Sie sind hier:

Jahrgang 2019

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017

Ausgabe Januar 2017

Ausgabe Februar 2017

Ausgabe März 2017

Ausgabe April 2017

Ausgabe Mai 2017

Ausgabe Juni 2017

Ausgabe Juli 2017

Ausgabe August 2017

Ausgabe September 2017

Ausgabe Oktober 2017

Ausgabe November 2017

Ausgabe Dezember 2017

Jahrgang 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Esta Euroimmun Evotech GF Machining Solutions Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Sato Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik Zecha






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


GF Machining Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von Maschinen, Automationslösungen und Serviceleistungen für den Formen- und Werkzeugbau sowie für die Fertigung von Präzisionsteilen.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Evo Tech Laser konstruiert und produziert in Deutschland modernste Laserbeschriftungsanlagen und Gravursysteme für die Beschriftung von Metallen und vielen anderen Laser-geeigneten Werkstoffen. In diesem Bereich ist das Unternehmen einer der innovativ führenden Hersteller.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Die Index-Gruppe zählt mit ihren Marken ›Index‹ und ›Traub‹ zu den weltweit führenden Herstellern von CNC-Drehmaschinen. Mit sechs Produktionsstandorten und fünf internationalen Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 80 Vertretungen ist die Esslinger Unternehmensgruppe weltweit vertreten.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Dr. Erich TRETTER GmbH + Co. mit Sitz in Rechberghausen liefert seit über 45 Jahren Maschinenelemente für alle Bereiche des Sondermaschinenbaus. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Kugelgewindetriebe, Kugelrollen oder Toleranzhülsen.






Anzeige


ESTA ist einer der führenden Hersteller von Absaugtechnik. Mit Sitz im bayerischen Senden bei Neu-Ulm vertreibt das Familienunternehmen sein umfangreiches Entstauber- und Anlagensortiment mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit.






Die Welt der Gelegenheiten

Hier sind immer mal wieder besondere Kaufgelegenheiten zu finden. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Die Welt von Geogebra






Interessante Links aus aller Welt

Energiewende: Ein Großexperiment mit unsicherem Ausgang
Grüne: Ahnungslose und Inkompetente im Bundestag
Kachelmann: Über 90 Prozent aller Geschichten über Wetter und Klima sind falsch oder erfunden
EZB-Staatsanleihenkauf: Deutschland trägt das Risiko
Wahlmanipulation: Wahlhelfer in Brandenburg schlägt Stimmen den Grünen zu
SPD: Die Partei, die den Reichtum missversteht
Steuergeldverschleuderung: Kosten für Personal und Verwaltung steigen im Bund um 40 Prozent
Sensation: Spanisches „Stonehenge“ freigelegt
Naturgewalt: Vulkan verstärkte spätantike Klimakrise
Lebensfreundlich?: Erdähnlicher Planet um nahen Zwergstern entdeckt
Methan: Interessante Beobachtung auf dem Mars
Qutrits: Erstmals dreidimensionale Quantenzustände teleportiert
Interessant: So könnten außerirdische Astronomen unsere Erde sehen
Newgrange: 40 bislang unbekannte Monumente entdeckt
Patentiert: US-Wissenschaftler entwickeln sensationellen Raketenantrieb
Flächenverbrauchsschweinchen: Ein Unwort aus dem Mund einer Institutschefin
Empörend: Rotes Kreuz sendet Bluspender-Daten an Facebook
Völkermord: Das Ende des Christentums im Nahen Osten
Nullzinsen: Der Weg in die Knechtschaft
Kunsttreibstoff: Kerosin aus Sonne, Wasser und CO2
Ernüchterung: Der Wald hat Probleme, weil die Temperatur nicht steigt
Beweislos: Klimaalarmist scheitert vor Gericht
Wickert: ›Deutschland, Deutschland über alles‹ bedeutet, dass man Deutschland über alles liebt
Fachstimme: Polnischer Historiker hält die Forderungen Warschaus nach deutschen Reparationszahlungen für juristisch unbegründet
Energiewende: Die Berufung aufs Gemeinwohl ist gezinkt
Big Business: Multi-Konzerne nutzen den Klimawandel als ideologische Waffe für Superprofite
Meucheln: Die Ausrottung von Vögeln im Namen des Klimaschutzes
Spiegel online: Beim Faken erwischt?
Windräder: Wo diese stehen, trocknen die Böden aus und nehmen Tornados zu (sehr lesenswert!)
Klimakampf: Kinder werden mussbraucht
Buchempfehlung: „Factfulness“ des Schweden Hans Rosling
Wissen: Der CO2-Kreislauf
Grüne: Von Technik wenig Ahnung
Sonnenaktivität: Chinesische Wissenschaftler warnen vor globaler Abkühlung








Positionstoleranz kleiner 0,006 mm

In vielen Bereichen der spanenden Bearbeitung von Werkstücken – beispielsweise in der Feinwerktechnik mit ihren Anwendungen in der Uhrenindustrie, Automotive-Branche oder Medizintechnik – müssen besonders präzise Bearbeitungszentren (BAZ) eingesetzt werden, da der hohe Qualitätsanspruch nur geringe Toleranzen gestattet. Für die 4- und 5-achsige Zerspanung hat die Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH (SW) nun ein zweispindliges BAZ entwickelt, das dank eines Spindelabstands und eines Arbeitsbereichs der X-Achse von 200 mm die typische Mehrfachaufspannung erlaubt.

BA W02-22 von SW


„Die Produktfamilie BA 222 und BA W02-22 ist zur spanenden Bearbeitung von Werkstücken vorwiegend aus dem Bereich der Feinwerktechnik konzipiert worden“, erklärt Wolfgang Armleder, Leiter Entwicklung bei SW. „Bei der neuen BA 222 handelt es sich um ein zweispindliges Bearbeitungszentrum mit horizontaler Anordnung der Arbeitsspindel, das insbesondere für die 4- und 5-achsige Mikrozerspanung von nahezu allen Werkstoffen geeignet ist.“ Ein Spindelabstand von 200 mm bei einem Arbeitsbereich der X-Achse von ebenfalls 200 mm gestattet dabei vor allem in der 4-Achsversion die typische Mehrfachaufspannung von Werkstücken. Die Linearachsen des BAZ sind mit Kugelgewindetrieben, die Rundachsen mit Torqueantrieben ausgerüstet.

Monoblockbauweise und Box-in-open-box-Konstruktion

Ein besonderes Systemmerkmal der BA 222 ist die Monoblockbauweise, die die Durchbiegung minimiert und einen optimalen Kraftfluss zwischen Bearbeitungseinheit und Werkstückträger gewährleistet. „Der Monoblock als tragendes Maschinenbett bildet die Grundlage für Stabilität und Dynamik. Gleichzeitig ist er das integrale Bauteil der Kranhakenmaschine bestehend aus der Maschine selbst und der kompletten Versorgung“, so Armleder. Um die hohen Beschleunigungen der Bearbeitungseinheit bei einer minimalen Maschinenstellfläche von 4 m⊃2; zu ermöglichen, wird der Monoblock als Verbundkonstruktion aus Stahl mit einem massiven Mineralgusskern ausgeführt, der für ein hohes Dämpfungsvermögen bei ausgezeichneter Temperaturstabilität sorgt.

Auch die Dreiachseinheit selbst wurde für schwere Zerspanoperationen auf eine hohe Dämpfung ausgelegt. Der Blockspindelkasten des Z-Schlittens sowie der X-Schlitten der Einheit sind daher aus Kugelgraphitguss (EN-GJS-400-15) hergestellt. Um die zu bewegenden Massen gering zu halten, ist der Y-Schlitten außerdem in einer Stahl-Schweißkonstruktion ausgeführt.

Zusätzlich dazu wurde die Bearbeitungseinheit in einer „Box-in-open-box“-Ausführung konzipiert – eine spezielle Konstruktion, die SW eigens für sehr kleine und massearme Bearbeitungseinheiten entwickelt hat, die für Service- und Wartungsarbeiten einen freien und komfortablen Zugang über die Rück- und Oberseite erfordern. Dabei wird die gesamte Bearbeitungseinheit rückseitig in den Monoblock eingesetzt und der Maschinenraum mit den frei zugänglichen Komponenten durch eine Kombination aus Stahl- und Textilabdeckungen vor Späneflug aus dem Arbeitsraum geschützt.

Arbeitsraum der BA 222

Span-zu-Span-Zeit von zwei Sekunden

Ein weiteres Systemmerkmal des BA 222 ist der Gantry-Antrieb der Y-Achse: „Wir haben zwei physikalisch getrennte Vorschubantriebe Y1 und Y2, jeweils bestehend aus einem Antriebsmotor, einem direkten Absolutwegmesssystem und einem Antriebsregler, steuerungsseitig elektronisch gekoppelt“, so Armleder. „Das garantiert eine optimale Positioniergenauigkeit auch bei außermittiger Belastung.“ Insgesamt kann selbst bei höchsten Bearbeitungsgeschwindigkeiten eine Positionstoleranz (Tp) von weniger als 0,006 mm garantiert werden.

Mit einem Kv-Faktor von acht und einem Ruck von 600 m/s3 ist die BA 222 somit besonders gut für konturgenaue Zerspanungen geeignet. Zur thermischen Entlastung der Y-Vorschubmotoren wird das Gewicht der Vertikalachse dabei nahezu zu 100 Prozent hydraulisch kompensiert, was eine deutliche Steigerung der Energieeffizienz bedeutet. Bei einem Spindelabstand von 200 mm beschleunigen die Vorschubachsen mit bis zu 20 m/s2 auf einen Eilgang von 70 m/min, die HSK-A40 Motorspindeln erreichen in der ersten Ausbaustufe innerhalb von 0,7 s eine maximale Drehzahl von 25.000 min-1. Die Span-zu-Span-Zeit beträgt bei einem Werkzeugwechsel lediglich zwei Sekunden.

Über einen Doppelschwenkträger mit integrierten Rundachsen kann die BA 222 hauptzeitparallel beladen werden, was die Nebenzeiten weiter reduziert. „Während der Bearbeitung wird der Doppelschwenkträger in einer Hirth-Verzahnung hydraulisch verriegelt und die Rundachsen mit einer Sicherheitsklemmung fixiert“, erklärt Armleder. „Die Geometrie der Rundachsen erlaubt eine Beladung der Maschine in ergonomisch günstiger Höhe sowie einen sehr guten Einblick in den Zerspanungsprozess.“ Bei Bedarf können direktangetriebene Planetenmodule in die Rundachsen integriert werden, was eine 5-achsige Bearbeitung ermöglicht. Dabei garantiert die Zerspanung der Werkstücke in hängender Position zusammen mit der waagerechten Anordnung der Arbeitsspindel einen freien Spänefall.

Energieeffizienzsteigernde Technologien

Um die Energieeffizienz bei einer Zerspanung mit dem BA 222 weiter zu steigern, wurden beispielsweise für alle Vorschub- und Spindelantriebe Drehstrom-Synchronmaschinen mit Servoreglern eingesetzt. Durch den Betrieb über den Antriebsverband und die mögliche Rückgewinnung von Bremsenergie werden höchste Energieeffizienzstandards erreicht. Aufgrund der hydraulischen Gewichtskompensation der Vertikalachse wird zudem keine Druckluft verbraucht. Darüber hinaus verfügt das BAZ über einen IO-Link, der etwa eine dynamische Änderung der Sensor-/Aktorparameter über die Bedienoberfläche erlaubt.

Das vom Arbeitsraum abgeschottete, späne- und spritzwassergeschützte Werkzeugmagazin mit 2 x 20, 2 x 40 oder 2 x 60 Plätzen wird über die geöffnete Arbeitsraumtür bestückt. Die Werkzeugverwaltung erfolgt direkt über die Hauptbedientafel. „Diese zentrale und ergonomisch günstige Position erspart dem Bediener lange Wege um die Maschine herum“, erläutert Armleder.

Handknochenplatten, gefräst auf der BA 222 von SW

Umfassende life-Dienstleistungen

Um die Vorteile der BA 222 von Anfang an optimal nutzen zu können, bietet SW für dieses Modell – wie für alle BAZ des Unternehmens – umfangreiche Dienstleistungen an und begleitet Kunden über den gesamten Lebenszyklus der Anlage: „Der Service life startUp beispielsweise beinhaltet Aufbau und Installation, Betreuung in der Anlaufphase, Inbetriebnahme von Automation und Spannvorrichtungen, Maschinenverlagerungen sowie Produktionsbegleitung und sorgt so für einen schnellen und reibungslosen Anlauf der Produktion“, erklärt Armleder. „Bei life academy handelt es sich um ein umfassendes, breit gefächertes Schulungsangebot mit hohem Praxisanteil, das weltweit bei den Kunden durchgeführt werden kann.“

Ein Remote-Zugriff zur Erfassung und Auswertung von Daten, die zur Steigerung der Produktivität sowie zur Störungsanalyse eingesetzt werden können, ein Ersatzteil- und Reparaturservice sowie regelmäßige Soft- und Hardware-Updates komplettieren das Dienstleistungsportfolio.

 

Mehr Informationen zu SW:

Kontakt  Herstellerinfo 
Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH
Seedorfer Strasse 91
78713 Schramberg-Waldmössingen
Tel.: +49 (0) 7402/74-0
Fax: +49 (0) 7402/74-211
E-Mail: info@sw-machines.de
www.sw-machines.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 847.