Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2017 » Ausgabe Oktober 2017

Am Ende zählt die Nachhaltigkeit

Dr. Tretter auf der Motek

Dr. Tretter präsentiert auf der Motek sein umfassendes Produktspektrum an Maschinenelementen. Dazu gehören die Toleranzhülsen – auch Toleranzringe genannt. Die kraftschlüssigen Verbindungselemente lassen sich vielseitig einsetzen. Anwender können sie einfach wieder lösen und austauschen. Dies verschafft ihnen einen enormen Vorteil gegenüber Press- und Klebeverbindungen.


Toleranzringe sind geschlitzte Blechhülsen mit Sicken, die wie Wellenberge eingeprägt sind. Als Material dient Federbandstahl, das bei der Niro-Ausführung Temperaturen bis zu 250 Grad Celsius standhält. Sonderausführungen können sogar bei Temperaturen bis zu 450 Grad Celsius oder auch in aggressiven chemischen Umgebungen eingesetzt werden. Die Toleranzhülse sitzt im Spalt zwischen Lagerbohrung und Welle. Für den Festsitz sorgen die Wellenberge, die über den gesamten Umfang der Toleranzhülse verteilt sind und wie viele kleine Druckfedern wirken.

Durch ein bestimmtes Übermaß der Toleranzhülse werden die Wellenberge elastisch verformt. Dadurch entsteht ein Kraftschluss zwischen Lager und Welle. Die Toleranzringe können so zum Beispiel Mittenversätze ausgleichen, Schwingungen oder Temperaturausdehnungen verhindern. Zum Einsatz kommen sie unter anderem in Schwung- oder Zahnrädern in der Antriebstechnik sowie bei Aluminiumgehäusen von Pumpen oder Motoren.

Dr. TRETTER zeigt zudem sein vielfältiges Angebot an Standard-Kugelrollen, mit denen Anwender unterschiedlich schwere Lasten mühelos verschieben und damit einen reibungslosen Materialfluss sicherstellen können. Ab einer bestimmten Stückzahl liefert der Hersteller, Qualitätslieferant und Technologie-Partner auch Lösungen nach kundenspezifischen Vorgaben. Dr. TRETTER hat die Baureihe AIR-CARGO neu im Programm. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Stahlblech und Kunststoff oder aus Aluminium und Niro-Stahl. Dr. TRETTER bietet diese als Saturnkugel- und als Topfrollen an. Anwender erhalten damit Lösungen, die im Vergleich zu Wettbewerbsprodukten deutlich leichter und dabei sehr belastbar sind.

Mit den Baureihen MOVITEC und MONOCARRIER bietet Dr. TRETTER ein umfangreiches Produktprogramm an Lineareinheiten, die sich für Positionier- und Handlingaufgaben vielfältig einsetzen und einfach in verschiedene Applikationen integrieren lassen. Weil sie in zahlreichen Kombinationen beispielsweise mit Spindel, Führung und Achsprofil erhältlich sind, spart der Anwender Konstruktions- und Montagearbeiten. Die Komponenten verfügen über Aluminiumprofile, teils sind sie in Stahl ausgeführt und stehen in unterschiedlichen Baugrößen bereit. Zum Einsatz können verschiedene Antriebe kommen. Sonderlösungen lassen sich somit schnell und flexibel nach dem Baukastenprinzip erstellen.

 

Mehr Informationen zur Dr. Tretter GmbH+Co.:

Kontakt  Herstellerinfo 
Dr. Erich TRETTER GmbH + Co.
Am Desenbach 10 + 12
73098 Rechberghausen
Telefon: +49 7161 95334-0
Telefax: +49 7161 51096
E-Mail: info@tretter.de
www.tretter.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 972.