Sie sind hier:

Anbieter

Besondere Welt

Buntes

Events

Fachbücher

CAD/CAM/FEM

EDV

Elektronik

Energiewende

Geschichte

Ingenieurwissenschaften

Klimawandel

Materialkunde

Mathematik

Schulung

Sozialwissenschaften

Steuerungstechnik

Unternehmensführung

Wirtschaft

Zeitgeschichte

Sonstiges

Firmenadressen

Gastkommentare

Gedanken zur Zeit

Goodies

Interviews

Kaufmannswelt

Messeunterkünfte

Stellenbörse

Technische Museen

Lernen

VIP

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Esta Euroimmun Evotech GF Machining Solutions Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Sato Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik Zecha






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


GF Machining Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von Maschinen, Automationslösungen und Serviceleistungen für den Formen- und Werkzeugbau sowie für die Fertigung von Präzisionsteilen.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Evo Tech Laser konstruiert und produziert in Deutschland modernste Laserbeschriftungsanlagen und Gravursysteme für die Beschriftung von Metallen und vielen anderen Laser-geeigneten Werkstoffen. In diesem Bereich ist das Unternehmen einer der innovativ führenden Hersteller.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Die Index-Gruppe zählt mit ihren Marken ›Index‹ und ›Traub‹ zu den weltweit führenden Herstellern von CNC-Drehmaschinen. Mit sechs Produktionsstandorten und fünf internationalen Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 80 Vertretungen ist die Esslinger Unternehmensgruppe weltweit vertreten.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Dr. Erich TRETTER GmbH + Co. mit Sitz in Rechberghausen liefert seit über 45 Jahren Maschinenelemente für alle Bereiche des Sondermaschinenbaus. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Kugelgewindetriebe, Kugelrollen oder Toleranzhülsen.






Anzeige


ESTA ist einer der führenden Hersteller von Absaugtechnik. Mit Sitz im bayerischen Senden bei Neu-Ulm vertreibt das Familienunternehmen sein umfangreiches Entstauber- und Anlagensortiment mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit.






Die Welt der Erfindungen

Hier bieten Erfinder Rechte oder Lizenzen für interessante Produkte an. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Interessante Links aus aller Welt

Waterloo: Napoleon hätte siegen können
Dashcam: Als Beweismittel zugelassen
Exotisch: Materialprobe lässt Wissenschaftler aufhorchen
Lichtsegel: Eine neue Technik erobert das All
Fehldatierung: Turiner Grabtuch muss neu datiert werden
Mond: Auf dem Erdtrabanten ist vermutlich viel mehr Wasser als gedacht vorhanden
Rätselhaft: 20 Tonnen schwere Steingefäße auf Laos gefunden
Sensation: Nachwachsende Zähne aus körpereigenen Zellen gezüchtet
Klimadebatte: Die Deutschen haben die Neigung zur Beschwörung der Apokalypse
Sozialismus: Die üblen Propaganda-Tricks der Marxisten
Ex-US-Präsident: Nichts geschieht in der Politik zufällig
Klimawandel: Die Agenda totalitärer Kontrolle
Klimawandel-Klarstellung: Das wichtige Video von Naomi Seibt
Petition: 90 italienische Wissenschaftler gegen Klimaalarm
Trend: Die Erde wird grüner!
BMW: Niemand will E-Autos!
Trickreich: Ein „Klimaprofessor“ auf den Spuren eines Magiers
China: Atom-Reaktor Taishan-1 in Betrieb genommen
Erziehung: Wie Kinder vor Klima-Indoktrination geschützt werden
Teuer: Die Kosten des Umweltaktivismus
Kostenexplosion: Merkels Klimaziele kosten Steuerzahler Unsummen
Medien: Wenig Interesse an der Wahrheit
Durchbruch: Wissenschaftler findet handfeste Beweise, dass kosmische Strahlung das Erdklima beeinflusst
CO2: Der Mensch ist eine kleine Nummer
Dokumentarfilm: Eine Unwahrheit zum Walross-Selbstmord
Studie: Es gibt keinen Nachweis für einen signifikanten anthropogenen Klimawandel
Energiewende: Viele unbequeme Wahrheiten
Denkanstoß: Fakten für Lehrer und Eltern
Greenpeace-Mitbegründer: Die Mahnung vor einer globalen Erwärmung ist die größte Lüge seit der Überzeugung der Menschen, dass die Erde im Zentrum des Weltalls steht
Meinungsterror: Der Präsident des evangelischen Kirchentages unter Beschuss
Elektrobusse: Zweifel wachsen
Klima-Vergangenheit: 15.000 Jahre in die richtige Perspektive gebracht
Fakten: Es gibt keine Erderwärmung durch CO2-Emissionen
E-Auto: Einen Nutzen hat nur die Autoindustrie
Windräder: DieTötungsmaschinen der „Umweltschützer“
Meinungsmanipulator: Nur ein einziger Autor verfasst auf Wikipedia nahezu im Alleingang die Einträge zu „Klimaleugner“, „Energiewende“ und „Reto Knutti“
97 Prozent: Eine Falschbehauptung zu einem angeblichen Klima-Konsens wird beleuchtet






Der gute Weg zum Top-Unternehmen

Große Unternehmen, wie etwa Miele, Deutsche Bahn, Bosch oder Volkswagen arbeiten schon seit Jahren nach dem MTM-System. Deren Erfolg in der Produktionsplanung bis hin zur instandhaltungsfreundlichen Produktgestaltung dokumentiert den großen Wert dieser Lehre. Das Handbuch ›Industrial Engineering‹ aus dem Schäffer-Poeschel-Verlag ist daher Pflichtlektüre für alle, die ihr Unternehmen ebenfalls auf die Überholspur bringen möchten.


Der Begriff ›MTM‹ wird leider oft so nichtssagend erläutert, dass Außenstehenden nicht klar ist, was gemeint sein könnte. MTM steht für ›Methods Time Measurement‹. Die Autoren des Buches ›Industrial Engineering‹, Prof. Rainer Bokranz und Prof. Kurt Landau, übersetzen dies sehr frei mit ›standardisierte Sollzeiten für standardisierte Abläufe‹. Ein Auslöser für die Grundbausteine des MTM war der Zweite Weltkrieg. Die Amerikaner waren auf die damit verbundenen Rüstungsanstrengungen nicht vorbereitet und wollten mit MTM der Rüstungswirtschaft beste Bedingungen zur Erhöhung der Produktion verschaffen.

MTM hat einen instrumentellen und einen institutionellen Aspekt: Die Deutsche MTM-Vereinigung e. V. kümmert sich um die Weiterentwicklung sowie die Verbreitung des MTM-Gedankens, der bei konsequenter Anwendung zu besseren Produkten und Dienstleistungen führt. Das Handbuch ›Industrial Engineering‹ ist daher optimal für diejenigen, die Verantwortung für ein Produkt oder gar ein ganzes Unternehmen haben. Hier wird das notwendige Wissen vermittelt, um ein effektives und effizientes Produktivitätsmanagement zu betreiben.

Aber auch für Betriebsräte oder Betriebsärzte ist das Werk lohnend, da die MTM-Gestaltungssystematik darauf basiert, dass Arbeitssysteme gleichermaßen ökonomisch und human sein müssen. Im Buch sind daher viele Anregungen und Tabellen zu finden, die sich mit der Ergonomie am Arbeitsplatz auseinandersetzen. Die Tabellen berücksichtigen sogar die unterschiedliche körperliche Leistungsfähigkeit zwischen Mann und Frau. In der Produktion können daher mithilfe dieses Handbuchs viele körperlich belastende Tätigkeiten auf ein erträgliches Maß reduziert werden.

Produktivmanagement nach MTM ist keine „Quick-Wins“-Anleitung, sondern setzt auf Nachhaltigkeit. Die entscheidenden Rollen spielen die Beschäftigten, ihre Qualifikation, ihr Engagement sowie die zu Bestleistungen befähigte Organisation. Im Buch wird also umfassendes und ganzheitliches betriebswirtschaftliches Wissen vermittelt. Beispielsweise erfährt man hier, was es mit ROI, ROCE oder EBITDA auf sich hat und wie diese betriebswirtschaftlichen Kennzahlen berechnet werden. Dazu wird eine vereinfachte Bilanz sowie eine Gewinn- und Verlustrechnung herangezogen.

Viel Platz nimmt das Produktionssystem ein. ›Lean Produktion‹ und ›Lean Management‹ sind davon zwei Begriffe, die mittlerweile auch Nichtfachleute kennen. Der Autohersteller Toyota war Vorreiter dieser Idee, weshalb man vom ›Toyota Produktion System‹ spricht. Im Buch werden die wichtigsten Prinzipien dieses Systems erläutert. Auf mehreren Seiten werden höchst interessante Einblicke gewährt, die jede Menge Anregungen für das eigene Unternehmen liefern. Große Unternehmen haben dies bereits getan, weshalb es beispielsweise bei Mercedes das ›Mercedes-Benz Produktionssystem‹ und bei Bosch das ›Bosch Produktionssystem‹ gibt.

Unternehmen erhalten mit der Einführung des MTM-Systems einen gewaltigen Wettbewerbsvorteil, da sie, wie im Buch ausführlich dokumentiert, systematische Handlungsweisen, etwa zur Gestaltung von Prozessen, erarbeiten können. Im Buch wird dazu beispielsweise gezeigt, wie der Wertstrom optimal gestaltet werden kann. Systematisch wird etwa Schritt für Schritt analysiert, was mit drei Schmelzöfen geschehen soll, deren Strahlungshitze zu hoher Fluktuation des Personals führt. Ein mögliches Ergebnis: Technische Überholung von zwei Öfen, deren Verfügbarkeit auf 85 Prozent steigern und einen Ofen stilllegen.

Natürlich wird im Buch auch umfassend in die Thematik des Projektmanagements eingeführt. Ob Setzen von Meilensteinen, Umgang mit dem Netzplan oder Fragen zum Meilensteinbudget – alles wird ausführlich behandelt und erläutert. Dazu werden Wirtschaftlichkeitsrechnungen durchgeführt, um beispielsweise Stückkosten zu vergleichen oder die Amortisationszeit zu ermitteln.

Viel Platz im Buch nimmt auch die Entwicklung sowie die Produktion der Erzeugnisse ein. Der Grund ist einsichtig: Hier werden 75 Prozent der Herstellkosten festgelegt und auch Betriebs-, Wartungs- und Entsorgungskosten in diesem Prozess determiniert. Durch die optimale Gestaltung der Arbeitssysteme kann ebenfalls noch ein hohes Kostensenkungspotenzial umgesetzt werden. Explizit wird von den Autoren darauf hingewiesen, dass systematisches Verbesserungsmanagement dagegen ein geringeres Kostensenkungspotenzial besitzt und im Regelfall sogar zu hohen Änderungskosten führt.

Damit fertigungsgerechte Konstruktionen recht schnell ihren Weg in die Produktion finden, sind im Buch zahlreiche Beispiele zur Umsetzung eigener Ideen zu finden. Auch für die Montage gibt es interessante Leitlinien, die zu mehr Produktivität führen: Mit der sogenannten Prokon-Analyse wird der Anwender angehalten, Montagehandlungen so zu beschreiben, wie sie sich aus dem konstruktiven Aufbau des Produkts und dessen Einzelteile ergeben. Dadurch werden nachträgliche Erzeugnisänderungen vermieden. Zudem fördert Prokon die Kreativität und die bereichsübergreifende Teamarbeit.

Das Handbuch ›Industrial Engineering‹ ist eine aus zwei Bänden bestehende, sehr umfassende Lektüre zum MTM-System. Damit ist ein tiefer Einblick in das Geheimnis erfolgreicher Unternehmen möglich, die sich diesem System bereits bedienen. Auf ideale Weise werden die beiden Bände durch eine separat erhältliche Formelsammlung ergänzt. Zu allen Formeln werden hier Beispiele und durchgerechnete Musterlösungen angeboten. Darüber hinaus wird der Band sowie die Seite genannt, wo diese Formeln in den Handbüchern vorkommen. Wer an verantwortlicher Stelle eines Unternehmens tätig ist, sollte sich daher in einer guten Buchhandlung einmal in die Werke einlesen. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass die Bücher angesichts ihres hohen Praxisnutzen nicht mehr ins Regal zurückgestellt werden.

Download:

Diesen Artikel können Sie hier im PDF-Format [249 KB] herunterladen.

 

Mehr Informationen:

Kontakt  Herstellerinfo 
Titel: Industrial Engineering
Autoren: Rainer Bokranz, Kurt Landau
Verlag: Schäffer Poeschel Verlag
ISBN: 978-3-7910-2863-7
Jahr: 2012
Preis: 99,95
www.schaeffer-poeschel.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 4 - gesamt: 6465.