Sie sind hier:

Anbieter

Besondere Welt

Bunte Welt

Events

Fachbücher

CAD/CAM/FEM

EDV

Elektronik

Energiewende

Geschichte

Ingenieurwissenschaften

Klimawandel

Materialkunde

Mathematik

Schulung

Sozialwissenschaften

Steuerungstechnik

Unternehmensführung

Wirtschaft

Zeitgeschichte

Sonstiges

Firmenadressen

Gastkommentare

Gedanken zur Zeit

Goodies

Interviews

Kaufmannswissen

Messeunterkünfte

Stellenbörse

Technische Museen

Lernen

VIP

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Euroimmun Evotech Halder Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


Boschert ist ein konzernunabhängiger, mittelständischer Maschinenbauer mit Sitz in Deutschland. Ziel des Unternehmens ist es, die technische Kompetenz und Verantwortung in der eigenen Hand und auf höchstem Niveau zu halten. Die Maschinen werden im eigenen Hause geplant, projektiert und zusammengebaut.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Die VÖLKEL GmbH ist ein global agierender Hersteller von Gewindeschneidwerkzeugen und Gewindereparatur-Systemen. Produkte werden unter den Marken VÖLKEL und V-COIL vertrieben.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Erwin Halder KG ist ein mittelständisches Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Normalien, Modularen Vorrichtungssystemen und Spannmitteln, Handwerkzeugen und Luftfahrtprodukten spezialisiert hat. Gefertigt werden nicht nur Katalogartikel, sondern auch kundenspezifische Produkte.






Anzeige


Die RAZIOL Zibulla & Sohn GmbH steht seit 75 Jahren für Qualität in der Schmierungstechnik. Rollenbandöler, Sprühsysteme, Befettungssteuerungen, Dosiergeräte sowie leistungsstarke Umformöle gehören zu den in Eigenfertigung entwickelten und konstruierten Produkten.






Die Welt der Erfindungen

Hier bieten Erfinder Rechte oder Lizenzen für interessante Produkte an. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Vogt Ultrasonics ist seit 1983 ein Spezialist in der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung. Das Unternehmen bietet hochleistungsfähige Ultraschallprüfsysteme und -geräte sowie alle zerstörungsfreien Prüfmethoden in Dienstleistung im eigene Prüfzentrum oder beim Kunden vor Ort.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Interessante Links aus aller Welt

Politikversagen: Bundesweites Dieselfahrverbot für Pendler eine Katastrophe
EU-Copyright-Reform: Verbraucherschützer enttäuscht
Innovation: Winzige Roboter sollen Motoren warten
Terrorbekämpfung: Richtlinien für Upload-Filter werden verschärft
DSGVO: Brave reicht Beschwerde gegen Google ein
Warnung: Ewige Sommerzeit führt zu massiven Problemen
Raumfahrt: Radioquellen als Positions-Referenz festgelegt
Sensation: Jupiter verfügt offenbar über flüssiges Wasser
Rüge: Bundesrechnungshof fordert ein Umdenken in Sachen EU-Subventionspolitik
Stickstoffoxid: Keine gesundheitlichen Gefahren bei Werten unter 900 Mikrogramm nachweisbar
Zensur: Klimaskeptiker werden nicht mehr ins Fernsehen eingeladen
Energiewende: Bundesrechnungshof stellt vernichtendes Urteil aus
Klartext: Offener Brief an die SPD
Sonne: Unser Gestirn war auch im August unternormal aktiv
Experte: Klimazyklen sind auf die Sonne zurückzuführen
Energiewende: 45 Prozent des Stromes müssen stets aus großen Kraftwerken kommen
Internet: WWW-Schöpfer will den Nutzern die Macht über Ihre Daten zurückgeben
Innovation: Software macht individuelle Strickwaren möglich
DSGVO: Facebook droht Milliardenstrafe
Betriebssystem: Microsoft stellt DOS-Quellcode zum Download bereit
Clever: Ein Zauberwürfel, der sich selbst in die korrekte Lage dreht






Der gute Weg zum Expertenwissen

Niemand braucht ein Studium, um sich zum Elektronik-Experten zu entwickeln, der elektronische Geräte repariert, umbaut oder mit neuen Funktionen versieht. Mit dem absolut lesenswerten Buch ›Elektronik-Hacks‹ von Simon Monk bekommen Laien einen stabilen Unterbau, der bis zum souveränen Umgang mit dem Einplatinencomputer ›Arduino‹ führt.


Woran erkennt man spannende und gute Bücher? Nun, diese werden regelrecht verschlungen, was gerade bei Fachbüchern eher selten der Fall ist. Simon Monk hat es hingegen mit seinem Buch ›Elektronik-Hacks‹ geschafft, dem interessierten Laien das Thema ›Elektronik‹ auf eine Weise näherzubringen, die bewirkt, sich das im Buch niedergeschriebene Wissen mit Freude anzueignen. Kapitel für Kapitel wird zunächst im Schnelldurchgang regelrecht aufgesogen, ehe man das Buch nochmals von vorne beginnt, um die darin präsentierten Praxishinweise, Merksätze, Formeln und Beispiele akribisch unter die Lupe zu nehmen beziehungsweise umzusetzen.

Man merkt, dass dieses Buch von einem Praktiker geschrieben wurde, der sich nicht in überflüssigen Details verliert, sondern das Wesentliche auf den Punkt bringt. Er erläutert, dass ein Multimeter zum Preis von 20 Euro fürs Erste völlig ausreichend ist, zeigt wie man die Polarität eines Netzteilkabels herausfindet und erklärt verständlich, welche Fähigkeiten elektronische Bauteile haben und wie diese eingesetzt werden.

Ob Widerstand, Kondensator, Transistor, Diode oder LED, jedes dieser Bauteile wird vorgestellt und in der gebotenen Tiefe erklärt. Die Erläuterungen sind so dosiert, dass wichtiges Wissen vermittelt wird, ohne dass der Leser sich durch an dieser Stelle überflüssige und schwer verständliche Erläuterungen quälen muss. Schließlich handelt sich um ein Einsteigerwerk, das Lust auf die Thematik machen soll. Nach der Lektüre des Abschnitts ›Identifizieren elektronischer Bauteile‹ kennt der Leser beispielsweise den Farbcode von Widerständen, weiß, wie sich die Kapazität von Kondensatoren bemisst und hat ein Grundwissen zu LEDs erworben.

So ganz nebenbei gibt es interessantes Hintergrundwissen: Es wird zum Beispiel erläutert, dass die Elektronik von abendländischen Kulturen erfunden wurde, die von links nach recht schreiben, daher Schaltungen, ausgehend von der Stromquelle, ebenfalls von links nach rechts gezeichnet werden.

Damit die im Buch beschriebenen Experimente nachvollzogen werden können, ist zu jedem Projekt eine Stückliste enthalten, in der die dazu benötigten Bauteile aufgeführt sind. So gerüstet sind dann beispielsweise Spannungsteiler zu verwirklichen und kann eine mobile Kleinleuchte mit einem Dämmerungsschalter nachgerüstet werden. Der Autor macht nicht den Fehler, undurchdringliche Schaltungen zu präsentieren, sondern beschränkt sich zunächst auf einfache Beispiele, in denen die Funktionsweise der Elektronikbauteile studiert werden kann.

Der Leser erfährt auf nachvollziehbare Weise, wie ein MOSFET einen mechanischen Schalter ersetzen kann und was alles zu beachten ist, damit LEDs sicher angesprochen werden. Wurden am Heftanfang LEDs zunächst nur allgemein vorgestellt, so geht es weiter hinten im Buch so richtig zur Sache. Hier erfährt der Leser, dass grüne, rote oder blaue LEDs unterschiedliche Flussspannungen vertragen und daher auch unterschiedliche Vorwiderstände benötigen. Die dazu nötige Formel wird natürlich ebenso präsentiert.

Der Aufbau von Schaltungen erfolgt in der Regel auf sogenannten Steckplatinen, die eine rasche Umsetzung des Schaltplans in reale Schaltungen erlauben. Für die dauerhafte Nutzung einer gelungenen Schaltung ist diese Lösung jedoch nicht geeignet, weshalb Simon Monk in einem eigenen Abschnitt zeigt, wie Lötstreifenrasterplatinen gehandhabt werden, damit eine Schaltung dort problemlos auf Dauer unterzubringen ist.

Hat der Leser sich die erste Hälfte des Buches erarbeitet, taucht er danach in die Welt von Arduino ein. Dieses sehr preiswerte Mikrocontroller-Board ermöglicht es, sich einer Welt zu nähern, die zunehmend unsere Technik bestimmt. Auch hier geht Simon Monk geschickt vor und präsentiert den Stoff in verarbeitbaren Abschnitten sowie in einer verständlichen Sprache. Es macht richtig Spaß, sich durch die Kapitel zu arbeiten und parallel die Aufgaben am eigenen Ardiuno-Gerät nachzuvollziehen.

Ob Ansteuerung eines Relais, Drehpositionseinstellung eines Servos, Nutzung eines Bewegungsmelders oder Entfernungsbestimmung mittels Ultraschall – zahlreiche interessante Aufgaben warten darauf, nachgebaut und nachvollzogen zu werden. Natürlich wird auch erläutert, wie ein Schrittmotor angesteuert wird, wie Farbsensoren genutzt werden, was für das Ermitteln von Temperaturen benötigt wird und wie Magnetfelder gemessen werden. Alles Dinge, die den Bau eines eigenen Roboterprojekts in greifbare Nähe bringen.

Doch damit ist noch lange nicht Schluss. Es geht spannend weiter. Simon Monk stellt in einem Projekt auch den Timer-Baustein ›555‹ vor, der sich als Oszillator einsetzen lässt, um hörbare Töne zu erzeugen. Zum Steuern der Tonhöhe wird ein Fotowiderstand verwendet, was diese Übung in die Nähe der elektronischen Musikinstrumente rückt, die der russische Erfinder Theremin ersann.

Liebhaber des Besonderen werden zudem aufhorchen, wenn sie erfahren, dass im Buch auch gezeigt wird wie der Arduino via USB-Schnittstelle bei Nutzung geeigneter Geräte per Tastenemulator und Lagesensor zur Erzeugung von Musik verwendet werden kann. Selbstredend, dass nicht nur zu diesem, sondern zu allen Projekten im Buch stets die dazu nötigen Programme abgedruckt werden die nötig sind, den Arduino zum Erledigen der gewünschten Aufgabe zu bewegen.

Und wenn etwas nicht funktioniert, schlägt man Kapitel 10 auf, wo niedergeschrieben steht, wie defekte Bauteile aufgespürt sowie Batterien und Sicherungen überprüft werden. Insgesamt ist Simon Monk mit seinem Titel ›Elektronik-Hacks‹ ein Werk gelungen, das zur Basisausstattung eines jeden Bastlers und angehenden Profi-Elektronikers gehören sollte.

Download:

Diesen Artikel können Sie hier im PDF-Format herunterladen [275 KB] .

 

Mehr Informationen:

Kontakt  Herstellerinfo 
Titel: Elektronik-Hacks
Autor: Simon Monk
Verlag: mitp-Verlag
ISBN: 978-3-8266-9718-0
Jahr: 2014
Preis: 29,99 Euro
www.mitp.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 3940.