Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2015 » Ausgabe Juli 2015

Datenlogger für einfaches Monitoring

Zuverlässige Aufzeichnung großer Datenmengen

Der neue Stand-Alone-Datenlogger BOX NZ2DL von Mitsubishi Electric ermöglicht eine umfassende Datenaufzeichnung bei gleichzeitig besonders einfachem Set-up. Mit dem NZ2DL ist ein PC speziell für die Datenerfassung nicht mehr nötig. Der BOX Datenlogger lässt sich problemlos während des Betriebs in ein bestehendes System installieren. Nach einfachen Ersteinstellungen beginnt das Gerät mit der Aufzeichnung der Systemdaten und speichert diese auf einer CompactFlash-Speicherkarte (CF-Speicherkarte).


Der BOX NZ2DL stellt die zuverlässige Aufzeichnung großer Datenmengen sicher, wie sie typischerweise in Produktionsprozessen anfallen. Über eine Ethernet- oder RS232-Schnittstelle kann der Datenlogger Informationen von SPSen erfassen und auf bis zu 64 SPS CPUs zugreifen. Dazu unterstützt das Gerät die gleichzeitige Erfassung von Daten unterschiedlicher Steuerungsmodelle und -marken. Daten können auf der CF-Karte mit einer maximalen Speicherkapazität von acht Gigabyte in binärem, CSV- oder Excel-Format gespeichert werden. Bei einem Kartenaustausch werden Daten vorübergehend im internen Speicher des BOX Datenloggers gesichert, wodurch lückenloses Monitoring sichergestellt ist. Zur langfristigen Speicherung lassen sich die Daten vom Datenlogger auf einen FTP-Server übertragen.

Mithilfe eines Konfigurations-Tools können Anwender problemlos Protokollierungseinstellungen spezifizieren und Berichtsvorlagen inklusive Graphen und Formeln anlegen. So lässt sich beispielsweise ein täglicher Bericht automatisch zu einer bestimmten Uhrzeit erstellen. Zusätzlich ermöglicht die Mitsubishi Electric GX LogViewer Software die einfache Anzeige und Analyse von maschinenrelevanten Informationen in Echtzeit. Mit Anbindung an einen Emailserver lassen sich automatische, ereignisgesteuerte Benachrichtigungen erstellen sowie gegebenenfalls gespeicherte Daten übertragen. Sofern erforderlich, lässt sich die Zeiteinstellung der Datenerfassung mit der eines SNTP-Servers zeitsynchronisieren.

Der BOX NZ2DL kann maximal 16.384 Datensätze in einem Datenerfassungsintervall von bis zu 100 Millisekunden aufzeichnen. Dabei unterstützt das Gerät unter anderem die automatische, Trigger- sowie ereignisgesteuerte Datenaufzeichnung. Eine 7-Segment LED-Anzeige ermöglicht die deutliche Darstellung von Betriebsart, Fehlercodes und restlicher Speicherkapazität der CF-Karte. Die optionale unterbrechungsfreie Stromversorgung (Uninterruptible Power Supply, UPS) gewährleistet die fortlaufende Datenaufzeichnung auch bei unvorhergesehenem Stromausfall.

Der BOX Datenlogger eignet sich beispielsweise für den Einsatz in der Verpackungs-, Automobil- und Logistikindustrie oder in medizinischen Anwendungen. Die DIN-Schienenmontage erlaubt die einfache Installation in Schaltschränken. In Verpackungsapplikationen etwa ermöglicht das Gerät die effiziente Überwachung der Anlagenleistung und die Erfassung von Informationen zur Produktqualität. Mit benutzerdefinierten Berichten lassen sich zum Beispiel Angaben zur Anlagenleistung effizient innerhalb einer Organisation teilen. Auf Basis eines gezielten Monitorings können letztlich sinnvolle Geschäftsentscheidungen getroffen werden.

„Man kann nicht managen, was sich nicht messen lässt. Diese Aussage ist mittlerweile fast zu einer Redensart geworden“, sagt Greg Hookings, Product Marketing Manager bei Mitsubishi Electric Europe B.V. „Unternehmen aller Branchen zielen darauf ab, ihre Gesamtanlageneffektivität und Rückverfolgbarkeit zu verbessern, den Energieverbrauch zu reduzieren und Leistungskennzahlen zu analysieren. Produktions- und Maschinendaten spielen dabei eine zentrale Rolle. Der BOX Datenlogger bietet eine einfache, effiziente Möglichkeit, diese Daten zu sammeln, ohne dass ein zusätzlicher PC nötig wäre.”

 

Mehr Informationen zu Mitsubishi Electric Europe:

Kontakt  Herstellerinfo 
Mitsubishi Electric Europe
Gothaer Straße 8
40880 Ratingen
Tel.: 02102 486612-0
Fax 02102 48670-90
E-Mail: edm.sales@meg.mee.com
www.mitsubishi-edm.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1427.