Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe April 2012

Neuer Industrierechner von Ferrocontrol

Flexibel und universell einsetzbar

Der FIPC 16.x von Ferrocontrol ist ein robuster und schneller Industrie-PC für den Schaltschrankeinbau. Der resistive Touch-Screen und eine hohe Konnektivität machen ihn universell einsetzbar für Visualisierungs- und Bedienungsanwendungen im rauen Industrieumfeld.


Ferrocontrol hat einen neuen Industrie-PC auf den Markt gebracht, der das bewährte Vorgängermodell FIPC 7.x ablöst. Je nach Anforderungen lässt sich die Performance skalieren: Als Prozessor ist entweder ein Intel Core2Duo mit 2,16 GHz oder ein Intel Celeron M mit 1,86 GHz verbaut. Das Standard-Modell hat 2048 MB Arbeitsspeicher, ein Ausbau bis max. 3 GB ist möglich. Als Speichermedien steht standardmäßig eine SATA-Festplatte (160 GB) zur Verfügung. CompactFlash-Karten oder SSD sind als weitere Speicher-Optionen interessant für einen wartungsfreien Betrieb.

Das Gerät verfügt über ein TFT-Farbdisplay mit resistivem Touch-Screen (mit hochgenauer Five-Wire-Technologie) und hat eine Auflösung von 1024*768 Pixel. Es werden Varianten mit 10,4‘‘, 12,1‘‘ und 15‘‘ Bildschirmdiagonale angeboten.

Das Betriebssystem ist vorinstalliert. Zur Auswahl stehen standardmäßig: Windows Embedded Standard 7, Windows XP Embedded oder Linux. Kunden habe damit eine gute Basis, um ihre Visualisierungen und Bedienanwendungen oder SCADA-Applikation zu implementieren.

Die hohe Konnektivität macht die Geräte äußerst flexibel und universell einsetzbar: 6 x USB 2.0 (2 davon frontseitig), 2 x serielle RS232, 1 x Firewire (IEEE 1394) und 3 x Ethernet 10/100/1000 MBit.

Der FIPC 16.x im robusten Stahlblechgehäuse ist für den Einbau in Schaltschränken ausgelegt. Dank der kompakten Bauform benötigt der IPC nur wenig Platz. Und mit einer Bauraumtiefe 86 mm findet er sogar in den meisten Pultgehäusen leicht ein Zuhause.

 

Mehr Informationen zu Ferrocontrol:

Kontakt  Herstellerinfo 
Ferrocontrol Steuerungssysteme GmbH & Co. KG
Bodelschwinghstraße 20
32049 Herford
Tel.: +49 5221 966-0
Fax: +49 5221 66347
E-Mail: info@ferrocontrol.de
www.ferrocontrol.eckelmann.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1614.