Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2014 » Ausgabe Januar 2014

Remmert konzipiert Lager für Überlängen

Für jede Anforderung die passende Lösung

Mehr als 2.000 t Stahlprofile mit bis zu 12 m Länge auf gerade einmal 540 qm Grundfläche bevorraten – für Joskin wird das jetzt Wirklichkeit. Der Hersteller von landwirtschaftlichen Anhängern integriert in den nächsten Monaten ein Remmert-Brückenlager. Für das Unternehmen ein echter Gewinn: Die „Brücke“ ermöglicht auch bei Materialien mit Überlänge ein schnelles und zuverlässiges Handling. Joskin profitiert dadurch von einer beschleunigten Fertigung und einer erhöhten Prozesssicherheit. Das Unternehmen schafft außerdem neue Kapazitäten, um seine Produktion in den nächsten Jahren auszubauen.


Die Be- und Verarbeitung von Stahlprofilen mit bis zu 12 m Länge gehört für Joskin zum Arbeitsalltag. Die effiziente Bevorratung des Materials stellte den Hersteller von landwirtschaftlichen Anhängern aus dem belgischen Soumagne jedoch immer wieder vor Herausforderungen. Um mehr Werkstoffe auf minimaler Grundfläche zu lagern, entschied sich das Unternehmen für die Integration eines Brückenlagers von Remmert.

„Neben Platzeinsparungen wollen wir trotz der Maße des Materials außerdem eine erhebliche Vereinfachung und Beschleunigung des bisher sehr komplizierten Handlings erreichen, um eine reibungslose Produktion sicherzustellen“, erklärt Didier Joskin, Geschäftsführer bei Joskin. „Remmert erschien uns als der perfekte Partner für dieses Projekt. Das Unternehmen hat bereits ein Lager mit ähnlichen Anforderungen realisiert, das seit 18 Jahren erfolgreich im Einsatz ist. Zudem hat uns das maßgeschneiderte Konzept sofort überzeugt.“

Dieses sieht nicht nur die Integration des neuen Automatiklagers, sondern auch die Umstrukturierung des gesamten Materialflusses vor: Dazu wird die Remmert-„Brücke“ in einer neuen Halle errichtet. Dank der kompakten Bauweise können auf 392 Lagerplätzen Profile mit einem Gesamtgewicht von über 2.000 t lagern. Um kurze Wege zu ermöglichen, wird auf einer Seite des Lagers eine Halle für den Wareneingang und auf der anderen Seite eine Halle für die Fertigung angebaut. Eine Ein- sowie drei Auslagerungsstationen verbinden die Hallen miteinander und ermöglichen so einen reibungslosen Materialfluss.

Um eine schnelle Versorgung der fünf Sägen und zwei Rohrschneidlaser (max. 400 mm Durchmesser) zu gewährleisten, werden die Auslagerungsstationen in der neuen Fertigungshalle nahe den Bearbeitungsmaschinen positioniert. Die Entnahme der Stahlprofile aus den Kassetten erfolgt mittels Hallenkran. Durch die automatische Bevorratung sowie das effiziente Materialhandling rechnet Joskin nach der Inbetriebnahme des Lagers im Frühjahr 2014 mit einer deutlichen Steigerung der Produktivzeit der Maschinen. Das Lager ist außerdem so konzipiert, dass das Unternehmen künftig über ausreichend Platz und Ressourcen verfügt, um weiterzuwachsen.

 

Mehr Informationen zur Friedrich Remmert GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Friedrich Remmert GmbH
Brunnenstraße 113
32584 Löhne
Telefon: 0 57 32-8 96-111
Fax: 0 57 32-8 96-1 52
E-Mail: info@remmert.de
www.remmert.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 1749.