Sie sind hier:

Anbieter

Besondere Welt

Buntes

Events

Fachbücher

CAD/CAM/FEM

EDV

Elektronik

Energiewende

Geschichte

Ingenieurwissenschaften

Klimawandel

Materialkunde

Mathematik

Schulung

Sozialwissenschaften

Steuerungstechnik

Unternehmensführung

Wirtschaft

Zeitgeschichte

Sonstiges

Firmenadressen

Gastkommentare

Gedanken zur Zeit

Goodies

Interviews

Kaufmannswelt

Messeunterkünfte

Stellenbörse

Technische Museen

Lernen

VIP

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Esta Euroimmun Evotech GF Machining Solutions Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Sato Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik Zecha






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


GF Machining Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von Maschinen, Automationslösungen und Serviceleistungen für den Formen- und Werkzeugbau sowie für die Fertigung von Präzisionsteilen.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Evo Tech Laser konstruiert und produziert in Deutschland modernste Laserbeschriftungsanlagen und Gravursysteme für die Beschriftung von Metallen und vielen anderen Laser-geeigneten Werkstoffen. In diesem Bereich ist das Unternehmen einer der innovativ führenden Hersteller.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Die Index-Gruppe zählt mit ihren Marken ›Index‹ und ›Traub‹ zu den weltweit führenden Herstellern von CNC-Drehmaschinen. Mit sechs Produktionsstandorten und fünf internationalen Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 80 Vertretungen ist die Esslinger Unternehmensgruppe weltweit vertreten.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Dr. Erich TRETTER GmbH + Co. mit Sitz in Rechberghausen liefert seit über 45 Jahren Maschinenelemente für alle Bereiche des Sondermaschinenbaus. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Kugelgewindetriebe, Kugelrollen oder Toleranzhülsen.






Anzeige


ESTA ist einer der führenden Hersteller von Absaugtechnik. Mit Sitz im bayerischen Senden bei Neu-Ulm vertreibt das Familienunternehmen sein umfangreiches Entstauber- und Anlagensortiment mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit.






Die Welt der Erfindungen

Hier bieten Erfinder Rechte oder Lizenzen für interessante Produkte an. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Interessante Links aus aller Welt

Waterloo: Napoleon hätte siegen können
Dashcam: Als Beweismittel zugelassen
Exotisch: Materialprobe lässt Wissenschaftler aufhorchen
Lichtsegel: Eine neue Technik erobert das All
Fehldatierung: Turiner Grabtuch muss neu datiert werden
Mond: Auf dem Erdtrabanten ist vermutlich viel mehr Wasser als gedacht vorhanden
Rätselhaft: 20 Tonnen schwere Steingefäße auf Laos gefunden
Sensation: Nachwachsende Zähne aus körpereigenen Zellen gezüchtet
Klimadebatte: Die Deutschen haben die Neigung zur Beschwörung der Apokalypse
Sozialismus: Die üblen Propaganda-Tricks der Marxisten
Ex-US-Präsident: Nichts geschieht in der Politik zufällig
Klimawandel: Die Agenda totalitärer Kontrolle
Klimawandel-Klarstellung: Das wichtige Video von Naomi Seibt
Petition: 90 italienische Wissenschaftler gegen Klimaalarm
Trend: Die Erde wird grüner!
BMW: Niemand will E-Autos!
Trickreich: Ein „Klimaprofessor“ auf den Spuren eines Magiers
China: Atom-Reaktor Taishan-1 in Betrieb genommen
Erziehung: Wie Kinder vor Klima-Indoktrination geschützt werden
Teuer: Die Kosten des Umweltaktivismus
Kostenexplosion: Merkels Klimaziele kosten Steuerzahler Unsummen
Medien: Wenig Interesse an der Wahrheit
Durchbruch: Wissenschaftler findet handfeste Beweise, dass kosmische Strahlung das Erdklima beeinflusst
CO2: Der Mensch ist eine kleine Nummer
Dokumentarfilm: Eine Unwahrheit zum Walross-Selbstmord
Studie: Es gibt keinen Nachweis für einen signifikanten anthropogenen Klimawandel
Energiewende: Viele unbequeme Wahrheiten
Denkanstoß: Fakten für Lehrer und Eltern
Greenpeace-Mitbegründer: Die Mahnung vor einer globalen Erwärmung ist die größte Lüge seit der Überzeugung der Menschen, dass die Erde im Zentrum des Weltalls steht
Meinungsterror: Der Präsident des evangelischen Kirchentages unter Beschuss
Elektrobusse: Zweifel wachsen
Klima-Vergangenheit: 15.000 Jahre in die richtige Perspektive gebracht
Fakten: Es gibt keine Erderwärmung durch CO2-Emissionen
E-Auto: Einen Nutzen hat nur die Autoindustrie
Windräder: DieTötungsmaschinen der „Umweltschützer“
Meinungsmanipulator: Nur ein einziger Autor verfasst auf Wikipedia nahezu im Alleingang die Einträge zu „Klimaleugner“, „Energiewende“ und „Reto Knutti“
97 Prozent: Eine Falschbehauptung zu einem angeblichen Klima-Konsens wird beleuchtet






Von Gauklern und Hofnarren

Im Mittelalter wusste jedes Kind, dass Hexen gefährlich sind. Schließlich reiten diese auf Besen und verbreiten üble Krankheiten. Unzählige Menschen sind diesem Aberglauben zum Opfer gefallen. Aberglauben spielt auch heute noch eine Rolle. Nur Unwissenden kann man Märchen erzählen, die diese dann als bare Münze nehmen. Gerade beim Thema Atom laufen in der BRD viele Märchenerzähler durch die Lande. Da kommt das Buch „Das Märchen von der Asse, Gorleben und anderen Endlagern“ von Dr. Hermann Hinsch gerade recht, um die Scharlatane in Sachen Atom zu entzaubern.


Unwissen ist die Ursache für Angst. Und wer Angst hat, ist leicht manipulierbar, wie nicht zuletzt das Mittelalter zeigte. Solange Menschen nicht verstanden, dass Sonnenfinsternisse sich aus den Planetenbewegungen ergeben und plötzlich auftretende Seuchen das Werk von Viren oder Bakterien sind, wurden Unschuldige der Hexerei zu bezichtigen und dem Scheiterhaufen überreicht.

Hexenjagd ist auch in unserem Zeitalter wieder angesagt. Wenn es um das Thema Atom geht, reagieren viele Bürger aufgrund ihres mangelhaften diesbezüglichen Wissens ablehnend. Dies machen sich Leute und Parteien zunutze und erzählen, dass Strahlung etwas ganz schlimmes sei und nach Möglichkeit zu vermeiden ist. Atomkraftgegner werden nicht müde, in Sachen Atom und Strahlung Schauermärchen zu erzählen, um den einfachen Bürger diesbezüglich zu verunsichern.

Hier kommt das Buch „Das Märchen von der Asse, Gorleben und anderen Endlagern“ von Dr. Hermann Hinsch, einem ehemaligen Verantwortlichen der Asse, gerade recht. Hier wird gründlich mit vielen Märchen aufgeräumt, die politische Gaukler und unverantwortliche Weltverbesserer dem Bürger erzählen. Da gibt es zum Beispiel das Märchen, dass Kinder in der Nähe von Kernkraftwerken krank werden. Dr. Hinsch stellt die Frage, warum das im Schwarzwald, bei viel höherer Umgebungsstrahlung, nicht der Fall ist. Die gleichen Leute, die ihren Unmut über Atomkraftwerke zum Besten geben, haben im Fall einer Untersuchung kein Problem damit, eine radioaktive Lösung injiziert zu bekommen.

Zur Verunsicherung der Menschen tragen auch unsere Medien bei. Gibt es auf einer normalen Baustelle einen tödlichen Unfall, so berichten oft nicht einmal die Lokalblätter darüber. Ein Störfall in einem Kernkraftwerk hingegen wird sogar in der Tagesschau erwähnt, auch wenn niemand zu Schaden gekommen ist. Der Grund für diese Szenarien ist die tief sitzende Angst der Bürger vor der Strahlung.

Dr. Hinsch erläutert daher auf anschauliche Weise, was Strahlung überhaupt ist, welche Messgrößen es gibt und wo es für den Menschen gefährlich wird. Wohldosiert wird erläutert, dass Strahlung ein natürlicher Vorgang ist, bei dem sich Atome umwandeln, was irriger Weise als Radioaktiver Zerfall betitelt wird. Eine Umwandlung pro Sekunde wird dabei als 1 Becquerel (Bq) bezeichnet. Interessant ist, dass jeder Mensch von Haus aus eine Strahlenquelle ist, die mit 7000 bis 8000 Bq strahlt. Daher kann man künftig über Meldungen schmunzeln, die davon erzählen, dass die Wirkung kleiner Strahlendosen statistisch nachgewiesen wurde. Das ist nach den Worten von Dr. Hinsch natürlich Unsinn, denn der menschliche Körper ist in der Lage, Strahlenschäden zu reparieren.

Diese Fähigkeit ist eminent wichtig, denn der Mensch könnte sonst angesichts der eigenen Strahlung von 7000 Teilchen pro Sekunde gar nicht leben. Doch der Körper muss noch mehr verarbeiten, denn zur eigenen Strahlung kommt noch die Strahlung des eingeatmeten Radons, sowie der umgebenden Materialien und der Erde. Atomkraftgegner sollten ob dieser Strahlungsquelle künftig auf getrennte Schlafzimmer bestehen und Menschenansammlungen meiden. Humor wird im Buch von Dr. Hinsch groß geschrieben. Und das zu Recht, denn auch der niederländische Strahlenforscher Albert Keverling Buisman kam zum Ergebnis, dass umso weniger Krebsfälle vorkommen, je höher die Dosisleistung ist. Strahlung in Grenzen bedeutet also Gesundheit und langes Leben. Kein Wunder, dass Heilbäder Radon in der Luft und Radium im Wasser haben.

Und da Radioaktivität etwas Natürliches ist, strahlt auch der Asseberg. Dieser enthält 1000 Tonnen Thorium und Uran sowie weit über 1000 Tonnen Kalium 40, das ebenfalls radioaktiv ist. Die geäußerten Befürchtungen, dass durch die Erdbewegung in Millionen von Jahren der radioaktive Abfall in der Asse nach oben transportiert wird und dort die Umwelt verseucht, ist unwahr, da die Aktivität bis dahin so weit abgeklungen ist, dass sie neben der natürlichen Strahlung praktisch keine Rolle mehr spielt.

Märchen werden von interessierter Seite auch bezüglich der Stahlfässer erzählt, die bereits rosten. Hier wird suggeriert, dass die Gefahr besteht, dass hochradioaktiver Müll in die Umgebung gelangt. Wahr ist, dass in Stahlfässern nur ganz schwach kontaminierte Arbeitsmittel wie Handschuhe oder Arbeitskleidung verpackt wurden. Sachen, die heute übrigens verbrannt werden. Abfälle mit höherer Radioaktivität wurden in jedem Fall in Beton oder Bitumen eingegossen, sind also auch nach Durchrostung des Fasses sicher verpackt.

Filmaufnahmen zeigen, dass die Fässer augenscheinlich durcheinandergeworfen wurden. Dies ist ebenfalls Panikmache, denn die Lage der Fässer wurde von den damaligen Fachleuten bewusst so gewählt, um möglichst wenig Hohlräume zu lassen. Schichtweise wurden daher Fässer mit Salz überdeckt, sodass ein Lagerraum ohne Hohlraum geschaffen wurde. Wer nun meint, aus populistischen Gründen die Fässer wieder an die Oberfläche bringen zu müssen, versündigt sich an künftigen Generationen. Vielmehr sollte alles getan werden, so bald wie möglich die oberirdisch gelagerten stark kontaminierten Abfälle in der Asse zu lagern, da diese ungeschützt im Freien lagern.

Es zeigt sich, dass nach wie vor viele Märchen aus dem Reich des Atoms erzählt werden. Es ist eminent wichtig, sich zu diesem Thema kundig zu machen, um kein Opfer von Gauklern und Hofnarren zu werden. Wer sich informiert, erkennt, dass die Atomkraft weniger Risiken birgt als von interessierter Seite propagiert. In diesem Punkt ist das Buch von Dr. Hermann Hinsch ein Top-Wahl, da hier auch dem Laien auf leicht verständliche Art eine schwierige Materie vermittelt wird.

Download

Diesen Artikel können Sie hier im PDF-Format [292 KB] herunterladen.

 

Mehr Informationen:

Kontakt  Herstellerinfo 
Titel: Das Märchen von der Asse und anderen Endlagern
Autor: Dr. Hermann Hinsch
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3-8482-6787-3
Jahr: 2013
Preis: 18,90 Euro
www.bod.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 4612.