Sie sind hier:

Jahrgang 2019

Ausgabe Januar 2019

Ausgabe Februar 2019

Ausgabe März 2019

Ausgabe April 2019

Ausgabe Mai 2019

Ausgabe Juni 2019

Ausgabe Juli 2019

Ausgabe August 2019

Ausgabe September 2019

Ausgabe Oktober 2019

Ausgabe November 2019

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017

Jahrgang 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Esta Euroimmun Evotech GF Machining Solutions Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Sato Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik Zecha






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


GF Machining Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von Maschinen, Automationslösungen und Serviceleistungen für den Formen- und Werkzeugbau sowie für die Fertigung von Präzisionsteilen.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Evo Tech Laser konstruiert und produziert in Deutschland modernste Laserbeschriftungsanlagen und Gravursysteme für die Beschriftung von Metallen und vielen anderen Laser-geeigneten Werkstoffen. In diesem Bereich ist das Unternehmen einer der innovativ führenden Hersteller.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Die Index-Gruppe zählt mit ihren Marken ›Index‹ und ›Traub‹ zu den weltweit führenden Herstellern von CNC-Drehmaschinen. Mit sechs Produktionsstandorten und fünf internationalen Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 80 Vertretungen ist die Esslinger Unternehmensgruppe weltweit vertreten.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Dr. Erich TRETTER GmbH + Co. mit Sitz in Rechberghausen liefert seit über 45 Jahren Maschinenelemente für alle Bereiche des Sondermaschinenbaus. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Kugelgewindetriebe, Kugelrollen oder Toleranzhülsen.






Anzeige


ESTA ist einer der führenden Hersteller von Absaugtechnik. Mit Sitz im bayerischen Senden bei Neu-Ulm vertreibt das Familienunternehmen sein umfangreiches Entstauber- und Anlagensortiment mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit.






Die Welt der Gelegenheiten

Hier sind immer mal wieder besondere Kaufgelegenheiten zu finden. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Die Welt von Geogebra






Interessante Links aus aller Welt

Skandal: Merkel mischte sich bezüglich Neuwahlen in Italien ein und versprach Schuldenerleichterungen
US-Professor: Klimamodelle können die Erdtemperatur nicht vorhersagen
Verdacht: USA liefern Waffen an „Islamischen Staat“
9/11: Studie deutet auf Sprengung von WTC 7 hin
Selbstbedienungsladen: EU-Kurzzeit-Kommissare können nach wenigen Wochen Dienst mit 10.000 Euro monatliche Rente rechnen
Raumfahrt: Neuer Raketenantrieb soll Mars-Reise verkürzen
Entdeckung: Rätselhafte Substanz auf dem Mond sorgt für Aufregung
Sensation: Mars-Sonde findet Hinweise für gewaltigen Grundwasserspiegel auf dem Mars
Preiskampf: Intel halbiert Preise für neue High-End-Prozessoren
Datenschutz: Nicht alle Cookies benötigen eine Einwilligung
Brexit: Autoindustrie flüchtet aus Großbritannien
EU-Zukunft? Zentralisierung, undemokratische Entscheidungsstrukturen und Machtbündelung führten 3.700 v. Chr. zum Untergang der Tripolye-Kultur
Armutsbekämpfung: Indien setzt auf Kohlekraftwerke
Zukunftsaussicht: Deutschland versinkt in Stromausfällen
Experten-Studie: Windräder erwärmen das lokale Klima
Schwabe-Zyklus: Die Sonne beeinflusst unser Klima
Geldvernichtend: Die Angst vor dem CO2
US-Windräder: Bereits 2900 Königsadler und 600.000 Fledermäuse als Opfer
Messfehler: Der DWD unterliegt einem Irrtum hinsichtlich der Emsland-Sommertemperaturen
Lächerlich: Politiker verbreiten sozialistische Prozentwerte
Crash: Merkel ruiniert deutsche Wirtschaft
Verhoben: Der tiefe Fall von Nature communications
CO2: Ein Gas, das für das Leben notwendig ist
Forschung: Alter See erlaubt Einblicke in früheres Europa-Klima
Strafzahlung: Uni beachtete intellektuelle Freiheit eines ihrer Professoren nicht
McKinsey: Erneuerbare bedrohen die deutsche Ökonomie und die Energieversorgung
Google: Wie eine Suchmaschine ihre Macht ausspielt
Experte: Klimamodelle sind infrage zu stellen
Interview: Petteri Taalas warnt eindringlich vor der aktuellen „Untergangs-Hysterie“ aufgrund des Klimas
Pat Frank: Klimamodellierer sind nicht darin ausgebildet, die physikalische oder prognostische Zuverlässigkeit ihrer eigenen Modelle zu evaluieren
Experte: Im Prinzip stehen Milliarden teure Windräder zu mehr als 80 % des Jahres still und liefern keinen Strom
Keine Satire! Ein Wirtschaftsprofessor aus Schweden will den Kannibalismus einführen, um das Klima zu retten
Windatlas: Gefälschte Winddaten schädigen Betreiber
Klima-Krise: Betrug oder tragischer Irrtum?
Bedrohte Meinungsfreiheit: Viele „Angepasste“ achten inzwischen penibel darauf, den politisch gewünschten Meinungskorridor nicht zu verlassen






ISCAR-Werkzeuge punkten in der Eisenbahnindustrie

Die Eisenbahnindustrie ist ein bedeutender Abnehmer von Zerspanungswerkzeugen. Daher baut ISCAR seine Rolle als Lieferant für die Bearbeitung von komplexen Bauteilen in dieser bedeutenden Industrie konsequent aus. Bei der Zerspanung wichtiger Bauteile bestehen hohe Anforderungen an Prozessauslegung, Produktivität und an reduzierte Bearbeitungs- und Fertigungskosten. Dies verlangt ein vielseitiges Angebot an Standard-, und Sonderlösungen.


Eisenbahnkomponenten sind sowohl für deren Hersteller als auch für die Produzenten von Zerspanungswerkzeugen anspruchsvoll: Die Bauteile sind relativ groß und komplex gestaltet. Zuverlässige Standzeiten und geringe Wartungskosten sind erforderlich, weil oft sehr viel Material abgetragen werden muss. Auf der Suche nach passenden Werkzeugen und Wendeschneidplatten müssen Anwender wichtige Fragen beantworten: Welchen Werkstoff bearbeiten sie? Wie ist der Zustand des Bauteils? Welche Antriebsleistung hat ihre Maschine?

Für die Werkzeug-Hersteller ist eine virtuelle Fertigungsumgebung ein zentraler Erfolgsfaktor: Zerspanungsprozess und Schnittbedingungen müssen simuliert werden, um sicherzustellen, dass die gefertigten Werkzeuge die Anforderungen von Werkstoffen und Bearbeitungsumgebung erfüllen. Nur so kann die optimale Lösung für den speziellen Bedarf des Herstellers von Eisenbahnkomponenten gefunden werden. Beispielsweise kann es sinnvoll sein, neue Werkzeuge und Prozesse an die Bearbeitung von Drehgestellen und Weichenstellern anzupassen. Der Drehgestell-Rahmen kommt in allen drei Hauptkategorien des Schienensektors vor: Nahschien-, Personenschienen- und Güterschienenverkehr. Der Weichensteller ist ein weit verbreitetes Bauteil, einschließlich von Kreuzungspunkten, Weichen-Herzstück und 3-Wege-Weichen.

Rotierende Werkzeuge erfolgreich im Einsatz

Viele Bearbeitungen an einem Eisenbahnbauteil erfolgen durch rotierende Werkzeuge, insbesondere bei Fräs- und Bohranwendungen. Beim Fräsen kommen wegen der hohen Abtragsmenge konische und Wendelschaftfräser zum Einsatz. Fräser mit tangential montierten Wendeschneidplatten weisen eine höhere Stabilität auf und ermöglichen eine engere Zahnteilung, was die Produktivität erhöht. Oftmals benötigen Betreiber für die Bearbeitung von Eisenbahnkomponenten Werkzeuge mit langen Auskragungen und unterschiedlichen Schnittlängen. Modulare Aufsteckfräser-Konfigurationen stellen dafür eine flexible und wirtschaftliche Alternative gegenüber großen Wendelschaftfräsern mit kompaktem Werkzeugkörper dar.

Modulares Design mit entscheidendem Vorteil

Die unterschiedlichen Kombinationen von Basiseinheit und Aufsteckversion führen zu verschiedenen Wendelschaftfräser-Längen. Außerdem hat das modulare Design einen entscheidenden Vorteil: Die erste Zahnreihe in den Werkzeugen ist nicht nur beim seitlichen wie auch beim Planfräsen einer höheren Belastung ausgesetzt, so dass ihr Verschleiß gegenüber den restlichen Wendeschneidplatten naturgemäß stärker ist. In Kompaktwerkzeugen kann ein Bruch der ersten Zahnreihe den Fräser stark beschädigen und ihn unbrauchbar machen. Im modularen System wird einfach das vorderste Modul ersetzt, und die Bearbeitung kann fortgesetzt werden. Anwender profitieren so von mehr Effizienz und längeren Standzeiten.

Alle neuen Fräser von ISCAR verfügen über eine innere Kühlmittelzufuhr für längere Standzeiten und bessere Spanevakuierung bei anspruchsvollen Anwendungen wie Nutenfräsen und der Herstellung hoher Schultern. Diese Art von Fräswerkzeugen ermöglicht insbesondere bei tangentialer Klemmung eine schnellere Bearbeitung. Dabei muss das Werkzeug flexibel einsetzbar sein. Manchmal kann das Profil im Weichensteller in einem Durchgang gefräst werden. In anderen Fällen hingegen erfolgt die Bearbeitung in mehreren Schritten, um das richtige Profil und den passenden Durchmesser mit den korrekten Abmessungen zu fertigen.

Effizientes Planfräsen mit der T890-Linie

Die neu eingeführte T890-Linie von ISCAR bietet Plan-Eckfräser für Schrupp- und Schlichtbearbeitungen, für tangential montierte Wendeschneidplatten mit acht Schneidkanten, entwickelt zum Plan- und Schulterfräsen von Weichenstellern und Drehgestellrahmen. Die Wendeschneidplatten gibt es in unterschiedlichen Schneidengeometrien für die Bearbeitung verschiedener Werkstückstoffe.

Hochvorschubfräsen mit reduzierten Schnittkräften

Mit FFQ4 bietet ISCAR eine neue Linie von Hochvorschubfräsern mit einseitigen, quadratischen Wendeschneidplatten mit vier Schneidkanten. Beim Einsatz auf angetriebenen Einheiten oder bei großen Auskragungen wird hiermit die Schnittkraft reduziert. Es gibt diese Fräser in unterschiedlichen Konfigurationen: Als Aufsteckfräser im Durchmesser von 40 bis 100 Millimeter, als Schaftfräser sowie auswechselbare Fräsköpfe in kleinen Durchmessern. Diese Fräser eignen sich für Schruppbearbeitungen von geraden Oberflächen, Kavitäten und Taschen, einschließlich Schrägeintauchen und Bohrzirkularfräsen. Sie erzielen eine hohe Zerspanungsleistung und erzeugen sehr gute Oberflächenqualitäten.

Bohren unter schwierigen Bedingungen

Herkömmliche Portalbearbeitungsmaschinen erfordern teilweise große Werkzeugauskragungen, und die Bohrer arbeiten oftmals unter schwierigen Bedingungen. Die SUMOCHAM-Bohrer von ISCAR mit Wechselbohrköpfen, zylindrischem Schaft und innerer Kühlmittelzufuhr erlauben Prozesse mit hohem Vorschub, großer Präzision und sehr guter Oberflächengüte.

ICP-Wechselbohrköpfe werden für die Bearbeitung von Kohlenstoff- und legiertem Stahl empfohlen (ISO P). Sie sind bei der Herstellung von Eisenbahnkomponenten verbreitet und haben sich beispielsweise beim Bohren von Drehgestellen bewährt.

Kombinierte Bohrwerkzeuge ermöglichen Bohr- und Fräsbearbeitungen mit demselben Werkzeug. Verfügbar in verschiedenen Durchmessern, Schnitttiefen und Auskraglängen, vergrößert dieses Design das Anwendungsgebiet und reduziert sowohl die Zykluszeit als auch die Anzahl der benötigten Werkzeuge.

In der Eisenbahnindustrie kommen durch die speziellen Kundenwünsche sehr viele Sonderwerkzeuge zum Einsatz. Oftmals wird dabei die Auskraglänge reduziert, die Lebensdauer des Bohrkörpers verlängert und nur ein einziges Werkzeug für verschiedene Bearbeitungsschritte eingesetzt. ISCAR bietet hier eine Vielzahl von Sonderlösungen an, insbesondere für die Verbindungen zwischen Schienen und Weichenstellern. Dadurch sinken die Fertigungskosten signifikant.

Die speziellen Anforderungen der Eisenbahnindustrie wirken sich in vielfältiger Weise auf Zerspanungswerkzeuge aus. ISCAR hat darauf reagiert und innovative, produktive und zuverlässige Bearbeitungslösungen für die Schwerzerspanung entwickelt. Diese ermöglichen wirtschaftliche Prozesse und sind vom Markt sehr gut angenommen worden.

Mehr Informationen zur ISCAR Germany GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
ISCAR Germany GmbH
Eisenstockstraße 14
76275 Ettlingen
Tel.: 07243 9908-0
Fax: 07243 9908-93
E-Mail: werkzeuge@iscar.de
www.iscar.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 50.