Sie sind hier:

Jahrgang 2019

Ausgabe Januar 2019

Ausgabe Februar 2019

Ausgabe März 2019

Ausgabe April 2019

Ausgabe Mai 2019

Ausgabe Juni 2019

Ausgabe Juli 2019

Ausgabe August 2019

Ausgabe September 2019

Ausgabe Oktober 2019

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017

Jahrgang 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Esta Euroimmun Evotech GF Machining Solutions Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Sato Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik Zecha






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


GF Machining Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von Maschinen, Automationslösungen und Serviceleistungen für den Formen- und Werkzeugbau sowie für die Fertigung von Präzisionsteilen.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Evo Tech Laser konstruiert und produziert in Deutschland modernste Laserbeschriftungsanlagen und Gravursysteme für die Beschriftung von Metallen und vielen anderen Laser-geeigneten Werkstoffen. In diesem Bereich ist das Unternehmen einer der innovativ führenden Hersteller.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Die Index-Gruppe zählt mit ihren Marken ›Index‹ und ›Traub‹ zu den weltweit führenden Herstellern von CNC-Drehmaschinen. Mit sechs Produktionsstandorten und fünf internationalen Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 80 Vertretungen ist die Esslinger Unternehmensgruppe weltweit vertreten.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Dr. Erich TRETTER GmbH + Co. mit Sitz in Rechberghausen liefert seit über 45 Jahren Maschinenelemente für alle Bereiche des Sondermaschinenbaus. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Kugelgewindetriebe, Kugelrollen oder Toleranzhülsen.






Anzeige


ESTA ist einer der führenden Hersteller von Absaugtechnik. Mit Sitz im bayerischen Senden bei Neu-Ulm vertreibt das Familienunternehmen sein umfangreiches Entstauber- und Anlagensortiment mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit.






Die Welt der Gelegenheiten

Hier sind immer mal wieder besondere Kaufgelegenheiten zu finden. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Die Welt von Geogebra






Interessante Links aus aller Welt

Energiewende: Ein Großexperiment mit unsicherem Ausgang
Grüne: Ahnungslose und Inkompetente im Bundestag
Kachelmann: Über 90 Prozent aller Geschichten über Wetter und Klima sind falsch oder erfunden
EZB-Staatsanleihenkauf: Deutschland trägt das Risiko
Wahlmanipulation: Wahlhelfer in Brandenburg schlägt Stimmen den Grünen zu
SPD: Die Partei, die den Reichtum missversteht
Steuergeldverschleuderung: Kosten für Personal und Verwaltung steigen im Bund um 40 Prozent
Sensation: Spanisches „Stonehenge“ freigelegt
Naturgewalt: Vulkan verstärkte spätantike Klimakrise
Lebensfreundlich?: Erdähnlicher Planet um nahen Zwergstern entdeckt
Methan: Interessante Beobachtung auf dem Mars
Qutrits: Erstmals dreidimensionale Quantenzustände teleportiert
Interessant: So könnten außerirdische Astronomen unsere Erde sehen
Newgrange: 40 bislang unbekannte Monumente entdeckt
Patentiert: US-Wissenschaftler entwickeln sensationellen Raketenantrieb
Flächenverbrauchsschweinchen: Ein Unwort aus dem Mund einer Institutschefin
Empörend: Rotes Kreuz sendet Bluspender-Daten an Facebook
Völkermord: Das Ende des Christentums im Nahen Osten
Nullzinsen: Der Weg in die Knechtschaft
Kunsttreibstoff: Kerosin aus Sonne, Wasser und CO2
Ernüchterung: Der Wald hat Probleme, weil die Temperatur nicht steigt
Beweislos: Klimaalarmist scheitert vor Gericht
Wickert: ›Deutschland, Deutschland über alles‹ bedeutet, dass man Deutschland über alles liebt
Fachstimme: Polnischer Historiker hält die Forderungen Warschaus nach deutschen Reparationszahlungen für juristisch unbegründet
Energiewende: Die Berufung aufs Gemeinwohl ist gezinkt
Big Business: Multi-Konzerne nutzen den Klimawandel als ideologische Waffe für Superprofite
Meucheln: Die Ausrottung von Vögeln im Namen des Klimaschutzes
Spiegel online: Beim Faken erwischt?
Windräder: Wo diese stehen, trocknen die Böden aus und nehmen Tornados zu (sehr lesenswert!)
Klimakampf: Kinder werden mussbraucht
Buchempfehlung: „Factfulness“ des Schweden Hans Rosling
Wissen: Der CO2-Kreislauf
Grüne: Von Technik wenig Ahnung
Sonnenaktivität: Chinesische Wissenschaftler warnen vor globaler Abkühlung








Nicht mehr "nur" Blech

Im hessischen Sinn-Fleisbach hat die innovative Metallverarbeitung Uwe Ebertz GmbH ihren Sitz. Das Familienunternehmen hat seit der Gründung einen Wandel vom Blechbearbeiter zum umfangreichen Dienstleister in der Metallverarbeitung vollzogen. Dabei kommen moderne Technologien Made in Germany zum Einsatz, wie das Bearbeitungszentrum Tiltenta 7-3200 der HEDELIUS Maschinenfabrik GmbH.


Im Büro von Uwe Ebertz hängen drei große Bilder mit Motiven aus dem Rennsport. Auf einem sind ein orangefarbener Sportwagen und die Boxencrew zu sehen. Mittendrin steht Herr Ebertz. Die Bilder und einige Pokale zeugen von der Rennsportbegeisterung des energiegeladenen Geschäftsführers der Metallverarbeitung Uwe Ebertz GmbH (MUE). Er war schon mehrmals beim 24-Stunden Rennen auf dem Nürburgring dabei, hat sich mit so mancher Größe des deutschen Motorsports gemessen und beachtliche Erfolge eingefahren.

Den sportlichen Wettkampf und Ehrgeiz überträgt der Macher auch auf sein Unternehmen. Dieses hat er kontinuierlich mit Plan und Risiko zu einem erfolgreichen metallverarbeitenden Unternehmen mit hoher Fertigungstiefe und Qualitätsanspruch entwickelt. Der Familienbetrieb beschäftigt heute zehn Mitarbeiter und fertigt einschichtig Metallprodukte für Kunden aus dem Maschinenbau, Fahrzeugbau, Bahnverkehr und der Baumaschinenindustrie in ganz Deutschland.

Frühe Investition in die Laserbearbeitung

Angefangen hat alles vor über 23 Jahren im hessischen Sinn-Fleisbach. „1995 habe ich das Unternehmen gegründet, mein damaliger Arbeitgeber ist in die Insolvenz gegangen. Das war für mich ausschlaggebend. Ich habe den Kontakt zu den Kunden gehalten und mich selbstständig gemacht“, gibt Herr Ebertz einen kurzen Einblick in die Gründungszeit seines Unternehmens. Zunächst wurden Blechteile auf Kantbänken produziert, dann in einen Laser investiert. „Ich habe einen Trumpf Laser gekauft, das war damals noch etwas Besonderes. Es gab noch nicht so viele Firmen die Laserbearbeitung konnten“, erzählt der Inhaber. Schon damals war die Metallverarbeitung Uwe Ebertz GmbH bei neuen Technologien und Entwicklungen ganz vorne.

Das Leistungsspektrum wurde über die Jahre kontinuierlich erweitert. Neben dem Kanten, Biegen und Lasern gehören mittlerweile auch Fräsen, Drehen, Tiefziehen und Schweißen zum Angebot. „Die Kunden haben im Laufe der Zeit mehr Leistungen aus einer Hand gefordert. Immer häufiger mussten auch Blechteile noch mit Bohrungen und Gewinden versehen oder ganze Baugruppen gefertigt werden“, erklärt Uwe Ebertz die Erweiterung der Wertschöpfungskette.

Durch ein breit aufgestelltes Leistungsspektrums ist es möglich verschiedene Produkte eines Kunden zu bekommen und diese auch in einer angemessenen Zeit und Qualität zu liefern. Herr Ebertz erläutert: „Anfangs haben wir Bearbeitungsleistungen noch eingekauft, die waren aber am Markt nicht in der passenden Qualität oder nötigen Geschwindigkeit zu bekommen, wie wir sie brauchten. Teilweise haben wir mehrere Wochen auf ein Produkt gewartet und dann stimmte die Qualität nicht.“

Tiltenta 7-3200 für höchste Flexibilität

Neben einem hohen Qualitätsstandard und der tiefen Wertschöpfungskette sind sehr kurze und flexible Lieferzeiten eine der Stärken des mittelhessischen Unternehmens. Wenn es dringend ist, dann werden Blechteile auch mal über Nacht für einen Kunden produziert. Ein großes Materiallager mit über 50 Blechsorten und Stählen erlaubt MUE äußerst kurzfristig auf Kundenanfragen zu reagieren. Für gefräste Teile bleibt meist etwas mehr Zeit, dennoch stehen die zwei Fräsmaschinen selten still.

Das modernste Bearbeitungszentrum in der Fertigung ist die Tiltenta 7-3200 von HEDELIUS, mit schwenkbarer Hauptspindel und Siemens Steuerung. Die 2018 angeschaffte Maschine ergänzt eine kleine, 15 Jahre alte Fräsmaschine und sorgt durch die großen Verfahrwege von 3200 x 750 x 695 mm (x/y/z) sowie eine Arbeitsraumtrennwand für eine enorme Kapazitätserweiterung und Flexibilität in der Fertigung. „Es passt Volumen drauf“, sagt Herr Ebertz knapp aber treffend. „Wir haben uns für die Maschine entschieden, weil sie uns sehr viele Möglichkeiten bietet. Durch die Arbeitsraumtrennwand schaffen wir zwei Arbeitsräume, in einem können wir produzieren, im anderen rüsten.“

Die Vielfalt und Losgrößen der zu bearbeitenden Teile macht das auch nötig. Die kleinsten Teile auf der Tiltenta 7-3200 haben Dimensionen von 80 x 40 mm, die größten Teile reichen bis an die Dimensionen der Verfahrwege heran. Von Einzelteilen über Kleinserien bis hin zu Großserien von 8000 Teilen pro Auftrag wird bei MUE alles gefertigt. „Wir bearbeiten auf der Tiltenta 7 Gussteile als Großserie mit einer Toleranz von einem Zehntel, aber auch Aluminium und Edelstahlteile mit Genauigkeiten von ein bis zwei Hundertsteln“, berichtet der Inhaber und dabei werden die Herausforderungen in der Fertigung ganz deutlich.

Rüstzeiten einsparen durch umfangreiches Zubehör

Um die Maschinen optimal auszulasten wird auch auf Vorrat produziert. Einige Kunden des leistungsstarken Mittelständlers rufen Teile in regelmäßigen Abständen ab. Diese werden dann vorproduziert und eingelagert. Auch das führt zu mehr Flexibilität und schnelleren Reaktionszeiten bei Kundenanfragen. Neben der Arbeitsraumtrennwand wurde für die Tiltenta 7-3200 noch weiteres Zubehör geordert. Dazu gehören unter anderem der erweiterte Schwenkbereich, eine erhöhte Rundtischbelastung, eine 50 bar Druckerhöhungspumpe und ein Standby Werkzeugmagazin.

Mit dem großen Magazin wird das 33-fach Standardmagazin um weitere 180 Werkzeugplätze ergänzt. Zusätzlich ist eine Kegelreinigungsstation integriert, sodass Werkzeuge automatisch gereinigt und geölt werden können. Herr Ebertz ist von diesem Magazin überzeugt: „Durch das Standby Magazin, im Zusammenspiel mit dem Nullpunktspannsystem und der Trennwand, reduzieren wir Rüstzeiten deutlich, können Serien ohne Unterbrechung laufen lassen.“

Made in Germany überzeugt

Neben der Metallbearbeitung hat sich die Metallverarbeitung Uwe Ebertz GmbH ein weiteres Standbein durch eigene Produkte aufgebaut. Bei MUE werden verschiedene selbstentwickelte Edelstahl-Gasgrills für die Gastronomie gefertigt, neu im Sortiment ist auch ein Hochleistungsgrill mit einer Oberhitze von 850 Grad Celsius. Viele der Bauteile werden selbstverständlich bei MUE gefertigt. Und es verwundert nicht, dass auch für den Rennsport eigene Produkte entwickelt und gefertigt werden. Etwa 25% des Umsatzes macht das Unternehmen heute mit dem eigenen Sortiment. Da kommt es sehr gelegen, dass die Wertschöpfungstiefe im Unternehmen so hoch ist.

Wie bei den Produkten seiner Kunden legt Uwe Ebertz auch bei den eigenen Produkten hohe Qualitätsstandards an. „Unsere Produkte sind Made in Germany, das ist für mich sehr wichtig“, erklärt der Geschäftsführer. Das gilt auch für die Produkte seiner Lieferanten. Beim Trumpf Laser oder auch bei der Tiltenta 7-3200 von HEDELIUS war es daher eines der Kaufkriterien, dass ein deutscher Hersteller hinter dem Produkt steckt.

Mehr Informationen zu HEDELIUS:

Kontakt  Herstellerinfo 
HEDELIUS Maschinenfabrik GmbH
Sandstraße 11
49716 Meppen
Telefon: ++49 (0) 59 31 / 98 19-0
Telefax: ++49 (0) 59 31 / 98 19-10
E-Mail: info@hedelius.de
www.hedelius.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 218.