Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2015 » Ausgabe Juni 2015

WEILER auf den Turning Days West

Messeneuheit: E30 mit neuer SL2-Steuerung

Auf den Turning Days West in Dortmund zeigt die WEILER Werkzeugmaschinen GmbH drei kompakte Präzisions-Drehmaschinen für die Zerspanung kleiner und komplexer Werkstücke. Erstmals ist die E30 mit der neuen WEILER SL2 Zyklensteuerung zu sehen, daneben stellt der Maschinenbauer die konventionellen Präzisions-Drehmaschinen Praktikant VCplus und Condor VCplus aus.


Alle Modelle sind flexibel einsetzbar und einfach zu bedienen. Sie bieten größte Genauigkeit und Laufruhe über den gesamten Drehzahlbereich, wodurch sich feinste Oberflächen erzielen lassen. Interessant sind sie für Unternehmen, die Werkstücke als Einzelteile und in Kleinserien fertigen und die Maschinen suchen, die gleichermaßen für Industrie und Ausbildung geeignet sind. Für die berufliche Bildung eignen sich insbesondere die Praktikant VCplus und die Condor VCplus, die zu diesem Zweck neben umfassenden Sicherheitsmerkmalen besondere Extras bieten. Verkaufsgebietsleiter Ralph Inhausen präsentiert WEILER am Gemeinschaftsstand A-06-11 in Halle 4 des Händlerpartners REMMEL.

E30 mit neuer WEILER SL2 Steuerung: komplexe Werkstücke einfach drehen

Als Premiere zeigt der Maschinenbauer die E30 mit der neuen WEILER SL2 Steuerung, die jetzt für alle Präzisions-Drehmaschinen von WEILER mit Zyklensteuerung erhältlich ist. Das kleinste Modell der Baureihe verfügt über zahlreiche Neuheiten, mit denen das Arbeiten spürbar vereinfacht wird. Dazu gehört ein leistungsfähigerer Rechner, eine komfortablere Datenverwaltung, umfangreichere Abspan- und Einstechzyklen und ein vereinfachter Gewindezyklus. Die Benutzeroberfläche erschließt sich intuitiv, bedient wird die WEILER SL2 Steuerung bequem über einen großen, übersichtlichen 15-Zoll-Bildschirm. Die einfache Handhabung der E30 erinnert an eine konventionellen Präzisions-Drehmaschine, gleichzeitig bietet sie die Anwendungsvielfalt einer CNC-Maschine, da selbst komplexe Werkstücke wirtschaftlich und in größter Genauigkeit gedreht werden können.

Die E30 verfügt über eine Spitzenweite von 750 mm und einen Umlaufdurchmesser über Bett von 330 mm. Der Drehzahlbereich reicht von 1-4.500 U/min, die kraftvolle Zerspanungsleistung der kompakten Maschine resultiert aus einem Antrieb mit 11 kW und einem Spindelstock mit einer Bohrung von 40,5 mm. Für unterschiedliche Anwendungen kann die E30 mit verschiedenen Werkzeugsystemen ausgerüstet werden, beispielsweise mit einem Multifix-Stahlhalter oder einem automatisch schaltenden 8-fach-Scheibenrevolver. Die einsetzbaren Spannmittel sind ebenso vielfältig, unter anderem mechanische Handspannfutter und hydraulische Kraftspanneinrichtungen.

Konventionelle Präzisions-Drehmaschinen Praktikant VCplus und Condor VCplus

Mit dem optional erhältlichen Lehrer-IdentifikationS-System „e-LISSY“ sind die konventionellen Präzisions-Drehmaschinen Praktikant VCplus und Condor VCplus besonders gut für die Ausbildung geeignet. „e-LISSY“ erlaubt es, für jeden Bediener individuelle Zugangsberechtigungen einzurichten und unterschiedliche Funktionen freizuschalten. Neben diesem Einsatzzweck können beide Maschinen unverändert als vollwertige, energieeffiziente Produktionsmaschinen in Werkzeugmachergenauigkeit eingesetzt werden.

Die komfortable Anzeige- und Regelelektronik WEILER VCplus erleichtert das manuelle Bedienen durch eine Reihe leicht anwählbarer Funktionen. An einem 8-Zoll-Farbbildschirm können konstante Schnittgeschwindigkeiten mit Drehzahlbegrenzung angewählt und Daten für bis zu 99 Werkzeuge gespeichert werden. Die Elektronikunterstützung erleichtert zudem das Mehrfachanschlagdrehen und vereinfacht das Kegeldrehen.

Die Praktikant VCplus ist die kleinere der beiden konventionellen Präzisions-Drehmaschinen. Sie ist sehr kompakt und mit einer Spitzenweite von 650 mm, einem Umlaufdurchmesser über Bett von 320 mm, dem Antrieb mit 8 kW Leistung und einer Spindelbohrung von 43 mm vielfältig einsetzbar. Die Drehzahl reicht von 25-5.000 U/min und ist stufenlos regelbar.

Die Condor VCplus ist das nächstgrößere Modell aus der Baureihe. Sie verfügt über eine Spitzenweite von 800 mm und einen Umlaufdurchmesser über Bett von 360 mm. Ein Antrieb mit 10,5 kW und ein Spindelstock mit einer Bohrung von 56 mm sorgen für eine hohe Zerspanungsleistung. Die Condor VCplus arbeitet über den gesamten Drehzahlbereich von 30-4.000 U/min hinweg mit höchster Laufruhe und sorgt so für feinste Oberflächenbearbeitung.

Energiesparen mit „e-TIM“

Alle auf den Turning Days West präsentierten Maschinen sind äußerst energieeffizient, da sie mit dem von WEILER entwickelten Energiesparsystem „e-TIM“ ausgestattet sind. Es überwacht den Energieverbrauch, speist Bremsenergie ins Stromnetz zurück, schaltet nicht benötigte Nebenaggregate automatisch aus und wechselt bei Maschinenstillstand timergeführt in den Stand-by-Modus.

 

Mehr Informationen zur Weiler Werkzeugm. GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Weiler Werkzeugmaschinen GmbH
Mausdorf 46
91448 Emskirchen
Tel.: 0 91 01 - 7 05-0
Fax: 0 91 01 - 7 05-122
E-Mail: info@weiler.de
www.weiler.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 1340.