Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2019 » Ausgabe Oktober 2019

Trotec Laser erweitert Produktportolio

Neue Laserquelle für die Beschriftung

Alle Beschriftungslaser der SpeedMarker-Serie von Trotec sind zusätzlich zu den herkömmlichen Faserlasern auch mit MOPA-Faserlaserquelle erhältlich. Dadurch ergeben sich mehr Möglichkeiten für die Beschriftung von Metallen und Kunststoffen.


Bei den MOPA Faserlaserquellen kann im Vergleich zu den herkömmlichen Faserlaserquellen die Pulsdauer variabel eingestellt und bis auf wenige Nanosekunden reduziert werden. Durch die kurzen Pulse sowie die geringere Pulsenergie wird das Material weniger erwärmt. Dadurch ergeben sich noch mehr Möglichkeiten zur Beschriftung von Metallen und Kunststoffen.

Kontrastreichere, homogenere Laserbeschriftungen auf Kunststoffen

Bei manchen Kunststoffen kann der MOPA Faserlaser seine Stärke – kurze Pulse und dadurch weniger Materialerwärmung – ausspielen. Damit lassen sich Kunststoffe, die mit einem herkömmlichen Faserlaser schlecht markierbar sind, mit dem MOPA Laser deutlich schöner und homogener laserbeschriften, mit weniger Verbrennen und Aufschäumen (z.B. ABS). Vor allem auf dunklen Kunststoffen (wie z.B. PA 66 GF, PA 6 GF, PP GF, etc.) ergeben sich dank der kürzeren Pulse oft "schönere", hellere Beschriftungen, was einen besseren Kontrast zu Folge hat. Dadurch können einige Kunststoff-Teile, die bisher nicht ausreichend mit einem Faserlaser markiert werden konnten, nun gut (maschinen-)lesbar laserbeschriftet werden.

Schwarz-Markieren auf natureloxiertem Aluminium

Auch für Metalle bietet der MOPA Laser einige Vorteile. So ist schwarzes Markieren von (natureloxiertem) Aluminium möglich. Dieser Prozess wird u.a. auch für die Beschriftung von hochwertigen Smartphones angewandt. Auf Stahl ist ein schnelleres und korrosionsfreies Anlassbeschriften möglich. Generell bietet der MOPA Laser mit Pulsdauern zwischen 4 und 200 ns ein breites Spektrum an Möglichkeiten zur Beschriftung auf Metallen. Unter anderem können auch unterschiedliche Anlassfarben auf Stahl erzeugt werden.

Zusätzliche Vorteile der MOPA Faserlaser

Darüber hinaus bietet der MOPA Faserlaser oftmals die Möglichkeit, qualitativ gleichwertige Beschriftungen schneller zu erzeugen als herkömmliche Faserlaser. Um diese zahlreichen Vorteile und Möglichkeiten zur Beschriftung von Kunststoffen und Metallen vollständig ausschöpfen zu können, ist ein umfangreiches Applikationswissen notwendig. Eine ausführliche Beratung bieten hierfür die Applikations-Experten von Trotec.

Mehr Informationen zur Trotec Laser GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Trotec Laser GmbH
Gutenbergstrasse 6
85737 Ismaning bei München
Tel.: +49 (0) 89 / 322 99 65 - 0
Fax: +49 (0) 89 / 322 99 65 - 66
E-Mail: tld@troteclaser.com
www.troteclaser.com

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 126.