Sie sind hier:

Jahrgang 2019

Ausgabe Januar 2019

Ausgabe Februar 2019

Ausgabe März 2019

Ausgabe April 2019

Ausgabe Mai 2019

Ausgabe Juni 2019

Ausgabe Juli 2019

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017

Jahrgang 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Esta Euroimmun Evotech GF Machining Solutions Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik Zecha






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


GF Machining Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von Maschinen, Automationslösungen und Serviceleistungen für den Formen- und Werkzeugbau sowie für die Fertigung von Präzisionsteilen.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Evo Tech Laser konstruiert und produziert in Deutschland modernste Laserbeschriftungsanlagen und Gravursysteme für die Beschriftung von Metallen und vielen anderen Laser-geeigneten Werkstoffen. In diesem Bereich ist das Unternehmen einer der innovativ führenden Hersteller.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Die Index-Gruppe zählt mit ihren Marken ›Index‹ und ›Traub‹ zu den weltweit führenden Herstellern von CNC-Drehmaschinen. Mit sechs Produktionsstandorten und fünf internationalen Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 80 Vertretungen ist die Esslinger Unternehmensgruppe weltweit vertreten.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Dr. Erich TRETTER GmbH + Co. mit Sitz in Rechberghausen liefert seit über 45 Jahren Maschinenelemente für alle Bereiche des Sondermaschinenbaus. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Kugelgewindetriebe, Kugelrollen oder Toleranzhülsen.






Anzeige


ESTA ist einer der führenden Hersteller von Absaugtechnik. Mit Sitz im bayerischen Senden bei Neu-Ulm vertreibt das Familienunternehmen sein umfangreiches Entstauber- und Anlagensortiment mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit.






Die Welt der Erfindungen

Hier bieten Erfinder Rechte oder Lizenzen für interessante Produkte an. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Interessante Links aus aller Welt

Milliarden-Betrug: Organisierte Verbrecher nutzen CO2-Zertifikatehandel für Steuerkarussell
Entdeckt: Mars verliert Wasser durch Besonderheit
Überraschung: Der Mond ist bis heute tektonisch aktiv
OPWC-Bericht: Giftgasangriff im syrischen Duma war inszeniert
Migranten: Einreise per Flugzeug nun bestätigt
Astronauten: NASA macht interessantes Zwillings-Experiment
Stonehenge: Verschollener Bohrkern wiederentdeckt
Kriegsführung: KI-Drohnen werden künftig Luftkämpfe führen
Überraschung: Experiment zeigt, wie Wasser auf dem Mond entsteht
Umgestaltung: Zwergplanet hat womöglich dem Mond bei einem Zusammenstoß das heutige Aussehen gegeben
Studie: Forscher vermuten auf dem Pluto flüssiges Wasser
Integrationsverweigerung: In Duisburg-Marxloh bekommt die islamische Partei BIG 35,71 Prozent der Wählerstimmen
Lebenskatastrophe: Ohne Gold werden Vermögen ausgelöscht
Entlarvend: Deutsche Staatsanwälte dürfen keine EU-Haftbefehle ausstellen
PKW-Maut: Ein Minusgeschäft für den Steuerzahler
Minusgeschäft: Deutschlands Ökostromerzeugung ist unrentabel
Klima-Fakten: Experten referieren über das Klima
DWD: Angstmacher mit Orakel-Gen
Fake: Im Steak stecken keine 70 Liter Erdöl
Umfrage: Grünen-Wähler nutzen das Flugzeug besonders oft
Klimarettungsprojekte: In Wirklichkeit ein Programm zur Desindustrialisierung
Südafrika: Ein Land wird heruntergewirtschaftet
Klimaaktivisten: Wollen sie Deutschland in ein europäisches Venezuela oder gleich in den Libanon verwandeln?
Übersicht: Kaleidoskop der Klimafakten
Märchen: Schilda liegt in Konstanz
Panikmache: Die UN warnt vor einem Artensterben
Enthüllt: Der Club of Rome steuert Fridays for Future
Ölindustrie: Hinwendung zu den „Guten“
Meinung: Radikale Grüne sind die größten Mörder unserer Zeit
Energiewende: Wir reiten ein totes Pferd
CO2-Daten: Eine Kette von Manipulation
Experten: Die globale Erwärmung keineswegs problematisch, sondern insgesamt vorteilhaft
Lächerlich: Klimanotstand in Heidelberg
Nachdenklich: Fakten gegen Klima-Aktionismus
Hochrechnung: Jeder Haushalt in Deutschland wird in 15 Jahren 640 Euro pro Monat für Erneuerbare Energien bezahlen
Statistik: Frühere Warmzeiten zeigen, dass die Erde ihr Klima auch ohne den Menschen ändert
Öko-Neo-Feudalismus: Wie im Mittelalter herrscht wieder eine Art Adelsstand
Lebenserwartung: Es gibt keinerlei nachgewiesene Risiken für die Gesundheit der Öffentlichkeit, falls die Temperatur des Planeten um ein paar Grad steigen würde








26. DFO Automobil-Tagung in Bremen

Wie lässt sich die Qualität der Fahrzeuglackierung weiter erhöhen? Welche Auswirkungen hat der zunehmende Einsatz von Fahrerassistenzsystemen auf die Fahrzeuglackierung? Antworten auf diese Fragen bietet die 26. Automobil-Tagung „European Automotive Coating“. Die Veranstaltung der Deutschen Forschungsgesellschaft für Oberflächenbehandlung e. V. (DFO) findet am 25. und 26. Juni 2019 in Bremen statt. Eine Führung bei Mercedes Benz am 24. Juni und ein Besuch des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM (26. Juni) runden das Programm ab.


Trends wie die zunehmende Individualisierung von Fahrzeugen und der verstärkte Einsatz von Fahrerassistenzsystemen bis hin zum vollständig autonomen Fahren erhöhen die Anforderungen an die Fahrzeuglackierung. Darüber hinaus geht es darum, die Qualität der Fahrzeuglackierung zu erhöhen bei gleichzeitig reduzierten Kosten. Dieser Spagat lässt sich nur durch eine konsequente Optimierung der Prozesse meistern. Möglichkeiten dafür präsentiert die 26. DFO Automobil-Tagung „European Automotive Coating“ am 25. und 26. Juni 2019 in Bremen.

Die zweitägige Veranstaltung bietet mit insgesamt 15 Vorträgen anerkannter Experten aus Industrie und Forschung zu innovativen Lösungen und Benchmarks viel Knowhow zur Optimierung von Lackierprozessen.
Damit Automobile aktuell, attraktiv und markengerecht wahrgenommen werden, müssen ihre Farben den Zeitgeist reflektieren. Entsprechend widmet sich ein Referat den Trends in der automobilen Farbgebung. Wie sich die Vorhersage der Applikationseigenschaften (Auftragswirkungsgrad, Schichtdickendickenverteilung und Qualitätsmerkmale) durch die physikalische Simulation der Lackzerstäubung verbessern lässt, wird am Beispiel eines Hochrotationszerstäubers verdeutlicht.

Zwei Vorträge beschäftigen sich mit der Tröpfengrößenverteilung im Spray mit dem Time Shift-Verfahren. Dabei wird einerseits aufgezeigt, welche Unterschiede zu anderen Messverfahren bestehen. Andererseits wird dargestellt, welchen neuen Blick auf die Zerstäubergeometrie und -parameter das Verfahren eröffnet. Digitaler Lack – dieses Referat stellt eine Lösung vor, mit der das Verlaufsverhalten von Lacken beschrieben werden kann und läutert durch Beispiele den praktischen Nutzen.

Die Herausforderungen beim Umbau einer Klarlack-Linie von der manuellen zur Roboter-Innenlackierung in nur drei Wochen werden am Beispiel des Volkswagen-Werks im polnischen Poznan diskutiert. Dass der Bau einer neuen Lackiererei auf einem anderen Kontinent, bei dem die Kultur und Handlungsweisen des OEM mit eingeführt werden sollen, eine besondere Aufgabe darstellt, zeigt das Referat über Volvo Car Charleston auf. Welche neuen Anforderungen sich durch die zunehmende Zahl von Sensoren für automatisiertes Fahren an die Fahrzeuglackierung ergeben und welchen Einfluss Autoserienlacke auf die Performance der Detektoren nehmen können, erfahren die Teilnehmer ebenfalls. Die anschließende Podiumsdiskussion „Herausforderungen an die Beschichtung von autonomen Fahrzeugen – Optik versus Funktionalität“ stellt den Stand der Technik vor und geht auf die Aufgaben ein, die noch zu lösen sind.

Auftakt des zweiten Tages macht ein Vortrag zur Flake-Orientierung beziehungsweise Verteilung von Metallic-Lacken. Vorgestellt wird dabei unter anderem eine auf Röntgentomographie basierende Methode zur Quantifizierung der Flake-Orientierung für ein dreidimensionales Volumen. Mit den bei Zweifarblackierungen zu lösenden technischen Herausforderungen und wirtschaftlichen Aspekten sowie neuen Applikationstechniken, die auch die Lackentwicklung signifikant beeinflussen, beschäftigt sich die Tagung ebenfalls.

Lösungen für die automatische Appearance-Messung mittels Oberflächeninspektion, die hochfrequente Defekte erkennt, finden sich ebenso auf der Agenda wie für die automatisierte Lackfehlererkennung und -beseitigung und deren Integration in die Serienanlage bei Magna-Steyr. Ein weiterer Vortrag beschäftigt sich mit den Betriebs- und Schleifmitteln sowie Polituren, die bei der Lackfehlerbearbeitung mit wenig Aufwand ein perfektes Finish ermöglichen. Vorgestellt wird auch die Entwicklung und Umsetzung der neuen Oberflächenmesstechnik TAMS – Total Appearance Measurement Systems bei Volkswagen.

Parallel zur 24. DFO Automobil-Tagung „European Automotive Coating“ findet eine fachbegleitende Ausstellung statt.

Abgerundet wird das vielschichtige Programm der DFO Automobil-Tagung am 24. Juni durch eine Besichtigung des Mercedes Benz Werks Bremen, das lange Zeit weltweit der größte Produktionsstandort von Daimler war. Am 26. Juni haben die Teilnehmer im Anschluss an die Tagung Gelegenheit, das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM zu besichtigen. Im Fokus dabei stehen die Bereich Elektromobilität, Antriebstechnik und Batterieentwicklung.

Mehr Informationen zur DFO:

Kontakt  Herstellerinfo 
Deutsche Forschungsgesellschaft für Oberflächenbehandlung e.V.
Eurocenter Neuss
Europadamm 2-6
41460 Neuss
Tel.: +49 (0) 2131/40811-10
Fax: +49 (0) 2131/40811-11
E-Mail: service@dfo-online.de
www.dfo.info

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 83.