Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2017 » Ausgabe April 2017

Die Dichtungswelt von Trelleborg

Passende Dichtungslösungen vom Spezialisten

Auf der Hannover Messe 2017 präsentiert der Dichtungshersteller Trelleborg Sealing Solutions sein aktuelles Produkt- und Serviceportfolio für unterschiedliche Branchen: zum Beispiel für die Luft- und Raumfahrt, den Maschinenbau oder für Industrien, in denen Antriebs- und Fluidtechnik eine zentrale Rolle spielen.


„Polymerlösungen sind in nahezu jedem Gerät und damit auch in jedem Fertigungsprozess als Komponenten vorhanden“, sagt Carsten Stehle, Geschäftsführer von Trelleborg Sealing Solutions Germany GmbH. „Auf der Hannover Messe 2017 stehen nicht nur unsere Dichtungslösungen aus Elastomer- und thermoplastischen Werkstoffen im Fokus, sondern auch die gesamte Prozesskette unserer Kunden. Mit Hand-in-Hand-Engineering begleiten wir sie vom ersten Design bis zur Produktion ihrer Dichtungsanwendungen und helfen, Prozesse zu vereinfachen und zu beschleunigen.“

Von Einsatzgebieten im Weltraum bis zur Tiefsee bietet Trelleborg Sealing Solutions die passenden Dichtungslösungen – egal ob klassischer O-Ring oder kundenspezifisch entwickelte Dichtungen und Formteile. Unter dem Motto: „Welcome to the World of Trelleborg – Meet the Experts“ gibt der Dichtungsspezialist auf der Hannover Messe 2017 Einblicke in seine vielfältige Produkt- und Servicewelt. Mit Hand-in-Hand-Engineering unterstützt und begleitet Trelleborg seine Kunden entlang der gesamten Prozesskette – angefangen vom Design-Prozess über das Testen der neuentwickelten Dichtungslösung bis hin zur serienreifen Anwendung. Exemplarisch hierzu zeigt Trelleborg in Hannover den gesamten Entwicklungsprozess eines LSR-Formteils aus Flüssigsilikon für eine Bistrokaffeemaschine eines namhaften Herstellers.

Zudem können Interessierte auf der Hannover Messe mit den Trelleborg Experten das neue Prinzip Lubrication Management diskutieren, welches im Jahr 2015 zum ersten Mal als Design Study vorgestellt wurde. Nun ist das Konzept ausgereift und kommt in hydraulischen Dichtsystemen mit dem optimierten Schmierfilm an der Hochdruckdichtung zum Einsatz. Das Lubrication Management passt den Schmierfilm im Dichtsystem an die Belastung der Einzelelemente an. Und das genau dort, wo Reibung und Verschleiß am größten sind – im Dichtspalt, dem Kontaktbereich zwischen Dichtung und Gegenlauffläche. Die Dichtkanten der Primärdichtung werden im Kontaktbereich zur Kolbenstange durch Radien ersetzt, sodass der Schmierfilm bis zur Sekundärdichtung vordringen kann und so Reibung und Verschleiß an beiden Elementen, also im gesamten Dichtsystem, reduziert.

Neben Dichtsystemen für die Hydraulik werden auch pneumatische, also durch Druckluft betriebene, Anwendungen genau unter die Lupe genommen und an den Branchenkompetenztischen ausgestellt. Sie spielen zum Beispiel bei Land- und Baumaschinen eine Rolle, die häufig mit einer zentralen Reifendruckregelanlage ausgestattet sind. Je nach Straßenbelag oder Beschaffenheit des Geländes wird der Reifendruck an die wechselnden Betriebsanforderungen optimal angepasst. Eine Abdichtung der Achse ist nur erforderlich, wenn der Reifendruck erhöht oder verringert werden soll. Die Trelleborg Dichtung Turcon Roto L dichtet nur bei Bedarf und verlängert so die Lebensdauer der Dichtungen bei gleichzeitiger Senkung des Kraftstoffverbrauchs.

Auf der Hannover Messe 2017 können Besucher auch einen Rundgang mit einer Virtual-Reality-Brille durch den Produktionsstandort Stein am Rhein in der Schweiz machen und sich von der Trelleborg LSR-Kompetenz überzeugen.

 

Mehr Informationen:

Kontakt  Herstellerinfo 
Trelleborg Sealing Solutions Germany GmbH
Handwerkstr. 5-7
70565 Stuttgart
Tel.: +49 (0) 711 7864 368
Fax: +49 (0) 711 7864 344
www.tss.trelleborg.com/de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1276.