Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2011 » Ausgabe Dezember 2011

Anspruchsvolles Verzahnen mit Top-Schneidölen

Oest-Öle sorgen für sorgenfreie Produktion

Mehr als 100 Maschinen stehen zur Verfügung, um ein Spektrum von über 1.500 unterschiedlichen Bauteilen für die verschiedensten Anwendungen zu fertigen. Das ist die Basis der Dressler Metallverarbeitung GmbH für die Komplettbearbeitung von einbaufertigen Drehteilen. Für optimale und sichere Prozesse in allen Bereichen der mechanischen Bearbeitung sorgen maßgeschneiderte Schmierstoffe des Voll-Sortimenters Georg Oest Mineralölwerk.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Obwohl die Herstellung von Drehteilen nach wie vor zu den Kernkompetenzen der Fa. Dressler gehört, reicht das Fertigungsspektrum des Zerspanungsspezialisten weit darüber hinaus: Neben Drehen und Fräsen gehören auch Verzahnen, Schleifen und Sägen zu den Fertigungsverfahren. „Wir bieten unseren Kunden die komplette Fertigungskette mit hoher Wertschöpfung unter einem Dach“, erläutert Geschäftsführer Uwe Dressler, der das Unternehmen gemeinsam mit seinem Bruder Erwin in zweiter Generation leitet. „Auf diese Weise können wir stets das optimale spanabhebende Verfahren für die jeweils geforderte Bauteilqualität einsetzen. Das ist die Grundlage für ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.“

Diese Vielseitigkeit setzt nicht nur profundes Know-How der Mitarbeiter und eine extrem flexible Fertigungsstruktur voraus. Sie verlangt in punkto Schmierstoffe nach maßgeschneiderten Produkten, welche jederzeit an die sich verändernden Einsatzsituationen und Werkstoffentwicklungen adaptiert werden können. „Mit Oest als Systemlieferant haben wir hierfür den idealen Partner gefunden. Ob Verzahnungstechnik, CNC-Bearbeitung oder Schleifbearbeitung: die Metallbearbeitungsmedien sind in allen Bereichen exakt auf unsere Bedürfnisse abgestimmt“, ist Uwe Dressler überzeugt. Zum Lieferumfang von Oest gehören darüber hinaus auch unterschiedlichste Betriebsstoffe wie Maschinenschmieröle, Hydraulik- und Getriebeöle, Bettbahnöle sowie diverse Produkte für Teilekonservierung und Werksinstandhaltung.

Höchste Präzision

Die 1956 von Erwin Dressler sen. gegründete Fa. Dressler beschäftigt aktuell 200 Mitarbeiter an zwei Fertigungsstandorten in Langenenslingen. Das mittelständische Unternehmen versteht sich als Systempartner für einbaufertige Teile. Je nach Kundenwunsch wird die mechanische Bearbeitung durch Montageservice, Oberflächenveredlung und Logistikkonzepte ergänzt. Die konsequente Kundenorientierung zeigt sich außerdem in einer nachhaltigen Projektbetreuung, die von der Nullserie über die Serienfertigung - Jahreslose bewegen sich zwischen 500 bis 500.000 Teilen - bis zur Ersatzteilversorgung reicht.

Das Dressler Teilespektrum umfasst hauptsächlich Triebwellen, Naben, Zahnräder, Buchsen, Platten, Gehäuse, Achsen, Flansche und Getriebeteile. Die Kunden sind in der Mobilhydraulik, der Nutzfahrzeug-und Automobilindustrie, der Elektromagnettechnik und im Maschinenbau zuhause. Zur Fertigung der enormen Teile- und Losgrößenvielfalt stehen neben Stand-Alone Maschinen auch CNC-Anlagen mit automatisierter Bestückung und verkettete Anlagen zur Verfügung. Verarbeitet werden alle zerspanbaren Werkstoffe, u.a. Edelstähle, Einsatzstähle, Aluminium, Buntmetalle, Kunststoff und Gussmaterialien.

Hochleistungsschneidöle im Einsatz

Produkte von Oest finden bei Fa. Dressler unter anderem in der Verzahnung Anwendung. Aktuell stehen dem Metallbearbeitungsunternehmen drei Abwälzfräsmaschinen, zehn Abwälzstoßmaschinen und zwei Räummaschinen zur Verfügung. Ein Gratomat und die Möglichkeit, Verzahnungen abzudachen, ergänzen das Verzahnungsportfolio effektiv. Auf Basis der spezifischen Anforderungen Dresslers formulierte das Oest Entwicklungsteam spezielle Schneidöle, die optimal auf die Verzahnungsanwendungen zugeschnitten sind.

Beim Abwälzfräsen, beim Abwälzstoßen und beim Räumen kommen nicht wassermischbare Schneidöle der Oest MEBA Produktreihe zum Einsatz. „Fa. Dressler legt großen Wert auf eine zuverlässige Schneidleistung sowie auf hohe Oberflächengüten bei gleichzeitiger Prozesswirtschaftlichkeit. Lange Werkzeugstandzeiten sind ebenfalls ein entscheidendes Kriterium“, erläutert Oest Gebietsverkaufsleiter Werner Lang und führt aus: „Deshalb haben wir hochlegierte Schneidöle mit optimaler Viskosität und entsprechenden Anteilen an EP-Wirkstoffen (Extreme Pressure) entwickelt.“

Die relativ niedrige Viskosität des Schneidöls optimiert dessen Ablaufeigenschaften. Gleichzeitig sorgen spezielle, auf die jeweiligen Fertigungsprozesse abgestimmte Additive, für hervorragende Schmiereigenschaften. Durch den Einsatz moderner Formulierungen ist es Oest gelungen, ein nahezu geruchsneutrales Hochleistungsprodukt mit guter Hautverträglichkeit zu entwickeln. Diesen Aspekt hebt Wolfgang Bold, kaufmännischer Leiter bei Fa. Dressler, besonders hervor: „Schmierstoffe müssen nicht nur eine sehr gute Prozessqualität gewährleisten, sondern auch anwenderfreundlich sein. Durch den Einsatz der Oest-Produkte konnten Hautreizungen bei unseren Mitarbeitern auf ein Minimum reduziert werden.“

Damit sind die Verantwortlichen bei Fa. Dressler ebenso zufrieden wie mit den nachweislich erzielten Leistungsdaten. Uwe Dressler: „Sowohl beim Abwälzfräsen als auch beim Abwälzstoßen konnten wir den Verbrauch an Schneidölen nachhaltig reduzieren. Dies steht ebenso in direktem Zusammenhang mit dem Einsatz der Oest Produkte wie die erreichte Standzeitverlängerung der Räumnadel – erfreulicherweise bei gleichzeitig erhöhter Performance.“

Im Bereich der CNC-Bearbeitung setzt Fa. Dressler einen wassergemischten Kühlschmierstoff der Oest Colometa-Produktreihe erfolgreich ein. Während die Futterdrehmaschinen und Stangendrehautomaten hauptsächlich zur Herstellung von Wellen und Naben dienen, werden auf 21 Bearbeitungszentren kubische Teile drei-, vier- und fünfachsig bearbeitet.

Eine semisynthetische Schleifemulsion, ebenfalls aus der Oest Colometa-Reihe, sorgt im Bereich der Schleifbearbeitung für zuverlässige Prozesse. Hochmoderne Anlagen ermöglichen das Außen- und Innenrundschleifen von Bauteilen. Für die Nachbearbeitung von Frästeilen steht außerdem eine Doppeldiskus- und eine Flachschleifmaschine zur Verfügung.

Innovativ in die Zukunft

Obwohl Fa. Dressler als Präzisionszulieferer im Südwesten Deutschlands, in der Schweiz und in Österreich bereits großes Vertrauen in vielen Branchen genießt, arbeiten die Verantwortlichen kontinuierlich an neuen Innovationen. „Unsere Wettbewerbsvorteile liegen eindeutig in kundenspezifischen Systemlösungen. Hier ergeben sich unter anderem in der Windenergie, zum Beispiel in der Komplettbearbeitung von Bauteilen für Elektromagnetbremsen, sowie in der Antriebstechnik, z.B. in der Herstellung einbaufertiger Antriebswellen, verzahnt und komplett gehärtet, attraktive Wachstumspotenziale“, sind Uwe Dressler und Wolfgang Bold gleichsam überzeugt.

In Kooperation mit Oest als innovativem Systemlieferanten für Schmierstoffe sieht man sich für die zukünftigen Aufgaben gut gerüstet: „In allen Fragen rund um die zerspanende Fertigung steht uns Fa. Oest, insbesondere in Person von Herrn Lang, jederzeit schnell und kompetent zur Seite“, erklärt Uwe Dressler. Mit Blick auf das Oest Kompetenz-Netzwerk bestätigt Gebietsverkaufsleiter Werner Lang: „Unser erfahrenes Team aus Anwendungstechnikern, Entwicklern und Laborpersonal am Standort Freudenstadt garantiert dem Kunden umfassende Unterstützung für sichere und wirtschaftliche Fertigungsprozesse.“

 

Mehr Informationen Georg Oest Mineralölwerk:

Kontakt  Herstellerinfo 
Georg Oest Mineralölwerk GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 5
72250 Freudenstadt
Telefon: +49 (0)7441/539-508
Telefax: +49 (0)7441/539-117
E-Mail:mailmaster@oest.de
www.oest.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2684.