Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Oktober 2012

Einer für Alles

ZOLLER löst Messaufgaben für jegliche Werkzeugart

Die Vielfalt der Werkzeuge wird immer größer. Sonderwerkzeuge mit mehreren Bearbeitungsaufgaben nehmen zu, die Anforderungen an deren Hersteller wachsen, bei gleichzeitig geringeren Stückzahlen. Ob Miniaturwerkzeuge oder große Kurbelwellenfräser, sämtliche benötigten spezifischen Schleifparameter können mit ZOLLER-Technologie gemessen und dokumentiert werden.


Von einfachen Messaufgaben bis hin zu hochkomplexen Messherausforderungen wie Schneidkantenpräparation oder kompletter Wälzfräservermessung deckt ZOLLER alle Aufgaben ab. Mit zukunftsweisender Technologie, hochpräzisen Produkten und durchgängiger Prozessoptimierung behauptet ZOLLER seit langem seinen Platz an der Weltspitze. Diesem Anspruch wird ZOLLER nun für noch größere Bandbreiten gerecht, da insbesondere die Produktpalette zum Prüfen von Werkzeugen, ob nun Prozessnah oder im Messraum, weiterentwickelt wurde.

›hobCheck‹ mit einzigartiger Auswertesoftware
Mit der Messmaschine »hobCheck« eröffnet ZOLLER noch nie dagewesene Möglichkeiten für die vollautomatische, wirtschaftliche Komplettvermessung von Wälzfräsern auch erheblicher Größen. Mit Durchlichtbildverarbeitung, Auflichtkamera und Messtaster können mehr als 15 Parameter (wie Zahnprofil, Rundlauf/Taumel, Teilung, Form-/Lage) gemessen werden.

Alleinstellungsmerkmal sind die intuitive sowie leicht verständliche Bedienung, das schnelle Messen in Kombination mit Bildverarbeitung plus Taster und die repräsentative Dokumentation. Die einzigartige Auswertesoftware des ›hobCheck‹ ermöglicht es, die umfangreichen Messungen automatisch nach DIN 3968 auszuwerten, anschaulich darzustellen und zu protokollieren. Diese enthält darüber hinaus automatisch eine DIN-Klassifizierung der Werkzeuge. So können umfassende Eigenschaften der Werkzeuge wiederholgenau und schnell gemessen und dokumentiert werden.

›pomSkpGo‹
Das Tischmessgerät ›pomSkpGo‹ vereint universelle Einsatzmöglichkeiten bei gleichzeitig einfacher und komfortabler Bedienung. Das Messen der Schneidkantenverrundung, ob bei Fräswerkzeugen oder bei Wendeplatten, komfortabel und flexibel. Der eingesetzte Streifenprojektor und die ZOLLER-Software ›pilot 3.0‹ erlauben berührungslos blitzschnelle Messergebnisse bis hin zur grafischen 3D-Auswertung der Kantenkontur. Die Software führt Sie selbst bei komplexen Messaufgaben sicher und schnell durch die Anwendung, auch kann sich der Anwender für seinen Bedarf flexibel eigene Oberflächen zusammenstellen.

›genius3‹ mit ›micro sensor‹
Um den wachsenden Anforderungen an die Werkzeugschneiden im Hinblick auf das Schnittverhalten, die Standzeit und die auftretenden Schwingungen zu entsprechen, werden Mikrogeometrien entwickelt und an den Werkzeugen angebracht. Diese kleinen Geometrien sind für die herkömmliche Bildverarbeitungstechnologie nicht mehr sinnvoll zu erfassen. ZOLLER präsentiert dafür die Ergänzung der Universalmessmaschine ›genius3‹ um den ›microsensor‹ für berührungsloses, präzises Messen von Mikrogeometrien. Dieser ermöglicht das Messen derartiger Geometrieelemente wie beispielsweise Kantenverrundung oder Stützfasern.

›sawCheck2‹
Das Herstellen und Nachschleifen von Präzisionssägen wird im Hinblick auf die Genauigkeit und Wirtschaftlichkeit immer anspruchsvoller. Hier bietet ZOLLER mit dem ›sawCheck 2‹ die Lösung für die sichere Komplettkontrolle von Präzisionssägen sowohl für Hersteller als auch für Schleifbetriebe.

ISBE Tool Sketcher & ›caz‹: aus 2D wird 3D
Gemeinsam mit der ISBE GmbH präsentiert ZOLLER den ISBE Tool Sketcher an ›caz‹, dem von ZOLLER entwickelten ersten virtuellen Messgerät. Werkzeugdaten werden einmal eingegeben, diese Daten stehen dann durchgängig im kompletten Workflow zur Verfügung und werden mittels dem ISBE Tool Sketcher gleichzeitig als 3D-Modell erstellt.

 

Mehr Informationen zur E. Zoller GmbH & Co. KG:

Kontakt  Herstellerinfo 
E. Zoller GmbH & Co. KG
Einstell- und Messgeräte
Gottlieb- Daimler- Straße 19
74385 Pleidelsheim
Tel.: +49 7144 8970-0
Fax: +49 7144 8060 807
E-Mail: post@zoller.info
www.zoller.info
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1668.