Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2015 » Ausgabe Februar 2015

Roboterbasierte Systemlösungen

Yaskawa auf der Intec

Im Rahmen des Leipziger Messe-Doppelpacks „intec/Z“ stellen die Yaskawa-Divisionen Vipa und Robotics „Total System Solutions“ für die Metall be- und verarbeitende Industrie in den Fokus: durchgängige Systemlösungen vom Bedienfeld bis zum Roboter.


Am Messetand sind zwei aktuelle Live-Modelle für das roboterbasierte Teile-Handling zu erleben: der kompakte Delta-Roboter Motoman MPP3S und der leistungsstarke Handlingroboter Motoman MH24.

Hohe Taktzahl bei geringem Platzbedarf

Der vierachsige Delta-Roboter Motoman MPP3S ist das kompakte Pendant zum größeren MPP3. Dank seines schlanken Designs kann der sehr schnelle Roboter überall dort eingesetzt werden, wo anspruchsvolle Picking-Aufgaben auf engstem Raum gemeistert werden müssen. Die vierte Achse, die so genannte Handachse, ist deutlich stärker ausgeführt als bei vergleichbaren Modellen. So lassen sich Traglasten bis zu 3 kg mit einer bisher unerreichten Schnelligkeit bewegen: Möglich sind zwischen 150 Takte pro Minute bei 3 kg und 185 Takte pro Minute bei 1 kg Beladung. Die Montage des Roboters kann raumsparend direkt über dem Förderband erfolgen – bei einem geringen Platzbedarfs von nur 684 mm im Durchmesser. Trotz der kompakten Bauform zeichnet sich der MPP3S durch einen großen Arbeitsbereich aus.

Motoman MH24: Starker Oberarm

Störkonturen durch von außen geführte Medienkabel gehören beim neuen Hochgeschwindigkeits-Handlingroboter Motoman MH24 der Vergangenheit an. Auch wird die Lebenszeit des Schlauchpakets durch die interne Medienführung deutlich verlängert. Möglich macht dies der hohle obere Arm des 6-achsigen Universalroboters mit einem Durchmesser von 50 mm. Trotz der hohlen Konstruktion zeigt sich der Roboter ausgesprochen leistungsstark. Er verfügt über eine Tragkraft von 24 kg und ein stromlinienförmiges Design, das eine geringe Installationsfläche erfordert. Damit ist der MH24 vielseitig einsetzbar.

Steuerung mit der DX200

Der am Yaskawa Stand vorgestellte MH24 wird über die neue DX200-Steuerung von Yaskawa angesteuert. Die jüngste Controller-Generation erweitert das aktuell sehr erfolgreiche Modell DX100 um zusätzliche Möglichkeiten, etwa in Hinblick auf Safety-Features, und bietet über 120 anwendungsspezifische Funktionen. Davon profitieren vor allem Systemintegratoren und Industrie-Endkunden, die Motoman-Manipulatoren für Schweiß- und Handlingaufgaben nutzen.

 

Mehr Informationen Yaskawa Europe GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Yaskawa Europe GmbH
Kammerfeldstrasse 1
D-85391 Allershausen
Tel: 08166-90-0
Fax: 08166-90-103
Email: info@motoman.de
www.motoman.eu
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 1334.