Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Juni 2012

Nachhaltigkeitsaspekte im Laser-Sinter-Prozess

EOS setzt auf Qualitätssicherung

EOS, weltweit führender Hersteller von Laser-Sinter Systemen, besitzt ein breites Spektrum an innovativen und integrierten e-Manufacturing-Lösungen, die den Anforderungen an Qualitätssicherungsprozesse, insbesondere für eine nachhaltige Bauteilefertigung, gerecht werden.


Das Laser Power Monitoring (LPM) ist eine online Überwachung der Laserleistung während des Bauprozesses die sicherstellt, dass die vorgegebenen Werte eingehalten werden. Die Ergebnisse werden über das EOSTATE 1.2 Quality Assurance-Modul berichtet. Zur Vervollständigung des Leistungspaketes bietet EOS einen Primes Pocket-Monitor an, mit dem eine schnelle und einfache Messung der Laserleistung vor und nach einem Baujob vorgenommen werden kann.

Die dafür entwickelte lasergesinterte Halterung besteht aus dem EOS-Kunststoff ›PA 2200‹ und lässt sich, zusammen mit den Pocket-Monitor, schnell und einfach auf der Bauplattform positionieren. Darüber hinaus ermöglicht ein neues Element des IPCM-M, das EOSINT M 280 Comfort Powder-Modul, eine sichere Handhabung des Pulvers in der geschlossenen Prozesskammer, sodass das Risiko des Kontakts mit dem Pulver erheblich reduziert werden kann.

Das Integrated Process Chain Management (IPCM) für Kunststoffanwendungen wird weiterentwickelt, um die Pulverhandhabung für Serienanwendungen zu optimieren und eine bessere Rückverfolgbarkeit und Qualität im Arbeitsablauf des Pulverhandlings sicherzustellen. Dieses neue, flexible und modulare IPCM-Konzept ist eine skalierbare Lösung, die sich in Fertigungsumgebungen integrieren lässt. Dabei kommt dem Qualitätsmanagementprozess, einschließlich der Pulverqualität, Rückverfolgbarkeit von Materialien, der Lagerung von Pulverchargen et cetera eine wichtige Bedeutung zu. EOS arbeitet dabei eng mit ausgewählten Kunden zusammen und bezieht deren Wünsche und Vorschläge bei der weiteren Entwicklung dieses Konzepts mit ein.

PrimePart PLUS ist ein vielseitig einsetzbares, transluzentes Polyamidpolymer. Die voll funktionsfähigen Kunststoffteile, die daraus hergestellt werden, sind von höchster Qualität und verfügen über hervorragende mechanische Eigenschaften. Dank der optimierten Auffrischrate von etwa 30 Prozent Neupulver - im Vergleich zu 50 Prozent für konventionelle Polyamidpolymere - reduziert sich der Materialverbrauch erheblich. Dies führt zu deutlich geringeren Kosten pro Bauteil, es fällt fast nur noch halb so viel Altpulver an als bisher und der Produktionsprozess wird insgesamt effizienter. PrimePart PLUS setzt neue Maßstäbe im Bereich e-Manufacturing.

 

Mehr Informationen zur EOS GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
EOS GmbH
Robert-Stirling-Ring 1
82152 Krailling / München
Tel. +49 89 893 36-0
Fax +49 89 893 36-285
E-Mail info@eos.info
www.eos.info
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 1755.