zur Atomkraft
Erdbebengefahr: In den Straßen von Los Angeles sprudelt der Naturasphalt
Wandel: China wird zum Herrscher über die Meere
Zwangsentschlüsselung: Warnung vor Seehofers Plänen
Supereruption: Die Sonne könnte uns gefährlich werden
Mond: Gewaltige Metallmasse unter der Mondoberfläche entdeckt
Pluto: Ammoniak auf der Oberfläche nachgewiesen
Verblüffend: Bienen können Symbole mit Zahlen verknüpfen
Rätselhaft: Neues Teleskop soll Mondblitzphänomen erklären helfen
Südafrika: Spuren außerirdischer organischer Stoffe entdeckt
Bankenunion: Mit billigen Tricks will die EU-Kommission solide wirtschaftende Länder schädigen
Prof. Sinn: Deutschland ist zum Selbstbedienungsladen geworden
Baumsterben: Grüne Ideologie hat immense Raupenvermehrung zu verantworten
ZDF: Peinlicher Umgang mit Umfragewerten
Dürre: Zusammenhang mit Windkraftanlagen sehr wahrscheinlich
Studie: E-Motorrad von BMW
NATO: Auf Krieg im Weltraum eingestellt
Rauschsperre: EU will Digitalradio in Neuwagen zur Pflichtausstattung machen
DSGVO: Schwarz-Rot schwächt Pflicht für Betriebsdatenschutzbeauftragte ab
Klimaneutral: Wissenschaftler erzeugen aus Sonnenlicht und Luft flüssigen Treibstoff
Klimawandel-Agenda: ein gigantischer Betrug
Propagandamärchen: Früher wurde vor einer Eiszeit gewarnt, heute vor einer Heißzeit
Auswirkungsfrage: Was ist, wenn die grüne Energie nicht in die Zukunft führt?
Merkel: CO2-Steuern sind geplant!
Klarstellung: IPCC gibt zu, dass eine langfristige Voraussage des Systems Klima nicht möglich ist
Graphik: die Auswirkungen von CO2 sind minimal
CO2-Betrug: 25 Punkte, die beweisen, dass CO2 keine globale Erwärmung verursacht
Wechselwirkung: Küstenstädte versinken, (auch) weil das Geld statt­dessen zur CO2-Reduktion hinausgeworfen wird
USA: Nationalpark-Verwaltung läßt Klimapanik-Warnschilder verschwinden
Grönland: Gletscher wachsen
Manipulation: Das „Klima“ beginnt in der Mainstream-Berichterstattung immer erst um 1880
Lehrbuchfakten: Was Co2wirklich bewirken kann
Aufklärung: Warum und wie ändert sich das Erdklima?
Klimawandel: Die Ursachen sind nicht im Menschen zu suchen
Nachjustiert: NASA dreht an historischen Temperaturdaten
Selbstbetrug: Der Wohlstand ist in Gefahr
Öko-Diktatur: Der Gang in die Knechtschaft hat begonnen






Tolle Möglichkeit mit Open Office

Ausfüllbare PDF-Formulare sind die Lösung der Wahl, wenn es gilt, Daten zu erheben, ohne dass die Gefahr besteht, dass das auszufüllende Formular bewusst oder unbewusst verändert wird. Erstaunlicherweise ist Microsoft Word nicht in der Lage, derartige Formulare zu erzeugen. In diese Lücke ist Open Office gesprungen. Dieses kostenlose Open Source-Textverarbeitungsprogramm gibt sich diesbezüglich keine Blöße.


Microsoft Office ist das wohl am meisten eingesetzte Tool in den Büros in aller Welt. Damit ist eine große Bandbreite aller dort anfallenden Aufgaben abzudecken. Doch auch dieses mächtige Programm hat erstaunliche Lücken, die den Büroalltag ein wenig trüben. So gibt es beispielsweise in Word keine Möglichkeit, ausfüllbare PDF-Formulare zu erstellen. Diese Lücke lässt sich mit dem Open Source-Programm ›Open Office‹ elegant lösen.

Download:

Sollte Open Office noch nicht Bestandteil der eigenen Softwaresammlung sein, so kann dieses Programm von zahlreichen Quellen kostenlos heruntergeladen werden. Allerdings ist dazu unbedingt auf Zuverlässigkeit und Sicherheit zu achten.

Beispielsweise kann das Paket von der Herstellerseite heruntergeladen werden. Der Link auf die Downloadseite lautet: https://www.openoffice.org/de/download/

Eine portable Version von Open Office kann beispielsweise von PortableApps.com heruntergeladen werden. Hier der Link auf die Downloadseite: https://portableapps.com/de/apps/office/openoffice_portable

Eingabetextfeld in Tabelle einfügen:

Grundsätzlich können ausfüllbare Felder an jeder Stelle eines Dokuments eingefügt werden. Es ist jedoch auch möglich, diese in Tabellen einzufügen. Dazu wird zunächst über ›Einfügen/Rahmen…‹ ein Rahmen erzeugt, in den anschließend eine Tabelle eingefügt wird.


Ist der Rahmen erzeugt, wird über ›Einfügen/Tabelle…‹ eine Tabelle in den eben erzeugten Rahmen eingefügt.


Dazu wird in der erscheinenden Eingabemaske bestimmt, wie viele Zeilen und Spalten diese Tabelle besitzen soll.

Ist die Wahl getroffen, so wird nach Betätigung von ›OK‹ die Tabelle umgehend erzeugt und eingefügt.


Um nun ausfüllbare Felder im Formular zu platzieren, muss das entsprechende Steuerelement-Fenster geöffnet werden. Dies geschieht über ›Ansicht/Symbolleisten/Formular-Steuerelemente‹.


Um die Steuerelemente nutzen zu können, ist es eventuell nötig, zunächst den Entwurfsmodus einzuschalten, was über den entsprechenden Button geschieht.


Um nun ein Textfeld in einer Tabellenzelle zu platzieren, muss zunächst der Button ›Textfeld‹ betätigt werden.


Nun kann an der gewünschten Stelle ein Rahmen aufgezogen werden.


Damit später die Schrift lesbar ist, muss die Größe des Textfeldes eventuell angepasst werden. Dazu per Maus-Rechtsklick auf das entsprechende Textfeld ›Position und Größe…‹ anwählen.


Für eine gute Lesbarkeit der voreingestellten Schrift sollte die Höhe einen Wert von 0,7 cm bekommen.

Optionsfelder anlegen:

Optionsfelder ermöglichen es, gezielt eine einzelne Wahl aus mehreren Möglichkeiten zu treffen. Auch dies ist mit Open Office möglich und für ein PDF-Formular umsetzbar. Dazu muss zunächst der Gruppen-Button aktiviert und ein entsprechender Rahmen an der gewünschten Stelle aufgezogen werden.


Der Gruppierungsrahmen ist zunächst leer, weshalb sich zusätzlich eine Eingabemaske öffnet, damit die entsprechende Zahl an Optionen sowie deren Bezeichnung eingegeben werden kann.


Die weiteren Eingabefelder können mit den Standardeinstellungen übernommen werden. Zum Schluss wird noch nach der Beschriftung für die Gruppe gefragt. Hier ist ein passender Name einzugeben, anschließen der Button ›Fertigstellen‹ zu Betätigen. Wichtig ist, sich vorab im Klaren zu sein, welche Bezeichnungen die Optionen erhalten sollen, da eine nachträgliche Korrektur mit der derzeit vorliegenden Version von Open Office nicht möglich ist.

Auswahlfelder anlegen:

Auswahlfelder können sehr leicht angelegt werden. Dazu einfach den Button ›Markierfeld‹ betätigen und ein Rechteck für das Markierfeld mit der Maus aufziehen.


Sollte das Markierfeld zu groß oder zu klein ausgefallen sein, so kann es jederzeit angepasst werden.


Für das Formular sind so rasch entsprechende Auswahlfelder angelegt.

Freistehende Textfelder:


Grundsätzlich können Eingabefelder an jeder Stelle eines Formulars eingebaut werden. Zu beachten ist, dass diese im Standard an die Textzeichen gebunden sind. Das hat den Vorteil, dass sich diese mit dem Text mitbewegen, wenn dieser verändert wird.


Selbstverständlich sind auch große Eingabebereiche erzeugbar.


Wenn alles passt, so kann das ausfüllbare PDF ganz einfach durch ›Datei/Exportieren als PDF…‹ erzeugt werden.


In der zunächst erscheinenden Eingabemaske muss eigentlich nichts verändert werden. Insbesondere das Format für die Übermittlung sollte auf FDF belassen werden. Einfach den Button ›Exportieren‹ betätigen und danach einen Namen sowie einen Speicherort für die zu erzeugendende PDF auswählen.


Die erzeugte PDF-Datei kann nun direkt genutzt, ausgefüllt und abgespeichert werden. Wird das Formular geschlossen, so wird zunächst nachgefragt, ob es gespeichert werden soll.

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 278.