Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2016 » Ausgabe Dezember 2016

Neue Ringspann-Freiläufe aus rostfreiem Stahl

Korrosion und Säure trotzen

Mit seinen neuen Freiläufen der Baureihe FBS macht Ringspann nicht nur den Herstellern von Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsanlagen das Leben leichter. Auch die Konstrukteure von meerwassertauglichen Antriebsaggregaten für die Marine- oder Offshore-Technik können sich darüber freuen. Denn diese leistungsstarken Komplettfreiläufe für maximale Drehmomente von bis zu 10.000 Nm bestehen aus rostfreiem Stahl und zeigen sich daher extrem beständig gegenüber Korrosion und Chemikalien.


„Wenn nötig, können Sie die auch in Wurstverpackungsanlagen für den Offshore-Betrieb einbauen“, schmunzelt Thomas Heubach. Was der Leiter der Sparte Freiläufe von RINGSPANN mit diesem humoresken Vergleich in Szene setzt, sind die besonderen Anwendungsgebiete der neuen Freilauf-Baureihe FBS. Denn diese leistungsstarken Komplettfreiläufe wurden eigens entwickelt für den Einsatz in den Antriebssystemen von Maschinen und Anlagen zur Herstellung und Verpackung von Nahrungs- und Lebensmitteln. Außerdem eignen sie sich hervorragend für Anwendungen in der Marine-, Offshore- und Chemietechnik.

Der entscheidende Grund dafür: RINGSPANN fertigt diese neue Baureihe FBS aus einem rostfreien Spezialstahl, der in enger Zusammenarbeit mit namhaften Technologieführern der Werkstofftechnik definiert und spezifiziert wurde. „Diese Freiläufe sind daher beständig gegen Korrosion und Säuren – einschließlich Salpetersäure, die ja häufig auch Bestandteil von Reinigungs- und Düngemitteln ist“, betont Thomas Heubach.

Auch für Sauberraum-Antriebe denkbar

Bereits im Einsatz sind die rostfreien Freiläufe von RINGSPANN in verschiedenen Maschinen der Lebensmitteltechnik. So laufen sie beispielsweise seit einigen Wochen im Förderbandantrieb einer Gefriertrockenanlage für Geflügel und in einer Produktionslinie für Würstchen. Typische Anwendungsfälle für die neue Baureihe FBS sind auch die Herstellung von Faschier- und Teigverarbeitungsmaschinen sowie Salatverpackungslinien und Getränke-Abfüllanlagen. „Als weiteres Einsatzgebiet sind derzeit Antriebssysteme im Gespräch, die unter speziellen Sauberraum-Bedingungen laufen müssen“, ergänzt Spartenchef Thomas Heubach.

Neun Größen in fünf Varianten

Die rostfreien Freiläufe FBS von RINGSPANN lassen sich – je nach Variante – als Vorschubfreilauf, Überholfreilauf oder Rücklaufsperre in die Antriebsaggregate einbauen und sind leistungstechnisch ausgelegt für maximale Drehmomente von bis zu 10.000 Nm. Interessant ist auch ein zweiter Blick auf die insgesamt vier angebotenen FBS-Varianten. Denn neben einer Standardausführung für den universellen Einsatz bietet RINGSPANN drei weitere anwendungsspezifische Varianten für erhöhte Anforderungen an die Lebensdauer und Präzision an.

„Während beim FBS vom Typ RIDUVIT die Klemmstücke über eine hartmetall-ähnliche Verschleißschutz-Beschichtung verfügen, sind der FBSS Bautyp X für Anwendungen mit schnell drehendem Innenring und der FBS Bautyp Z für Einsatzfälle mit schnell drehendem Außenring konzipiert“, erklärt Spartenleiter Thomas Heubach.

Unabhängig von der Variante stehen die rostfreien Freiläufe der Baureihe FBS von RINGSPANN in neun Größen mit Bohrungen von bis zu 75 mm zur Verfügung. Außerdem lassen sie sich mit lebensmittelverträglichen Schmierstoffen und Dichtringen weiter für besonders hohe Anforderungen in der Nahrungsmittel-Verarbeitung optimieren. Konstruktiv betrachtet handelt es sich bei den neuen FBS-Komplettfreiläufen um kugelgelagerte und abgedichtete Klemmstück-Freiläufe, die ölgefüllt und montagefertig für die stirnseitige Schraubverbindung geliefert werden.

Je nach verwendetem Schmiermittel leisten sie zuverlässige Dienste unter Umgebungstemperaturen von -40° C bis +50° C. Die Realisierung von kundenspezifischen Sonderausführungen ist für RINGSPANN kein Problem.

 

Mehr Informationen zur RINGSPANN GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
RINGSPANN GmbH
Schaberweg 30-38
61348 Bad Homburg
Tel.: +49 6172 275-0
Fax: +49 6172 275-275
E-Mail: info@ringspann.de
www.ringspann.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1241.