Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2017 » Ausgabe April 2017

Smarte Schneidkante

Neue CBN-Sorten von Sumitomo

Seit vielen Jahren gilt Sumitomo als Technologieführer auf dem Gebiet der CBN-Werkzeuge (kubisches Bornitrid) für die Zerspanungsindustrie. Durch Entwicklung und Markteinführung innovativer CBN-Sorten konnte der Technologievorsprung über die Jahre sogar ausgebaut werden. Für die Anwender hat sich der Einsatzbereich von CBN-Schneiden seither wesentlich erweitert und die Schneidstoffe wurden immer leistungsfähiger, aber auch immer universeller einsetzbar.


Dank der anhaltenden Forschung bei Sumitomo können die Anwender heute nicht nur auf verschiedene CBN-Sorten, sondern auch auf neueste Beschichtungstechnologien der Wendeschneidplatten zurückgreifen. Damit werden die CBN-Platten von Sumitomo noch variabler einsetzbar und die ohnehin langen Standzeiten können noch einmal gesteigert werden.

Das macht die neuen Sorten BNC2010 und BNC2020 gleichzeitig noch wirtschaftlicher. Während BNC2010 für den kontinuierlichen Schnitt bei Schnittgeschwindigkeiten von 80 bis 300 m/min die besten Leistungswerte erbringt, lässt sich BNC2020 auch bei unterbrochenem Schnitt und Schnittgeschwindigkeiten zwischen 60 und 200 m/min einsetzen.

Diese neuen CBN-Sorten von Sumitomo sind nun auch mit unterschiedlichen Schneidkantenausführungen erhältlich. Durch diese neuartigen Schneidkantenpräparationen konnte das Verschleißverhalten und die Schneidkantenstabilität verbessert, als auch die Schnittkräfte reduziert werden.

Ausgiebige Versuche haben dazu geführt, dass Sumitomo unterschiedliche Fasenausführungen standardisiert hat, und den Kunden nun verschiedene Kombinationen von Schutzfasen mit Fasenbreiten von 0,05mm bis zu 0,27mm und Fasenwinkeln von 15° bis 35° anbieten kann. Ebenfalls im Programm gibt es eine Ausführung, die lediglich eine verrundete Schneidkante aufweist, mit der die Gratbildung vermieden und die Schnittkräfte weiter minimiert werden können.

Mit diesem breit aufgestellten Portfolio kann für jede Bearbeitungsaufgabe nun nicht nur das passende Substrat und die beste Beschichtung, sondern auch die beste Schneidkantenausführung ausgewählt werden.
Ein wesentlicher Vorteil dieser unterschiedlichen Fasenausführungen ist die erreichbare Oberflächengüte der Werkstücke, bzw. der Schneidkantenstabilität der Schneidplatte.

Während bei der Bearbeitung gehärteter Materialien mit herkömmlichen Schneidkanten kleine Einkerbungen entstehen, die die Oberflächenqualität verschlechtern, weisen die Platten mit speziellen Fasenausführungen über lange Einsatzzeiten keinerlei Einkerbungen auf, wodurch besonders glatte Werkstück-Oberflächen erzeugt werden.

Hinzu kommt, dass die verschleißbedingte, geometrische Veränderung der Schneidkante über die Einsatzdauer wesentlich geringer ist, als man das von den bisherigen Schneidplatten kennt. Sie sind also auch bei hohen Toleranzanforderungen wesentlich länger maßhaltig. Eine weitere Produktivitätssteigerung kann mit den bekannten Standard-Wipergeometrien WG und WH erzielt werden, die ebenfalls in den Sorten BNC2010 und BNC2020 verfügbar sind.

 

Mehr Informationen zu Sumitomo:

Kontakt  Herstellerinfo 
Sumitomo Electric Hartmetall GmbH
Siemensring 84
47877 Willich
Tel.: 02154 4992-0
Fax: 02154 41072
www.sumitomotool.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 1152.