Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2019 » Ausgabe September 2019

Esta-Filterturm bekommt neues Herz

Noch leistungsstärker belüften

Der Absaugtechnik-Hersteller Esta hat seine Filterturm-Serie überarbeitet. Deutlich leistungsstärkere und zugleich hocheffiziente Ventilatoren sind das Herzstück der neuen Hallenlüftungssysteme.


Esta haucht seiner Filtower-Serie neues Leben ein: Die Filtertürme werden von nun an standardmäßig mit EC-Ventilatoren ausgeführt. Mit diesem Schritt schärft der Absaugtechnik-Spezialist aus dem bayerischen Senden sein Profil am Markt. Die neuen Türme sind leistungsstärker und effizienter denn je: Die Performance verbessert sich um bis zu zehn Prozent gegenüber den Vorgängermodellen.

Anwendern bietet die neue Standardvariante zudem die Möglichkeit, die Absaugleistung nach Bedarf zu regeln. Dadurch sinkt der Stromverbrauch der Türme signifikant. Im Vergleich zu marktüblichen Filtertürmen, die mit Radial-Ventilatoren ausgeführt sind, können Stromeinsparungen von bis zu 50 Prozent erzielt werden. Auch in puncto Geräuschpegel setzt Esta dank optimierter Luftführung und besonders laufruhigen Ventilatoren neue Maßstäbe: Die Filtower sind im Betrieb deutlich leiser als ihre Vorgänger.

Erhältlich ist die neue Generation in drei Leistungsstufen bis zu einem maximalen Luftvolumenstrom von 22.000 Kubikmetern pro Stunde. Die Filtertürme sind konzipiert für die weiträumige Erfassung von Staub, Schweißrauch sowie Öl-Emulsionsnebel in Produktionshallen.

Neue Konstruktion, optimierte Filtertechnik

Neben dem Motor-Upgrade hat Esta auch an der Filtertechnik der Hallenlüftungssysteme gefeilt. Die aus Polyester-Spinnvlies gefertigten Patronenfilter besitzen jetzt eine größere Filterfläche und einen größeren Faltenabstand. Diese Optimierungen wirken sich positiv auf die Performance und den vollautomatischen Filter-Abreinigungsprozess aus, der dadurch noch effizienter geworden ist. Auch das Ventilator-Modul haben die Esta-Ingenieure weiterentwickelt und neu angeordnet. Ergebnis: eine effektivere Luftführung und ein niedrigeres Betriebsgeräusch. Beim Vorabscheidesystem setzt das Unternehmen auf einen zusätzlichen Sammelbehälter für grobe Partikel und Funken. Dadurch minimiert der Hersteller das Risiko für einen Filterbrand und schont gleichzeitig die Hauptfilter.

Bis zu 40 Prozent Zuschuss vom Staat

Gemäß der neuen BAFA-Förderrichtlinie können Investitionen in Absauganlagen, die mit hocheffizienten Querschnittstechnologien ausgestattet sind, mit bis zu 40 Prozent staatlich bezuschusst werden. Förderfähig sind damit auch die Esta-Filtertürme, die mit hocheffizienten Ventilatoren ausgeführt sind.

Saubere Hallenluft dank Filterturm-Technik

Die Filtower-Serie eignet sich immer dann, wenn eine punktuelle Erfassung von Rauch, Staub oder Öl-Emulsionsnebel allein nicht ausreicht oder die Direkterfassung bei Arbeiten an großen oder komplexen Werkteilen nicht praktikabel ist. In all diesen Fällen verbessern die Filtertürme wesentlich die Luftqualität für Beschäftigte in Produktionsbereichen.

Durch das von der Berufsgenossenschaft empfohlene Schichtenlüftungssystem sparen die Filtower bis zu 70 Prozent Heizkosten pro Jahr ein. Die Anlagen kommen ohne Rohrsystem aus und lassen sich im Handumdrehen nach dem „Plug & Play“-Prinzip in Betrieb nehmen. Der Absaugtechnik-Spezialist bietet die Neuauflage der Filtower-Linie auch mit W3-Zertifikat oder mit Industrie-4.0-Funktionen an. Die ecotemp-Variante mit Kühl- und Heizfunktion hat die EC-Technologie ebenfalls an Bord.

Mehr Informationen zu Esta:

Kontakt  Herstellerinfo 
ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG
Gotenstraße 2-6
89250 Senden
Tel.: 07307-804-0
Fax: 07307-804-500
E-Mail: info@esta.com
www.esta.com

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 130.