Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe August 2012

Ruukis Stahl trotzt dem Wetter

Auch ohne Beschichtung wetterresistent

Mit der Markteinführung von Optim 550 W Baustahl reagiert Ruukki auf die gestiegene Nachfrage nach wetterresistenten und zugleich hochfesten Baustählen.


Der Einsatz von witterungsbeständigem Baustahl in der Konstruktion verleiht der Bausubstanz eine patinierte Oberfläche. So widersteht der Optim 550 W-Baustahl Korrosionsangriffen deutlich besser als herkömmliche Baustähle und macht eine weitere Oberflächenbehandlung überflüssig.

Zusätzlich zu der wetterfesten Qualität des Stahls können Maschinen- und Anlagenbauer den hochfesten Optim 550 W-Baustahl zur Reduktion des Tragewichts von Maschinen nutzen und dadurch Nutzlasten signifikant erhöhen. Dies verringert effektiv den Treibstoffverbrauch.

Bei spezieller Farbbeschichtung gewährleisten wetterresistente Stähle darüber hinaus eine bessere Haftung als herkömmliche Baustähle.

„Diese Stähle eignen sich ideal für den Einsatz in Rollbestand oder beispielsweise auch für Hochspannungsleitungsmasten und landwirtschaftliche Anhänger“, erklärt Thomas Hörnfeld, Senior Vice President bei Ruukki.

Einsatz im Karosseriebau von Straßenbahnen
Ruukki Optim 550 W wird bereits im Karosseriebau neuer Straßenbahnen bei der Firma Transtech in Helsinki, Finnland eingesetzt. Die Verwendung der hochfesten Stähle reduziert das Eigengewicht der Straßenbahnen, da der Stahl dünner verarbeitet werden kann ohne bei wichtigen Eigenschaften wie Festigkeit und Wetterresistenz an Qualität einzubüßen. Die leichtere Gesamtstruktur bedeutet darüber hinaus einen niedrigeren Energieverbrauch im Betrieb.

Die ersten zwei Straßenbahnen mit einer Optim 550W-Karosserie werden 2013 in Helsinki eingesetzt. Der Serienbau ist für 2014 geplant. „Bei der Entwicklung der Niederflurstraßenbahnen bei Transtech standen vor allem die Sicherheit und ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis im Fokus. Wir wollten für die Bahnen eine hohe Zuverlässigkeit und Betriebsbereitschaft bei gleichzeitig niedrigen Nutzungs- und Wartungskosten gewährleisten. Durch den Einsatz der wetterresistenten Stähle ist dies möglich“, erklärt Pasi Rytkönen, Material and Logistics Manager bei Transtech.

Mit dem Optim 550 W-Baustahl erweitert Ruukki sein Angebot an wetterresistenten Stählen. Der 2010 in einer höheren Festigkeitsklasse eingeführte Ruukki Optim 960 W hat sich bereits im Markt etabliert.

Die hochfesten Optim Stähle werden in einer einzigartigen und von Ruukki entwickelten Direkthärtung hergestellt. Neben den Optim Stählen bietet Ruukki auch die hoch- und verschleißfesten Raex-Stähle an.

 

Mehr Informationen zur Ruukki Deutschland GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Ruukki Deutschland GmbH
Schifferstrasse 92
47059 Duisburg
Tel.: +49 203 317 390
Fax: +49 203 317 39180
www.ruukki.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1499.