Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2014 » Ausgabe Juli 2014

Raiser unterstützt Nachwuchs

Innovationspreis für Reibschweißen

Mit der Ausschreibung zum dritten „Raiser Innovationspreis für Reibschweißen“ macht sich die Klaus Raiser GmbH & Co. KG erneut auf die Suche nach klugen Köpfen mit effizienten Ideen und Strategien. Ziel des Wettbewerbs sind die Weiterentwicklung des Reibschweißverfahrens sowie die Förderung und Unterstützung von Forschungsprojekten weltweit.


Reibschweißen ist ein leicht reproduzierbares, hochqualitatives Pressschweißverfahren, bei dem zwei Fügeteile durch Reibung und Druck miteinander verbunden werden. Beim Rotationsreibschweißen zum Beispiel bewegt die Reibschweißmaschine beide Fügeteile aufeinander zu, wobei eines in hoher Geschwindigkeit um die eigene Achse rotiert. Durch die starken Reibungskräfte an der Kontaktfläche entsteht Hitze und zwischen den Fügeteilen bilden sich immer wieder örtlich begrenzte Brücken. Dabei kommt es zu einem intensiven Austausch der Materialien, deren Dichte sich immer weiter erhöht, bis beide Werkstücke nach dem Stopp der Drehbewegung fest miteinander verschweißt sind.

Das Verfahren bringt eine ganze Reihe wichtiger Vorteile. Dazu Elmar Raiser, Geschäftsführer der Klaus Raiser GmbH & Co. KG: „In seiner Einfachheit ist das Prinzip des Reibschweißens bisher ungeschlagen und dadurch gut reproduzierbar. Zudem lassen sich sehr viele unterschiedliche Materialien miteinander verschweißen – sogar Aluminium mit Stahl und Keramik mit Metall. Mit einer Taktzeit von nur wenigen Sekunden und einer hervorragenden Qualität der Schweißnaht ist die Methode zudem äußerst wirtschaftlich. Leider wird hier nur sehr wenig geforscht. Deshalb haben wir den Innovationspreis gestiftet. So wollen wir die technischen Entwicklungen auf diesem Gebiet fördern.“

Die Klaus Raiser GmbH & Co. KG hat sich von einem mittelständischen Handwerksbetrieb zu einem führenden Technologieunternehmen und Experten für das Reibschweißen entwickelt. Der Entschluss, den „raiser Innovationspreis für Reibschweißen“ zu stiften, entstand anlässlich des 40-jährigen Firmenbestehens. Seitdem wird der Innovationspreis – eine Trophäe, eine Urkunde und ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro – in einem regelmäßigen Turnus von zwei Jahren verliehen.

Fünf unabhängige Fachleute aus Forschung und Wirtschaft bilden die Jury. „Das Reibschweißen ist noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen. Unser Innovationspreis soll Fachleute aus aller Welt motivieren, die Reibschweißtechnik immer weiter zu entwickeln und bereits bestehende Fertigungsstrategien zu verbessern“, so Elmar Raiser.

Berücksichtigt werden Arbeiten, die sich mit sämtlichen Themen rund um das Reibschweißen befassen – auch prozessrelevante Steuerungs-, Regelungs- und Fertigungstechniken sowie Forschungsarbeiten. Der dritte „raiser Innovationspreis für Reibschweißen“ wird wie auch schon in den vergangenen Jahren im März 2015 im Rahmen der Tagung „Erfahrungsaustausch Reibschweißen“ an der SLV München verliehen.

Einsendeschluss für die Arbeiten ist der 31. Oktober 2014.

 

Mehr Informationen zu Raiser:

Kontakt  Herstellerinfo 
Raiser Engineering GmbH & Co. KG
Werk Hochdorf/Enz
Zeppelinring 6
71735 Eberdingen
Tel.: +49 7042 88105-0
Fax: +49 7042 88105-55
E-Mail: info@raiser.de
www.raiser.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1741.