Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2020 » Ausgabe Februar 2020

ABM: Top-Performance durch Wasserkühlung

ABM Greiffenberger mit neuer Motoren-Baureihe

ABM Greiffenberger hat sein Angebot an effizienter Antriebstechnik erweitert und führt neue wassergekühlte Motoren im Portfolio.


Der Antriebsspezialist aus Marktredwitz hat die Aggregate in Baugrößen von 80 bis 160 Millimetern entwickelt. Ihre kompakte Konstruktion bietet Anwendern zahlreiche Vorteile. Die Motoren benötigen wenig Platz und sind dennoch leistungsstark – eine Eigenschaft, die insbesondere bei Einsätzen in der Intralogistik immer mehr gefragt ist. Da Flüssigkeit mehr Wärme pro Zeiteinheit abführen kann als Luft, überzeugen die Motoren auch unter Dauerlast durch eine optimale Kühlleistung. Dies gilt auch für den Einsatz in beengten Bauräumen, etwa wenn der Motor fest in Maschinen eingebaut ist. Darüber hinaus besitzen die Antriebe eine hohe thermische Stabilität.

ABM Greiffenberger bietet die wassergekühlte Version mit einer Leistung bis zu 100 Kilowatt an. Sie steht als energieeffizienter Asynchronmotor und permanenterregter Sinochron-Motor zur Verfügung. Die Motoren sind per Umrichter regelbar und lassen sich ohne großen Aufwand an alle Stirnrad-, Flach- und Winkelgetriebe von ABM anbauen. Die Komponenten arbeiten auch in schwieriger Umgebung zuverlässig, ABM bietet sie mit der hohen Schutzart bis IP6K9K an. Die Kühlung in axialer oder radialer Richtung erfolgt mit Wasser, mit einem Wasser-Glykol-Gemisch oder mit Öl. Der Druckverlust im Kühlsystem ist dabei stets sehr gering.

Die wassergekühlten Motoren eignen sich besonders für den Einsatz in der Druckmaschinen- und der Textilindustrie. Hier herrschen relativ hohe Temperaturen in der Produktion, und eine effiziente Kühlung ist besonders wichtig. In der mobilen Antriebstechnik punkten sie in Baumaschinen wie Baggern oder Radladern als Aggregat- und Fahrantrieb. Weitere Anwendungsgebiete sind Elektrofahrzeuge, Flurförderzeuge und Wasserfahrzeuge. ABM hat sich bei der Konstruktion der Komponenten seines umfangreichen, modular aufgebauten Baukastensystems bedient. Anwenderspezifische Anforderungen wie beispielsweise die Anbindung an spezielle Schnittstellen sind einfach realisierbar.

Mit der Entwicklung der wassergekühlten Motoren greift ABM Greiffenberger Branchen-Anforderungen auf. Geschäftsführer Robert Lackermeier betont: „Der enge Kontakt zu den Kunden und eine intensive Marktbeobachtung sind für uns wichtige Eckpfeiler, um den größtmöglichen Nutzen für den Anwender zu bieten.“ Der Systemlieferant mit hoher Fertigungstiefe liefert alle Antriebskomponenten aus dem eigenen Haus. Von der großen Beratungs- und Branchenkompetenz profitieren Kunden aus vielen Bereichen und finden in ABM Greiffenberger einen zuverlässigen Partner für individuelle Systemlösungen. Selbst komplexe Prototypen werden in Marktredwitz kurzfristig realisiert.

Eine wichtige Rolle spielt die Entwicklungs- und Fertigungskompetenz. Mit der modernen Aluminium-Druckgießerei hat sich ABM Greiffenberger eine führende Position in der Produktion von Getriebegehäusen erarbeitet. Benötigte Teile entstehen auf automatisierten und flexiblen Maschinen und Zellen. Robotergesteuerte Anlagen und Wickellinien sorgen für eine gleichbleibende Serienqualität. Leistungsprüfstände und ein Labor zur Werkstoffanalyse stellen darüber hinaus das hohe Niveau von Design und Engineering sicher.

Mehr Informationen zu ABM:

Kontakt  Herstellerinfo 
ABM Greiffenberger Antriebstechnik GmbH
Friedenfelser Straße 24
95615 Marktredwitz
Tel.: +49 9231 67-0
Fax: +49 9231 67-5295
E-Mail: postmaster@abm-antriebe.de
www.abm-antriebe.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 39.