Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Oktober 2012

Vakuumkammer-Pressen in Sonderausführung

Individuell und doch Standard

WICKERT präsentiert eine universell einsetzbare Vakuumkammerpresse für Kompressions- und Transferverfahren. Konzipiert für Formgrößen bis 600 x 600 mm, wurde die Presse aus dem WICKERT Baukastensystem konfiguriert. Damit zeigt das Pfälzer Unternehmen eindrucksvoll, dass auch äußerst individuell ausgelegte Pressen mit dem Standardbaukastensystem dargestellt werden können.


Produktivität, Energieeffizienz und Produktqualität stehen im Mittelpunkt des Maschinenkonzepts: Heizplatten mit magnetischer Spannfunktion ermöglichen einen schnellen Werkzeugwechsel. Das Spannen der Werkzeuge mittels Schrauben oder Spannpratzen entfällt komplett. Gespannt wird einfach per Knopfdruck. Der deutlich reduzierte Aufwand beim Rüsten der Werkzeuge ermöglicht in Verbindung mit dem Schiebetisch ein Vorheizen der einzurüstenden Werkzeuge bis auf Vulkanisationstemperatur.

Die Magnetplatten begünstigen zudem die flächige Auflage des Werkzeugs auf der Heizplatte und sichern damit einen gleichmäßigen Wärmeeintrag. Energiesparend ist auch die Abschaltfunktion der Hydraulik. Nach Erreichen des Pressdrucks im Hydraulikzylinder sperrt ein Nachsaugventil den Druck ein und die Pumpe schaltet ab. Dies garantiert höchstmögliche Energieeffizienz und einen minimalen Schallpegel. Qualitätssichernd und energiesparend ist die 6-Zonen-Regelung der Heizplatten. Dank der ausgeklügelten Temperatursteuerung erreicht die Presse mit +/- 1Grad Celsius eine sehr homogene Temperaturverteilung auch in den äußeren Nestern, was die Heizzeit in der Regel stark verkürzt.

Die Vakuumkammer sorgt selbst bei komplizierten Artikelgeometrien für ein zuverlässiges Evakuieren der Form bevor diese ganz geschlossen ist. Dadurch werden Lufteinschüsse so gut wie ausgeschlossen. Eine hohe Prozesssicherheit und Produktqualität ist gewährleistet. Auch an die Ergonomie und die Reinigungsfreundlichkeit wurde gedacht. Das Abklappen der oberen Heizplatte in Verbindung mit dem Schiebetisch erlaubt die Sichtkontrolle aller Funktionsflächen im Werkzeug. Durch eine Lichtschranke mit Spiegelumlenkung ist die zweiseitige Zugänglichkeit zum Werkzeug möglich. Manuelle Tätigkeiten am Werkzeug und Reinigungsvorgänge lassen sich schnell und bequem durchführen.

 

Mehr Informationen zur WICKERT Maschinenbau GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
WICKERT Maschinenbau GmbH
Wollmesheimer Höhe 2
76829 Landau
Tel. ++49 (0)6341 - 9343 0
Fax. ++49 (0)6341 - 9343 30
E-Mail: info@wickert-presstech.de
www.wickert-presstech.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1644.