Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2019 » Ausgabe September 2019

Bauteile im Höchsttempo schleifen

Okamoto-Schleiftechnologie auf der EMO

Um höchste Oberflächengüten schnell und wirtschaftlich schleifen zu können, bedarf es angesichts extremer Toleranzfelder und Anforderungen an Qualität, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit moderne Schleiftechnologie. Die zeigt der Schleifmaschinenhersteller Okamoto auf der EMO. Dazu zählen unter anderem innovative Rundtisch-, Profil-, Portal- und Flachschleifmaschinen wie auch Läpp- und Polieranlagen.


Okamoto bietet ein umfassendes Portfolio abrasiver Komplettlösungen, um Ultra-Präzision im Höchsttempo wirtschaftlich herzustellen. Kamil Guttmann, Sales bei Okamoto: „Im Fokus der Entwicklungen von Okamoto steht, die Schnelligkeit des Prozesses zu erhöhen, andererseits gleichzeitig aber noch präziser zu schleifen. Diesen Herausforderungen begegnet Okamoto unter anderem mit neuen Maschinenbett- und Spindelkonzeptionen, fortschrittlicher Linear- und Hydrostatiktechnologie sowie bedienungsfreundlicher, intelligenter Steuerungstechnik.“

Im Messefokus stehen unter anderem die die Flach- und Profilschleifmaschinen ACC-SA1 sowie ACC-42SAiQ mit Fanuc-Steuerung als Nachfolger in der bewährten ACC-SA-Serie. Auch die neue ACC GX-Serie als Präzisions-Flach- und Profilschleifmaschinen und Nachfolger der erfolgreichen DX-Baureihe werden auf der EMO präsentiert. Mit einem Schleifweg von 500 bis 1.000 mm in der Längsachse sowie ein Querweg von 200 bis 500 mm sind die ACC-GX-Typen in Kreuzbauweise prädestiniert zum Einsatz im Werkzeugbau, Vorrichtungsbau und in der Kleinserienproduktion. Eine reichhaltige Grundausstattung und die einfache Handhabung zeichnen die Baureihe mit SP-Steuerung aus. Die stabile Ausführung des Spindelkopfs und das Führungsprinzip mit Doppel-V-Führung in der Längsachse und Querachse sind Garant für die dauerhafte Präzision.

Kamil Guttmann: „Das ist nur ein Bruchteil unseres abrasiven Komplettangebots. Zur EMO kann der Besucher gespannt sein. Denn auch für komplexe beziehungsweise schwierige Anwendungsfälle bietet Okamoto passende Lösungen an.“

Mehr Informationen zu Okamoto:

Kontakt  Herstellerinfo 
Okamoto Machine Tool Europe GmbH
Raiffeisenstraße 7b
63225 Langen
Telefon +49 (0) 6103 201 100
Telefax +49 (0) 6103 201 1020
E-Mail: info@okamoto-europe.de
www.okamoto-europe.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 214.