Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2018 » Ausgabe Juni 2018

Neuste Technologie für die TX7 Linear

Starker Antrieb für die Werkzeugherstellung

Für sein Flaggschiff TX7 Linear bietet Anca neben bewährten Funktionen eine Vielzahl interessanter Features, mit denen Werkzeughersteller den steigenden Anforderungen an hochpräzise geschliffene Werkzeuge problemlos gerecht werden.


Das Werkzeugschleifen ist eine besonders anspruchsvolle Disziplin, denn hier kommt es auf das letzte Quäntchen Präzision an, damit die fertigen Werkzeuge für ihren jeweiligen Einsatz perfekt gewappnet sind. Die dafür verwendeten Schleif- und Abrichtwerkzeuge tragen zwar maßgeblich zu einem optimalen Ergebnis bei, doch erst die leistungsstarke Schleifmaschine überträgt µ-genaue Geometrien zuverlässig ins Hartmetall.

Basierend auf der branchenetablierten TX7+ hat ANCA das Modell TX7 Linear mit innovativen Entwicklungen aktualisiert, damit Anwender auch den höchsten Anforderungen an das Präzisions-CNC-Schleifen gerecht werden können. Neben vielen bekannten und bewährten Funktionen ist die Schleifmaschine vollgepackt mit Features, die Schleifprozesse erheblich vereinfachen. Damit wird die CNC-Schleifmaschine bei der Herstellung auch hochkomplexer Werkzeuge zu einem Beispiel an Flexibilität, Produktivität und Präzision.

Dank ausgefeilter Software, Zubehör und großem Arbeitsbereich produziert die TX7 Linear neben Fräsern und Bohrern auch chirurgische Instrumente, Standard-Komponenten für die Medizintechnik, Luftfahrt und Kraftfahrzeugindustrie sowie hochwertige Stanzwerkzeuge. Sie bietet die komplette Werkzeugherstellung verschiedener Durchmesser und -typen vom Stangenrohling bis zum fertigen Werkzeug in nur einer Aufspannung.

Hohe Präzision dank LinX Antriebssystem

Die zuverlässig hohe Spitzenleistung von 37 kW erreicht die Schleifspindel mit „BigPlus“-Dorn und bidirektionalem Direktantrieb. Die Drehzahl der TX7 Linear Schleifspindel beträgt 8.000 Umdrehungen pro Minute (optional 10.000 bzw. 15.000 U/min). Dank der LinX Linearmotoren auf der X-, Y- & Z-Achse und der Drehachsen (A & C) mit Direktantrieb wird eine sehr hohe Präzision erzielt.

Jan Langfelder, Geschäftsführer von ANCA Europe: „Mit der AM5X-CNC-Steuerung und dem Servoantriebssystem kombiniert ANCA die neueste Technologie für eine höchstmögliche Prozessgeschwindigkeit und beeindruckt Bediener mit einer langfristig zuverlässigen und präzisen Anlage, die stets einen reibungslosen und optimierten Betrieb garantiert. Die gesteigerte Genauigkeit erreichen die LinX Linearmotoren dank extrem ruhiger Achsbewegung. Da es sich um kontaktlose Antriebe handelt, sind Abweichungen durch Verschleiß an dieser Stelle kein Thema mehr. Zudem reduzieren sich dank der hohen Achsgeschwindigkeit und Beschleunigung die Zykluszeiten. Dabei ist LinX weitgehend immun gegen Temperaturschwankungen.“

Durch das spezielle Design sind die LinX Linearmotoren ideal für den Einsatz im rauen Schleifumfeld. Die Abdichtung nach IP67 (Schutz vor Staub und gegen zeitweiliges Untertauchen) verhindert das Eindringen von Schleifabfall in den Motor und verlängert so die Lebenszeit. Jan Langfelder: „Zum einen eliminiert das radiale Magnetfeld unserer LinX Linearmotoren den Druck auf Führungen und Maschinenbett, zum anderen reduziert sich der Energiebedarf. Auch ist für LinX keine separate Kühleinheit nötig, sondern es wird das Kühlsystem der Maschine verwendet.“

Hohe Bedienerfreundlichkeit

Praktisch bei der TX7 Linear sind die beiden Schleifscheibenpakete, die jeweils bis zu vier Scheiben mit einem maximalen Durchmesser von jeweils 203 mm aufnehmen. Wie das Vorgängermodell TX7+ bietet auch die TX7 Linear trotz relativer Kompaktheit einen vergleichsweise großen Arbeitsbereich, so dass Werkzeuge mit einem Durchmesser bis zu 300 mm, einer maximalen Nuten-/AD-Länge von 400 mm und einem maximalen Werkzeuggewicht von 40 kg – je nach Werkzeuggeometrie, Programm und Werkzeugbestückung – bearbeitet werden können.

Auch beliebige Kombinationen von Schneidwerkzeugrichtung und Drallrichtung sind möglich. Damit sich unterschiedliche Werkzeuge stets gleich zuverlässig abstützen lassen, bietet die Anlage verschiedene Optionen, einschließlich feststehender und verstellbarer Lünette. Für automatisches Laden sorgt der RoboMate – ein Universallader, der auf fast allen ANCA Werkzeugschleifmaschinen eingesetzt werden kann.

Um für den gesamten Schleifprozess die gleichbleibend hohe Präzision gewährleisten und protokollieren zu können, kann auf der TX7-Anlage ein Werkzeugmess-System mit LaserPlus und iView eingebaut werden. iView misst die geschliffenen Werkzeuge in der Originalaufspannung mit einer Genauigkeit von zwei Mikrometern, indem die integrierte iView-Kamera ein Bild aufnimmt, das mit einer Overlay-Idealform des Werkzeugs verglichen wird. So werden bereits innerhalb des Schleifzyklus Abweichungen unmittelbar erkannt und können kompensiert werden.

Alternativ kann der Bediener mit dem LaserPlus-System während des Schleifprozesses exakte Messungen durchführen, ohne die Werkzeuge aus der Maschine nehmen und damit den Vorgang unterbrechen zu müssen. Damit wird sichergestellt, dass die engen Toleranzen am Außendurchmesser eingehalten werden. Desweiteren erleichtert die praktische Software ToolRoom2016 das Programmieren von Applikationen: Alle herkömmlichen Werkzeugtypen sowie viele Sonderwerkzeuggeometrien lassen sich einfach und schnell programmieren.

Für bequeme, sichere Bedienung und Programmierung der Maschine sorgt die ergonomische, kippbare Bedientafel. Sie lässt sich auf jede Körpergröße einstellen und bietet einen 19-Zoll-Touchscreen mit übersichtlicher Darstellung. Dank der handgehaltenen Fernbedienung für einfachen Zugang zur Maschinensteuerung reduziert sich die Einrichtdauer auf ein Minimum.

 

Mehr Informationen zu Anca:

Kontakt  Herstellerinfo 
ANCA Europe GmbH
Im Technologiepark 15
69469 Weinheim
Tel.: +49 6201 84 669 0
Fax: +49 6201 87 508 13
E-Mail: gerinfo@anca.com
www.anca.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 633.