Sie sind hier:

Jahrgang 2018

Ausgabe Januar 2018

Ausgabe Februar 2018

Ausgabe März 2018

Ausgabe April 2018

Ausgabe Mai 2018

Ausgabe Juni 2018

Ausgabe Juli 2018

Ausgabe August 2018

Ausgabe September 2018

Ausgabe Oktober 2018

Jahrgang 2017

Jahrgang 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Euroimmun Evotech Halder Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


Boschert ist ein konzernunabhängiger, mittelständischer Maschinenbauer mit Sitz in Deutschland. Ziel des Unternehmens ist es, die technische Kompetenz und Verantwortung in der eigenen Hand und auf höchstem Niveau zu halten. Die Maschinen werden im eigenen Hause geplant, projektiert und zusammengebaut.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Die VÖLKEL GmbH ist ein global agierender Hersteller von Gewindeschneidwerkzeugen und Gewindereparatur-Systemen. Produkte werden unter den Marken VÖLKEL und V-COIL vertrieben.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Erwin Halder KG ist ein mittelständisches Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Normalien, Modularen Vorrichtungssystemen und Spannmitteln, Handwerkzeugen und Luftfahrtprodukten spezialisiert hat. Gefertigt werden nicht nur Katalogartikel, sondern auch kundenspezifische Produkte.






Anzeige


Die RAZIOL Zibulla & Sohn GmbH steht seit 75 Jahren für Qualität in der Schmierungstechnik. Rollenbandöler, Sprühsysteme, Befettungssteuerungen, Dosiergeräte sowie leistungsstarke Umformöle gehören zu den in Eigenfertigung entwickelten und konstruierten Produkten.






Die Welt der Erfindungen

Hier bieten Erfinder Rechte oder Lizenzen für interessante Produkte an. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Vogt Ultrasonics ist seit 1983 ein Spezialist in der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung. Das Unternehmen bietet hochleistungsfähige Ultraschallprüfsysteme und -geräte sowie alle zerstörungsfreien Prüfmethoden in Dienstleistung im eigene Prüfzentrum oder beim Kunden vor Ort.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Interessante Links aus aller Welt

Informationsvermittlung: ZDF und DUH in der Kritik
Arktis: Das Meereis-Volumen hat zu- und nicht abgenommen
Ozeantemperaturmessung: Datengrundlagen sehr mangelhaft
Energiewende: Der gefährliche Wunsch nach 100 Prozent Ökostrom
Naturgemacht: Jetstream-Veränderung erwärmt die Erde
Erfolgreich: Bastler schießen Rakete 6,5 Kilometer in Richtung Weltraum
ZDF: Fragwürdige Information zum Hitzesommer
Anmaßung: Greenpeace will weniger privaten Autobesitz
Laos: Tod und Verwüstung nach Staudammbruch
Energieversorgung: Deutschland macht seine Lebensgrundlage wetterabhängiger
Schwindelfilm: Verletzter oder kranker Eisbär wurde als Klimaopfer ausgegeben
3D-Druck: Schon in 15 Jahren wären Häuser auf dem Mond möglich
Physiker: Pyramide von Gizeh kann elektromagnetische Energie in ihren Kammern konzentrieren
Sensation: 42.000 Jahre alte Würmer wiederbelebt
Ergrünung: Auf der Nordhalbkugel der Erde gibt es mehr Wälder
Phänomen: Jupitermond Ganymed kann elektromagnetische Wellen millionenfach verstärken
Gutachten: Biokraftstoffe sind schädlich für die Umwelt
Innovation: Kleine Kernkraftwerke aus den USA, die nicht schmelzen können
Sensationsfund: Forscher finden besonders gut erhaltenes Skelett eines Flugsauriers
TAZ: Geschäftsführung macht Zeitung fit für die Nach-Print-Ära
DSGVO: Bayern geht Sonderweg
Polizeigesetz: Über das Ziel hinausgeraten
Herzschrittmacher: Hacker können Software manipulieren
Studie: Bildungsrückschritte in ganz Deutschland
Irrweg: Dämmung am Haus wird oft zur Schimmel-Falle
Nachgerechnet: Erneuerbare Energien sind unwirtschaftlich
Abkühlung: Die Erde wird kühler
Experte: Griechenland muss Eurozone verlassen
Mond: Wassereislager auf Erdtrabant gefunden
Entdeckung: Gab es ein früheres Universum?
Aufgedeckt: Harald Lesch verwendet gefälschte Grafik
Geistesblitz: China hat Weg gefunden, Atommüll weiter zu nutzen
Klimawandel: Alles schon einmal da gewesen






Die Branche sucht gute Kaufleute

Wer bis jetzt noch keinen passenden Arbeitgeber gefunden hat, könnte über einen Job im Forderungsmanagement nachdenken. Die Branche sucht engagierte junge Kaufleute.


5 bis 10 Milliarden Euro. So hoch ist die Summe, die Inkassounternehmen jedes Jahr an Forderungen einziehen. Geld, das die Wirtschaft braucht – um Arbeitsplätze zu sichern und die Preise für alle stabil zu halten. Ein toller Job, in dem man Gutes tun kann.

Für Kaufleute ist das Forderungsmanagement ein attraktives Berufsumfeld. 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geben Inkassounternehmen in Deutschland eine Beschäftigung. Die meisten davon verfügen über eine kaufmännische Berufsausbildung.

Inkasso-Azubis punkten

Kurz vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres lohnt es sich, bei Inkassounternehmen einen der begehrten Ausbildungsplätze zu erlangen. „Im Forderungsmanagement haben Azubis die Chance, einen spannenden, herausfordernden und abwechslungsreichen Beruf zu erlernen„, sagt Tanja Bylda, Co-Vorsitzende des Bildungsbeirats beim Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU). Im Inkasso arbeitet man einer Schnittstelle zwischen Gläubigern und Schuldnern. Dazu braucht es neben juristischen Basiskenntnissen und kaufmännischem Know-how auch Empathie. „Gut ausgebildete und qualifizierte Mitarbeiter repräsentieren das moderne Inkassounternehmen, sie vermitteln den Wert unserer Dienstleistungen im Dialog mit Schuldnern und Mandanten. Das ist eine Aufgabe mit hoher Verantwortung. Neue Azubis können die Digitalisierung aktiv mitgestalten und sich sowohl beruflich als auch persönlich weiterentwickeln„, ergänzt Guido Zerreßen, ebenfalls Co-Vorsitzender des Inkasso-Bildungsbeirats.

Die Hansestadt als Leuchtturm

Einer der Vorreiter für die Inkasso-Ausbildung ist die Kaufmännische Berufsschule in Hamburg-Harburg. Ergänzend zur Ausbildung zur Kauffrau beziehungsweise zum Kaufmann für Büromanagement bietet die Schule eine Zusatzqualifikation Forderungsmanagement an. Fünf Unterrichtsstunden pro Woche machen den Unterschied. In dieser Zeit lernen die Azubis neben den rechtlichen Hintergründen zu Inkasso auch praktische Dinge wie zum Beispiel die sinnvolle Kommunikation mit den betroffenen Schuldnern. Am Ende der dreijährigen Ausbildung erhalten die frischgebackenen Kaufleute ein Zeugnis mit einem Zusatzzertifikat, das ihr erworbenes Wissen im Bereich Forderungsmanagement dokumentiert.

Vergangene Woche freuten sich in Hamburg-Harburg 16 neue Kaufleute mit Zusatzqualifikation Forderungsmanagement über die bestandene Prüfung. Damit stehen sie am Anfang einer chancenreichen Berufskarriere im Inkasso. Die Prüflinge kommen von vier norddeutschen BDIU-Inkassounternehmen: REAL Solution, EOS Gruppe, Debitor-Inkasso und der Hanseatischen Inkasso-Treuhand. Der BDIU unterstützt diesen Ausbildungszweig seit vielen Jahren.

Weitere Berufsschulen, die die Inkasso-Ausbildung anbieten, sind in Karlsruhe oder in Essen. Wer sich für eine Karriere in der Inkassowirtschaft interessiert, kann sich auch beim Bundesverband schlau machen. Auf der Website www.inkasso.de sind alle Inkassounternehmen des Verbands aufgelistet. Die meisten von ihnen stellen auch Ausbildungsplätze zur Verfügung.

 

Mehr Informationen:

Kontakt  Herstellerinfo 
Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V.
Friedrichstraße 50-55
10117 Berlin
Tel.: +49 30 206 07 36-0
Fax: +49 30 206 07 36-33
E-Mail: bdiu@inkasso.de
www.inkasso.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 218.