Sie sind hier:

Jahrgang 2019

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017

Jahrgang 2016

Ausgabe Januar 2016

Ausgabe Februar 2016

Ausgabe März 2016

Ausgabe April 2016

Ausgabe Mai 2016

Ausgabe Juni 2016

Ausgabe Juli 2016

Ausgabe August 2016

Ausgabe September 2016

Ausgabe Oktober 2016

Ausgabe November 2016

Ausgabe Dezember 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Tausend Euro Preisgeld winken

Mit dem ›taraVRaward‹ und einem Preisgeld von tausend Euro will die Tarakos GmbH ein besonders gelungenes Projekt aus der Logistik- und Produktionsplanung auszeichnen, das mit der Software taraVRbuilder erstellt worden ist. Der Wettbewerb läuft vom 15. März bis zum 30. Mai 2016 und richtet sich an Teilnehmer aus Berufsausbildung oder Studium, die einzeln oder in Gruppen interessante Visualisierungs- und Simulationsprojekte einreichen können. Interessenten erhalten dazu auf der LogiMAT 2016 in Stuttgart an Stand 1C50 in Halle 1 weitere Informationen und eine befristete Software-Lizenz zur uneingeschränkten Nutzung.


Der taraVRbuilder gilt als preisgünstiges 3D-Visualisierungs- und Simulationsprogramm und wird weltweit an mehr als 100 Hochschulen in Lehrveranstaltungen zur Produktions- und Logistikplanung eingesetzt. Dabei werden 3D-Objekte aus zahlreichen Bibliotheken auf 2D-Hallenplänen platziert und nach verschiedenen Vorgaben animiert. So lassen sich Fragestellungen aus der Produktions- oder Lagerlogistik mit unterschiedlichen Prämissen und Versuchsanordnungen etwa zu Themen der „Industrie 4.0“ untersuchen, um die optimale Lösung zu finden.

Nun sollen weitere Bildungseinrichtungen wie Berufsschulen, Fachoberschulen und Hochschulen die Gelegenheit erhalten, ihren Teilnehmern die moderne 3D-Plaungslösung nahe zu bringen. Dabei leistet tarakos kostenlose Unterstützung in Form von befristeten Software-Lizenzen, einem Einführungsworkshop am 16. März 2016 und Hotline-Betreuung. Zusätzlich erhalten alle Teilnehmer die Chance, den mit 1.000 Euro dotierten taraVRaward zu gewinnen. Der zweite Preis ist ein 3D head-mounted Display OCULUS-rift, das mit realitätsnaher Darstellung von 3D-Szenen beeindruckt.

„Wir wollen Studenten und Hochschulmitarbeiter dazu anregen, die Vorteile der virtuellen Planung und Simulation kennen zu lernen und erfolgreiche Lösungen der Fachwelt vorzustellen“, sagt Herbert Beesten, Geschäftsführer von tarakos. „In Veröffentlichungen und Vorträgen auf der Abschlussveranstaltung werden wir die virtuelle Planung und Visualisierung in der Ausbildung thematisieren.“

Bis Ende Mai 2016 läuft die Bearbeitungsphase für neue oder vorhandene Projekte, die zum taraVRaward angemeldet wurden. Anmelden können sich einzelne Studenten oder Studentengruppen ebenso wie Lehrpersonen aus Hochschulen aller Art und Berufsschulen mit Interesse an der Virtual-Reality-Technologie. Die Teilnahme an dem internationalen Wettbewerb ist in Deutsch oder Englisch möglich.

Ab 30. Mai 2016 entscheidet die Jury aus Professor Dr.-Ing. Harald Augustin von der Hochschule Reutlingen, Dr. Thomas Bär vom Daimler-Forschungszentrum Ulm, einem Vertreter der LTW Intralogistics GmbH als früherer Gewinner und Dipl.-Ing. Herbert Beesten als Geschäftsführer der tarakos GmbH. Im Rahmen der taraVRbuilder-Hochschultage werden die Preisträger auf einer Abendveranstaltung an der Hochschule Reutlingen gewürdigt – in Verbindung mit Vorträgen über die Anwendung der Software taraVRbuilder in Forschung, Lehre und Industrie.

Link zur Anmeldung: www.tarakos.de/tara-vr-award-2016.html

 

Mehr Informationen zur Tarakos GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Tarakos GmbH
Werner-Heisenberg-Str. 1
39106 Magdeburg
Tel.: +49 (0) 391 597 495-0
Fax: +49 (0) 391 597 495-33
www.tarakos.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1113.