Sie sind hier:

Jahrgang 2019

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017

Jahrgang 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Ausgabe Februar 2010

Ausgabe März 2010

Ausgabe April 2010

Ausgabe Mai 2010

Ausgabe Juni 2010

Ausgabe Juli 2010

Ausgabe August 2010

Ausgabe September 2010

Ausgabe Oktober 2010

Ausgabe November 2010

Ausgabe Dezember 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Esta Euroimmun Evotech GF Machining Solutions Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Sato Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik Zecha






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


GF Machining Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von Maschinen, Automationslösungen und Serviceleistungen für den Formen- und Werkzeugbau sowie für die Fertigung von Präzisionsteilen.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Evo Tech Laser konstruiert und produziert in Deutschland modernste Laserbeschriftungsanlagen und Gravursysteme für die Beschriftung von Metallen und vielen anderen Laser-geeigneten Werkstoffen. In diesem Bereich ist das Unternehmen einer der innovativ führenden Hersteller.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Die Index-Gruppe zählt mit ihren Marken ›Index‹ und ›Traub‹ zu den weltweit führenden Herstellern von CNC-Drehmaschinen. Mit sechs Produktionsstandorten und fünf internationalen Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 80 Vertretungen ist die Esslinger Unternehmensgruppe weltweit vertreten.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Dr. Erich TRETTER GmbH + Co. mit Sitz in Rechberghausen liefert seit über 45 Jahren Maschinenelemente für alle Bereiche des Sondermaschinenbaus. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Kugelgewindetriebe, Kugelrollen oder Toleranzhülsen.






Anzeige


ESTA ist einer der führenden Hersteller von Absaugtechnik. Mit Sitz im bayerischen Senden bei Neu-Ulm vertreibt das Familienunternehmen sein umfangreiches Entstauber- und Anlagensortiment mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit.






Die Welt der Gelegenheiten

Hier sind immer mal wieder besondere Kaufgelegenheiten zu finden. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Die Welt von Geogebra






Interessante Links aus aller Welt

Energiewende: Ein Großexperiment mit unsicherem Ausgang
Grüne: Ahnungslose und Inkompetente im Bundestag
Kachelmann: Über 90 Prozent aller Geschichten über Wetter und Klima sind falsch oder erfunden
EZB-Staatsanleihenkauf: Deutschland trägt das Risiko
Wahlmanipulation: Wahlhelfer in Brandenburg schlägt Stimmen den Grünen zu
SPD: Die Partei, die den Reichtum missversteht
Steuergeldverschleuderung: Kosten für Personal und Verwaltung steigen im Bund um 40 Prozent
Sensation: Spanisches „Stonehenge“ freigelegt
Naturgewalt: Vulkan verstärkte spätantike Klimakrise
Lebensfreundlich?: Erdähnlicher Planet um nahen Zwergstern entdeckt
Methan: Interessante Beobachtung auf dem Mars
Qutrits: Erstmals dreidimensionale Quantenzustände teleportiert
Interessant: So könnten außerirdische Astronomen unsere Erde sehen
Newgrange: 40 bislang unbekannte Monumente entdeckt
Patentiert: US-Wissenschaftler entwickeln sensationellen Raketenantrieb
Flächenverbrauchsschweinchen: Ein Unwort aus dem Mund einer Institutschefin
Empörend: Rotes Kreuz sendet Bluspender-Daten an Facebook
Völkermord: Das Ende des Christentums im Nahen Osten
Nullzinsen: Der Weg in die Knechtschaft
Kunsttreibstoff: Kerosin aus Sonne, Wasser und CO2
Ernüchterung: Der Wald hat Probleme, weil die Temperatur nicht steigt
Beweislos: Klimaalarmist scheitert vor Gericht
Wickert: ›Deutschland, Deutschland über alles‹ bedeutet, dass man Deutschland über alles liebt
Fachstimme: Polnischer Historiker hält die Forderungen Warschaus nach deutschen Reparationszahlungen für juristisch unbegründet
Energiewende: Die Berufung aufs Gemeinwohl ist gezinkt
Big Business: Multi-Konzerne nutzen den Klimawandel als ideologische Waffe für Superprofite
Meucheln: Die Ausrottung von Vögeln im Namen des Klimaschutzes
Spiegel online: Beim Faken erwischt?
Windräder: Wo diese stehen, trocknen die Böden aus und nehmen Tornados zu (sehr lesenswert!)
Klimakampf: Kinder werden mussbraucht
Buchempfehlung: „Factfulness“ des Schweden Hans Rosling
Wissen: Der CO2-Kreislauf
Grüne: Von Technik wenig Ahnung
Sonnenaktivität: Chinesische Wissenschaftler warnen vor globaler Abkühlung








Verbesserte Performance zu fairen Preisen

Vor allem Präzision und Flexibilität sind bei der Fertigung von Spezialkomponenten in Kleinstserien gefragt. Diese Trümpfe weiß die traditionsreiche Schlumpf Fertigungstechnik AG im Schweizerischen Muri erfolgreich auszuspielen. Als etablierter Hersteller bedient man eine große Bandbreite an verschiedenen Branchen, u.a. Luftfahrtindustrie, Maschinenbau und Prototypenbau. Bei den spanabhebenden Prozessen liegt der Fokus auf einer zuverlässigen Prozessstabilität sowie auf langen Standzeiten von Werkzeugen und Emulsion. Deshalb setzt Schlumpf Kühlschmierstoffe von Georg Oest Mineralölwerk GmbH & Co. KG, Freudenstadt, ein. Sowohl Produkt- als auch Servicequalität des Voll-Sortimenters haben überzeugt und bereits eine nachweislich messbare Steigerung der Performance gebracht.

Hochwertiges für die Produktion

Alle Bearbeitungszentren und Werkzeugmaschinen bei Schlumpf sind mit einem speziell formulierten Kühlschmierstoff der Oest Colometa Reihe befüllt.


„Wir sind aufgeschlossen für Neues“. Treffender könnte André Notroff, Geschäftsführer der Schlumpf Fertigungstechnik AG, einem Partnerunternehmen innerhalb der Schlumpf Gruppe, eines der wesentlichen Elemente der Unternehmensphilosophie kaum auf den Punkt bringen. Denn Flexibilität besitzt beim bereits 1886 gegründeten Familienunternehmen einen großen Stellenwert. Beleg dafür sind zum einen die komplizierten und großteils filigranen Kundenteile, die überwiegend im Toleranzbereich von 1/100 mm gefertigt werden. Da die Schlumpf Fertigungstechnik AG zudem kein eigenes Produktsortiment besitzt, ist die Flexibilität der Schweizer umso mehr gefragt.

„Wir produzieren zu 100 Prozent kundenspezifisch, in der Regel in Losgrößen bis zu maximal 200 Stück p.a. Als Lohnfertiger mit großem Know-How und weitreichender Erfahrung können wir praktisch alle Branchen mit technisch anspruchsvollen Teilen, insbesondere auch im Bereich Prototypen und Vorserien, bedienen. Zu unseren Kunden zählt auch unsere Partnerfirma, die Schlumpf AG, deren Standard- und Sonderprogramm an Spannelementen ebenfalls in unserem Hause gefertigt wird“, erläutert André Notroff. Wie im Umgang mit Kunden, zeigt sich das Schlumpf-Team auch in der Zusammenarbeit mit Lieferanten flexibel. Als beispielsweise die Ergebnisse des zuvor eingesetzten Wettbewerbsproduktes den Anforderungen nicht mehr entsprach, erhielt Oest die Chance, seine Schmierstoffkompetenz im Rahmen einer Versuchsreihe unter Beweis zu stellen.

„Wir hatten vorab bereits den Kontakt hergestellt, dann ging alles relativ zügig“, erinnert sich Marco Jörg, Gebietsverkaufsleiter Schweiz der Oest Gruppe. Im Januar 2010 wurden die ersten Versuche bei Schlumpf mit einem individuell formulierten Oest Kühlschmierstoff aus der Colometa Reihe gefahren. Waren es zu Versuchszwecken zunächst nur zwei Maschinen, die mit dem Oest Produkt befüllt wurden, so wurden in der Folge alle Bearbeitungszentren umgestellt. Die bisherigen Ergebnisse sind aus Sicht der Verantwortlichen absolut überzeugend: „Wir erreichen eine bessere Performance als je zuvor – bei gleichzeitig reduzierten Gesamtkosten. Außerdem konnten wir bei einzelnen Prozessen die Werkzeugstandzeiten verdoppeln bzw. vervierfachen, d.h. echte Quantensprünge erzielen,“ berichtet André Notroff begeistert.

LOHNFERTIGUNG AUF HÖCHSTEM NIVEAU FÜR ANSPRUCHSVOLLE ANWENDUNGEN
Die Schlumpf Fertigungstechnik AG präsentiert sich als branchenübergreifender Lohnfertiger für hochpräzise Anwendungen. Gefertigt werden u.a. Dornkörper, Scharniere, Profile sowie Gussteile für ein breites Kundenspektrum. Zum Kundenkreis gehören neben Unternehmen der Luftfahrtindustrie und des Maschinenbaus auch Anwender aus speziellen Nischen wie z.B. der Hochofentechnologie. Die Schlumpf Kernkompetenz, die CAD/CAM-gestützte Herstellung und komplette Montage von Baugruppen gemäß Musterteilen bzw. Kundenmodellen, ist prinzipiell für alle industriellen Branchen vorteilhaft, die Bedarf an maßgefertigten Systemlösungen haben.

Innerhalb der eigenen Unternehmensgruppe fertigt man im Auftrag der Schlumpf AG ein umfangreiches Sortiment an leistungsfähigen Spannelementen zum Wickeln mit oder ohne durchgehende Achse, vor allem für Applikationen in der Papier- und Folienindustrie. Hohe Funktionalität, Betriebssicherheit und Langlebigkeit, unterstützt durch perfekte Ersatzteilversorgung und Service über die gesamte Lebensdauer zeichnen alle Schlumpf-Produkte aus. Der Fokus liegt auf Spannwellen, die mit pneumatischer oder mechanischer Betätigung in verschiedenen Ausführungen das breite Spektrum von Kundenanforderungen abdecken. Im Programm sind außerdem Spanndorne, die ein zentrisches und schlupffreies Spannen der Hülse ermöglichen sowie leichtgewichtige und kostengünstige Spannköpfe in verschiedenen Ausführungen. Für das einfache Laden und Entnehmen von Spannwellen sind bei Schlumpf darüber hinaus auch Klapplager in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich.

NEUER KÜHLSCHMIERSTOFF ERFÜLLT HOHE ANFORDERUNGEN DES ANWENDERS
Gefertigt wird bei Schlumpf fast ausschließlich durch spanabhebende Prozesse, primär durch Dreh- und Fräsanwendungen. Hierfür sind in dem am
1. September 2010 neu bezogenen Werk in Muri mehrere Werkzeugmaschinen im Einsatz. Neben zwei 8- bzw. 5-Achsen-Bearbeitungszentren für Drehen und Fräsen stehen unter anderem sechs Fräsmaschinen (je 2 Anlagen mit je 3-/4-/5-Achsen) zur Verfügung. Alle sind inzwischen mit einem Kühlschmierstoff der Oest Colometa Reihe befüllt. Verarbeitet werden überwiegend niedrig legierte Baustähle. Aber auch glasfaserverstärkte Kunststoffe, Hochleistungskunststoffe und Guss sind regelmäßig Ausgangsmaterial für kundenspezifische Spezialkomponenten. „Die Fülle an kurzfristig wechselnden, z.T. sehr unterschiedlichen kundenbezogenen Anwendungen mit relativ kleinen Losgrößen setzt sehr stabile Fertigungsprozesse voraus“, erläutert André Nothoff und entsprechend umfangreich sind die Anforderungen an den benötigten Kühlschmierstoff: „Der Kühlschmierstoff muss eine möglichst lange Standzeit haben, maximale Werkzeug-Standzeiten sind ebenfalls ein eminent wichtiges Kriterium. Er darf keine schmierigen Rückstände auf Teilen bzw. Maschinen hinterlassen. Zum Schutz unserer Mitarbeiter erwarten wir außerdem eine gute Geruchs- bzw. Hautverträglichkeit. Desweiteren ist es erforderlich, dass sowohl Werkzeug als auch Bauteil während des Bearbeitungsprozesses sichtbar sind, d.h. die Sichtscheibe der Maschine nicht durch den KSS-Einsatz blind wird. Besonders beim Einfahren der Maschine ist dies sehr wichtig.“

Entsprechend dieses Anforderungsprofils entwickelten die Oest Schmierstoff-Spezialisten im eigenen Labor in Freudenstadt eine auf die Bedürfnisse von Schlumpf optimal abgestimmte Formulierung. „Der persönliche Kontakt zum Anwender, das Verstehen seiner spezifischen Aufgabenstellungen sowie kontinuierlicher, fachbezogener Austausch sind für uns grundlegende Faktoren einer erfolgreichen Partnerschaft“, beschreibt Gebietsverkaufsleiter Marco Jörg die Oest Servicephilosophie und führt aus: „Speziell in der Versuchsphase eines neuen Kühlschmierstoffes ist es wichtig, die gesamte Prozesskette inklusive sämtlicher Einflussfaktoren unter die Lupe zu nehmen und die Ergebnisse dahingehend zu optimieren.“ Nach seinen Erfahrungen führe die Emulsion als Prozessfaktor bei vielen Anwendern noch immer ein eher „stiefmütterliches“ Dasein.

Deshalb sei es umso wichtiger, die Anwender für die enormen Einsparpotenziale zu sensibilisieren. Dies bestätigt auch Stefan Gernsheimer, Leiter der Oest Anwendungstechnik: „Entscheidend sind die Gesamtkosten, die in Zusammenhang mit dem Einsatz von Schmierstoffen stehen. Eine solch ganzheitliche Betrachtung umfasst nicht nur Einstandspreise und Verbrauchsdaten, sondern neben Werkzeug- und KSS-Standzeiten eben auch Folgekosten, die durch instabile Prozesse verursacht werden. Wir sprechen in diesem Kontext auch gerne vom Schmierstoff als dem ‚flüssigen’ Werkzeug.“ Vor diesem Hintergrund wissen sich die Schlumpf Zerspanungsexperten bei Oest in besten Händen. Marco Weingartner, bei Schlumpf Gruppenleiter Einzelteile und Ausbildungsleiter Polymechanik, berichtet: „Der Know-How-Transfer, den wir in den vergangenen Monaten im Rahmen mehrerer Beratungs- und Schulungstermine durch Oest erhalten haben, ist gewaltig. Noch nie zuvor habe ich soviel über die Zusammensetzung und Wirkungsweise von Kühlschmierstoffen erfahren wie in den von Herrn Gernsheimer durchgeführten Schulungen.“

Minimal ist maximal

Beim Gewindebohren und -schneiden für eine Federstahlzuführung wird ein Oest Minimalmengen-Schmieröl eingesetzt, wodurch eine Verlängerung der Werkzeugstandzeit von mehr als 50 Prozent gegenüber dem Wettbewerbsprodukt erreicht wird.


Vom Serviceangebot der Fa. Oest und der guten persönlichen Betreuung ist man bei Schlumpf angenehm überrascht: „ Oest zeigt wirklich hohe Präsenz. Für uns als Anwender ist dieser regelmäßige Kontakt sehr wichtig!“ sagt André Notroff und nennt ein praktisches Beispiel: „Das Verhalten des Kühlschmierstoffes hängt z.T. stark von den bearbeiteten Werkstoffen wie z.B. Guss ab. Alle Fragen bzgl. etwaiger Steuerungsmaßnahmen lassen sich im Rahmen der Besuche von Herrn Jörg zeitnah klären“.
Eine Langzeitüberwachung zur effizienten Steuerung des Kühlschmierstoffes wird derzeit aufgebaut. Selbstverständlich stehen die Oest Spezialisten hierbei beratend zur Seite.

MESSBARE LEISTUNGSSTEIGERUNG BEI VERSCHIEDENEN ANWENDUNGEN
Die Überlegenheit des neuen Oest Kühlschmierstoffes lässt sich neben dem „weichen“ Faktor Service auch an nüchternen Fakten ablesen. „Beim Wendeplattenbohren beispielsweise“, berichtet André Notroff, „wurden mit dem Wettbewerbsprodukt ca. 200 Bohrungen erreicht, bevor das Werkzeug gewechselt werden musste. Mit dem Oest Produkt schaffen wir nun etwa 400 Bohrungen, bevor ein Werkzeugwechsel erforderlich ist. In Einzelfällen konnten wir den Output sogar um das Vierfache steigern.“ Beim Fräsen wirke sich der neue Kühlschmierstoff ebenfalls positiv aus, vor allem durch eine längere Maßhaltigkeit des Fräswerkzeuges, welche zuvor nur durch wiederholtes Nachjustieren gewährleistet werden konnte.
Neben dem KSS aus der Colometa Reihe kommt bei Schlumpf ein weiteres Oest Produkt zum Einsatz.

Es handelt sich um ein Öl zur Minimalmengenschmierung, das beim Gewindebohren und –schneiden für eine Federstahlzuführung für das Innenleben von Spannwellen Verwendung findet. Neben dem reduzierten Schmierstoffverbrauch ist auch die deutlich geringere Ölnebelentwicklung während der Bearbeitung vorteilhaft. Die Leistungsdaten sprechen für sich: „Mit dem Wettbewerbsprodukt schaffte ein Bohrwerkzeug etwa 320 Bohrungen, mit dem Oest Produkt erreichen wir im Vergleich ca. 500“, berichtet Andre Notroff und resümiert: „Dass mit einer solch überzeugenden Qualitäts- und Performancesteigerung gleichzeitig auch noch Kosteneinsparungen realisiert werden könnten, hatten wir kaum zu hoffen gewagt. In unserem Hause hat Oest dies in überzeugender Weise unter Beweis gestellt.“

 

Mehr Informationen Georg Oest Mineralölwerk:

Kontakt  Herstellerinfo 
Georg Oest Mineralölwerk GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 5
72250 Freudenstadt
Telefon: +49 (0)7441/539-508
Telefax: +49 (0)7441/539-117
E-Mail:mailmaster@oest.de
www.oest.de
 

Bitte bewerten Sie diesen Artikel.

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.