Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2016 » Ausgabe Oktober 2016

SMC ermöglicht sanfte Vakuumregelung

Vakuum-Blasventil mit Drossel

Fragile oder sehr leichte Werkstücke wie optische Linsen, elektronische Komponenten oder Sensoren sind trotz hoher Taktzahlen in der Fertigung mit Vorsicht zu behandeln, um Beschädigungen zu vermeiden. Für den sanften Umgang mit solchen Bauteilen hat SMC Deutschland jetzt seine Ventilserie New SY um zwei Vakuum-Blasventile mit eingebauter Drossel erweitert.


Die beiden Modelle SY3AxR und SY5AxR sind in der Lage, beliebige Werkstücke anzusaugen, für festen Halt beim Transport zu sorgen und durch kontrollierten Abbau des Vakuums das Stückgut schonend und sicher in der gewünschten Position wieder freizugeben. Die neuen SY Vakuum-Blasventile mit Drossel gliedern sich nahtlos in die Baureihe der New SY-Elektromagnetventile von SMC ein, die sich vielfältig auf einer Mehrfachanschlussplatte kombinieren lassen. Anwender können so ihre Ventilinseln sehr flexibel und gezielt auf spezifischen Anforderungen zuschneiden.

Die neuen 2 x 2/2-Wege Vakuum-Blasventile verfügen über einen gemeinsamen Arbeitsausgang und sind in einem Gehäuse integriert. Der Durchfluss von Blasluft wird über eine manuell einstellbare Drossel im Arbeitsbereich von 0 bis 0,6 bar geregelt. Vakuumseitig sind die SY3AxR/SY5AxR Ventile für einen Bereich von -100 bis +0,7 kPa ausgelegt. Bei der Montage genießen Anwender maximale Flexibilität, bei der je nach Ausführung die Montage auf einer Standard-Kunststoff- oder -Aluanschlussplatte seitlich, oben oder unten möglich ist.

Mit einer Breite von 10 mm bzw. 15 mm sind die neuen SY3AxR/SY5AxR Ventile baugleich mit den Elektromagnetventilen der Serie New SY3000 und New SY5000. Das eröffnet die Freiheit, verschiedene Modelle anwendungsspezifisch zu kombinieren. Auf einer Ventilinsel sind die Baugrößen New SY 3000 und 5000 sowie die Baugrößen New SY5000 und 7000 miteinander kombinierbar. Letztere hat SMC erst kürzlich mit einer Baubreite von 18 mm vorgestellt.

Die Elektromagnetventile der Serie New SY7000 können auch größere Zylinder mit einem Kolbendurchmesser von bis zu 80 mm bei einer Geschwindigkeit von 300 mm/s steuern. Die Elektromagnetventile der Serie New SY sind kompakt gebaut und können hohe Durchflüsse regeln. Sie wurden für einen Einsatz bei Temperaturen von -10° bis +50° Celsius entwickelt.

Durch die neuen Vakuum-Blasventile mit Drossel wächst die Serie New SY3000/5000/7000 von SMC weiter und entwickelt sich immer mehr zur universellen Lösung für Ventilinseln. Sie eröffnet Anwendern aus dem Maschinenbau, der Getränke-, Verpackungs- und Automobilindustrie, dem Werkzeug-, Montage- und Sondermaschinenbau oder der Robotik viele Freiheiten, auf aktuelle und zukünftige Anforderungen flexibel reagieren zu können. Auf der SMC Homepage steht ein SY-Konfigurator bereit, der ein einfaches Zusammenstellen passender Ventilinseln ermöglicht.

 

Mehr Informationen zur SMC Pneumatik GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
SMC Pneumatik GmbH
Boschring 13-15
63329 Egelsbach
Tel.: +49 (0) 61 03 / 402 - 0
Fax: +49 (0) 61 03 / 402 - 139
E-Mail: info@smc.de
www.smc.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 1418.