Sie sind hier:

Anbieter

Besondere Welt

Buntes

Events

Fachbücher

CAD/CAM/FEM

EDV

Elektronik

Energiewende

Geschichte

Ingenieurwissenschaften

Klimawandel

Materialkunde

Mathematik

Schulung

Sozialwissenschaften

Steuerungstechnik

Unternehmensführung

Wirtschaft

Zeitgeschichte

Sonstiges

Firmenadressen

Gastkommentare

Gedanken zur Zeit

Goodies

Interviews

Kaufmannswelt

Messeunterkünfte

Stellenbörse

Technische Museen

Lernen

VIP

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Esta Euroimmun Evotech GF Machining Solutions Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Sato Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik Zecha






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


GF Machining Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von Maschinen, Automationslösungen und Serviceleistungen für den Formen- und Werkzeugbau sowie für die Fertigung von Präzisionsteilen.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Evo Tech Laser konstruiert und produziert in Deutschland modernste Laserbeschriftungsanlagen und Gravursysteme für die Beschriftung von Metallen und vielen anderen Laser-geeigneten Werkstoffen. In diesem Bereich ist das Unternehmen einer der innovativ führenden Hersteller.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Die Index-Gruppe zählt mit ihren Marken ›Index‹ und ›Traub‹ zu den weltweit führenden Herstellern von CNC-Drehmaschinen. Mit sechs Produktionsstandorten und fünf internationalen Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 80 Vertretungen ist die Esslinger Unternehmensgruppe weltweit vertreten.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Dr. Erich TRETTER GmbH + Co. mit Sitz in Rechberghausen liefert seit über 45 Jahren Maschinenelemente für alle Bereiche des Sondermaschinenbaus. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Kugelgewindetriebe, Kugelrollen oder Toleranzhülsen.






Anzeige


ESTA ist einer der führenden Hersteller von Absaugtechnik. Mit Sitz im bayerischen Senden bei Neu-Ulm vertreibt das Familienunternehmen sein umfangreiches Entstauber- und Anlagensortiment mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit.






Die Welt der Gelegenheiten

Hier sind immer mal wieder besondere Kaufgelegenheiten zu finden. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Die Welt von Geogebra






Interessante Links aus aller Welt

Energiewende: Ein Großexperiment mit unsicherem Ausgang
Grüne: Ahnungslose und Inkompetente im Bundestag
Kachelmann: Über 90 Prozent aller Geschichten über Wetter und Klima sind falsch oder erfunden
EZB-Staatsanleihenkauf: Deutschland trägt das Risiko
Wahlmanipulation: Wahlhelfer in Brandenburg schlägt Stimmen den Grünen zu
SPD: Die Partei, die den Reichtum missversteht
Steuergeldverschleuderung: Kosten für Personal und Verwaltung steigen im Bund um 40 Prozent
Sensation: Spanisches „Stonehenge“ freigelegt
Naturgewalt: Vulkan verstärkte spätantike Klimakrise
Lebensfreundlich?: Erdähnlicher Planet um nahen Zwergstern entdeckt
Methan: Interessante Beobachtung auf dem Mars
Qutrits: Erstmals dreidimensionale Quantenzustände teleportiert
Interessant: So könnten außerirdische Astronomen unsere Erde sehen
Newgrange: 40 bislang unbekannte Monumente entdeckt
Patentiert: US-Wissenschaftler entwickeln sensationellen Raketenantrieb
Flächenverbrauchsschweinchen: Ein Unwort aus dem Mund einer Institutschefin
Empörend: Rotes Kreuz sendet Bluspender-Daten an Facebook
Völkermord: Das Ende des Christentums im Nahen Osten
Nullzinsen: Der Weg in die Knechtschaft
Kunsttreibstoff: Kerosin aus Sonne, Wasser und CO2
Ernüchterung: Der Wald hat Probleme, weil die Temperatur nicht steigt
Beweislos: Klimaalarmist scheitert vor Gericht
Wickert: ›Deutschland, Deutschland über alles‹ bedeutet, dass man Deutschland über alles liebt
Fachstimme: Polnischer Historiker hält die Forderungen Warschaus nach deutschen Reparationszahlungen für juristisch unbegründet
Energiewende: Die Berufung aufs Gemeinwohl ist gezinkt
Big Business: Multi-Konzerne nutzen den Klimawandel als ideologische Waffe für Superprofite
Meucheln: Die Ausrottung von Vögeln im Namen des Klimaschutzes
Spiegel online: Beim Faken erwischt?
Windräder: Wo diese stehen, trocknen die Böden aus und nehmen Tornados zu (sehr lesenswert!)
Klimakampf: Kinder werden mussbraucht
Buchempfehlung: „Factfulness“ des Schweden Hans Rosling
Wissen: Der CO2-Kreislauf
Grüne: Von Technik wenig Ahnung
Sonnenaktivität: Chinesische Wissenschaftler warnen vor globaler Abkühlung








Der optimale Weg, Java zu lernen

Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, eigene Programme und Spiele für sein Smartphone oder sein Tablett zu erstellen? Mit dem Buch ›Android-Apps Programmieren für Kids‹ von Hans-Georg Schumann fällt ein diesbezüglicher Einstig sehr leicht.


In vielen modernen Berufen ist es heute nötig, Programmieren zu können. Ob Office-Programme, CNC-Steuerung oder Taschenrechner – der Umgang mit Variablen, Schleifen-Konstruktionen oder kryptischen Befehlen ebnet den Weg zum Erfolg. Ergo kann man gar nicht früh genug damit anfangen, mit Bits und Bytes zu jonglieren, zumal sich in jungen Jahren derartige Fertigkeiten besonders leicht aneignen lassen.

Voraussetzung für dieses Vorhaben, eine Programmiersprache in kurzer Zeit zu lernen, sind Bücher, die sich nicht im Dschungel eines anspruchsvollen Themas verlieren oder mit schwer lesbarer, wissenschaftlicher Sprache verhindern, dass das Feuer der Wissbegier entfacht wird. Alles richtig gemacht hat Hans-Georg Schumann mit seinem Buch ›Android-Apps Programmieren für Kids‹, das sich zwar an junge Menschen wendet, aber auch von der Ü20-Generation mit großem Gewinn herangezogen werden kann, sollen eigene Apps für das persönliche Smartphone entwickelt werden.

Dieses Buch begeistert mit verständlicher, gleichwohl präziser Sprache, ungemein nützlichen Tipps und vielen Bildern, die den Einstieg in das Programmieren mit Java sowie den Umgang mit der Programmierumgebung ›Android Studio‹ zum Vergnügen machen. Es beginnt wirklich „bei Null“ und führt Schritt für Schritt in das Programmieren ein, ohne an irgendeiner Stelle zu überfordern.

Der Autor hat vollumfassend verstanden, wie ein gutes Buch auszusehen hat, Kinder für das Programmieren zu begeistern. Am Ende der Lektüre werden diese in der Lage sein, ein durchaus anspruchsvolles Spiel selbst zu programmieren, zudem einen Teil der in Smartphones verbauten Sensoren anzusprechen. Schumann weist seine Leser zwar darauf hin, dass das Abtippen der im Buch abgedruckten Java-Programme den größten Lerneffekt hat, bietet jedoch auch den Download aller im Buch besprochenen Projekte an, damit sich der Frust in Grenzen hält, wenn Kleinigkeiten, wie etwa ein im Code vergessenes Komma, die Ausführung eines Programms verhindert.

Hervorzuheben ist, dass der Autor sogar beim Installieren von Java beziehungsweise von Android Studio den Leser an die Hand nimmt und wirklich jede Kleinigkeit erläutert, damit das Einrichten perfekt funktioniert und dem Programmierspaß keine unüberwindlichen Hürden im Wege stehen. So wird beispielsweise darauf hingewiesen, dass bei neueren Android-Versionen mehrmals auf die Build-Nummer zu tippen ist, um zu den Entwickleroptionen zu kommen. Hier kann das sogenannte USB-Debugging eingeschaltet werden, damit am PC entwickelte Java-Programme auf das Smartphone überspielt werden können.

Diese Akribie zieht sich durch das ganze Buch, weshalb der Lernerfolg rasche Fortschritte feiert. An jedem Kapitelende gibt es eine Zusammenfassung, in der nochmals wichtige Dinge zusammengefasst werden. Dies ist sehr wertvoll, um das Gelernte zu festigen. Überhaupt kommt beim Lesen im Buch mit jeder Seite mehr Hochachtung vor dem Autor auf, der es meisterlich versteht, Sachverhalte leicht verdaulich aufzubereiten. So beantwortet der Autor die Frage, was ein Objekt ist, mit dem Verweis auf Dinge, die im Alltag genutzt werden oder irgendwo herumstehen. Zudem hat er nicht versäumt, auf mögliche Hindernisse einzugehen, die beim Programmieren Frust erzeugen können. Diese Hindernisse räumt er gleich beiseite, indem er Wege zu einem funktionsfähigen Programm aufzeigt.

Beispielsweise weist er explizit darauf hin, dass es in Java nicht egal ist, ob Wörter in Groß- oder Kleinbuchstaben geschrieben werden und dass der Zusatz ›final‹ benötigt wird, wenn ein Zugriff auf Komponenten beabsichtigt ist, die außerhalb von sogenannten OnClicklistener-Strukturen vereinbart wurden.

Sehr hilfreich auch der Weg, WENN-DANN-Bedingungen zunächst in der Umgangssprache zu erläutern, um anschließend die entsprechende Java-Anweisung aufzubauen. In diesem Kontext geht er auch auf den Vergleichsoperator ein, der, im Gegensatz zu vielen anderen Programmiersprachen, aus einem doppelten Gleichheitszeichen besteht, was nicht zuletzt für Programmiersprachen-Umsteiger sehr hilfreich ist.

Auch gegen unübersichtlichen Quelltext hat Hans-Georg Schumann einen guten Rat, indem man einfach eine neue Methode schafft und Teile aus der „dicken“ Methode dorthin verschiebt. Zudem mahnt der Autor an, dass Variablen und Objekte nur dort gelten sollen, wo sie gebraucht werden.

Absolut richtig ist, dass sich der Autor im Buch hauptsächlich der Programmierung einfacher Spiele hinwendet. Das hat der Vorteil, dass dies für junge Menschen sehr motivierend ist, zum anderen ist es hilfreich, da die Missachtung eines Rates unmittelbar zu einem sichtbar falsch funktionierenden Programm führt. Der Aha-Effekt, hervorgerufen durch eine falsche Vorgehensweise beim Programmieren, ist für das rasche Überwinden eines schlechten Programmierstils unbezahlbar.

Abgerundet wird das Werk durch Erläuterungen, wie Sound erzeugt, Vibrationsmotoren angesteuert und Sensoren genutzt werden können. Höchst spannende Themen, die nicht nur für Spiele von hohem Interesse sind. Absolut hilfreich auch der Anhang, in dem sich eine kurze Checkliste befindet, die abgearbeitet werden kann, wenn irgendwo im Programm ein Fehler ist, der sich seiner Entdeckung erfolgreich entzieht.

Insgesamt ist dieses Buch nicht nur jüngeren Schülern und Auszubildenden zu empfehlen, sondern allen Interessenten ans Herz zu legen, die ein leicht lesbares Einsteigerbuch suchen, um endlich das persönliche Smartphone mit eigenen Programmen zu versorgen.

Mehr Informationen:

Kontakt  Herstellerinfo 
Titel: Android-Apps Programmieren für Kids
Autor: Hans-Georg Schumann
Verlag: mitp-Verlag
ISBN: 978-3-95845-899-4
Jahr: 2018
Preis: 24,99 Euro
www. www.mitp.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 243.