Sie sind hier:

Jahrgang 2018

Ausgabe Januar 2018

Ausgabe Februar 2018

Ausgabe März 2018

Ausgabe April 2018

Ausgabe Mai 2018

Ausgabe Juni 2018

Ausgabe Juli 2018

Ausgabe August 2018

Ausgabe September 2018

Ausgabe Oktober 2018

Ausgabe November 2018

Ausgabe Dezember 2018

Jahrgang 2017

Jahrgang 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Euroimmun Evotech Halder Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


Boschert ist ein konzernunabhängiger, mittelständischer Maschinenbauer mit Sitz in Deutschland. Ziel des Unternehmens ist es, die technische Kompetenz und Verantwortung in der eigenen Hand und auf höchstem Niveau zu halten. Die Maschinen werden im eigenen Hause geplant, projektiert und zusammengebaut.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Die VÖLKEL GmbH ist ein global agierender Hersteller von Gewindeschneidwerkzeugen und Gewindereparatur-Systemen. Produkte werden unter den Marken VÖLKEL und V-COIL vertrieben.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Erwin Halder KG ist ein mittelständisches Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Normalien, Modularen Vorrichtungssystemen und Spannmitteln, Handwerkzeugen und Luftfahrtprodukten spezialisiert hat. Gefertigt werden nicht nur Katalogartikel, sondern auch kundenspezifische Produkte.






Anzeige


Die RAZIOL Zibulla & Sohn GmbH steht seit 75 Jahren für Qualität in der Schmierungstechnik. Rollenbandöler, Sprühsysteme, Befettungssteuerungen, Dosiergeräte sowie leistungsstarke Umformöle gehören zu den in Eigenfertigung entwickelten und konstruierten Produkten.






Die Welt der Erfindungen

Hier bieten Erfinder Rechte oder Lizenzen für interessante Produkte an. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Vogt Ultrasonics ist seit 1983 ein Spezialist in der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung. Das Unternehmen bietet hochleistungsfähige Ultraschallprüfsysteme und -geräte sowie alle zerstörungsfreien Prüfmethoden in Dienstleistung im eigene Prüfzentrum oder beim Kunden vor Ort.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Interessante Links aus aller Welt

Verdacht: Werden in China PC-Boards mit eingebauten Spionage-Chips produziert?
Thunderbird: Enigmail verschickt Krypto-Mails unverschlüsselt
DSGVO: Ominöse Firma startet Abzockversuche
Tödlich: Russische Waffe bekämpft autonom Ziele
Entdeckung: Astronomen finden neuen, weit entfernten Himmelskörper
Überraschung: Neutrino-Signale widersprechen der Teilchenphysik
Studie: Roundup trägt zum Bienensterben bei
Clever: Mittelalterliche Baumeister sorgen für wiederkehrende Lichterscheinung im Straßburger Liebfrauenmünster
Saturn: Cassini liefert neue Erkenntnisse
ADAC: Die Kosten für Elektroautos belaufen sich auf mehrere hundert Euro pro Kilometer Reichweite
Rätselhaft: Gewaltiges Bauwerk auf dem Mars entdeckt?
Wikipedia: Offener Brief weist auf Gefahr hin
Klimaschutz: Gegen den Klimawandel und CO2 der Natur kann der Mensch nichts ausrichten
Erneuerbare: Die USA steigen aus
Stromversorgung: Die Länge der Ausfälle nimmt zu
Energiehunger I: China baut im Wochentakt Kohlekraftwerke
Rodungsverbot: Eine richterliche Retourkutsche?
Energiehunger II: Nigeria, Kenia und Senegal bauen neue Kohlekraftwerke
Schildbürgerstreich: Polizei kann nicht mit neuen Sturmgewehren wegen bleihaltiger Munition üben
Cum-Ex-Deals: Schaden liegt im zweistelligen Milliardenbereich
Danheimer: Alternativer Klimabericht
Diesel: Messung auf dem Prüfstand
Reaktortechnik: Innovatives aus den USA
Experte: CO2 war noch nie die Ursache für Temperaturänderungen auf der Erde
CO2-Berichterstattung: Tarnung eines wirtschaftlichen Geschäftsmodells
Entlarvt: Fake-Schadstoff-Messungen an gesperrter Straße
Meeresspiegelanstieg: Die Malediven sind immer noch da
Mahnung: Verbot des Verbrennungsmotors würde die Welt wirtschaftlich um mehr als ein Jahrhundert zurückwerfen
Deutschland: Durchgeknallte übernehmen das Ruder
E-Auto: Blindenverbände erstreiten Warnton
Klimawandel: Zugrundeliegende Temperaturdaten sind völlig unzulänglich






Werkzeugausgabesystem MATRIX von ISCAR

Häufig fehlen die richtigen Werkzeuge, um Teile zu fertigen. Modular aufgebaute Werkzeugausgabesysteme mit geeigneten Schnittstellen zu Lager- und ERP-Systemen vermeiden teure Produktionsunterbrechungen.


Für die metallverarbeitende Industrie ist die rechtzeitige und umfassende Versorgung mit Werkzeugen ein wichtiger Faktor. Dies ist in den vergangenen Jahren stark in den Fokus gerückt, da es in der Produktion oftmals schwierig ist, Bestände zu überwachen. Zunächst gilt es zu klären, für welchen Auftrag welche Werkzeuge benötigt werden. Dabei kommt es immer wieder vor, dass Mitarbeiter nicht wissen, wo die passenden Werkzeuge gerade im Einsatz sind oder ob sie im System überhaupt zur Verfügung stehen.

Die Vielzahl an benötigten Werkzeugen sowie deren Bevorratung und Beschaffung stellt einen wichtigen Kostenfaktor dar. In Unternehmen, die beispielsweise 20 Maschinen einsetzen, können die Ausgaben für Werkzeuge im Jahr schnell einen sechsstelligen Betrag erreichen. Um größtmögliche Kostentransparenz zu erreichen, spielt eine effiziente Werkzeug-Logistik und Bestandsüberwachung eine entscheidende Rolle. Um optimale Resultate zu erzielen, dürfen sich in einem System nur Werkzeuge befinden, die auch gebraucht werden und einsatzfähig sind.

Werkzeugausgabesystem senkt Kosten und erhöht Prozesssicherheit

Auf die Bedürfnisse des Anwenders zugeschnittene Werkzeugausgabesysteme leisten einen wichtigen Beitrag, das Tool Management zu optimieren. Nach einer Fallstudie sind 16 Prozent aller Unterbrechungen im Arbeitsablauf der Produktion auf Werkzeugmangel zurückzuführen. Mit einem passenden Konzept lassen sich Werkzeugvielfalt sowie Lager- und Umlaufbestand signifikant reduzieren.

Unternehmen können somit ihre Ausgaben senken, die Prozesssicherheit erhöhen und die Lagerhaltung optimieren. Darüber hinaus lassen sich Einkäufe rationalisieren, Kosten pro Teil ermitteln und die Auswahl des passenden Werkzeugs sicherstellen. Das Planungsinstrument ermöglicht es, benötigte Werkzeuge rechtzeitig zu beschaffen, und es zeigt auf, an welcher Stelle gerade welche Werkzeuge im Einsatz sind. Das senkt die Fertigungs- und Lagerhaltungskosten, minimiert die Stillstandzeiten und rationalisiert die Einkäufe.

Das System registriert jedes entnommene Teil ebenso wie den Nutzer. Zudem dokumentiert es Maschine und Einsatzort. Dies ermöglicht ein permanentes Controlling, um Maschinenstillstände zu vermeiden. Jeder Mitarbeiter hat jederzeit alle Bestände im Blick.

Bei der Suche nach geeigneten Werkzeugen helfen einfache und intuitiv zu bedienende Touch-Screens. Diese ermöglichen den schnellen Zugriff auf die passenden Werkzeuge für die erforderliche Anwendung und den zu bearbeitenden Werkstoff. Das System zeigt zudem Alternativen oder ähnliche Produkte an und ist damit eine wichtige Entscheidungshilfe. Der Nutzer kann verschiedene Artikel übersichtlich in einem Warenkorb sammeln. E-Mails mit Alarmfunktion erinnern an niedrige Lagerbestände und sorgen nach dem Kanban-Prinzip für eine rechtzeitige Befüllung. Für mehrere Standorte und Ausgabeschränke ist lediglich eine Datenbank notwendig.

Stillstandzeiten reduzieren

Eine Schlüsselrolle spielt die passende Software. Sie übernimmt die Verwaltung und stellt Preise, Lagerbestände, technische Informationen sowie Verbrauchsberichte zur Verfügung. Sie speichert Reports in verschiedenen Formaten und verschickt diese automatisiert per Mail. Das Planungsinstrument hilft, Stillstandzeiten zu reduzieren und stellt sicher, dass benötigte Werkzeuge just-in-time zur Verfügung stehen. Anwender können Kosten pro Stück und Standzeiten berechnen. Werkzeuge lassen sich für zusätzliche Informationen mit Fotos und Dokumenten verknüpfen. Darüber hinaus ermöglicht die Software die Verwaltung nachschleifbarer Werkzeuge und trägt so zur Kostensenkung bei. Mit Hilfe von Analysetools sehen Mitarbeiter, wo welche Werkzeuge arbeiten und wer sie angefordert hat. Dies erhöht die Transparenz im Produktionsprozess.

Modularität schafft Handlungsfreiheit

Für Unternehmen ist es wichtig, dass Werkzeugsysteme modular aufgebaut und Betriebe in der Lage sind, die Lösungen an ihre räumlichen und fertigungstechnischen Bedürfnisse anzupassen. Das Werkzeugausgabesystem MATRIX von ISCAR gibt es beispielsweise in fünf Ausführungen. Der freistehende Schrank MAXI bietet viel Lagerraum auf geringer Standfläche von 1.180 x 752 (B x T) Millimetern. Schubladen sind in den Höhen 50, 75, 100 und 125 Millimeter erhältlich. Jede Schublade nimmt ein Gewicht von 50-75 Kilogramm auf, die Jumbo-Variante bis 90 Kilogramm. Der Schrankrahmen besitzt vier verstellbare Füße und eine abnehmbare Frontplatte. Damit lässt er sich leicht mit dem Gabelstapler an die jeweils gewünschte Stelle in der Fertigung transportieren.

Aufgrund der kompakten Bauweise können Betriebe die Variante MINI nahezu überall in der Produktion aufstellen. Sie ist mit bis zu vier Schubladen inklusive Autolocksystem in den Höhen 50, 75 und 100 Millimeter lieferbar, das Ladegewicht pro Schublade beträgt bis zu 20 Kilogramm. Zusätzliche Lagerkapazität für MINI gibt es durch das Lagersystem DLS 4D.

Eine wirtschaftliche Ausführung mit flexiblen Schubladenunterteilungen, um Werkzeuge mit verschiedenen Abmessungen zu lagern, stellt die Variante DLS 8D dar. Sie verfügt über eine Notfallentriegelung; das sichert die Werkzeugversorgung auch bei Stromausfall. Das Ladegewicht pro Schublade beträgt bis zu 180 Kilogramm. Bei allen MATRIX- und DLS-Ausführungen lassen sich diese Laden gegen unbefugten Zugriff elektronisch verriegeln.

Um einzelne Wendeschneidplatten und kleine Werkzeuge auszugeben, bietet ISCAR ein System mit dem Namen ToolPort mit Kapazitäten von 800 oder 1.600 Werkzeugen. Die Schränke gibt es als Tischmodell oder als freistehende Variante. Die Steuerungseinheit beinhaltet einen PC, Bildschirm, Barcode-Leser und Touchpad. Pro Schublade stehen zehn Kassetten mit wiederverwendbaren Einzel- oder Doppelbehältern zur Verfügung.

Die Entnahme der Werkzeuge ist einfach. Nach Login und Schranköffnung erfolgt die Ausgabe per Klick. ToolPort speichert jede Transaktion; Anwender, Auftragsnummer und Kostenstelle werden erfasst. Die Übertragung der Verbrauchsdaten zur MATRIX Manage Software erfolgt über eine Schnittstelle. Dies sorgt für eine optimale Übersicht.

Mehr Informationen zur ISCAR Germany GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
ISCAR Germany GmbH
Eisenstockstraße 14
76275 Ettlingen
Tel.: 07243 9908-0
Fax: 07243 9908-93
E-Mail: werkzeuge@iscar.de
www.iscar.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 62.