Sie sind hier:

Jahrgang 2019

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017

Jahrgang 2016

Ausgabe Januar 2016

Ausgabe Februar 2016

Ausgabe März 2016

Ausgabe April 2016

Ausgabe Mai 2016

Ausgabe Juni 2016

Ausgabe Juli 2016

Ausgabe August 2016

Ausgabe September 2016

Ausgabe Oktober 2016

Ausgabe November 2016

Ausgabe Dezember 2016

Jahrgang 2015

Jahrgang 2014

Jahrgang 2013

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Anzeige


Seit drei Generationen setzt die HEDELIUS Maschinenfabrik Maßstäbe in der Zerspanung. Ideenreichtum, Kundennähe und kompromisslose Qualität sind das Erfolgsrezept des Unternehmens.






Interessante Artikel früherer Ausgaben






Anzeige


HURCO Companies Inc. entwickelt und fertigt interaktive Computersteuerungen, Software sowie computergestützte Werkzeugmaschinen und –komponenten für die kundenbezogene Einzel- und Kleinserienfertigung.






Nähere Infos zu...

Archi Crypt Behringer Blum Boschert Diebold Emuge Esta Euroimmun Evotech GF Machining Solutions Hedelius Horn Hurco Hydropneu Identsmart Index Klingelnberg Liebherr Mazak Mechoniks Raziol Rollon Sato Supfina SW Tox Vogt Ultrasonics Völkel Weiss Rundschleiftechnik Zecha






Anzeige


Die Klingelnberg Gruppe ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Kegelrad- und Stirnradbearbeitung, Präzisionsmesszentren für Verzahnungen und rotationssymmetrische Bauteile sowie in der Fertigung hochpräziser Komponenten für die Antriebstechnik im Kundenauftrag.






Die Welt des Kaufmanns






Anzeige


GF Machining Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von Maschinen, Automationslösungen und Serviceleistungen für den Formen- und Werkzeugbau sowie für die Fertigung von Präzisionsteilen.






Die VBA-Welt






Die 3D-Welt von Blender






Anzeige


Evo Tech Laser konstruiert und produziert in Deutschland modernste Laserbeschriftungsanlagen und Gravursysteme für die Beschriftung von Metallen und vielen anderen Laser-geeigneten Werkstoffen. In diesem Bereich ist das Unternehmen einer der innovativ führenden Hersteller.






Anzeige


Das Kerngeschäft der Paul Horn GmbH ist die Bearbeitung zwischen zwei Flanken – Schwerpunkt Einstechen – sowie von weiteren, hochtechnologischen Anwendungen, verbunden mit Kundennähe, hoher Produktqualität, Beratungskompetenz und Lieferbereitschaft.






Die Welt der Geometrie







Die Welt der Elektronik







Die bunte Welt






Anzeige


Supfina Grieshaber besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Superfinish-Bearbeitung mit Stein- und Bandwerkzeugen. In Verbindung mit dem Wissen über vor- und nachgelagerte Prozesse bietet das Unternehmen praxisorientierte Lösungen.






Die besondere Welt






Anzeige


Die Index-Gruppe zählt mit ihren Marken ›Index‹ und ›Traub‹ zu den weltweit führenden Herstellern von CNC-Drehmaschinen. Mit sechs Produktionsstandorten und fünf internationalen Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 80 Vertretungen ist die Esslinger Unternehmensgruppe weltweit vertreten.






Die Welt der Goodies


Additive Fertigung


Automation


Blechbearbeitung


CAD


Entsorgung


Gewindeherstellung


Handwerkzeuge


Kennzeichnen


Lasertechnik


Logistik


Maschinenbau


Messtechnik


Schleiftechnik


Schweißtechnik


Sicherheitstechnik


Spannmittel


Steuerungen


Tribologie


Wasserstrahltechnik


Zahnradfertigung


Sonstiges






Die Welt der Events






Anzeige


Die Dr. Erich TRETTER GmbH + Co. mit Sitz in Rechberghausen liefert seit über 45 Jahren Maschinenelemente für alle Bereiche des Sondermaschinenbaus. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Kugelgewindetriebe, Kugelrollen oder Toleranzhülsen.






Anzeige


ESTA ist einer der führenden Hersteller von Absaugtechnik. Mit Sitz im bayerischen Senden bei Neu-Ulm vertreibt das Familienunternehmen sein umfangreiches Entstauber- und Anlagensortiment mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit.






Die Welt der Gelegenheiten

Hier sind immer mal wieder besondere Kaufgelegenheiten zu finden. Reinschauen lohnt sich!







Die Welt aus Professorensicht

An dieser Stelle wird sich in unregelmäßigen Zeitabständen ein anonym bleibender Professor äußern. Er wird intime Einblicke in ein absurdes Lehrsystem geben, das sich als leistungsfeindlich und ungerecht outet.







Anzeige


Leistungsstarke Sägemaschinen zur Metallbearbeitung sind das Markenzeichen der weltweit tätigen Behringer GmbH. Die Produktpalette umfasst Band-, Kreis- und Bügelsägen sowie Automatisierungskomponenten aus dem hauseigenen Stahlbau.






Die Welt der Reisenden

Ob Urlaub, Messebesuch oder Reportage, es gibt viele Gründe, Hotels und Pensionen aufzusuchen. Gerade zur Messezeit sind viele Häuser jedoch total überteuert. Wir präsentieren günstige Geheimtipps.


Messe Düsseldorf und Köln



Messe Frankfurt



Messe Hannover



Messe Koblenz



Messe Leipzig



Messe München



Messe Nürnberg



Messe Pforzheim



Messe Stuttgart







Die Welt von Geogebra






Interessante Links aus aller Welt

Energiewende: Ein Großexperiment mit unsicherem Ausgang
Grüne: Ahnungslose und Inkompetente im Bundestag
Kachelmann: Über 90 Prozent aller Geschichten über Wetter und Klima sind falsch oder erfunden
EZB-Staatsanleihenkauf: Deutschland trägt das Risiko
Wahlmanipulation: Wahlhelfer in Brandenburg schlägt Stimmen den Grünen zu
SPD: Die Partei, die den Reichtum missversteht
Steuergeldverschleuderung: Kosten für Personal und Verwaltung steigen im Bund um 40 Prozent
Sensation: Spanisches „Stonehenge“ freigelegt
Naturgewalt: Vulkan verstärkte spätantike Klimakrise
Lebensfreundlich?: Erdähnlicher Planet um nahen Zwergstern entdeckt
Methan: Interessante Beobachtung auf dem Mars
Qutrits: Erstmals dreidimensionale Quantenzustände teleportiert
Interessant: So könnten außerirdische Astronomen unsere Erde sehen
Newgrange: 40 bislang unbekannte Monumente entdeckt
Patentiert: US-Wissenschaftler entwickeln sensationellen Raketenantrieb
Flächenverbrauchsschweinchen: Ein Unwort aus dem Mund einer Institutschefin
Empörend: Rotes Kreuz sendet Bluspender-Daten an Facebook
Völkermord: Das Ende des Christentums im Nahen Osten
Nullzinsen: Der Weg in die Knechtschaft
Kunsttreibstoff: Kerosin aus Sonne, Wasser und CO2
Ernüchterung: Der Wald hat Probleme, weil die Temperatur nicht steigt
Beweislos: Klimaalarmist scheitert vor Gericht
Wickert: ›Deutschland, Deutschland über alles‹ bedeutet, dass man Deutschland über alles liebt
Fachstimme: Polnischer Historiker hält die Forderungen Warschaus nach deutschen Reparationszahlungen für juristisch unbegründet
Energiewende: Die Berufung aufs Gemeinwohl ist gezinkt
Big Business: Multi-Konzerne nutzen den Klimawandel als ideologische Waffe für Superprofite
Meucheln: Die Ausrottung von Vögeln im Namen des Klimaschutzes
Spiegel online: Beim Faken erwischt?
Windräder: Wo diese stehen, trocknen die Böden aus und nehmen Tornados zu (sehr lesenswert!)
Klimakampf: Kinder werden mussbraucht
Buchempfehlung: „Factfulness“ des Schweden Hans Rosling
Wissen: Der CO2-Kreislauf
Grüne: Von Technik wenig Ahnung
Sonnenaktivität: Chinesische Wissenschaftler warnen vor globaler Abkühlung








Fortbildung 2016

Die Isgatec Akademie bietet wieder jede Menge interessante Seminare an.


Klebetechnik & Flüssigdichtsysteme

Flüssig aufgetragene Dichtungen – Chancen und Risiken
20.09.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Die Seminarteilnehmer werden mit der Fachterminologie vertraut gemacht. Sie lernen herstellerneutral die geeigneten Dichtungsmaterialien sowie Konstruktionsgrundlagen kennen und werden praxisnah über die möglichen Verarbeitungsprozesse, Maschinen- und Anlagenprozesse sowie Produkt- und Prozessalternativen informiert. Einkäufer und VertriebsmitarbeiterInnen kennen die Möglichkeiten und Grenzen und können bei Geschäftskontakten kompetent argumentieren. Konstrukteure und Entwickler können Bauteile rechtzeitig auf eine solche Lösung hin auslegen. Der Inhalt wird anhand von praktischen Anwendungen der Automobil-, der Elektro-, Elektronikindustrie, der Hausgeräte- und Medizintechnik vermittelt.

Kleben & Dichten: Grundlagen, Einsatzbereiche und Anwendungsgrenzen von am Bauteil härtenden Kleb- und Dichtsystemen
21.09.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Den Seminarteilnehmern werden praxisnah anhand von vielen Beispielen grundlegende Fachbegriffe näher gebracht. Die Teilnehmer lernen Vielfalt und Eigenschaften der unterschiedlichen Kleb- und Dichtungswerkstoffe kennen und sollen in der Lage sein, geeignete Materialien auszuwählen. Neben den Verarbeitungstechniken, werden die Teilnehmer insbesondere über Grenzen und sinnvolle Einsatzbereiche informiert. Teilnehmerkreis: Mitarbeiter aus Konstruktion, Entwicklung, Fertigungsplanung, Einkauf, Qualitätswesen und Vertrieb.

Dosiersysteme für 1K- und 2K-Kleb- und Dichtstoffe
22.09.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Die Seminarteilnehmer werden mit den modernen Applikationstechniken für Kleb- und Dichtstoffe vertraut gemacht. Besondere Schwerpunkte liegen auf der Prozesssicherheit und Taktzeitoptimierung. Der Seminarinhalt wird anhand von Beispielen aus der Automobil-, Elektroindustrie und Medizintechnik veranschaulicht. Teilnehmerkreis: Mitarbeiter aus Fertigungsplanung, Konstruktion und Entwicklung, dem Qualitätswesen sowie Vertrieb.

Modellierung und Berechnung von Klebeverbindungen
27.09.2016, Mannheim
Ziel des Seminares
: Das Seminar zeigt Berechnungsmöglichkeiten auf und stellt die entscheidenden Faktoren zur erfolgreichen Simulation und Berechnung von Klebeverbindungen in den Mittelpunkt. Anhand von Simulationsbeispielen wird das dargestellte Wissen angewendet und vertieft. Teilnehmerkreis: Konstruktions- und Berechnungsingenieure, die ihr Wissen im Bereich Modellierung und Berechnung von Klebeverbindungen vertiefen wollen. Projektleiter, die Modellierungen und Berechnungen in Auftrag geben und einen tieferen Einblick in die Thematik der Berechnung und Ergebnisinterpretation suchen. Beratende Ingenieure und Techniker zu deren täglicher Arbeit das Berechnen und Auslegen von Bauteilen gehört. Hauptbranchen: Automotive, Elektronik

Konstruktion & Entwicklung

Tribologie/Kunststoffschmierung – Konstruktionsrichtlinien und die richtige Schmierstoffauswahl
15.03.2016, Mannheim
22.11.2016, Mannheim
Ziel des Seminares
: Die Teilnehmer lernen die Besonderheiten der Kunststoffschmierung kennen. Sie erhalten Informationen über das tribologische Verhalten verschiedener Schmierungsarten. Es werden die wichtigsten Prüfanordnungen vorgestellt, mit denen sowohl das tribologische Verhalten als auch die Wechselwirkung zwischen Schmierstoff und Kunststoff gemessen werden kann. An Hand von Schadensbildern werden typische Konstruktionsfehler aufgezeigt. Die Teilnehmer erhalten weiterhin Informationen zu den Themenbereichen Aussagen der Produktinformationen der Hersteller, Produktauswahl und Qualität der Kunststoffschmierung. Teilnehmerkreis: Konstrukteure und Entwickler der verschiedenen Industriebereiche, Mitarbeiter der Kundenreklamation, technische Einkäufer für Schmierstoffe und Kunststoffe, Mitarbeiter der Qualitätssicherung.

Technische Zeichnungen nach aktuellen Normen erstellen Teil 1
07.06.-08.06.2016, Mannheim
22.11.-23.11.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Die Teilnehmer sollen in der Lage sein, technische Zeichnungen nach aktuellen Normen zu erstellen und auf ihre Vollständigkeit prüfen zu können. Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern das Verständnis für die einzelnen ISO-, DIN- und ASME Y14.5- Normen zu geben. Sie werden darüber informiert, wie Zeichnungen nach den aktuellen Normen richtig aufgebaut und funktionsgerecht beschrieben werden, damit danach wirtschaftlich gefertigt und geprüft werden kann. Ihnen wird vermittelt: - wie Informationen in der Zeichnung richtig dargestellt werden, - welchen Einfluss die Tolerierungsgrundsätze auf die Prüfung der Teile haben, - wie sich die Form- und Lageangaben auf die Funktion der Teile auswirken, - was bei den Oberflächenangaben berücksichtigt werden muss. Teilnehmerkreis: Das Seminar richtet sich an Konstrukteure, Ingenieure, Technische Zeichner, Techniker, Fertigungsplaner sowie Qualitätssicherer, die Zeichnungen erstellen, lesen oder Teile prüfung und/oder interpretieren. Aufbauseminar für Teilnehmer des Einführungsseminars "Lesen und interpretieren von technischen Zeichnungen".

Technische Zeichnungen nach aktuellen Normen der geometrischen Produktspezifikation erstellen Teil 2
09.06.2016, Mannheim
24.11.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Diese Veranstaltung dient dazu, den Teilnehmern die Änderungen nahezubrigen und Themen aus Teil 1 zu vertiefen. Teilnehmerkreis: Aufbauseminar für die Teilnehmer des Seminars "Techniche Zeichnungen nach aktuellen Normen erstellen - Teil 1".

Praxisorientiertes Lesen und Interpretieren von technischen Zeichnungen
10.06.2016, Mannheim
20.10.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Das Seminar schafft einen Einstieg in die Sprache der Zeichnungserstellung, damit Sie in der Lage sind, einfache Bauteile zu zeichnen, die Zeichnungen zu lesen und diese zu interpretieren. Es werden Grundkenntnisse behandelt, die für einfache Bauteilzeichnungen notwendig sind. In dem Aufbauseminar "Technische Zeichnungen nach aktuellen Normen erstellen" (Teil 1 und 2) können Sie Ihre Kenntnisse weiter vertiefen, damit Sie in der Lage sind, Zeichnungen richtig zu definieren und Interpretationsspielräume einzudämmen. Die Teilnehmer können eigene technische Zeichnungen als elektronische Datei (PDF) mitbringen und mit dem Referenten besprechen.

Simulation und Berechnung von Dichtungen – in Theorie und Praxis
16.03.2016, Mannheim
26.10.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Das Seminar stellt das Kennenlernen der entscheidenden Faktoren zur erfolgreichen Simulation und Berechnung von Dichtungen in den Mittelpunkt. Darüber hinaus werden mögliche Schadensursachen an Dichtungen vorgestellt. Anhand von Beispielen werden Erkenntnisse vermittelt und erworbenes Wissen angewandt. Teilnehmerkreis: Konstruktions- und Berechnungsingenieure, die ihr Wissen im Bereich Simulation und Berechnung von Dichtungen vertiefen möchten. Projektleiter, die Simulationen in Auftrag geben und einen tieferen Einblick in die Thematik der Berechnung und Ergebnisinterpretation erreichen möchten. Beratende Ingenieure und Techniker zu deren täglicher Arbeit das Berechnen von Dichtungen gehört.

Dichtungsausfall, was nun? Ursachen und Analysen von Dichtungsausfällen
05.04.2016, Mannheim
15.11.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Ziel des Seminars ist es, die Ausfallursachen unter Einbeziehung aller hierzu möglichen Parameter zu analysieren und geeigneten Maßnahmen zur Behebung von Fehlern zu besprechen. Die Analyse soll deshalb zu konkreten Verbesserungsmaßnahmen und zum frühzeitigen Erkennen von Problemfeldern sowohl bei den Dichtungen als auch anderen wichtigen Prozesspartnern führen. Die Seminarteilnehmer können Beispiele von ausgefallen Dichtungen aus ihrer Praxis mitbringen und zur Diskussion stellen.

Qualitätsmanagement & Recht

Methoden der Dichtheitsprüfung, Theorie und Praxis der Prüfgaslecksuche
Deutsch 21.04.2016, Mannheim
Deutsch 10.11.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Die Teilnehmer erlangen einen fundierten Einblick in physikalische Grundlagen der Dichtheitsprüfung. Die Methoden der Dichtheitsprüfung nach DIN EN 1779 werden im Detail dargestellt. Für die normgerechten Prüfmethoden von Dichtheitsprüfung und Lecksuche werden Praxisbeispiele aus der Automobilindustrie, dem Maschinen-, Anlagen- und Apparatebau und der Mess- und Analysentechnik präsentiert. Teilnehmerkreis: Das Seminar richtet sich an Verantwortliche im Bereich des Qualitätsmanagements, der Produktionsplanung und Fertigung, Vertrieb und Konstruktion.

Methods of leak testing, theory and practice of test gas leak detection
Englisch 21.04.2016, Mannheim
Englisch 10.11.2016, Mannheim
Target of the Seminar:
Participants will gain a profound insight into the physical basis of the leak test. The methods of leak test in accordance with DIN EN 1779 are presented in detail. For the standardized test methods of leak testing and leak detection practice examples from the automotive industry, machinery, plant and equipment and the measurement and analysis techniques are presented.

Strategisches Marketing
23.03.2016, Mannheim
14.11.2016, Mannheim
Ziel des Seminars: Individuell angepasste Wachstumsstrategien ermöglichen die Schwerpunkte richtig zu setzen. Je nach der aktuellen Marktposition und den vorhandenen Ressourcen können die Maßnahmen entweder/oder auf eine hohe Markturchdringung mit Marktanteilszielen >50% ausgerichtet werden, oder auch auf alternative Markt- bzw. Produktentwicklungsziele.

Vertragliche Gestaltung und Überprüfung von Qualitätssicherungsvereinbarungen
11.04.2016, Mannheim
28.09.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Das Seminar vermittelt Ihnend die Grundlagen für typische und praxisgerechte Vertragsklauseln in Qualitätssicherungsvereinbarungen. Zudem werden Ihnen die rechtlichen und tatsächlichen Konsequenzen von Qualitätssicherungsverinbarungen aufgezeigt. Hierzu werden Ihnen viele praktische Beispiele sowie eine Übersicht der wichtigsten Rechtsprechung gegeben.

Vertrags- und Reklamationsmanagement zur Reduzierung von Produkthaftungsrisiken
20.04.2016, Mannheim

25.10.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Das Seminar vermittelt Ihnend die Grundlagen für typische und praxisgerechte Vertragsklauseln in Qualitätssicherungsvereinbarungen. Zudem werden Ihnen die rechtlichen und tatsächlichen Konsequenzen von Qualitätssicherungsverinbarungen aufgezeigt. Hierzu werden Ihnen viele praktische Beispiele sowie eine Übersicht der wichtigsten Rechtsprechung gegeben.

Statische und Dynamische Dichtssysteme

Gleitringdichtungen und Wellenlippendichtungen - Technik, Werkstoffe und Anwendungen
11.05.2016, Mannheim
09.11..2016, Mannheim
Ziel des Seminars
: Den Teilnehmern werden Leistungsmerkmale verschiedener Dichtungen und Dichtungssysteme umfangreich aber praxisnah an Beispielen vermittelt. Es werden Kenntnisse über die Funktion und Wirkprinzipien erlangt und wertvolle Hinweise über Besonderheiten verschiedener Anwendungen sowie die Auslegung und den Betrieb von Dichtungen gegeben. Neben theoretischem Wissen werden Details praxisnah an Beispielen erklärt. Teilnehmerkreis: Das Seminar richtet sich an Konstrukteure und Entwickler sowie Instandhalter und Betreiber, die einen Einblick über die vielfältigen technischen Möglichkeiten erhalten wollen.

Wellenabdichtungen mit Radial- und Axialwellenabdichtungen
06.04.2016, Mannheim
16.11.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Ziel des Seminars ist es, Kenntnisse zu vermitteln, die den Anwender von Rotationsdichtungen in die Lage versetzen, entsprechend den konkreten Anforderungen an die Dichtstelle, wie Gleitgeschwindigkeit, Druck, Temperatur, Medien usw. die bestmögliche Abdichtungsvariante zu bestimmen. Dazu ist es wichtig sich mit der Funktionsweise, den Dichtungstypen und der Bauteilgestaltung auseinander zu setzen. Teilnehmerkreis: Das Seminar ist gedacht für Ingenieure und Techniker in der Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Montage von Maschinen, Motoren und Getrieben, die eine Abdichtung rotierender Wellen, Achsen, Drehdurchführungen u.a. erfordern sowie die Betreiber solcher Anlagen.

Hydraulikdichtungen – Kriterien für die sichere Abdichtung
07.04.2016, Mannheim
17.11.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer mit den verschiedenen Möglichkeiten der Auswahl und Systemgestaltung von Hydraulikdichtungen vertraut zu machen. Durch das Seminar erweitern Sie Ihre Kompetenz im Bereich Anwendung, Werkstoffe und Funktion von Hydraulikdichtungen. Die Kenntnisse über die richtige Auswahl der Bauelemente, Systeme oder Werkstoffe für statische und translatorische Bewegungen werden vertieft und anhand von Problemlösungen besprochen. Teilnehmerkreis: Das Seminar wendet sich an Ingenieure und Techniker in der Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von fluidtechnischen Komponenten in der Mobilhydraulik, Stationärhydraulik, dem Maschinenbau und Betreiber solcher Anlagen.

Werkstoffe & Verarbeitung

Reinigung und Oberflächenveredelung für industriell genutzte Elastomere
21.04.2016, Mannheim
08.12.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Möglichkeiten zur Reinigung und/oder der Veredelung von Elastomeroberflächen durch Behandlung oder Beschichtung, die aktuell angewendeten Prozesse und Materialien sowie deren Vor- und Nachteile. Sie können im Anschluss die zur Lösung von reibungsbedingten Problemstellungen geeigneten Veredelungsarten definieren und die Ausführung beurteilen. Teilnehmerkreis: Das Seminar richtet sich an Anwendungsberater, Vertriebsingenieure, Konstrukteure, Produktions- und Qualitätsmitarbeiter, die Einblicke in Reinigungs- und Beschichtungstechniken und -werkstoffe erhalten wollen.

Konstruieren mit Fluorpolymeren
12.04.2016, Mannheim
22.11.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Den Teilnehmern werden die Fluorpolymerwerkstoffe und ihre Vielseitigkeit umfangreich und praxisnah an Beispielen vermittelt. Es werden Kenntnisse über die Werkstoffeigenschaften und die Konstruktionskriterien erlangt und wertvolle Hinweise über Besonderheiten der Anwendung und die Auslegung von Dichtungen gegeben und seine Vielseitigkeit vermittelt.

Designing with Fluoropolymers
13.04.2016, Mannheim
23.11.2016, Mannheim
Target of the seminar:
The participants learn a lot about the fluorine polymer materials and their versatility in a broad variety of applications supported by the involvement of case studies. The obtained knowledge includes the material properties and the design criterias and provided valuable information on specific features of Fluoropolymers in versatile applications. Dynamic and static seals are a major focus, but the content of the seminar by far is not limited to this.

TPE – Thermoplastische Elastomere: innovative Werkstoffe formen die Zukunft
14.04.2016, Mannheim
06.12.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Die Teilnehmer sollen in der Lage sein, Entscheidungskriterien zu definieren, die zu einer sachgerechten Auswahl von thermoplastischen Elastomeren, insbesondere im Vergleich zu Elastomeren führen. Sie erfahren, welche unterschiedlichen Produktions- und Weiterver-
arbeitungsverfahren derzeit genutzt werden und erhalten Impulse für konstruktive Auslegungen erhalten. Teilnehmerkreis: Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter, die thermoplastische Elastomerteile ein- oder verkaufen und Konstrukteure, die einen ersten Überblick über die Werkstoffe und Produktionsverfahren und ihre Grenzen erhalten wollen sowie an Verarbeiter von Thermoplastischen Elastomeren.

Silikon – ein Werkstoff fast ohne Grenzen; Eigenschaften, Verarbeitungsformen, Techniken und Anwendungsbereiche
26.04.2016, Mannheim
15.11.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Das Seminar bietet den Teilnehmern einen Überblick über die Möglichkeiten, aber auch Grenzen dieses Werkstoffes. Die Teilnehmer sollen in der Lage sein, Entscheidungskriterien zu definieren, die zu einer sachgerechten Auswahl von Silikonarten führen. Sie erfahren, welche unterschiedlichen Produktions- und Weiterverarbeitungsverfahren derzeit genutzt werden und erhalten Impulse für konstruktive Auslegungen. Teilnehmerkreis: Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter, die Silikone ein- oder verkaufen und Konstrukteure, die einen Überblick über die Werkstoffe und Produktionsverfahren und ihre Grenzen erhalten wollen.

Geschäumte Elastomere und Schaumkunststoffe
07.12.2016, Mannheims
Ziel des Seminars:
Die Seminarteilnehmer erhalten einen Überblick über die Anwendungsfelder Dichten, Dämmen und Dämpfen mit geschäumten Werkstoffen. Sie lernen die spezifischen Produkteigenschaften der verwendeten Materialien kennen und sind in der Lage, den für die Anwendung optimal geeigneten Werkstoff auszuwählen. Daneben lernen Sie die Be- und Verarbeitungsmöglichkeiten von geschäumten Werkstoffen kennen. Teilnehmerkreis: Das Seminar richtet sich an Konstrukteure und Entwickler, die einen Einblick in die Möglichkeiten dieser Werkstoffgruppe und ihre Grenzen erhalten wollen und Mitarbeiter in Einkauf und Verkauf.

Entscheidungskriterien für Elastomerwerksteoffe und Produktionsverfahren
17.03.2016, Mannheim
27.10.2016, Mannheim
Ziel des Seminares:
Die Teilnehmer sollen in der Lage sein, Entscheidungskriterien zu definieren, die zu einer sachgerechten Auswahl von elastomeren Werkstoffen führen. Sie erfahren, welche unterschiedlichen Produktions- und Weiterverarbeitungsverfahren derzeit genutzt werden und erhalten Impulse für konstruktive Auslegungen. Teilnehmerkreis: Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter, die Elastomerteile ein- oder verkaufen und Konstrukteure, die einen Überblick über die Werkstoffe und Produktionsverfahren und ihre Grenzen erhalten wollen.

Anwendungsmöglichkeiten von PECVD (Plasmaunterstützte chemische Gasphasenabscheidung) in der Dichtungstechnik
25.10.2016, Mannheim
Ziel des Seminares:
Nach der theoretischen Einführung in die Plasmatechnologie werden den Teilnehmern die industriellen Nutzungsmöglichkeiten der Plasmatechnologie aufgezeigt. Durch praktische Versuche an einer Niederdruckplasmaanlage wird ein Gespür für die Möglichkeiten und die Effekte dieser Technologie vermittelt. Eine abschließende Diskussion und Fragerunde soll sicherstellen, dass eine spätere, sinnvolle Beurteilung des Einsatzes von Plasmatechnologie zur Oberflächenbehandlung gewährleistet ist.
Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, selbst mitgebrachte Bauteile direkt in Plasmaprozessen zu testen.

Hybridbauteile - Mediendichte Verbünde und deren Dichtheitsprüfung
19.04.2016, Mannheim
07.12.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Die Teilnehmer werden innerhalb des Seminars für die Realisierung mediendichter Verbünde durch das Umspritzen von Einlegeteilen sensibilisiert. In diesem Zusammenhang werden Möglichkeiten aufgezeigt, den mediendichten Verbund durch eine gezielte Wahl der Konstruktion, Werkstoffe und zusätzliche Arbeitsschritte (Vergießen, Einsatz von Haftvermittlern etc.) positiv zu beeinflussen. Neben diesen Punkten wird aber auch die Prüfung entsprechender Bauteile und der Zusammenhang zwischen IP und Leckrate diskutiert. Teilnehmerkreis: Das Seminar richtet sich an Konstrukteure, Entwickler und Personen, die einen Einstieg in die Dichtigkeitsprüfung von kunststoffumspritzten Bauteilen erhalten möchten.

Polyurethan – ein vielseitiger Werkstoff und seine dichtungstechnologische Anwendung
27.04.2016, Mannheim
06.12.2016, Mannheim
Ziel des Seminars:
Den Teilnehmern werden der Werkstoff und seine Vielseitigkeit umfangreich aber praxisnah an Beispielen vermittelt. Es werden Kenntnisse über die Herstellung und Verarbeitung erlangt und wertvolle Hinweise über Besonderheiten der Anwendung und die Auslegung von Dichtungen gegeben. Teilnehmerkreis: Das Seminar richtet sich an Konstrukteure und Entwickler, die einen Einblick über die Möglichkeiten dieses Werkstoffs und seine Grenzen erhalten wollen sowie an Mitarbeiter in Einkauf und Verkauf.

 

Mehr Informationen:

Kontakt  Herstellerinfo 
ISGATEC Akademie
Stefanie Wüst
Am Exerzierplatz 1A
68167 Mannheim
Tel.: 0049 (0)621 / 717 68 88-2
Fax: 0049 (0)621 / 717 68 88-8
E-Mail: swuest@isgatec.com
www.isgatec.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1038.