Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2015 » Ausgabe Juni 2015

Die intelligenteste Presse der Welt

Neue Perspektiven in der Baugruppenfertigung

Bihlers Maschinenkombination aus Servopresse SP 500 und BIMERIC-Plattform bietet durch ihr durchgängiges Bauteilhandling gegenüber der sequentiellen Baugruppenfertigung im Folgeverbund entscheidende Vorteile.


Die in der SP 500 im Folgeverbundwerkzeug gefertigten Stanzbiegeteile werden ohne logistische Zwischenarbeitsgänge direkt am Trägerstreifen auf der BIMERIC weiterbearbeitet und gleich zu fertigen Baugruppen montiert. Prozesse wie Kontaktschweißen, Gewinde formen, Schrauben fügen, etc. lassen sich einfach aus der Presse outsourcen. Das durchgehende Bauteilhandling strafft und vereinfacht die Prozesskette, garantiert eine konstant hohe Qualität der gefertigten Baugruppen und spart Logistik-Kosten sowie Folgemaschinen. Unterschiedlichste Baugruppen lassen sich auf der BIMERIC SP mit minimalem Rüstaufwand in kleinen und mittleren Losgrößen effizient abdecken.

Durch die frei programmierbare Verstellung des Hubs (15 mm – 63 mm) und der Hublage (0 – 60 mm) können Anwender bestehende oder neue Folgeverbund-Werkzeuge flexibel in der SP 500 integrieren. Zur Programmierung benötigt man lediglich drei Werte: Hublänge, Vorschub und Öffnungsmaß in U.T. Bei einem Werkzeugwechsel sind diese Werte im Werkzeugprogramm hinterlegt und werden automatisch eingestellt. Der Direktantrieb über einen hochdynamischen Torque-Motor ist ideal ausgelegt für flexible Bewegungsabläufe im Umformprozess. Die Servopresse ist bis auf 76 Bewegungen erweiterbar. Bewegungsrichtungen lassen sich von allen Seiten realisieren. Werkzeugwechselsysteme erlauben kürzeste Umrüstzeiten.

Für höchste Betriebssicherheit sind verschiedene Sensorsysteme integriert. Eine dynamische Eintauchtiefen-Regelung garantiert einen sicheren Stanzprozess. Sie regelt die Lage des U.T. während des Betriebs über den gesamten Drehzahlbereich (max. 400 1/min.). Durch die kontinuierliche Erfassung messtechnischer Größen wie Temperatur, Kraft, Weg und Vibration und deren Verknüpfung mit intern hinterlegten Grenzwerten und Grenzkurven lassen sich Beschädigungen an Presse und Werkzeug vermeiden.

Neben der SP 500 kann die BIMERIC auch mit der Servopresse SP 800 kombiniert werden. Diese bietet bei einer Nennkraft von 800 kN einen Drehzahlbereich bis max. 200 1/min. Die SP 800 besitzt einen Festhub mit 30 mm und eine Hublagenverstellung von -8 mm vom U.T. aus. Bandmaterial bis 160 mm Breite lässt sich auf der Servopresse bearbeiten (SP 500: max. 250 mm).

Für eine komfortable und prozesssichere Bedienung sorgt der volle Funktionsumfang der Bihler-Maschinen- und Prozesssteuerung VariControl VC 1. Umrüstvorgänge erledigen sich per Knopfdruck zu 100% reproduzierbar über die maßgeschneiderte Menüführung. Alle Maschinenfunktionen sowie die Achsanzahl und Achsbewegung lassen sich ohne externe Programmiergeräte direkt an der Steuerung konfigurieren. Das integrierte multimediale Diagnose und Online-Hilfesystem bASSIST unterstützt Bediener mit Videos, Grafiken, etc. und erlaubt, Prozesse einfach zu optimieren.

 

Mehr Informationen zu Otto Bihler Maschinenfabrik:

Kontakt  Herstellerinfo 
Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co. KG
Lechbrucker Str. 15
87642 Halblech
Tel.: ++49 (0)8368/18-0
Fax: ++49 (0)8368/18-105
E-Mail: verkauf@bihler.de
www.bihler.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1449.